Arbeitsmarkt

Beiträge zum Thema Arbeitsmarkt

Politik

Arbeitsmarktsituation in der Region
Fachkräfte für die Zukunft des Kreises Unna

Kreis Unna. Fachkräfte sind gesucht. Auch im Kreis Unna werden immer mehr offene Stellen gemeldet – diese sind aber immer schwieriger zu besetzen. Das Problem ist: Es fehlen die Fachkräfte. Zu diesem Thema hatte Rainer Goepfert, Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, in dieser Woche die Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen und Martin Wiggermann, Vorsitzender des Kreisausschusses für Arbeitsmarkt und Wirtschaftsförderung, eingeladen. Die AWO engagiert sich seit Jahren gemeinsam mit den...

  • Kamen
  • 03.07.20
Wirtschaft
Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm, Thomas Helm (m), AWO Geschäftsführer Rainer Goepfert (l.) und Thorsten Schmitz, Geschäftsführer der Bildung+Lernen gGmbH (r.) tauschten sich in Kamen über die aktuelle Arbeitsmarktsituation im Kreis Unna und Hamm aus. Dabei standen die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Mittelpunkt. Foto: Stefan Kuster/AWO Ruhr-Lippe-Ems

Corona und der Arbeitsmarkt
Informationsaustausch zwischen Arbeitsagentur und AWO Ruhr-Lippe-Ems

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt standen im Mittelpunkt eines allgemeinen Informationsaustausches zwischen Thomas Helm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm, Rainer Goepfert, Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, und Thorsten Schmitz, Geschäftsführer der Bildung + Lernen gGmbH. Kamen/Kreis Unna. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie ab der zweiten März-Hälfte hatten auch im Kreis Unna und der Stadt Hamm massive...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.06.20
LK-Gemeinschaft
Martina Leyer. Foto: Agentur für Arbeit Hamm

Arbeitsagentur zieht Bilanz anlässlich des Weltfrauentages
Über 58.600 Frauen in Beschäftigung

Zum Weltfrauentag am 8. März wirft die Arbeitsagentur einen Blick auf die Situation von Frauen auf dem Arbeitsmarkt in Unna. Die gute Botschaft lautet: Wer über einen Wiedereinstieg in den Beruf nachdenkt, profitiert von einer sehr guten Ausgangslage. Die weniger gute Botschaft: In MINT-Berufen (MINT steht hier für Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft und Technik) sind Frauen wesentlich seltener vertreten. Kreis Unna. Die Statistik spricht für sich: Seit 2013 ist die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 08.03.20
Politik
Jobs in der Gastronomie sind oft weiblich: Doch Teilzeit und 450-EuroStellen führen häufig dazu, dass Frauen nur auf Mini-Löhne kommen. Das kritisiert die Gewerkschaft NGG. Foto: NGG

Frauentag am 8. März: Gewerkschaft NGG kritisiert Lohnlücke
Kreis Unna: Frauen verdienen im Schnitt 430 Euro weniger als Männer

Sie arbeiten genauso lang, ziehen aber beim Verdienst den Kürzeren: Frauen, die im KreisUnna eine Vollzeit-Stelle haben, verdienen rund 430 Euro weniger im Monat als ihre männlichen Kollegen. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten zum "Internationalen Frauentag" am 8. März hingewiesen. Die NGG beruft sich dabei auf aktuelleZahlen der Bundesagentur für Arbeit. Danach liegt das durchschnittliche VollzeitEinkommen von Frauen im Kreis Unna aktuell bei 2.750 Euro im Monat – Männer...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 05.03.20
  •  2
Überregionales
Mit dem bundesweiten Projekt haben Menschen, die seit einigen Jahren arbeitslos sind, die Möglichkeit so den Weg zurück ins Berufsleben zu finden. Foto: VKU

„Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“: Positive Bilanz der VKU-Busbegleiter

Auf Initiative des Jobcenters und in Zusammenarbeit des Kreises Unna, der AWO Tochtergesellschaft Bildung + Lernen gGmbH und der VKU ist Ende 2017 ein Projekt an den Start gegangen, das über das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ gefördert wird. Kreis Unna. Ein halbes Jahr nach Projektstart lässt sich eine positive Bilanz ziehen. Neun Busbegleiter sind im Kreis Unna unterwegs und unterstützen VKU-Kunden, wenn sie während ihrer Fahrten mit dem Bus Hilfe benötigen. „Dieses...

  • Kamen
  • 15.04.18
Überregionales
Zurbrüggen ist einer der großen Arbeitgeber in Unna und hat im letzten Jahr 43 Auszubildende eingestellt. Foto: Archiv

Kreis Unna: Situation auf dem Ausbildungsmarkt verschlechtert sich

Nicht jeder, der sich im Jahr 2016/2017 um eine Ausbildungsstelle beworben hat, hat bisher auch eine bekommen. Grund genug für einige, sich nach Alternativen umzuschauen. Dabei bleiben besonders in den unbeliebteren Berufen Ausbildungsplätze unbesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr verschlechterte sich die Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Kreis Unna, da mehr Bewerber und gleichzeitig weniger Stellen gemeldet wurden. Insgesamt stehen jedem Bewerber 0,61 Stellen zur Verfügung. Seit Beginn des...

  • Kamen
  • 05.04.17
Ratgeber
Der Einstieg in die Berufswelt: eine spannende Lebensphase voller Fragen.

Frage der Woche: Warum sollten wir Sie einstellen?

Diese Woche wollen wir uns mit der Job- und Arbeitssuche beschäftigen. Nach der Bewerbung folgt im Bestfall das Vorstellungsgespräch. Doch was antwortet man am besten auf die Frage: Warum sollten wir Sie einstellen? Erinnert Ihr Euch noch an Euer letztes Vorstellungsgespräch? Wie habt Ihr die wichtige Frage nach der persönlichen Einstellung damals gemeistert? Hatte Ihr Euch das in Stichpunkten vorbereitet, oder habt Ihr eher spontan oder gar mit Humor reagiert? Was würdet Ihr jungen Bewerbern...

  • 17.09.15
  •  21
  •  6
Ratgeber
Anke Jauer von der Wirtschaftsförderung Kreis Unna.

Berufsberatung für Frauen

Am Mittwoch, 23. September ab 9.00 Uhr berät Anke Jauer von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Unna interessierte Frauen in der Bergkamener Volkshochschule im Treffpunkt, Lessingstraße 2, zu beruflichen Fragestellungen. Weiterbildungsinteressierte, Beschäftigte oder Beschäftigung suchende Frauen sind eingeladen, sich über Angebote beruflicher Qualifizierung und Möglichkeiten der Förderung beruflicher Weiterbildung beraten zu lassen. Anke Jauer informiert auch über die Möglichkeiten...

  • Bergkamen
  • 14.09.15
Ratgeber
Der Einstieg in die Berufswelt: eine spannende Lebensphase voller Fragen.

Clever starter: unsere Ratgeber-Serie zu Berufswahl, Ausbildung und Karriere

Welcher Beruf ist der richtige für mich? Worauf muss ich bei Bewerbungen achten? Wo finde ich Ansprechpartner und Unterstützung? Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, starten wir unsere neue Ratgeber-Serie zu Berufswahl, Ausbildung und Karriere: Clever starter. Die Palette der Themen ist breit angelegt: Wir berichten über Arbeitsmarkt-Trends und geben Tipps zu Bewerbungsverfahren, Lebenslauf und co, liefern Übersichten zu Aus- und Fortbildung und erklären die diversen Angebote...

  • Essen-Süd
  • 05.10.14
  •  5
Ratgeber
Schwierige Frage: Welches Gehalt ist richtig und gerecht?

Frage der Woche: Bei welchem Beruf verdient man am meisten Geld?

Bei den Amerikanern ist es eine ganz normale Frage, bei uns spricht man darüber höchstens im Jargon der Branchentarife oder hinter vorgehaltener Hand: was verdienst Du in Deinem Job pro Monat? Und was verdient Dein Nachbar, Dein Hausarzt, Dein Anwalt?... Wer mit der Schule fertig ist und berufliche Orientierung sucht, sollte sich gewiss auf Basis der eigenen Talente, Neigungen und Leidenschaften für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden. Es schadet aber auch nicht, bei der Planung der...

  • Essen-Süd
  • 08.08.14
  •  29
  •  1
Politik
Behinderte haben es schwer, einen Job zu erhalten. Dabei sind sie häufig besonders motiviert.

Arbeitsmarkt: Behinderte Menschen oft stärker motiviert

Im Kreis Unna leben zurzeit 1.632 schwerbehinderte Arbeitslose. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen ist mit neun Prozent überdurchschnittlich hoch, im Land Nordrhein-Westfalen beträgt er 6,4 Prozent, bundesweit 6,2 Prozent. Nicht nur deshalb, sondern auch angesichts der Zunahme um 3,2 Prozent innerhalb des letzten Jahres, sieht der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamm, Harald Küst, Handlungsbedarf. Er wirbt dafür, dass die hiesigen Unternehmen Bewerbern mit einem...

  • Kamen
  • 30.11.12
Politik
Im Agenturbezirk Kamen sind 6.112 Menschen ohne Arbeit gemeldet.

Arbeitsmarkt: Keine Entspannung im Agenturbezirk Kamen!

6.112 Menschen im Agenturbezirk Kamen sind arbeitslos - das hat die Bundesagentur für Arbeit in ihrem Bericht für den Monat August 2012 veröffentlicht. Zwar hat sich nach dem Anstieg im Juli die Zahl der Arbeitslosen um 0,4 Prozent verringert. Doch zum Vergleich: Im August 2011 waren "nur" 5.876 Arbeitslose gemeldet. Mit dieser Arbeitslosenquote rangiert der Geschäftsstellenbezirk Kamen an dritter Stelle im Kreisgebiet. Im Bezirk Schwerte lag sie mit 7,8 Prozent am niedrigsten, gefolgt vom...

  • Kamen
  • 30.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.