Artenvielfalt

Beiträge zum Thema Artenvielfalt

Natur + Garten
3 Bilder

Globaler Klimastreik am Freitag, den 20. September 2019
„Rheinberg summt!“ unterstützt #AlleFürsKlima

Die Initiative „Rheinberg summt!“ setzt sich für eine lebendige Stadt ein, in der auch Insekten ihren Platz finden. Der Klimawandel beeinflusst schon jetzt und zunehmend in der Zukunft die Lebensbedingungen für Mensch, Tier und Pflanzenwelt in Rheinberg: lang anhaltende Hitzeperioden schon im Frühjahr, ausgeprägte Dürreperioden, veränderte Vegetationszeiten werden normal. Die Veränderungen erfolgen dabei so rasch, dass sich Pflanzen und Tiere nicht anpassen können, viele Arten werden verdrängt...

  • Rheinberg
  • 17.09.19
Natur + Garten
Die Mützenschnecke wird nur bei guter Wasserqualität heimisch. Kein Wunder, dass wir sie in der Lippe finden.
4 Bilder

Ein Zeichen für sauerstoffreiches Wasser
Urzeittierchen in der Lippe

Entdecken die Biologen Mützenschnecken im Gewässer, ist das Grund zur Freude. Da die vier bis acht Millimeter großen Wasserlebewesen nur über ihre Haut atmen können, brauchen sie extrem sauerstoffreiches Wasser und sind somit ein Anzeiger für gute Wasserqualität. Der Lippeverband hat die Schnecken mit der außergewöhnlichen, spitzen Kopfbedeckung darum als „Bewohner des Monats Juli“ ausgewählt. In Haltern, Dorsten und Schermbeck kommt die Mützenschnecke in der Lippe vor. Kurz und...

  • Dorsten
  • 19.07.19
Natur + Garten
Diese Fläche in der Ortsmitte Stemel steht schon in prachtvoller Blüte.

Sundern setzt Zeichen für Artenerhalt

In Sundern rückt das Thema „Biodiversität“ – also der Erhalt der Artenvielfalt – zunehmend in den Fokus des Handelns der Stadtverwaltung.So haben die Technischen Dienste in diesem Jahr insgesamt 14 Flächen in einer Gesamtgröße von ca. 1.500 m² als Blühwiesen im Stadtgebiet angelegt. Es handelt sich um Flächen im öffentlichen (Verkehrs-) Raum, auf Friedhöfen, etc. - die Technischen Dienste möchten hier zunächst Erfahrungen sammeln (Bodenvoraussetzungen, Beschattung etc.), um dann nach und nach...

  • Sundern (Sauerland)
  • 16.06.19
  •  1
  •  1
Politik
5 Bilder

Sofortiges Glyphosat- und Pestizidverbot!
Tierschutzpartei: Wildbienen brauchen besonderen Schutz - Negativentwicklung stoppen

Wildbienentag 20. Mai  "Ohne Wildbienen weniger Vielfalt an Flora und Fauna, Einbrechen von Obsternten, weniger Blütenpflanzen, Singvögel, andere Insekten," so fasst Sandra Lück, Landesvorsitzende der Tierschutzpartei NRW und EU-Kandidatin die Bedeutung der Wildbienen, deren Ehrentag am 20. Mai gefeiert wird, zusammen. Der Einsatz von Pestiziden in der industrialisierten Landwirtschaft, der gerade auch in Deutschland geradezu wuchernden Agrarwirtschaft, geht massiv zu Lasten von Insekten und...

  • Düsseldorf
  • 20.05.19
Natur + Garten
Bald wird sich das frisch gesäte Blumenmeer in Gahlen und Besten zeigen. Nicht nur herrlich anzusehen, sondern zugleich ein wichtiger Schritt gegen das Bienensterben.
5 Bilder

Heimatverein Gahlen engagiert sich im Artenschutz
1500m² prachtvoller Blütenglanz

Am Samstag, 18. Mai haben die Landtechnik-Freunde des Heimatverein Gahlen Blühstreifen an Wegerändern angelegt. Martin Steinmann hat hierzu an drei von ihm bewirtschafteten Flächen in Gahlen und Besten Streifen mit einer Gesamtfläche von circa 1500m² zur Verfügung gestellt und freigelassen. Um das Saatgut auszubringen, wurde zunächst der Boden mit einer Becker Saatbeet-Kombination gelockert. Anschließend wurde mit einer Raspe Dibbelmaschine aus dem Bestand der Ollen Schuer zwei Reihen...

  • Dorsten
  • 20.05.19
Politik
4 Bilder

Insektenfreundliche Gemeinde Bedburg-Hau
Bebauung Ziegelhütte II: Da kommt noch was ... Erfreuliches

Bei der nächsten Ratssitzung steht auch der Bebauungsplan Ziegelhütte II in Hasselt auf der Tagesordnung (Beschluss über Anregungen und Bedenken aus der Offenlage und frühzeitigen Bürgerbeteiligung und Beschluss als Satzung). Das was wir zurzeit im fertigen Baugebiet Ziegelhütte I durchgehend sehen (. Bilder), Steinwüsten und versiegelte Flächen soweit das Auge reicht, wird es voraussichtlich nicht mehr geben. Die Gemeindeverwaltung arbeitet daran im Bebauungsplan, eventuell durch eine...

  • Bedburg-Hau
  • 09.05.19
Natur + Garten
Mit einem Flyer wirbt die Stadt Gladbeck für mehr Grün in Vorgärten.

Städtischer Info-Flyer samt Samentütchen
Für mehr Grün in Gladbeck

Gladbeck. Grüne Vorgärten sind ein Gewinn. Sowohl für das Auge als auch das Klima. Und Bienen sowie andere Insekten benötigen einen intakten Lebensraum, denn nur so kann die Artenvielfalt erhalten bleiben. Die Stadt Gladbeck will dem Trend von grauen Steinwüsten entgegen wirken und wirbt deshalb nun gezielt für grüne Vorgärten. Die Vorteile einer solchen Gestaltung sind in einem übersichtlichen Flyer zusammengefasst, der auf ausgewählten städtischen Veranstaltungen ausgelegt werden...

  • Gladbeck
  • 19.03.19
  •  1
  •  2
Natur + Garten
Kants Gärtnerinnen und Gärtner fördern mit zahlreichen Helfern und Sponsoren die Artenvielfalt im Herzen der Stadt.
6 Bilder

Großes Insektenhotel in Kants Garten erbaut - jetzt geht's weiter mit der Einrichtung
Summende Gäste sollen bald einchecken

Grauer Himmel, Regen und Sturm konnten weder Kants Gärtnerinnen und Gärtner, noch die Spender und Unterstützer von einem ganz besonderen Termin in Kants Garten abhalten: dem Aufbau des großen Insektenhotels. Bald darauf begann auch schon die (Hotel-)Einrichtung mit Insektennisthilfen, die in den kommenden Wochen während der samstägigen Gartentreffen fortgesetzt wird. An dem Insektenhotel werden Naturfreunde in Zukunft sehen und nachvollziehen können, welche Brutröhren (auch in einem kleinen...

  • Duisburg
  • 15.03.19
Natur + Garten
Erstmals einen "Pflanzentauschmarkt" wird es am Samstag, 29. September, in Rentfort-Nord geben.

Pflanzentauschmarkt im Gladbecker Norden

Rentfort-Nord. Die Wiese am Quälingsteich an der Ecke Berliner-/Enfieldstraße in Rentfort-Nord ist am Samstag, 29. September, von 10 bis 14 Uhr Ort des "Gladbecker Pflanzentauschmarktes". Hier können Privatpersonen, Siedlerverbände, Hobbygärtner und Pflanzenliebhaber ihr Saatgut, ihre Stauden, Küchenkräuter und Pflanzen aller Art tauschen. Der "Pflanzentauschmarkt", bei dem es auch Infostände sowie frische Waffeln und Kaffee geben wird, findet im Rahmen des Projektes "InnovationCity" in...

  • Gladbeck
  • 13.09.18
Natur + Garten
Die GRÜNEN machten mit einer tierischen Aktion auf das Artensterben aufmerksam.

Tierische Aktion auf dem Werdener Wochenmarkt

Der Landtagsabgeordnete Mehrdad Mostofizadeh informierte gemeinsam mit den Essener GRÜNEN über das Artensterben bei heimischen Vögeln und Insekten. Als Bienen verkleidet waren sie auf dem Wochenmarkt in Werden unterwegs. Hintergrund der Aktion ist das Vogel- und Insektensterben. Einige Vogel- und Insektenarten sind schon ganz verschwunden, weil ihre gesamte Art in Deutschland ausgestorben ist. Drei von vier Vögeln, die hierzulande heimisch sind, gelten mittlerweile als gefährdet. 39...

  • Essen-Werden
  • 11.06.18
Politik
Die industrialisierte Landwirtschaft schädigt durch die Nutzung von Pflanzengiften die Natur nachhaltig
3 Bilder

Glyphosat: Zulassung oder Verbot umkämpft

Am 7. November konnten sich die EU-Mitgliedstaaten erneut nicht auf eine Verlängerung der Zulassung für Glyphosat einigen. Deutschland enthielt sich bei der Abstimmung. Auch wenn das Ergebnis ein kleiner Erfolg ist dürfen wir uns nicht darauf ausruhen. Denn die Gefahr ist noch nicht gestoppt. es ist eine Hängepartie Bis Dezember wird die EU-Kommission eine weitere Abstimmung zur Verlängerung der Zulassung für das giftige Pflanzenschutzmittel veranlassen. Und Monsanto und die Agrarlobby werden...

  • Essen-Nord
  • 12.11.17
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Kreuzspinne im Netz
6 Bilder

Grüne: Artenvielfalt in Witten fördern

Die Grünen setzen sich für einen Beitritt Wittens zum Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt e.V. ein, um der Stadt bei ihren Bestrebungen im Natur- und Artenschutz zu unterstützen. Einen entsprechenden Antrag haben die Grünen für den Umweltausschuss am 16.11. 2017 gestellt. Dazu erklärt Dr. Ralf Schulz, sachkundiger Bürger der Grünen Ratsfraktion: „Die Artenvielfalt geht zurück, dramatisch ist auch der Rückgang der Insekten und der Bienen. Gut gedämmte Häuser verfügen kaum noch über...

  • Witten
  • 07.11.17
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Wäre schön, wenn die Flächen am Straßenrand bald häufiger so aussehen könnten.
2 Bilder

GHE-Projektstart 'Wildblumenpracht am Straßenrand' am 15.5.2017

Bei dem Projekt, was ich als Bürgerprojekt der Grünen Hauptstadt angemeldet und genehmigt bekommen habe, geht es darum, die zahllosen unversiegelten Flächen entlang der Straßen bunter und damit artenreicher zu gestalten. Das bewilligte Geld reicht für Wildblumensaatgut für ca. 1200qm Fläche im Bezirk 3 (Frohnhausen, Altendorf, Holsterhausen, Fulerum, Haarzopf und Margarethenhöhe). Ich hoffe aber darauf, viel mehr an Flächen umgestalten zu können: Will zusammen mit den HelferInnen gerne im...

  • Essen-West
  • 15.05.17
  •  1
  •  1
Politik
Firma, die die Fällung durchführt
6 Bilder

Avatar in Gelsenkirchen - Kein Lebensraum für Tiere?

In Erle steht eine Pappel, die vielen Tieren einen Lebensraum bietet, Unter anderem Baumläufer, Eichhörnchen schwarz und rot, 3 Spechtarten, Zaunkönig, Kleiber, Rotkelchen, Meisen. Amseln, Drosseln, Dolen, Tauben. Es ist Schonzeit (März bis Oktober), dass heißt, es dürfen weder Hecken noch Bäume gefällt werden, um die brütenden Tiere zu schützen. Hier soll eine Pappel gefällt werden, die mindestens 20 Meter hoch ist und einen Umfang von ca. 4 Metern hat. Dieser Baum ist nicht krank und...

  • Gelsenkirchen
  • 15.05.17
Natur + Garten
Siebenpunkt-Marienkäfer - Foto: Frank Derer

Glücksbringer auf der Suche nach Winterquartieren

Marienkäferinvasion im Herbst Glücksbringer auf der Suche nach Winterquartieren Auf der Suche nach Winterquartieren krabbeln Marienkäfer schon mal durch geöffnete Fenster, um geeignete Hohlräume zu finden. Der NABU ruft dazu auf, unerwünschte „Eindringlinge“ mit Hilfe von Kehrblech und Handfeger wieder sanft hinaus zu befördern. Mancherorts sorgen kleine Käfer im Herbst für große Verwunderung. Auf der Suche nach geeigneten Winterquartieren fliegen stellenweise Tausende Marienkäfer...

  • Recklinghausen
  • 22.10.16
Natur + Garten
Das vor zwei Jahren umgestaltete Lippemündungsgebiet auf der Büdericher Insel bei Wesel weist eine große Artenvielfalt auf.

Bus-Shuttle zum GEO-Tag der Artenvielfalt

Für den „GEO-Tag der Artenvielfalt“ am morgigen Samstag, 18. Juni, in der Weseler Lippeaue richtet der Lippeverband einen Bus-Shuttle zwischen dem Lippe-Stadion und dem Veranstaltungsgelände ein. Wesel. Da es am Ort der Veranstaltung auf der „Büdericher Insel“ so gut wie keine Parkmöglichkeiten gibt, hat der Lippeverband kurzfristig Besucherparkplätze mit Shuttle-Service zur Veranstaltung organisiert. Parken ist nur möglich am Lippe-Stadion in Wesel, Am Feldtor 2a/ Ecke Damaschkeweg. Von...

  • Xanten
  • 17.06.16
Natur + Garten
Blühende Apfelbäume am Niederrhein:  Wie wichtig der Lebensraum „Streuobstwiese“ ist, darauf weist Christian Chwallek vom Naturschutzbund ausdrücklich hin.

NABU-Fotowettbewerb: Streuobstwiesen am Niederrhein

Der Naturschutzbund Alpen (NABU) schreibt einen Wettbewerb „Streuobstwiesen am Niederrhein“ in den drei Kategorien Foto, Video/Multimedia und Malerei aus. AM NIEDERRHEIN. Zwar sind am Niederrhein die durch hochstämmige Obstsorten geprägten Streuobstwiesen noch recht zahlreich vorhanden, jedoch gehören sie zu den am stärksten gefährdeten Biotopen Mitteleuropas und stehen auf der Roten Liste der Biotoptypen. Streuobstwiesen verfügen über eine herausragende Artenvielfalt mit über 5000...

  • Xanten
  • 15.06.16
Natur + Garten
4 Bilder

Waldbrand in Costa Rica - und ich mittendrin

Costa Rica. Es ist Februar. Sommer. Drückende Hitze in Santa Cruz. Der Wald steht fast komplett ohne Blätter da. Und an einigen Tagen fegt der Wind mit bis zu 100km/h über das Land hinweg. Alles ist super trocken und staubig. Die Wasserfälle sind zum Erliegen gekommen und die meisten Flüsse ausgetrocknet. Waldbrandsaison. Am Dienstagmorgen ist mein Chef und Gastvater Luis auf einmal schon vor 7 Uhr auf dem Moto davon gedüst und hat mich und meine Gastmutter verwundert zurück gelassen. Als ich...

  • Dortmund-Süd
  • 27.02.16
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Hilfe für den kleinen Freund
6 Bilder

Hilfe für Lurchie & Co

Düsseldorf-Himmelgeist bekommt einen Zaun! Düsseldorf, 18.02.2016 Bald geht es wieder los für Lurchi und seine Freunde Himmelgeist, bzw. der Schloßpark Mickeln bekommt jetzt vom Gartenamt der Landeshauptstadt Düsseldorf einen Zaun gebaut. Einen ganz besonderen Zaun, einen über 200 Meter langen Amphibienzaun. Dieser stoppt an der Hauptroute die Wanderung der Kröten, Frösche und Lurche aus dem Himmelgeister Rheinbogen Richtung Parkplatz Kölner Weg/Nikolausstrasse und dem Wassertümpel...

  • Düsseldorf
  • 18.02.16
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Stieglitz 2016
3 Bilder

Stieglitz ist Vogel des Jahres 2016

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den Stieglitz (Carduelis carduelis) zum „Vogel des Jahres 2016“ gewählt. Auf den Habicht, Vogel des Jahres 2015, folgt damit ein Singvogel, der zu den farbenfrohesten Vögeln Deutschlands zählt. Der auch Distelfink genannte Stieglitz steht für vielfältige und farbenfrohe Landschaften, denn er ernährt sich vornehmlich von den Samen zahlreicher verschiedener Blütenpflanzen, Gräser und...

  • Marl
  • 09.10.15
  •  2
  •  5
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.