Arzt Mobil Gelsenkirchen

Beiträge zum Thema Arzt Mobil Gelsenkirchen

Ratgeber
Der Gedenkbaum verweist auf die in den letzten Jahrzehnten in Gelsenkirchen und Umgebung verstorbenen suchterkrankten Menschen. Georgina Radons ist eine der Streetworkerinnen des Vereins Arzt Mobil und bestückt auf dem Foto aus dem letzten Jahr gerade den Gedenkbaum mit einem  weiteren Namen eines Drogentoten. Archiv-Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Internationaler Gedenktag der Drogentoten
Verwurzelt

Am Freitag, 19. Juli, findet um 12 Uhr auf dem Vorplatz der St. Augustinuskirche am Heinrich-König-Platz eine Gedenkveranstaltung anlässlich des am 21. Juli stattfindenden internationalen Gedenktages der Drogentoten in Gelsenkirchen statt. Eingeladen sind neben Ärzten auch Vertreter der Stadt, der Wohlfahrtsverbände, Bürger aber auch abhängigkeitserkrankte Menschen aus Gelsenkirchen. Jedes Jahr lädt der Verein Arzt Mobil Gelsenkirchen auch die Menschen ein, die zum Teil schon über Jahre...

  • Gelsenkirchen
  • 18.07.19
  •  1
  •  1
Kultur
Stólz präsentierte Norbert Labatzki den Erlös wie die Neuerungen und natürlich den Top Act zur StraßenFeuer Spendengala 2020. Foto: emschertainment

Arzt Mobil und Warm durch die Nacht profitieren von der Spendengala
Geldsegen dank „StraßenFeuer“

Mit satten 13.688,28 Euro konnte die diesjährige StraßenFeuer Spendengala zwar nicht den Rekorderlös des letzten Jahres, da waren es 13.937,43 Euro, knacken, aber für die beiden Gelsenkirchener Vereine Arzt Mobil und Warm durch die Nacht bedeutet der Erlös einen wahren Geldsegen. Bei beiden Vereinen kommt das Geld nun der Obdachlosenhilfe zugute. Nachdem der Gesamterlös der Spendengala 2019 feststand, konnten Initiator und Organisator Nobert Labatzki sowie die emschertainment GmbH, die ihm...

  • Gelsenkirchen
  • 19.06.19
Ratgeber
Sozialpädagogin Hannah Hannich von Fit Kids Wesel übergab das „Fit Kids“-Siegel die Diplom Sozialpädagoginnen Karin Schneider und Daniela Wolf vom PSB des Arzt Mobil sowie die Sozialarbeiterinnen und Streetworkerinnen Georgina Radons und Jennifer Ruhnau. Über die Auszeichnung freuten sich auch der  Vorstandsvorsitzende von Arzt Mobil Dr. Wolfgang Nolte  und Sozialdezernent Luidger Wolterhoff. Foto: Gerd Kaemper

Team ist vorbereitet auf Hilfe für Kinder aus suchtbelasteten Familien
Das „Fit Kids“-Siegel für Arzt Mobil

Das Team von Arzt Mobil Gelsenkirchen nimmt seit September 2016 an dem Programm „Fit Kids - Netze knüpfen für Kinder substituierter Eltern“ teil und wurde dafür nun mit dem „Fit Kids Siegel“ ausgezeichnet. Das Team des Vereins "Arzt Mobil" hat im Rahmen von insgesamt zehn Terminen an einem Coaching der Drogenberatungsstelle Wesel teilgenommen und dadurch die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, insbesondere mit dem Jugendamt Gelsenkirchen intensiviert. Durch das Fit Kids Programm...

  • Gelsenkirchen
  • 05.06.19
Vereine + Ehrenamt
Helfer vom Arzt Mobil und weitere freiwillige Helfer nahmen bei sonnigem Wetter den Spaten in die Hand.
2 Bilder

Beet verbindet Menschen
Blumen für alle

Wohnungslose, Suchtkranke und Mitarbeiter des Arzt Mobils Gelsenkirchen legten gemeinsam Hand an und bepflanzten im Rahmen des Projektes "Verwurzelt" ein neun Quadratmeter großes Blumenbeet in der Neustadt. "Verwurzelt" ist dabei Teil der stadtweiten Aktion "...weil es unsere Stadt ist!". Bürger und chronisch Suchterkrankte in Gelsenkirchen sollen gleichermaßen an einem schönen Stadtbild arbeiten. Die Idee holten sich die Mitarbeiter des Arzt Mobils bei einer Fortbildung in Aachen. Dort...

  • Gelsenkirchen
  • 29.05.19
Vereine + Ehrenamt

20 Jahre Arzt Mobil Gelsenkirchen e.V.

Großzügige Unterstützung durch die St. Augustinus Stiftung  Im Außenbereich des Augustinushauses hat der Verein Arzt Mobil Gelsenkirchen e.V. am Mittwoch sein 20-jähriges Jubiläum gefeiert. Zur diesem festlichen Anlass waren zahlreiche Vertreter aus Kirche, Politik, Gesundheitswesen und Stadtgesellschaft eingeladen. In seiner Grußrede betonte Ansgar Suttmeyer, Stiftungsverwalter der St. Augustinus Stiftung, dass die vom Arzt Mobil Gelsenkirchen e. V. gelebten Werte wie Menschlichkeit,...

  • Gelsenkirchen
  • 06.09.18
Ratgeber
So bewegend wie die Stadt Gelsenkirchen wird auch der Drogengedenktag am Freitag, 20. Juli, ab 11.30 Uhr auf dem Heinrich-König-Platz werden. Dafür sorgen unter anderem (von links): Cornelia Müller, Daniela Wolf, Georgina Radons und Norbert Labatzki, der wieder einmal für die passende musikalische Untermalung sorgen wird. Foto: Gerd Kaemper

Jeder Drogentote hat eine Geschichte

Seit 20 Jahren bietet der Verein Arzt Mobil in Gelsenkirchen den Wohnungslosen eine Anlaufstelle. Oft geht dabei die Obdachlosigkeit auch mit dem jahrelangen Konsum von Drogen einher, manchmal kommt erst der Wohnungsverlust und dann der Drogenkonsum und manchmal ist es anders. Doch oft steht am Ende der Tod. Open-Air-Gedenkfekier auf dem Heinrich-König-Platz Der 21. Juli ist der Internationale Gedenktag der Drogentoten. In Gelsenkirchen wird der Drogentoten aber schon am Freitag, 20. Juli,...

  • Gelsenkirchen
  • 18.07.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Karin Schneider, Norbert Labatzki, Bianca Wollbrink, Helmut Hasenkox und Georgina Radons strahlten um die Wette angesichts des Rekorderlöses von beinahe 14.000 Euro.Foto: Gerd Kaemper

Straßenfeuer-Rekord

Die fünfte Straßenfeuer-Spendengala, die mit dem Verein Arzt Mobil, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, ein „Jubiläum“ feierte, hat sich inzwischen zu einer Veranstaltung entwickelt, die gesellschaftlich sehr gut angenommen wird. Sage und schreibe 13.937,43 Euro Davon zeugt nicht nur die Tatsache, dass das Bürgerforum im Hans-Sachs-Haus in diesem Jahr bis an seine Kapazitätsgrenzen von 700 Plätzen ausverkauft war, sondern auch, dass noch sehr viel mehr Karten hätten...

  • Gelsenkirchen
  • 25.04.18
  •  1
Ratgeber
Kabarettist Hagen Rether widmete sich humorvoll, aber umso tiefsinniger der aktuellen gesellschaftlichen Situation und machte schon ein wenig Angst davor, wohin der Weg uns führen könnte. Da blieb so manchem im Publikum das Lachen im Halse stecken... Foto: Gerd Kaemper
10 Bilder

StraßenFeuer-Gala: Improvisation ist alles

Die fünfte Auflage der StraßenFeuer Spendengala ließ am Sonntag den Bürgersaal des Hans-Sachs-Hauses aus allen Nähten platzen. Und sie sorgte mit großartigen Improvisationsleistungen für einen rundum unterhaltsamen und anspruchsvollen Abend. Die Gelsenkirchener haben wieder einmal bewiesen, dass ihr Herz nicht aus Stein ist, sondern sie Empathie empfinden für die, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Davon zeugte eine lange Schlange von Besuchern, die sich am Hans-Sachs-Haus...

  • Gelsenkirchen
  • 07.03.18
  •  1
Ratgeber
Pfarrerin Dr. Zuzanna Hanussek sprach zu den Anwesenden und Norbert Labatzki untermalte die Veranstaltung mit seiner Musik. Unter den Anwesenden befanden sich auch zahlreiche Mitstreiter des Vereins "Warm durch die Nacht", die sich in der Obdachlosenszene organisieren. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Ein Denkmal im Herzen

Der Gedenktag der Drogentoten in Gelsenkirchen wurde kürzlich auf dem Neustadtplatz gefeiert. „Das schönste Denkmal, was ein Mensch bekommen kann, steht im Herzen der Mitmenschen“, lautet ein Zitat von Albert Schweitzer, das als Motto des Drogen-Gedenktages diente. Organisiert wird die Gedenkfeier alljährlich von Verein Arzt Mobil Gelsenkirchen, den Streetworkern des Caritasverbandes Gelsenkirchen und dem Musiker Norbert Labatzki. Unterstützt wurde die Feier in diesem Jahr durch Pfarrerin...

  • Gelsenkirchen
  • 03.08.17
  •  1
Überregionales
Prof. Dr. Helmut Hasenkox, Streetworkerin Karin Schneider, Initiator Norbert Labatzki, Streetworkerin Jennifer Ruhnau und MiR-Geschäftsführer Tobias Werner (v.l.) freuen sich schon jetzt über jede verkaufte Eintrittskarte für die StraßenFeuer Spendengala  am Sonntag, 4. März 2018. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Ein „Jubiläum“ steht bevor

Es ist kein richtiges „Jubiläum“, aber wenn man die fünfte Auflage der StraßenFeuer Spendengala und das 20-jährige Bestehen des Vereins Arzt Mobil in Gelsenkirchen zusammen nimmt, dann kommen 25 Jahre dabei rum. Und dieses „Jubiläum“ gilt es am 4. März 2018 zu feiern, natürlich wieder im Bürgersaal des Hans-Sachs-Hauses. Nach der StraßenFeuer-Spendengala ist vor der StraßenFeuer-Spendengala Aber bevor Ideengeber und Initiator Norbert Labatzki mehr über die nächste Spendengala erzählte,...

  • Gelsenkirchen
  • 08.06.17
  •  1
Überregionales
Markus Kiefer "lag die ganze Zeit herum", wie Moderator Frank Bürgin mit einem Lächeln kommentierte. Er präsentierte sich wie im Vorjahr als Vertreter der Wohnungslosen und seine Performance wurde von den Besuchern mit Wohlwollen betrachtet. Foto: Gerd Kaemper
22 Bilder

Obdach für die StraßenFeuer-Gala

Zum dritten Mal hatte Norbert Labatzki zur StraßenFeuer-Spendengala für die Obdachlosenhilfe ins Hans-Sachs-Haus eingeladen und wieder folgten sehr viele Besucher der Einladung. Oberbürgermeister Frank Baranowski sprach gar vom „Sahnehäubchen, denn alles was an Stuhlreihen über das Bürgerforum hinaus geht, das bildet das Sahnehäubchen.“ Künstler im Einsatz für den guten Zweck Wie in den Vorjahren traten alle beteiligten Künstler ohne Gage auf und stellten sich damit in den Dienst der...

  • Gelsenkirchen
  • 16.03.16
  •  1
Überregionales
Es war ein erschütternder Anblick, der sich im Eingangsbereich des Hans-Sachs-Hauses bot, als dort trotz winterlicher Temperaturen und Regen Schauspieler Markus Kiefer eine Performance bot. Zumal er sich erst im Laufe des Abends outete und bis dahin als Obdachloser begriffen wurde.Foto: Gerd Kaemper
5 Bilder

3. StraßenFeuer Spendengala Am Sonntag,13. März, rücken die Obdachlosen wieder in den Fokus

Wenn am morgigen Sonntag, 13. März, um 17 Uhr Oberbürgermeister Frank Baranowski die Gäste im Hans-Sachs-Haus begrüßt, dann geht es um ein Thema, das gern möglichst weit weg und in den Hintergrund geschoben wird und doch nicht wegzureden ist: Die Obdachlosigkeit. Wollen Sie heute mal draußen schlafen? Für mittlerweile 330.000 Menschen in Deutschland ist das keine Entscheidung, sondern harte Realität. Als ihr Leben Kopf stand, konnten sie ihre Wohnung nicht mehr halten und fristen nun ein...

  • Gelsenkirchen
  • 11.03.16
Ratgeber
Patrizia Vacca und Cornelia Müller sind als Streetworkerinnen dort im Einsatz, wo sich Wohnungslose in Gelsenkirchen aufhalten. Sie bringen ein wenig „Normalität“ in das Leben der Menschen auf der Straße.Foto: Gerd Kaemper
3 Bilder

Das Arzt Mobil: Mobile medizinische Hilfe und mehr

Wenn am Sonntag, 13. März, um 17 Uhr im Hans-Sachs-Haus die 3. StraßenFeuer-Spendengala steigt, dann freut sich der Verein Arzt Mobil über viele Besucher und ein hoffentlich ausverkauftes Haus. Denn das Arzt Mobil und die Streetworker, die sich in Gelsenkirchen um Wohnungslose kümmern, erhalten für ihre Arbeit den größten Teil des Erlöses aus dem Kartenverkauf zur Spendengala. Stell-Dich-Ein der Künstler Wie in den beiden Jahren zuvor treten alle Künstler, wie Fritz Eckenga, Rafael...

  • Gelsenkirchen
  • 09.03.16
  •  1
Überregionales
Für Aufsehen sorgte im letzten Jahr Schauspieler Markus Kiefer, der auch Ausschnitte aus dem Musical „Alles dreht sich...“ präsentierte. Foto: Gerd Kaemper
5 Bilder

3. StraßenFeuer Spendengala

Wenn am Sonntag, 13. März, um 17 Uhr Oberbürgermeister Frank Baranowski die Gäste im Hans-Sachs-Haus begrüßt, dann geht es um ein nicht ganz einfaches Thema, das gern möglichst weit weg und in den Hintergrund geschoben wird und doch nicht wegzureden ist: die Obdachlosigkeit. Obdachlosigkeit ist kein Einzelschicksal Wollen Sie heute mal draußen schlafen? Für mittlerweile 330.000 Menschen in Deutschland ist das keine Entscheidung, sondern harte Realität. Als ihr Leben Kopf stand, konnten...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.16
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.