ASB

Beiträge zum Thema ASB

LK-Gemeinschaft
"Ich dem ASB sehr dankbar dafür, dass er unsere Förderschulen so großzügig unterstützt“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda bei der Übergabe.

ASB spendet Tablets an Förderschulen
Zum 100-jährigen Bestehen des Wohlfahrtsverbandes

Der Arbeiter Samariter Bund (ASB) hat den städtischen Förderschulen 50 Tablets gespendet. Anlass für die Spende war das 100-jährige Bestehen des Wohlfahrtsverbandes in Herne. Die Geschäftsführer des ASB-Regionalverbands Herne-Gelsenkirchen, Tobias Ahrens und Andreas Reifschneider, übergaben kürzlich die Geräte an der Robert-Brauner-Schule an Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und den Leiter des Fachbereichs Schule und Weiterbildung, Andreas Merkendorf. Diese reichten die Tablets dann an...

  • Herne
  • 03.05.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

"Dass auch Zeiten wie diese irgendwann zu Ende sind" Spende an Suppenküche

Am Montag den 1.2. haben der ASB (Arbeiter Samariter Bund) und der Verein Vielfalt e.V. der Herner Suppenküche und dem Obdachlosenzentrum Herne 2000 FFP2 Masken gespendet, um den gerade dort befindlichen Bedürftigen auch die Möglichkeit zu geben, sich den bestehenden Vorschriften der Corona Verordnung entsprechend auszurüsten. "Dass auch Zeiten wie diese irgendwann zu Ende sind" wie es in einem Songtext von Silbermond heisst, wird allgemein natürlich gehofft, aber bis dahin müssen auch dieser...

  • Herne
  • 01.02.21
Kultur
Bis zu 20 Passagiere finden auf dem "Piepenfritz" Platz. Der Oberbürgermeister weihte das Schiff nun ein. Eine Taufe war es nicht, da das Boot schon unter einem anderen Name fuhr.

Von der Havel ins Revier

Gestatten, Piepenfritz. So heißt das neue ASB-Ausflugsschiff, das Oberbürgermeister Frank Dudda offiziell eingeweiht hat. Ein Schiff mit Geschichte: 1966 gebaut, war es viele Jahre auf der Havel bei Berlin als Fähre im Einsatz. Der Arbeiter-Samariter-Bund-Regionalverband Herne-Gelsenkirchen erwarb die Fähre und ließ sie umfassend in der Schiffswerft Meiderich in Duisburg umrüsten. Die Piepenfritz ist barrierefrei und verfügt über behindertengerechte Toiletten. Das Schiff bietet Platz für 20...

  • Herne
  • 25.07.18
LK-Gemeinschaft
Foto. A. Thiele
3 Bilder

Senioren feiern im Bayernzelt

Die Cranger Kirmes gilt als Veranstaltung für die ganze Familie. Und standen traditionell am Donnerstag die älteren Mitbürger im Mittelpunkt: beim Seniorennachmittag in der prall gefüllten Bayern-Festhalle. In jedem Jahr strömen etwa 1200 Senioren in das große Zelt auf dem Kirmesplatz, um so vergügliche wie informative Stunden zu erleben. Durchgeführt wird die Veranstaltung von der Verkehrswacht Wanne-Eickel mit Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes, der Polizei Bochum, des...

  • Herne
  • 14.08.15
Überregionales
Bereit für Ausflüge mit Bewohnern, Angehörigen und Ehrenamtlern: die „ASB-Kapitäne“ Tobias Ahrens, Albert Okoniewski, Thorsten Budasz und Andreas Reifschneider mit Ausbilder Dieter Bäuchler.   Foto: ASB

Schiff ahoi mit dem ASB

Mit einem eigenen Schiff wird der ASB den Bewohnerinnen und Bewohnern der Begegnungs- und Pflegezentren im Ruhrgebiet in Zukunft regelmäßige Ausflüge auf dem Kanal oder sogar auf offener See ermöglichen. Vier Aktive aus dem Verband haben dafür jetzt einen Bootsführerschein-Lehrgang absolviert. Mit dem „Sportbootführerschein See“ können die vier ASB-Vertreter aus dem Vorstand, der Geschäftsführung und der weiteren Führungsebene künftig seetaugliche Schiffe und Boote steuern. Die Erlaubnis dazu...

  • Herne
  • 23.12.13
Überregionales
Kochen eine gute Suppe für Wohnungslose und Menschen, die in der Obdachlosensiedlung ihr Notquartier gefunden haben (von links): Marina Bojarski, Stephanie Knoche und Wolfgang Blisse. Alle Fotos: Detlef Erler
5 Bilder

Essen bis zur Bewusstlosigkeit

Der Tod eines Nichtseßhaften war 1995 Auslöser für die Gründung der „Ambulanten Suppenküche“. „Wir wollten etwas tun für die Leute, die auf der Straße leben“, sagt Wolfgang Blisse, Teamleiter des, so der offizielle Name, „Vereins ambulanter Versorgung Wohnungsloser“, der in der Buschkampstraße 22 sein Domizil hat. „Angefangen haben wir in den Garagen des ASB“, erinnert er sich, „die erste Suppe haben wir zwischen Katastrophen-Fahrzeugen gekocht. Seit 1996 sind wir im Buschkamp.“ Zum Essen...

  • Herne
  • 21.12.12
Überregionales
Sie lassen die Leser an ihren Lebenserinnerungen teilhaben (v.li.): Adele Strunk, Helmut und Inge Matner.Foto: Detlef Erler

Ohne Hemd, aber mit Zylinder

Schöne Erlebnisse auf dem Bauernhof, die große Liebe, die Schrecken des Krieges und die alltägliche Arbeit im Bergbau oder in der Bäckerstube. Von all dem erzählt ein kleines Buch, das eindrucksvoll beweist: Die interessantesten Geschichten schreibt das Leben. Es lohnt sich, sich ein wenig Zeit zu nehmen und seinen Eltern oder Großeltern genau zuzuhören, wenn sie aus ihrem Leben erzählen. Denn diese Erlebnisse sind oftmals viel spannender und lebendiger als das, was wir in irgendwelchen...

  • Herne
  • 07.12.12
Überregionales
Markus Vogt hat Grund zur Freude. Denn seine Arbeit mit den Patienten fällt nun deutlich leichter.Alle Fotos: Erler
7 Bilder

Ein Raum für mehr Beweglichkeit

Um schön geschmeidig und in Form zu bleiben, muss man sich bewegen. Das gilt für junge Menschen genauso wie für die älteren und pflegebedürftigen. Im ASB-Begegnungs- und Pflegezentrum an der Siepenstraße 12a gibt es nun einen nagelneuen Physiotherapieraum, in dem die Bewohner betreut werden. Diese Neuerung kommt aber nicht nur ihnen zugute. Auch der verbandseigene Physiotherapeut Markus Vogt freut sich über diese Erleichterung seiner Arbeit. „Dort habe ich ganz andere Möglichkeiten“, lässt er...

  • Herne
  • 17.08.12
Überregionales
Hofft darauf, dass viele Herner mitsingen: Gerald Gatawis, stellvertretender Leiter der Städtischen Musikschule. WB-Foto: Detlef Erler

Jetzt singen sie wieder!

Was im Kulturhauptstadtjahr (erinnert sich noch jemand daran??) ein großer Erfolg war, muss wiederholt werden. Und so gibt es auch in diesem Jahr einen „!Sing Day of Song“ – nämlich am 2. Juni. Und Herne ist natürlich im stimmgewaltigen Konzert nicht zu überhören. Neben vielen anderen Aktivitäten wird es eine zentrale Veranstaltung unter dem Motto „Akademischer Singsang“ auf dem Gelände der Akademie Mont-Cenis geben. Diese wird um 12 Uhr von Bürgermeisterin Birgit Klemczak eröffnet. Danach...

  • Herne
  • 22.05.12
Natur + Garten
8 Bilder

Helfer auf vier Pfoten/ Rettungshunde zeigen, was sie drauf haben

Zeigen, was in ihnen steckt konnten jüngst vierbeinige Helfer des Menschen. In unserer Stadt fand die Deutsche Rettungshunde-Meisterschaft statt. Ausrichter war die Ortsgruppe Wanne-Nord im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV), die von der Hattinger Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes Ruhr unterstützt wurde. An drei Tagen mussten die Teilnehmer und ihre Hunde sich in den Bereichen Flächen- und Trümmersuche, aber auch Unterordnung und Gehorsam beweisen. Beim Festakt zum Auftakt...

  • Herne
  • 10.05.12
Überregionales
Bei der Eröffnungnatürlich vor Ort (v. li.): Albert Okoniewski, Tobias Ahrens (Fachbereichsleiter Pflege und Organisation), Gerda Kienhöfer (Beiratsvorsitzende) und Sabina Steinike (Pflegedienstleiterin).Alle Fotos: Detlef Erler
13 Bilder

Neues ASB-Pflegezentrum eröffnet

Ein kleiner Schnitt, schon ist das Band zerteilt, und die Arbeit kann beginnen. Der Arbeiter-Samariter-Bund hat an der Herforder Straße einen schmucken Neubau eingeweiht, der gleich zwei Funktionen erfüllt. Denn zum einen befindet sich im Obergeschoss ein neues Kurzzeitpflegezentrum, zum anderen wurde das Zentrum für außerklinische Beatmung erweitert und findet sich nun im Erdgeschoss des neuen Gebäudes, das der ASB für etwa 3,5 Millionen Euro innerhalb von acht Monaten errichtet hat. Wer einen...

  • Herne
  • 03.04.12
Überregionales
Mit diesem speziellen Streifenschreiber kann Wolfgang Biermanski zum Beispiel Nachrichten aufnehmen, wenn er telefoniert. WB-Foto: Detlef Erler

Besser gemeinsam als einsam

Wolfgang Biermanski ist von Geburt an blind, er ist zudem dauerhaft auf ein Hörgerät angewiesen. Man muss lauter sprechen, wenn man von ihm verstanden werden möchte. – aber er zieht sich nicht zurück, sondern steckt voller Energie. Sein Plan: „Ich möchte eine Wohngemeinschaft gründen, in der Behinderte und Nichtbehinderte, Alte und Junge gemeinsam leben.“ Eine „starke, harmonische Gemeinschaft“ soll es sein, in der jeder willkommen ist – auch Arbeitslose; denn der Verlust von Arbeit „ist eine...

  • Herne
  • 30.03.12
Überregionales
Über gute Erfahrungen mit dem Projekt „Stärken vor Ort“ berichten Anne Brinkmann-Ahrens (ASB) und Melanie Pieler (Gleichstellungsstelle) sowie die Tanzpädagogen  Murat Yilmaz und  Panagiotis Grammatikas. Foto: Erler

Aus für "Stärken vor Ort"

Wenn Geld von Bund und EU in unsere Stadt fließt, ist das schön. Wenn es dann ausbleibt ist es umso trauriger. Gut 100.000 Euro pro Jahr flossen seit 2003 in das Projekt „Stärken vor Ort“ in Bickern und Unser Fritz. Am 31. Dezember läuft die Förderung aus. von Rainer Rüsing Nicht glücklich darüber sind Helmut Dohmer, Leiter des städtischen Fachbereichs Kinder, Jugend, Familie und Eva Neweling vom Stadtteilbüro Bickern/ Unser Fritz. Denn die Förderung kam Projekten zugute, mit denen Jugendlichen...

  • Herne
  • 21.07.11
Überregionales
Besonders attraktive Helferinnen hatte Florian Gaertig von der Freiwilligen Feuerwehr, als Joyce (Mitte) und Chantal bei der Übung Hand anlegten. Alle Fotos: Detlef Erler
9 Bilder

Wenn Chantal den "Böschungsbrand" löscht

„Das ist gar nicht so schwer“, freut sich Chantal, als sie das Strahlrohr begeistert auf einen „Böschungsbrand“ richtet. Notfalls hätte die Schülerin des Pestalozzi-Gymnasiums 1600 Liter Wasser und noch 200 Liter Schaum zur Verfügung – so viel passt in das Einsatzfahrzeug. Der „Böschungsbrand“ ist natürlich nicht echt, sondern eine Übung der Herner Freiwilligen Feuerwehr. Chantal, Joyce, Julian und Timor nehmen als Gäste daran teil, denn sie gehören zur „Arbeitsgemeinschaft Ehrenamt“ ihres...

  • Herne
  • 05.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.