Asseln

Beiträge zum Thema Asseln

Wirtschaft
Die Dortmunder Schilder- und Lichtreklameherstellerin Nina Schönefeld aus Husen nimmt aktuell teil am Wettbewerb um den Titel „Miss Handwerk 2020“.

Noch bis zum 4. März läuft das Final-Voting
Wird die Husenerin Nina Schönefeld deutsche "Miss Handwerk 2020"?

Die Dortmunder Schilder- und Lichtreklameherstellerin Nina Schönefeld aus Husen - die ehemalige Asselner IKG-Abiturientin des Jahres 2014 arbeitet bei Neon Wertz an der Unteren Brinkstraße in der nördlichen Gartenstadt - hat die Chance auf den Titel „Miss Handwerk 2020“. Nina macht mit beim Wettbewerb „Germany’s Power People“ und ist mit ihrem Bild bereits im gleichnamigen Kalender fürs laufende Jahr zu finden. Indes kann noch bis zum 4. März für die junge Handwerkerin auf der Internetseite von...

  • Dortmund-Ost
  • 02.01.20
Kultur
Bei der Auftaktveranstaltung des 24. Dortmunder Literaturwettbewerbs für Schüler im nun federführend tätigen Immanuel-Kant-Gymnasium stellten sich die Vertreter der beteiligten Schulen und des Sponsors Volksbank Dortmund zum Foto auf, mit dabei Bank-Prokurist Carsten Jäger (vor der Treppe, 9.v.l.) und IKG-Schulleiter Markus Katthagen (7.v.l.). Einige IKG-Schüler*innen hatten sich bereits Gedanken gemacht zum diesjährigen Motto und präsentierten sie im IKG-Foyer.

Startschuss für den 24. Dortmunder Literaturwettbewerb ist im Asselner Immanuel-Kant-Gymnasium gefallen
„Was ihr wollt?!“ lautet diesmal das Motto für Teilnehmer aller Schulformen und Jahrgangsstufen

Der Startschuss für den 24. Dortmunder Literaturwettbewerb ist gefallen - im federführenden Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) in Asseln: Teilnehmen können ab sofort Schüler*innen aller Schulformen und Jahrgangsstufen. Das Motto für 2019 lautet: „Was ihr wollt?!“. „Als Dortmunder Volksbank ist es uns wichtig, unseren Beitrag zu einer demokratischen, offenen und solidarischen Gesellschaft zu leisten. Das liegt schon in unserer DNA als Genossenschaftsbank. Um dieses Ziel zu erreichen, ist Bildung der...

  • Dortmund-Ost
  • 17.05.19
Überregionales
Den symbolischen ersten Spatenstich zum Baustart des neuen Rewe-Frischezentrums vollzogen Vertreter von Unternehmen und Stadt auf dem ehemaligen Gelände der Sinteranlage der Westfalenhütte am Südrand Kirchdernes.
3 Bilder

Rewe Dortmund baut "Riesen-Kühlschrank" am Rande Kirchdernes

Ab sofort beginnt offiziell der Bau des neuen Frischezentrums der Rewe Dortmund SE & Co. KG westlich der Rüschebrinkstraße am Rande Kirchdernes. Gemeinsam feierte das Führungsteam der Rewe Dortmund gestern (27.6.) mit Vertretern der Stadt Dortmund den Start der Arbeiten auf dem Areal der ehemaligen Sinteranlage der Westfalenhütte und zukünftigen Walzwerkstraße 4. "Hier ensteht einer der größten ,Kühlschränke' Nordrhein-Westfalens", verkündete Rewe-Vorstandsvorsitzender Andreas Schmidt...

  • Dortmund-Nord
  • 28.06.18
Überregionales
Symbolbild

Mehrere Autos im Dortmunder Osten in Brand gesetzt - Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag (20. Mai) im Dortmunder Osten insgesamt vier Autos angezündet. Nun sucht die Polizei Zeugen. Ersten Erkenntnissen zufolge brannten die geparkten Fahrzeuge in der Zeit zwischen 2.40 und 3.25 Uhr am Brackeler Hellweg sowie am Küsterkamp und am Trapmannweg im Stadtteil Asseln. Verletzt wurde dabei laut Meldung der Polizei niemand. In allen Fällen geht die Polizei derzeit von Brandstiftung aus. Den entstandenen Sachschaden schätzt sie auf rund 36.000 Euro....

  • Dortmund-Ost
  • 22.05.18
Überregionales
Ein Foto aus dem Herbst 1968 der vor 50 Jahren eingeschulten Asselburg-Grundschüler. Wer erkennt sich wieder?

Ehemalige Asselburg-Grundschüler aus Asseln planen Klassentreffen für den Herbst

Einige Ehemalige der Katholischen Asselburg-Grundschule des Einschulungs-Jahrganges 1968 suchen ehemalige Mitschülerinnen und Mitschüler, da sie zum 50-Jahr-Jubiläum ein Klassentreffen für den Herbst 2018 vorbereiten. Der Klassenlehrer war Herbert Kubina. Auch wenn schon viele der damaligen Asselner Klassenkameraden gefunden wurden, ist die Suche noch nicht abgeschlossen. Wenn sich jemand angesprochen fühlt oder Kontaktdaten hat, kann er sich bei Dirk Lisiak, Tel. 0171/ 5224451, oder bei...

  • Dortmund-Ost
  • 24.04.18
Überregionales
Von einem Stromkasten noch abgebremst kam der nach dem Zusammenstoß abgedriftete Schulbus erst vor einer Hauswand zum Stehen.
7 Bilder

Schwerer Schulbus-Unfall in Asseln: Eine Lehrerin schwer, 17 Schulkinder, ein weiteres Kind und der Busfahrer leicht verletzt

Schwerer Verkehrsunfall am heutigen Mittwochmorgen (21.2.) auf dem Asselner Hellweg im Osten Asselns: Nach der Kollision eines Schulbusses mit einem Mini-Van rammte der voll besetzte Bus eine Hauswand. Dabei wurden zahlreiche Kinder und der Busfahrer leicht verletzt, eine Lehrerin schwer, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an. Auch die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 80 Brandschutz- und Rettungsdienstkräften im Einsatz. Bei Eintreffen der ersten...

  • Dortmund-Ost
  • 21.02.18
Kultur
Eindrucksvolle Grabbeigaben der Herrschaften von Asseln sind im Museum für Kunst und Kulturgeschichte ausgestellt.
2 Bilder

MKK: Ein gemütlicher Nachmittag mit den "Herrschaften von Asseln"

Vor 14 Jahren stieß das Team um die städtische Archäologin Dr. Henriette Brink-Kloke bei Ausgrabungen in Asseln auf Gräber aus der Merowingerzeit. Seit 2010 sind die „Herrschaften von Asseln“ dauerhaft im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) an der Hansastraße zu sehen. Die nächsten „Salongeschichten“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte widmen sich diesen Herrschaften aus dem Frühmittelalter: Wer gehörte zu wem? Und welche Bedeutung haben all die Waffen, das Glas und der Schmuck in...

  • Dortmund-Ost
  • 25.01.18
  • 1
Ratgeber
Bei der Zertifikatsübergabe für die erfolgreichen Projektteilnehmer mit dabei (v.r.n.l.): Petra Luhmann, Teamleiterin Jobcenter, Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer Jobcenter, Jürgen Billerbeck, Geschäftsführer Rewe Großhandel Dortmund eG, Hatice Müller-Aras, Multikulturelles Forum e.V., Anja Mölders und Alena Wiederspann, Job-Coaches Multikulturelles Forum, sowie ganz links Ulrike Scheiben-Lümkemann, Leiterin Personalentwicklung bei Rewe Dortmund.

Erfolgreiches Projekt "Geförderter Neueinstieg" in der Asselner Rewe-Zentrale präsentiert

In der Großhandels-Zentrale in Asseln haben die Rewe Dortmund eG, der Verein Multikulturelles Forum und das Jobcenter Dortmund heute (21.7.) die erfreulichen Ergebnisse nach Ablauf des zweiten Durchgangs des Projekts "Geförderter Neueinstieg" präsentiert, das Langzeitarbeitslose bedarfsorientiert für den Verkauf von Frischwaren - Wurst, Fleisch und Käse - an der Servicetheke qualifizieren soll. Immerhin zwölf von anfangs 25 Teilnehmer/innen, die im Februar 2017 beim Multikulturellen Forum am...

  • Dortmund-Ost
  • 21.07.17
Ratgeber
Archivfoto 2013, Rewe Zentrale Asseln

Beschluss zum Gemeinschaftsunternehmen von Rewe Dortmund und Rewe Group

Die Genossen haben bei der Generalversammlung dem Vollzug des von der Rewe Dortmund Großhandel eG mit der Rewe Group geplanten Gemeinschaftsunternehmens einstimmig zugestimmt. Bei der zukünftigen Rewe Dortmund SE & Co. KG wird die Rewe Dortmund Großhandel eG zu 80 Prozent Gesellschafterin. Der Vollzug erfolgt zum 31. August 2017. Die neue Gesellschaft wird ihren Sitz in Dortmund haben und das operative Tagesgeschäft des Gemeinschaftsunternehmens von der Rewe Zentrale am Asselner Hellweg 1-3 aus...

  • Dortmund-Ost
  • 04.07.17
Überregionales
Nun sind sie Bildungspartner. Den frisch unterzeichneten Kooperationsvertrag von Steinwache und Immanuel-Kant-Gymnasium präsentieren (v.l.n.r.) IKG-Lehrerin Nicole Tröger, Schulleiter Markus Katthagen, Markus Günnewig, stellvertretender Leiter der Steinwache, und Arnd Lülfing vom Dortmunder Stadtarchiv in der Mahn- und Gedenkstätte.

Das IKG in Asseln und die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache sind nun Bildungspartner

Die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache und das Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) in Asseln wollen künftig noch enger zusammenarbeiten. Dafür haben sie am Mittwoch (5.10) in der Steinwache in der Nordstadt eine Bildungspartnerschaft geschlossen. In der Vergangenheit haben die Mahn- und Gedenkstätte und IKG bereits Zeitzeugen-Gespräche und Lesungen organisiert sowie gemeinsame pädagogische Projekte erarbeitet. Schulklassen des IKG besuchten die Mahn- und Gedenkstätte an der Steinstraße regelmäßig als...

  • Dortmund-Ost
  • 06.10.16
  • 1
Kultur
Moderne, bildgebende Verfahren lieferten jetzt neue Erkenntnisse zu der im fränkischen Asselner Kriegergrab aus der Merowingerzeit gefundenen Spatha (Langschwert).
3 Bilder

Fundstück aus Asseln ist "Denkmal des Monats September 2016" // Wurmbunte Klinge – ein altes Schwert erzählt Geschichte(n)

In Dortmund stehen rund 1100 Objekte unter Denkmalschutz. Einige Denkmäler sind jedermann bekannt, etwa das Dortmunder U oder die Zeche Zollern. Andere Objekte sind weniger im öffentlichen Bewusstsein verankert. Gemeinsam haben jedoch alle Denkmäler, dass sie ihre eigene, erzählenswerte Geschichte haben. Einmal im Monat greift die Denkmalbehörde die aktuelle ,Geschichte' eines Denkmals heraus und stellt diese in der Reihe "Denkmal des Monats" vor. "Denkmal des Monats September 2016" ist ein...

  • Dortmund-Ost
  • 19.08.16
Kultur
Seit Ende Oktober haben die "Herrschaften von Asseln" dauerhaft ihren Platz gefunden im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK).
2 Bilder

"Die Herrschaften von Asseln" stehen im Mittelpunkt

Die „Herrschaften von Asseln“ stehen im Mittelpunkt der nächsten „Salongeschichten“ für Seniorinnen und Senioren am Dienstag, 5. Juli, um 14.30 Uhr im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK). Bei einer Führung wird das Gräberfeld von Asseln mit besonderem Blick auf die „Herrschaften von Asseln“ und ihre verwandtschaftlichen Beziehungen untereinander vorgestellt. Besondere Grabbeigaben wie Pflugschar oder Almandinscheibenfibel erzählen Geschichten über die Bewohner „am Hellweg“. Nach der...

  • Dortmund-Ost
  • 29.06.16
Politik
Auf einem 16 ha großen Teilstück des früheren Betriebsgeländes der Westfalenhütte - hier im  nordöstlichen Teil zur Rüschebrinkstraße hin lag einst die Sinteranlage - soll das neue Frischelager der Rewe Dortmund Großhandel eG angesiedelt werden.
2 Bilder

16 Hektar großes Teilstück der Westfalenhütte verkauft: Rewe Dortmund baut neues Frischelager

16 Monate nach Erwerb des insgesamt 58 Hektar (ha) großen nordöstlichen Teils - das ist die ehemalige Sinteranlage - des Betriebsgeländes der Westfalenhütte veräußert Dortmund Logistik GmbH ein 16 ha großes Teilstück an die Rewe Dortmund Großhandel eG, die dort ab 2018 ihr neues Frischelager bauen wird. „Dass nur drei Jahre nach Beginn der Baureif-Machung der großen und zerklüfteten Industriebrache mit Rewe der erste Investor seine Hallen dort errichten wird, zeigt: Wir liegen mit unseren...

  • Dortmund-Ost
  • 18.05.16
Überregionales

Dortmunder Polizei warnt vor Praxis-Einbrüchen // Auch Körne und Asseln betroffen

Seit Juni 2015 ist es immer wieder zu Einbrüchen in Dortmunder Arztpraxen und therapeutischen Einrichtungen gekommen. Neben dem Innenstadt-Bereich waren besonders auch die östlichen Stadtteile Körne und Asseln sowie Hörde im Süden betroffen. Die Polizei sucht nun Zeugen. Ein Unbekannter bzw. mehrere Unbekannte brachen in der zweiten Jahreshälfte 2015 in mehrere solcher Objekte ein. Hauptsächlich am Mittwochnachmittag und am Wochenende nutzten die Täter die Abwesenheit der dort Beschäftigten und...

  • Dortmund-Ost
  • 22.12.15
  • 1
Ratgeber
Vor allem an klassischen Umsteiger-Bahnhöfen wie hier am S-Bahnhof Brackel, an dem neben der S 4 auch die Buslinien 420, 422 und 436 Halt machen, drohen Probleme, wenn der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) Ende 2019 die Taktung seiner S-Bahnen-Linien umstellen will.
2 Bilder

VRR plant Umstellung der S-Bahn-Takte – DSW21 und Fahrgäste befürchten Schwierigkeiten

Pendler müssen sich in einigen Jahren möglicherweise auf Probleme bei Anschlüssen einstellen: Der VRR will im Dezember 2019 bei den S-Bahnen die Takte von heute alle 20 Minuten auf 15 bzw. 30 Minuten ändern. Die DSW 21 befürchten Schwierigkeiten bei vielen Busanschlüssen in Dortmund, die auf den bisherigen S-Bahn-Takt (20 Minuten) abgestimmt sind. Hinsichtlich der S 4, die von Wickede bis Körne auch durch den Dortmunder Osten fährt, werde es aber Zusatzregelungen geben, kündigt der VRR an....

  • Dortmund-Ost
  • 02.08.15
LK-Gemeinschaft

Kinder-Karnevalsprinzenpaare bei „Bühne frei!“ in der Asselner Aula am Grüningsweg

Die fünfte Jahreszeit, die Karnevalszeit, steht unmittelbar vor der Tür. Aus diesem Anlass hatte die Karnevalsjugend Dortmund zur Veranstaltung „Bühne Frei !“ in die Aula des Asselner Schulzentrums am Grüningsweg geladen, wo sie den zahlreichen Gästen einen kleinen Ausblick auf die kommende Session in Form eines bunten und unterhaltsamen Programmes bot. Die Kinder und Jugendlichen der einzelnen Vereine zeigten hier dem kleinen und großen Narrenvolk, was sie seit der letzten Session trainiert...

  • Dortmund-Ost
  • 29.10.14
  • 1
Ratgeber
Die neuen Bubi-Heimat-Produkte präsentieren (v.l.) Hans-Peter Bierwirth, Bubi Frischdienst eG, Martina Grote, Geschäftsführerin NRW-Stiftung, Heinz-Bert Zander, Vorstandssprecher Rewe Dortmund, Harry K. Voigtsberger, Präsident NRW-Stiftung und Rudolf Helgers, Vorstand Rewe Dortmund.

Rewe Dortmund unterstützt mit neuer Heimat-Milch die NRW-Stiftung

Im September 2009 startete Rewe Dortmund mit der „fairen Milch“ von Bubi. Jetzt wird die Milch neu ausgerichtet: Am Montag, 13. Oktober, wird aus der „fairen Milch“ die „Heimat-Milch“. Ziel der „fairen Milch“ war es, den Auszahlungspreis für die Milchbauern zu erhöhen. „Dieser war mit etwa 20 Cent ziemlich niedrig“, so Rudolf Helgers vom Vorstand der Rewe Dortmund. „Mittlerweile ist der Milchpreis deutlich gestiegen.“ Aus diesem Grund wird die Bubi faire Milch neu ausgerichtet. „Wir wollen vor...

  • Dortmund-Ost
  • 10.10.14
  • 2
Sport
Eckart Stender und Bernd Herrmann

Bittere Niederlage für die Herren 40 II des TC-Grüningsweges

Es sollten 2 sichere Punkte auf das Konto des TC-Grüningsweges werden, es wurde ein Nullnummer. Gegen den bisher vorletzten der Tabelle, dem TC Gahmen, mussten die Herren 40 II am vergangenen Sonntag (24.08.2014) ihr nächstes Spiel bestreiten, leider verlor man mit 3:6, jetzt muß man aus den letzten 2 Begegnungen mindestens einen Sieg holen, um dem Abstieg noch zu entkommen. Karsten Woywadt hatte beim 2:6/1:6 wenig bis keine Chancen, etwas besser erging es David Pearce beim 3:6/4:6. Bernd...

  • Dortmund-Ost
  • 24.08.14
Ratgeber
Fast alljährlich müssen auf dem Hellweg Gleisbauarbeiten durchgeführt werden – im vergangenen Jahr in Wambel, in diesem Jahr auf dem Asselner Hellweg.

Asselner Hellweg stadteinwärts gesperrt

Der Asselner Hellweg wird ab kommenden Montag (7. Juli) stadteinwärts gesperrt. Grund sind Gleisbauarbeiten. Auf einer Länge von ca. 250 Metern muss das rund 25 Jahre alte Bahngleis ausgewechselt werden. Die Baustelle erstreckt sich vom Asselner Hellweg 157 (Höhe Sparkasse) bis zur Hausnummer 181 (Höhe Polizei). Während der Arbeiten ist der Asselner Hellweg für den Individualverkehr zwischen den Einmündungen Am Petersheck und Ruckebierstraße nur in Fahrtrichtung Wickede befahrbar. In Richtung...

  • Dortmund-City
  • 04.07.14
Überregionales

40. Dortmunder Fassadenwettbewerb läuft noch bis 31. Mai

Unter dem Motto „Farbige Fassaden – Freundliche Umwelt – Schöneres Dortmund“ wurde der Startschuss für den Dortmunder Fassadenwettbewerb 2014 gegeben, der dieses Jahr in seine 40. Runde geht. Als Objekte, die im Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013 gestaltet wurden und noch nicht an einem Fassadenwettbewerb der Veranstaltergemeinschaft teilgenommen haben, können beim Wettbewerb gemeldet werden: farbig gestaltete Fassaden, farbig gestaltete Hinterhöfe (bewertet werden keine gärtnerischen...

  • Dortmund-Ost
  • 14.05.14
Natur + Garten
Viel Natur ist im Hellwegtal im Osten Dortmunds zu entdecken, hier der Wulfsche Teich im Naturschutzgebiet Buschei im Brackeler Norden.

Öko-Wanderung durchs Hellwegtal im Osten mit dem OB am 24. August // Anmeldung erforderlich

Das Umweltamt lädt ein, gemeinsam mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau den nordöstlichen Teil des Dortmunder Hellwegtals zu erwandern. Der Bereich zwischen den Ortslagen Scharnhorst, Kurl, Asseln und Brackel ist einerseits landwirtschaftlich geprägt, weist aber auch Wälder und Freiräume auf, die dem Natur- und Landschaftsschutz vorbehalten sind. Diese Flächen sind darüber hinaus für die siedlungsnahe Erholung von besonderer Bedeutung. Neben der renaturierten Körne, die sich noch bis 2004 als...

  • Dortmund-Ost
  • 09.08.13
Ratgeber
5 Bilder

Stadtwanderführer: Kreuz und quer durch Dortmund

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah: Ob im Harz, in der Eifel oder im Sauerland, fast jeder Dortmunder ist schon einmal wandern gegangen. Aber wer hat dies schon einmal in seiner Heimatstadt getan? Der Stadtwanderführer Dortmund will Abhilfe schaffen. 25 Touren stellt der erfahrene Wanderer Uli Auffermann auf 168 Seiten vor. Die Steckenlänge variiert dabei von 2,5 km bis 20 km. 1 bis 5,5 Stunden lang kann der Nutzer einen ganz neuen Blick auf Dortmund gewinnen. Eine...

  • Dortmund-City
  • 09.08.13
Überregionales
Der goldene Apfel strahlt Frische aus, so Heinz-Bert Zander (l.), Sprecher des Vorstands, und Vorstandsmitglied Rudolf Helgers (r.) zum 100-jährigen Bestehen der Rewe Dortmund Großhandel eG.
4 Bilder

Rewe macht die 100 voll

„100 Jahre sind kein Schlusspunkt, sondern nur eine Zwischenstation“, sagt Heinz-Bert Zander, Vorstandssprecher bei Rewe Dortmund. Grund genug, das 100-jährige Bestehen im Jubiläumsjahr 2013 gebührend zu feiern. Sehr zufrieden ist die Rewe Dortmund mit dem Umsatz des vergangenen Jahres: 2012 erzielte sie einen Großhandelsumsatz von 2,04 Milliarden Euro, ein Plus von 2,67 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Jahrhundert voll macht Rewe Dortmund am 17. März. An diesem Tag wird Rewe mit insgesamt...

  • Dortmund-Ost
  • 12.03.13
Überregionales
Sarah Biermann aus Asseln in ihrem letzten Türkei-Urlaub.
3 Bilder

Sarah Biermann genießt gern Dortmunds Natur per Rad

Der Hochsommer wird jetzt richtig heiß: Der Stadt-Anzeiger Dortmund und der Ruhr-Anzeiger präsentieren erstmals diese Leser-Aktion und suchen das Gesicht des Sommers 2012. Das sind unsere Kandidaten: Sarah Biermann (31) aus Dortmund-Asseln, Dekorateurin: "Hallo zusammen, mein Name ist Sarah Biermann und bin 31 Jahre alt. (...) Ich arbeite jetzt seit 10 Jahren bei H&M als Dekorateurin und betreue seit 2005 unsere Azubis. In meiner Freizeit genieße ich gerne die Dortmunder Natur per Rad,...

  • Dortmund-Ost
  • 20.08.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.