Asylbewerberunterkunft

Beiträge zum Thema Asylbewerberunterkunft

Politik
In der Frage der Unterbringung von Flüchtlingen besitzt niemand eine alleingültige Deutungshoheit, erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion. Die Standorte Bonifaciusstraße, Pläßweidenweg und Neustraße werden - wie bereits im Rat im September besprochen - auf ihre Realisierungsnotwendigkeit bis zur Ratssitzung im November geprüft. Dazu bedarf es keiner ständig neuen Erörterungen.

CDU-Fraktion zur Forderung nach Reduzierung der beschlossenen Flüchtlingsunterkünfte: Halten uns an die im Rat getroffenen Vereinbarungen

Zur Forderung der EBB-Fraktion, Korrekturen bei den Neubauplänen von Flüchtlingsunterkünften verbindlich festzusetzen, erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und integrations-/ und sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „In der Frage der Unterbringung von Flüchtlingen besitzt niemand eine alleingültige Deutungshoheit. Auch nicht die Fraktion des Essener Bürger Bündnis (EBB). Wir halten uns an die im Rat der Stadt Essen vereinbarte Verabredung, uns fortlaufend von der...

  • Essen-Ruhr
  • 24.10.16
Politik
Martin Weber, FDP-Landtagskandidat und stv. Ortsvorsitzender der FDP Essen-West

Zahl der benötigten Flüchtlingsunterkünfte korrigieren

FDP Essen-West fordert Planungssicherheit in den Stadtteilen Der Rat der Stadt Essen hat in seiner Sitzung am Mittwoch, den 31.08.16, eine geringfügige Anpassung der beschlossenen Bauvorhaben von Flüchtlingsunterkünften an die aktuellen Prognosen beschlossen. Im Essener Westen soll demnach die Unterkunft in der Nöggerrathstraße mit 140 Plätzen vorerst nicht realisiert werden und die Behelfseinrichtung Hatzper Straße in eine schulische Nutzung rückgeführt werden. Der FDP-Landtagskandidat und...

  • Essen-West
  • 02.09.16
Überregionales
Husky-Schäferhund Loki (li.) und Schäferhund Puschel verstehen die Welt nicht mehr. Tiere samt Verein mit Mitgliedern sollen vom 90-jährigen Hundeplatz nach Stadtplanung nicht mehr "Platzmachen" dürfen - sondern Platz machen für ein Asylheim - auf Gasleitungen. Fotos: Schattberg
4 Bilder

Große DEMO wegen Flüchtlingsheim

Am Gasleitungs-„Tropf“: Wird 90-jährige Vereinsarbeit auf Hundewiese beerdigt…! Der Aufruf zur Demo, 14. Februar, 11 Uhr, auf dem Hundeplatz, Nöggerathstraße 114, klingt nach heftigem Widerstand – es dreht sich um eine Jahrhundert-Wiese. Tatenlos zusehen, wie der DVG MV Essen-West e.V. – zack - kaputtgemacht wird? Nie! Starken Zündstoff gibt’s! Denn das wissen viele nicht – es geht um Menschenleben! „Für ein Flüchtlingsheim gibt es alternative Standorte“, sagt verärgert Winfried Pierburg, 1....

  • Essen-West
  • 09.02.16
  • 5
  • 2
Politik
5 Bilder

Flüchtlingsdorf am Altenbergshof ist im Bau

Angesichts der stets weiter steigenden Zahl von Asylbewerbern, die nach Deutschland und somit auch nach Essen strömen, hat Oberbürgermeister Reinhard Paß einen Krisenstab eingerichtet. Derweil entsteht am ehemaligen Sportplatz Altenbergshof im Nordviertel ein Zeltdorf für Flüchtlinge. Der starke Regen zu Anfang der Woche hatte die Arbeiten aufgehalten, doch schon in wenigen Tagen sollen die ersten einziehen. Fotos: Gohl

  • Essen-Nord
  • 21.08.15
  • 1
  • 1
Politik
Auf der nicht mehr genutzten Sportanlage Bamler-/Erbslöhstraße wird eventuell ein Zeltdorf für Flüchtlinge entstehen.

Jetzt auch Sportplatz Bamlerstraße für Flüchtlingsdorf im Gespräch

Zur Vermeidung von Massenobdachlosigkeit bei Flüchtlingen haben Oberbürgermeister Reinhard Paß und Ordnungsdezernent Christian Kromberg sich dazu entschlossen, weitere Flüchtlingsdörfer zu planen. Das teilt die Stadtverwaltung soeben mit. Als der Oberbürgermeister und zwei Dezernenten auf der Informationsveranstaltung am 11. August die Pläne für das Flüchtlingsdorf auf der alten Sportanlage am Altenbergshof präsentierten, kam aus dem Publikum die Frage, warum man es nicht stattdessen auf der...

  • Essen-Nord
  • 17.08.15
Politik
Oberbürgermeister Reinhard Paß und andere Vertreter der Stadt Essen erläuterten im ComIn vor rund 150 Personen die Pläne fürs Flüchtlingsdorf am Altenbergshof im Nordviertel.
2 Bilder

Skepsis im Nordviertel angesichts der Zeltstadt-Pläne für 400 Flüchtlinge

Gut besucht war die Informationsveranstaltung der Stadtverwaltung zum geplanten Zeltdorf für Flüchtlinge am Altenbergshof im Nordviertel. Rund 150 Personen hatten sich am Abend des 11. August im Saal des ComIn versammelt. Die Einladenden hatten viel aufgeboten: Oberbürgermeister Reinhard Paß gab eine kurze Einführung ins Thema, Beigeordneter Peter Renzel erläuterte die aktuelle Situation in Bezug auf die Flüchtlinge in Essen. Ebenfalls zuständig ist Beigeordneter Christian Kromberg, auch er war...

  • Essen-Nord
  • 12.08.15
  • 8
  • 2
Sport
Die Velberter Turnhalle „Waldschlösschen“ wurde als Flüchtlingsunterkunft umgebaut.
3 Bilder

Handballer wehren sich! Turnhallen für Unterbringung der Flüchtlinge - droht „die letzte Option“?

In Velbert-Neviges war es letzte Woche soweit: Mit gerade einmal 48 Stunden Vorwarnzeit informierte die Bezirksregierung, dass bald Busse mit 150 Flüchtlingen vor der Tür ständen. Fieberhaft suchte die Stadt Velbert eine Lösung, in der Sporthalle „Waldschlösschen“ wurde ein provisorisches Lager aufgeschlagen. Ähnlich sieht es in den anderen Städten aus, nur in Essen wurde diese „letzte Option“ nicht ergriffen. Noch nicht. Stephan Sülzer hat diese Entwicklung in Velbert, seiner Arbeitsstätte,...

  • Essen-Werden
  • 31.07.15
  • 4
  • 1
Politik
Teils von Unkraut überwuchert ist der frühere Sportplatz am Altenbergshof im Nordviertel.
10 Bilder

Containerdorf für Flüchtlinge soll zum Altenbergshof im Nordviertel

Kaum ist wieder eine Notunterkunft für Flüchtlinge eröffnet worden - wie in dieser Woche in Altenessen -, schon rollt die nächste Welle auf die Stadt zu und zwingt diese zu neuen Maßnahmen. Da auf die Schnelle keine weiteren Gebäude umgebaut werden können, sind jetzt Containerdörfer in Planung, die in kurzer Zeit umsetzbar sind. Für eines davon ist der alte Sportplatz am Altenbergshof im Gespräch. Dies gaben Oberbürgermeister Reinhard Paß und Ordnungsdezernent Christian Kromberg jetzt bekannt....

  • Essen-Nord
  • 30.07.15
  • 2
Politik
Grüne Im Optipark beim Ortstermin

Bessere Zukunft für das provisorische Flüchtlingsheim im Optipark

Die GRÜNE Ratsfraktion war am 11. November mit der Flüchtlingspoltischen Sprecherin der Landtagsfraktion Monika Düker und Kathrin Richter von Pro Asyl in der Landeseinrichtung für Flüchtlinge im Optipark Essen an der Altendorfer Straße. Zwischenzeitlich waren dort bis zu 512 Flüchtlinge untergebracht, obwohl die Ursprungsplanungen von deutlich unter 400 Personen ausging. Solche Überlegungen, die alle Beteiligten überfordern müssen, sollen in Zukunft ausgeschlossen werden. In dieser...

  • Essen-West
  • 18.11.14
Politik
Niema Movassat (MdB, DIE LINKE)

Niema Movassat (MdB, DIE LINKE) fordert Konsequenzen nach Vorwürfen über Gewaltanwendungen gegenüber Asylsuchenden

Wie das WDR-Politik-Magazin „Westpol“ berichte, soll es in der Flüchtlingsunterkunft im Opti-Park von Seiten der Wachleute zu Demütigungen und gewaltsamen Übergriffen gegenüber den Asylbewerbern gekommen sein. Der Essener Bundestagsabgeordnete Niema Movassat (DIE LINKE) zeigt sich entsetzt über die Vorwürfe und erklärt: „Sollten sich die Vorwürfe über die Misshandlungen verhärten wäre dies ein echter Skandal. Der Sicherheitsfirma, die vom "Sozialdienstleister" European Homecare beauftragt...

  • Essen-West
  • 30.09.14
  • 5
Politik
Auch die ehemalige Tiegelschule im Nordviertel wird übergangsweise Flüchtlinge beherbergen.

Die ersten Notunterkünfte für Flüchtlinge stehen fest, die Termine für Infoveranstaltungen auch

Ein leerstehendes Wohnheim in der Pregelstraße (Bergerhausen) und ein Gebäude an der Altendorfer Straße, das von einer Klinik als Übergangslösung genutzt wurde, werden für die Unterbringung von Asylbewerbern hergerichtet und noch im August belegt. Das kündigt die Essener Stadtverwaltung soeben an. Auch die Termine für Infoveranstaltungen in Stadtteilen, wo Flüchtlinge zumindest für einige Monate unterkommen sollen, stehen jetzt fest. Nochmal zur Verdeutlichung: Aufgrund der insgesamt...

  • Essen-Nord
  • 30.07.14
  • 3
  • 1
Politik
Auf ein so gutes Miteinander wie in Kupferdreh hofft die Stadt an weiteren Flüchtlingsunterkünften. Die Bürgerschaft Kupferdreh und Rot-Weiss Essen sorgten dafür, das Menschen, die in der Dilldorfer Unterkunft leben, ein Spiel im Stadion Essen besuchen konnten.

Platz für 290 Asylbewerber in Privatgebäuden vielleicht schon ab August

Dauer- oder Übergangsunterkünfte, Turnhallen oder Privatwohnungen - alles Stichworte für die Unterbringung von Flüchtlingen, die in diesen Wochen vermehrt in Essen eintreffen. In so großer Zahl, dass die Stadtverwaltung dringend Unterkünfte sucht, da auch die Zwischenlösungen in ehemaligen Schulgebäuden erst ab Oktober bezugsfertig sind. Daher hatte Dezernent Peter Renzel wieder das ungeliebte Wort "Turnhalle" ins Spiel bringen müssen, obwohl man eine erneute Notunterkunft dieser Art allen...

  • Essen-Nord
  • 23.07.14
  • 2
Politik
Sozialdezernent Peter Renzel musste mit seinem Team die aktuelle Vorschlagsliste über neue Standorte für Asylbewerberheime erstellen.

Asylbewerberstandort Essen: 3 Fragen an den zuständigen Sozialdezernenten Peter Renzel

Peter Renzel ist Geschäftsbereichsvorstand für Jugend, Bildung und Soziales bei der Stadt Essen und musste in dieser Funktion zusammen mit seinen Mitarbeitern die neue Vorschlagsliste für mögliche neue Standorte für Asylbewerberheime in Essen erstellen. Warum wurden die Bezirksvertreter und die Bevölkerung wieder nicht mit ins Boot geholt? „Der Rat der Stadt Essen hat der Stadtverwaltung Ende Februar Prüfaufträge gegeben. Die Suche und Prüfungen weiterer Grundstücke und Flächen auch außerhalb...

  • Essen-Nord
  • 27.06.14
  • 1
Politik
Markscheideschule in Altendorf. Eingangsbereich zum Schulhof von der Hüttmannstraße
2 Bilder

Markscheideschule, jetzt doch Behelfsunterkunft für Asylbewerber oder Dauerunterkunft?

Nicht die ganze Wahrheit sagen nennt man lügen. So könnte man das Verhalten und die Aussagen der Verwaltung zur Frage der Unterbringung von Asylbewerberinnen und Bewerber in Essen nennen. In eine öffentliche Vorlage vom 11.09.2013, die Oberbürgermeister Paß gezeichnet hat und in allen politischen Gremien vom Rat, Fachausschüssen und Bezirksvertetungen behandelt wurde steht u.a. zur Markscheideschule in Altendorf: Es handelt sich um eine ehemals 2-zügige Grundschule. Die Toiletten sind zerstört....

  • Essen-West
  • 06.11.13
  • 1
Politik

Markscheideschule und Bärendelle-Schule werden keine Asylbewerberunterkünfte

Die seit einigen Jahren geschlossene katholische Grundschule an der Markscheide in Altendorf ist für die Unterbringung von Asylbewerbern nicht geeignet. Erneut äußerte sich Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS in einem Gespräch mit Nachbarn der Schule. Schon im Herbst des vergangenen Jahres und auch heute hält sich ein Gerücht in Altendorf, dass die Markscheideschule aus aktuellem Anlass für die Unterbringung von bis zu 70 Asylbewerbern genutzt werden soll. Das Objekt wurde von der...

  • Essen-West
  • 15.09.13
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.