ATAD

Beiträge zum Thema ATAD

Kultur

„Jedermann ist überall“: ATAD spielt am 5. und 7. September vor der Amanduskirche

1956 im alten Kolpinghaus - heute Stadthalle - im Schatten der St. Amanduskirche gegründet, kehrt das Amateurtheater St. Amandus Datteln (ATAD) für ein besonderes Ereignis zu seinen Wurzeln zurück. Die St. Amanduskirche in ihrer heutigen Gestalt wird 100 Jahre alt und aus diesem Grund zur Kulisse einer Freiluft-Inszenierung. In seiner Reihe „Sommertheater“ kooperiert ATAD in diesem Jahr mit der Gemeinde St. Amandus. Am Freitag, 5. September, um 20.30 Uhr und am Sonntag, 7. September, um...

  • Datteln
  • 26.08.14
Kultur
Die Sternenkinder müssen in die Sternenschule des Sandmanns gehen, ehe sie am Himmel leuchten dürfen. Foto: privat

ATAD präsentiert "Peterchens Mondfahrt" ab 23. März

Eines der bekanntesten deutschen Märchen des 20. Jahrhunderts (1912 von Gerdt von Bassewitz aufgeschrieben), die Geschichte vom Maikäfer Sumsemann, der mit den Geschwistern Peterchen und Anneliese zum Mond fliegt, um sein sechstes Bein wieder zu bekommen, erfreut sich immer noch größter Beliebtheit bei Jung und Alt. Am Samstag, 22. März, um 16 Uhr feiert das Stück in der Dattelner Stadthalle (Kolpingstraße 1) Premiere. Das Amateurtheater St. Amandus Datteln (ATAD) führt das Märchen an vier...

  • Datteln
  • 19.03.14
Vereine + Ehrenamt
Doris Rusche steht seit 50 Jahren auf der Bühne und seit 21 Jahren als Vorsitzende an der Spitze des ATAD. Udo Malinowski ist seit 40 Jahren als Darsteller, Regisseur und Texter aktiv. Foto: privat

Doris Rusche und Udo Malinowski feiern beim ATAD rundes Jubiläum

„Diesem Hobby in dieser Intensität und mit diesem hohen Qualitätsanspruch an sich selbst und zur Freude des zahlenden Publikums kann man nur auf zwei Arten nachgehen: ganz oder gar nicht“, sagen zwei Leute, die es wissen müssen: Doris Rusche und Udo Malinowski. Das Hobby heißt „ATAD“ oder ausgeschrieben „Amateurtheater St. Amandus Datteln von 1956 e.V.“. Doris Rusche und Udo Malinkowski stehen zurzeit mit dem Sommertheaterstück „Landeier - Bauern suchen Frauen“ auf der Bühne. Wenn der...

  • Datteln
  • 21.05.13
Kultur

ATAD spielt "Jim Knopf und die Wilde 13"

Noch ist Jim Knopf (Jan Luca Möhler) nicht schwarz geschminkt, Frau Waas (Lisanne Lechtenfeld) hat die Formen für ihren berühmten Guglhupf noch nicht gefettet und Herr Ärmel (Ronny Klußmann) hat seinen Fotoapparat nicht scharf gestellt. Aber die Proben für den Kult-Kinder-Klassiker „Jim Knopf und die Wilde 13“ laufen beim Amateurtheater St. Amandus Datteln (ATAD) auf Hochtouren. Drei Mal in der Woche heißt es für das Spielleiterteam Udo und Jutta Malinowski sowie Iris Böhmer und die rund 50...

  • Datteln
  • 14.02.12
Kultur

„Originelles und Originales“ in der Versöhnungskirche

Am Sonntag, 22. Januar, gibt es um 17 Uhr im „blauen Salon“ der Versöhnungskirche am Meckinghover Weg 20 in Datteln wieder „Originelles und Originales“ in gereimter Form zum Thema „Bauer, Edelmann, König“. Pfarrer Christian Hüging, Manfred Steffes und die evangelische Männerarbeit als Veranstalter freuen sich auf die erneute Kooperation mit dem Amateurtheater St. Amandus Datteln (ATAD). Es lesen Udo Malinowski, Rolf Reddemann, Ulla Rottmann und Jürgen Rottmann sowie Herbert Voss. Der Eintritt...

  • Datteln
  • 17.01.12
Kultur
Bei der Probe: Rudolfo (Rolf Reddemann) erklärt Omma Klärchen (Ulla Rottmann) „wie geht Aida“. Und:  „Du haste Verdacht. Du musse kucke so!“

ATAD spielt Ruhrgebiets-Komödie

Wissen Sie noch, was Sie am 20. Juli 1969 gemacht haben? Sicherlich haben Sie den Amerikanern im Fernsehen bei der Mondlandung zugeschaut. Das hat „Vatter“ Heinz Kopleck „aussem Beisenkamp“ auch gemacht. Aber er macht sich zu „Woodstocks Zeiten“ auch so seine ganz eigenen Gedanken über „dat erste Fest da anne Kanäle“. Er regt sich tierisch auf über „dat Hasch-Gesockse inne Jugend“, pflegt seine Vorurteile gegen alles im Allgemeinen und Italiener im Besonderen, sägt Latten für seine „erste Sauna...

  • Datteln
  • 18.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.