Atemwegserkrankungen

Beiträge zum Thema Atemwegserkrankungen

Ratgeber
Patientenratgeber COPD und mögliche Begleiterkrankungen

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - Neuer Patientenratgeber zum Thema COPD und mögliche Begleiterkrankungen

Neuer Patientenratgeber zum Thema COPD und mögliche Begleiterkrankungen Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) geht mit Veränderungen einher, die nicht nur die Lunge betreffen. Es entwickeln sich häufig Begleiterkrankungen, wie z.B. Stoffwechsel- oder Herz-Kreislauferkrankungen. COPD ist eine so genannte Systemerkrankung mit Auswirkungen, die den ganzen Körper betreffen. Für die Entstehung von Begleiterkrankungen spielt möglicherweise die zu beobachtende systemische...

  • Hattingen
  • 06.09.14
Ratgeber
7. Syposium Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - Endoskopische Lungenvolumenreduktion

Endoskopische Lungenvolumenreduktion Die endoskopische Lungenvolumenreduktion (ELVR) als neuer Therapieansatz bei einem fortgeschrittenen Lungenemphysem ahmt das Prinzip der chirurgischen Lungenvolumenreduktion nach. Ziel ist die Reduktion der Lungenüberblähung, da diese zur Belastungseinschränkung der Patienten führt. Durch die Verminderung der Überblähung wird die elastische Rückstellkraft der Lunge verbessert und durch eine gesteigerte Effizienz der Zwerchfell- und...

  • Hattingen
  • 02.09.14
  • 1
Ratgeber
7. Symposium-Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - Langzeit-Sauerstofftherapie und nicht-invasive Beatmung

Langzeit-Sauerstofftherapie und nicht-invasive Beatmung Die fortgeschrittene COPD ist durch eine zunehmende Einschränkung der Atmungsfunktion gekennzeichnet, die so genannte respiratorische Insuffizienz. Diese Einschränkung der Atmung kann mehrere Ursachen haben. Hierbei lassen sich im Wesentlichen zwei Bereiche voneinander unterscheiden: Zum einen kann sich durch das Lungenemphysem eine Einschränkung der Lunge selbst ergeben (= pulmonale Insuffizienz). Dies hat zur Folge, dass nicht...

  • Hattingen
  • 01.09.14
Ratgeber
7. Symposium-Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - COPD - Besonderheiten im Alter

COPD - Besonderheiten im Alter Im Alter nimmt der Anteil der Patienten mit COPD (chronisch-obstruktive Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem) zu. Aber auch Lungenfibrose, Lungenkrebs und Lungenentzündungen treten häufiger auf. Während der Verlust an Lungenfunktion, gemessen am FEV1 Wert, lange Zeit als wesentliches Kriterium genutzt wurde, um den Schweregrad der Erkrankung COPD zu bestimmen, sind in den letzten Jahren andere Faktoren in den Mittelpunkt gerückt, die die Prognose der...

  • Hattingen
  • 28.08.14
Ratgeber
7. Symposium-Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - Atmung und Psyche - vom Wechselspiel zwischen Lunge und Hirn

Atmung und Psyche - vom Wechselspiel zwischen Lunge und Hirn Anhand von verschiedenen, spannenden Experimenten aus der Forschung legt Dr. med. Justus de Zeeuw in seinem Vortrag dar, wie Angst und Atmung zusammenhängen, wie sich das Atmungsmuster (insbesondere die Atemfrequenz) durch Gefühle verändert und welche Hirnregion an der Entstehung von Angst beteiligt ist. Diese Region - der sog. Mandelkern (Amygdala) - sendet Signale an das Atmungszentrum, und steuert so unmittelbar, ob wir flach...

  • Hattingen
  • 26.08.14
Ratgeber
7. Symposium-Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - COPD und Schwerbehindertenausweis

COPD und Schwerbehindertenausweis Die COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) ist eine Erkrankung, die sich zwar gut behandeln lässt, die aber nicht heilbar ist. Je höher das Erkrankungsstadium (Schweregrad), desto größer sind auch die Einschränkungen im täglichen Leben, so dass es nahe liegt, dies als schicksalhafte und chronische Behinderung anzusehen und einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen. Dieser dient als Nachweis der Schwerbehinderung bei der Inanspruchnahme von Rechten...

  • Hattingen
  • 23.08.14
  • 1
  • 1
Ratgeber
7. Symposium - Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - Infektionen der unteren Atemwege vorbeugen

Infektionen der unteren Atemwege vorbeugen Besonders gefährdet für Infektionen der unteren Atemwege sind Patienten mit einer eingeschränkten Körperabwehr bzw. einem beeinträchtigten Immunsystem, ältere Menschen sowie Patienten mit strukturellen Lungenerkrankungen wie der COPD. Haupterreger der Infektionen der unteren Atemwege sind Viren (Influenzaviren, Rhinoviren, RSV-Viren, Corona-Viren) und Bakterien, von denen Pneumokokken die größte Bedeutung haben. Nicht selten führt eine primäre...

  • Hattingen
  • 21.08.14
  • 1
Ratgeber
7. Symposium-Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - Lungensport und Medizinische Trainingstherapie

Lungensport und Medizinische Trainingstherapie Die Bedeutung von regelmäßiger körperlicher Aktivität und Training kann bei Lungenerkrankungen wie COPD und den häufig damit verbundenen Begleiterkrankungen koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Osteoporose, Depression und Diabetes nicht hoch genug eingeschätzt werden. Patienten, die sich wenig bewegen, weisen eine höhergradige Lungenverengung (Obstruktion), geringere körperliche Fitness, stärkere Abnahme der Muskelmasse, stärkere Abnahme...

  • Hattingen
  • 19.08.14
Ratgeber
7. Symposium-Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - Lungenemphysem infolge eines Alpha-1-Antitrypsin-Mangels

Lungenemphysem infolge eines Alpha-1-Antitrypsin-Mangels Der Alpha-1-Antitrypsin-Mangel ist eine Erbkrankheit. Mit einer Häufigkeit von ca. 1:10.000 ist er eine der häufigsten genetischen Erkrankungen. Allerdings wird nur bei etwa 10% der Betroffenen die korrekte Diagnose gestellt. In der Lunge herrscht normalerweise ein Gleichgewicht zwischen eiweißspaltenden (proteolytischen) Enzymen und deren Gegenspielern (Antiproteasen). Bei einem Mangel an Alpha-1-Antitrypsin, dessen Aufgabe die...

  • Hattingen
  • 16.08.14
Ratgeber
7. Symposium-Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - COPD und Begleiterkrankungen

Vortrag 2 : COPD und Begleiterkrankungen Mehr als die Hälfte aller COPD-Patienten leiden in höherem Alter an mindestens drei zusätzlichen behandlungsbedürftigen Krankheiten. Die häufigsten Erkrankungsgruppen, die mit einer COPD einhergehen, sind: Herz-Kreislauf-Erkrankungen Störungen des Bewegungsapparates Infekte der Atmungsorgane Störungen des Stoffwechsels und des Verdauungstraktes Harninkontinenz Psychische Störungen Schlafstörungen Lungenkarzinome Ein wesentlicher Grund...

  • Hattingen
  • 14.08.14
Ratgeber
7. Symposium-Lunge

7. Symposium-Lunge am 13. September in Hattingen - Definition der COPD im Jahre 2014

Vortrag 1 : Definition der COPD im Jahre 2014 COPD ist eine aus dem Englischen übernommene Abkürzung für chronic obstructive pulmonary disease und bezeichnet eine chronisch-obstruktive Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem. Obstruktiv steht für eine Verengung der Atemwege - beide Krankheitsbilder sind nämlich dadurch gekennzeichnet, dass der Luftstrom vor allem beim Ausatmen behindert ist. Typische Symptome sind Husten, vermehrter Auswurf und Atemnot bei Belastung, später auch in Ruhe....

  • Hattingen
  • 13.08.14
Ratgeber
6. Symposium-Lunge in Hattingen

Rückblick auf das 6. Symposium-Lunge in Hattingen

Einzigartige Veranstaltung mit erneut 2.000 Teilnehmern Das 6. Symposium Lunge mit dem Titel „COPD und Lungenemphysem - Chronische Atemwegserkrankungen - Von der Früherkennung bis zur erfolgreichen Therapie“ fand am 12. Oktober 2013 von 09.00 - 18.00 Uhr in der Gebläsehalle des Westfälischen Industriemuseums der Henrichshütte in Hattingen/NRW statt. „Diese Veranstaltung ist nicht nur einzigartig in Deutschland sondern sogar in ganz Europa“, formulierte Professor Dr. Helmut Teschler,...

  • Hattingen
  • 20.10.13
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen

Neuer Patientenratgeber zum Thema Idiopathische Lungenfibrose

Einen neuen Ratgeber aus der Reihe "Patienten schreiben für Patienten" haben der COPD - Deutschland e.V. und die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland für Patienten mit idiopathischer Lungenfibrose herausgegeben. Besucher des 6. Symposium-Lunge, das am Samstag, den 12. Oktober von 9:00 bis 18:00 Uhr in Hattingen/NRW stattfindet, können diesen neuen Ratgeber und 15 weitere am Ausstellungsstand Nummer 1 im Foyer erhalten. Ansonsten steht er auch online zum Lesen zur...

  • Hattingen
  • 10.10.13
  • 1
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen

6. Symposium- Lunge - Bronchoskopische Lungenvolumenreduktionsverfahren

Das Lungenemphysem ist eine Erkrankung der Atemwege, bei der trotz zunehmender Gesamtgasmenge der Lunge, der funktionsfähige Lungenanteil kleiner wird. Während man bei einem Patienten mit Asthma bronchiale diese krankhafte Überblähung der Lunge durch Einnahme von Medikamenten (meistens Sprays) zurückdrängen oder sogar aufheben kann, ist der Strukturschaden des Lungenemphysems nicht mehr medikamentös behandelbar. Mit Fortschreiten der Erkrankung kommt es zu einer Zunahme der...

  • Hattingen
  • 27.09.13
  • 1
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen

6. Symposium- Lunge - Positive Effekte von körperlichem Training bei COPD

Bei Patienten mit COPD (chronisch-obstruktiver Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem tritt im Verlauf der Erkrankung häufig eine eingeschränkte Belastbarkeit auf. Atemnot bei körperlicher Belastung ist das Hauptkennzeichen der Erkrankung. Ursachen der eingeschränkten Belastbarkeit sind zum einen die Enge der Atemwege (Obstruktion), zum anderen Störungen des Gasaustausches mit Auftreten eines Sauerstoffmangels. Hinzu kann ein erhöhter Druck im Lungenkreislauf (Lungenhochdruck) kommen, eine...

  • Hattingen
  • 23.09.13
  • 1
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen

6. Symposium- Lunge - Psychologische Aspekte der COPD

Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist keine reine Lungenerkrankung - vielmehr beeinflussen eine Reihe von Begleitproblemen außerhalb der Lunge den Krankheitsverlauf und die Lebensqualität negativ und sind somit für die Gesamtbehandlung von Bedeutung. Neben Veränderungen am Herz-Kreislaufsystem, der Muskulatur, dem Knochenskelett sowie Stoffwechselphänomenen spielen psychische Probleme wie Depression, Angst und Panikneigung eine bisher noch wenig bedachte, aber keinesfalls...

  • Hattingen
  • 13.09.13
  • 1
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen

6. Symposium- Lunge - Korrekte und konsequente Durchführung der Langzeit-Sauerstofftherapie

Europaweit ist die Anzahl der mit Sauerstoffsystemen versorgten Patienten gestiegen (weit über eine Million). Immer ältere Patienten erhalten heute Sauerstoff und mobile Geräte kommen entsprechend häufiger zum Einsatz. Die Auswahl an Geräten ist größer und es gibt bessere Möglichkeiten mit Sauerstoff mobil zu bleiben. Die Langzeit-Sauerstofftherapie ist eine der wenigen Behandlungsformen, die bei Patienten mit schwerer COPD und Sauerstoffmangel zu einer nachweisbaren Verlängerung des...

  • Hattingen
  • 06.09.13
  • 1
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen.

6. Symposium- Lunge - Wann Antibiotika bei Lungenerkrankungen erforderlich sind

Antibiotika wirken grundsätzlich nur gegen Bakterien (antibakteriell), keineswegs gegen Viren (antiviral). In Abwesenheit einer bakteriellen Infektion kann daher ein Antibiotikum nicht wirken. Leider werden Antibiotika in der Praxis immer noch zu häufig und ohne angemessene Indikation gegeben. Dabei können Antibiotika durchaus problematisch sein - nicht nur von Nutzen. Mögliche Gefahren liegen in unerwünschten Wirkungen (sogenannte Toxizität, z.B. Durchfall, allergische Reaktionen,...

  • Hattingen
  • 30.08.13
  • 1
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen.

6. Symposium- Lunge - Harninkontinenz bei COPD

Bei vielen Menschen mit COPD treten Begleiterkrankungen wie z.B. Osteoporose, Depressionen und Herz-Kreislauferkrankungen auf. In der täglichen Praxis fallen auch immer wieder Patientinnen und Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen auf, die zusätzlich unter Harninkontinenz leiden. Harninkontinenz als mögliche Begleiterscheinung chronischer Lungenerkrankungen wurde allerdings bislang in der Wissenschaft kaum beachtet. Frau Köhler ist in einer Umfrage in Zusammenarbeit mit der...

  • Hattingen
  • 24.08.13
  • 1
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen.

6. Symposium- Lunge - Anleitung zu Atemtherapie und Bewegungsübungen

Atemtherapie - also die Therapie mit der Atmung und für die Atmung - kann sowohl zur Krankheitsvorbeugung als auch zur Krankheitsbehandlung eingesetzt werden. Ein wesentlicher Bestandteil der Atemtherapie ist neben dem Erlernen der wichtigsten Selbsthilfetechniken (Lippenbremse, und atemerleichternder Stellungen) die Bewusstmachung und Wahrnehmung der Atmung. Damit sollen schlechte Atem-Gewohnheiten – wie z.B. Luftanhalten aus Angst, Nervosität oder Aufregung - bewusst gemacht werden, damit sie...

  • Hattingen
  • 18.08.13
  • 1
Ratgeber
6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen.

6. Symposium Lunge - Neue Medikamente zur Behandlung der COPD in Entwicklung

6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen. Die bei der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) verordneten Medikamente werden bis auf einige wenige Ausnahmen vorzugsweise inhalativ angewendet. Im Notfall können die meisten Substanzen (Kortikosteroide, ß2-Mimetika) auch intravenös verabreicht werden. Die aktuelle Situation in der COPD-Therapie ist - nachdem viele Jahre keine neuen Entwicklungen auf dem Markt gekommen sind - wieder äußerst spannend. Neue...

  • Hattingen
  • 11.08.13
  • 1
Ratgeber
6 Symposium Lunge am 12.10.2013 im Industriemuseum

6. Symposium- Lunge - Wie COPD erkannt und behandelt wird

6. Symposium Lunge am Samstag, den 12. Oktober 2013 in Hattingen. COPD steht für das angloamerikanische Wort "chronic obstructive pulmonary disease" und bezeichnet alle chronischen Erkrankungen von Bronchien und Lungen, die mit Husten, Auswurf und Luftnot bzw. Atemnot (AHA-Symptomatik) einhergehen. Zwei Krankheitsbilder stehen im Mittelpunkt, die entweder einzeln oder in Kombination bei chronisch Lungenerkrankten auftreten können: Die chronisch-obstruktive Bronchitis und das...

  • Hattingen
  • 06.08.13
  • 1
Überregionales
Symposium Lunge

Erste Vorankündigung zum 6. Symposium-Lunge

Chronische Atemwegserkrankungen – von der Früherkennung bis zur erfolgreichen Therapie lautet das Thema des diesjährigen und bereits 6. Symposium- Lunge, das am Samstag, den 12. Oktober 2013 von 09.00 bis 18.00 Uhr im Westfälischen Industriemuseum in Hattingen-Ruhr stattfindet. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Patienten, Angehörige und Interessierte; eine Anmeldung ist nicht erforderlich; der Eintritt ist kostenfrei. Das Symposium-Lunge ist eine Veranstaltung des...

  • Hattingen
  • 04.05.13
Ratgeber
Diagnostik bei obstruktiven Lungenerkrankungen

Neuer Patientenratgeber: Diagnostik …bei obstruktiven Lungenerkrankungen

Unter diesem Titel haben der COPD - Deutschland e.V. und die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland jetzt ihren 14. Patientenratgeber aus der Reihe "Betroffene schreiben für Betroffene" herausgegeben. Bevor das Bestehen sowie der Schweregrad einer Erkrankung festgestellt werden können, ist eine umfassende Diagnostik notwendig. Die Untersuchungen beinhalten eine Reihe von standardisierten Methoden, die helfen, eine Diagnose zu stellen, auf der dann anschließend die...

  • Hattingen
  • 31.03.13
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.