Atomkraft

Beiträge zum Thema Atomkraft

Natur + Garten

Greenpeace Mülheim-Oberhausen gedenkt der Opfer von Fukushima

Am 11. März 2015 war er wieder da: Der Jahrestag des großen Erdbebens mit dem tragischen Atomunfall in Japan, Fukushima. Mit Laternen in der Hand und einer Gedenkminute erinnern die Ehrenamtlichen von Greenpeace Mülheim-Oberhausen an diese Katastrophe. Zehntausende Menschen verloren damals ihr Leben oder kämpfen noch heute tagtäglich mit den Folgen. Seit März 2011 führt Greenpeace Messungen der Strahlenbelastung in Fukushima durch. Die Werte sind hoch genug, um die Gesundheit der Menschen...

  • Duisburg
  • 12.03.15
  • 2
Politik
Wie sehr brauchen wir die Atomkraft wirklich?
30 Bilder

Foto der Woche 35: Obacht Atomkraft

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Diese Woche lautet das Thema Obacht Atomkraft Die Gewinnung von Energie aus Atomkraft steht immer wieder zur Diskussion. Das verdeutlichen auch die diversen Beiträge unserer Community, allein zu den Stichworten Atomkraft, Fukushima und Atomausstieg. Am 6. August war der Gedenktag an den Atombombenabwurf im Jahr 1945 auf Hiroshima, und am 29....

  • Essen-Süd
  • 26.08.13
  • 19
Politik
© Bernd Arnold / Greenpeace
3 Bilder

Greenpeace-Aktivisten protestieren für verschärftes Atomrecht - Hitachi soll Mitverantwortung für Fukushima übernehmen

Greenpeace-Aktivisten protestieren heute an der Europazentrale von Hitachi-Power in Duisburg für ein verschärftes Haftungsrecht bei Atomunfällen. Die Umweltschützer, darunter auch einige aus dem mittleren Ruhrgebiet, beschriften die Fassade mit der Botschaft "Don´ t let Hitachi walk away from the Fukushima disaster" (sinngemäß: Hitachi muss Verantwortung für Fukushima übernehmen). Das Problem: Hersteller und Zulieferer von Atomkraftwerken sind, im Gegensatz zu anderen Industriesektoren, von...

  • Duisburg
  • 07.03.13
Politik
Foto: Vadim Kantor/Greenpeace
3 Bilder

Erinnerungen an Tschernobyl

Mit Tschernobyl gab es am 24. April 1986 den ersten so genannten Super-Gau, den größten anzunehmenden Unfall in einem Atomkraftwerk. Mit dem Unglück in Fukushima bekommt dieses traurige „Jubiläum“ wieder erschreckende Brisanz. Doch im Gegensatz zu Fukushima war Deutschland unmittelbar betroffen. Unter anderem waren Teile Süddeutschlands kontaminiert. Verstrahlte Lebensmittel waren die Folge. Was bedeutete Tschernobyl für die Lebensumstände? Was hat sich seitdem geändert? Und haben Sie Angst vor...

  • Essen-Süd
  • 20.04.11
  • 10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.