Aufreger der Woche

Beiträge zum Thema Aufreger der Woche

Ratgeber
Teures Tanken: Mehrere Mineralölgesellschaften haben den Preis von E10 auf das Niveau von E5 angehoben. Foto: Kruse
  Aktion   2 Bilder

Abzockerei an der Tankstelle
Mineralölgesellschaften spielen mit dem Bio-Kraftstoffpreis (E10)

Seit Jahresbeginn ist dies vielen Autofahrern bereits sehr sauer aufgestoßen: Mehr und mehr Mineralölgesellschaften treiben den Preis für den Bio-Kraftstoff E10 nach oben. Aral-Tankstellen gehörten zu den ersten, die den Tarif für E10 auf das Niveau von E5 hoben. Mittlerweile haben andere Anbieter nachgezogen. Einen steuerlichen Hintergrund - also etwa eine Anhebung von Mineral- oder Energiesteuer auf dieses eine Produkt - liegt nicht vor. Vielmehr ist die Ursache bei einer Veränderung im...

  • Essen
  • 09.01.20
  •  8
  •  1
Ratgeber
Noch 2015 war der 15-Minuten-Takt für die S1 im Abschnitt zwischen den Hauptbahnhöfen Duisburg und Dortmund geplant. Nun wurden Duisburg Hauptbahnhof, Mülheim und die beiden Essener Haltepunkte Frohnhausen und West "abgehängt". Foto: Archiv
  2 Bilder

ÖPNV-Hammer des VRR
S1 zwischen Essen und Duisburg nur noch alle 30 Minuten

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels schreiben wir den 1. April. An dieser Stelle muss daher ausdrücklich unterstrichen werden: Es handelt sich hier um keinen Scherz aus dem Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs. Der Takt der S-Bahnlinie 1 wird ab Dezember dieses Jahres zwischen den Städten Essen und Duisburg ausgedünnt. Hier fährt die S1 dann nur noch alle 30 Minuten.  Darum geht es: Im Abschnitt zwischen Essen über Bochum nach Dortmund soll es bei der S1 zu einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.04.19
  •  3
Ratgeber
An der Frankenstraße gibt's schon wieder lange Staus.

Und schon wieder: Stau auf der Frankenstraße

Die Frankenstraße ohne Stau - mal ehrlich, kann sich da noch jemand wirklich dran erinnern? Freut man sich gerade über die Beendigung einer Baumaßnahme, wird bestimmt schon ein paar Meter weiter die nächste Grube ausgehoben ... Derzeit sägt eine kleine, fast unscheinbare Baustellenampel an den Nerven. Auf Höhe der Forsthausstraße sorgt sie vor allem zu Zeiten des Berufsverkehrs für lange Wartezeiten. Da kann der Rückstau hinauf zum Stadtwaldplatz auch schon mal fast bis zum Heidehang...

  • Essen-Steele
  • 20.05.15
  •  1
Ratgeber
Senada Seibert muss über eine Absperrung klettern, um die Blumen vor ihrem Geschäft gießen zu können.

Aufreger der Woche: Baustelle blockiert Rüttenscheider Blumenladen

„Seit einer Woche reißt ein Bagger mit ohrenbetäubendem Krach direkt vor unserem Geschäft den Bürgersteig auf“, erklärt Senada Seibert. Die Rüttenscheider Geschäftsfrau ist mit den Nerven am Ende. Die Steag GmbH, ein Energieerzeugungsunternehmen, lässt zurzeit den Bürgersteig vor den Häusern an der Klarastraße mit den Hausnummern 44 bis 46 aufreißen. Vor dem Blumengeschäft von Sedana Seibert an der Klarastraße 44 klafft ein tiefer Graben, der zirka eineinhalb Meter breit und mit einem...

  • Essen-Nord
  • 22.04.15
  •  1
Ratgeber
Ganz schön hoch hängt das Parkverbotsschild und kann deshalb leicht übersehen werden.

Aufreger der Woche: Parkverbotsschild auf dem Rü-Markt hängt zu hoch

Der eine oder andere Autofahrer hat es in der Eile beim Parkplatzsuchen schon mal übersehen: Das Schild auf dem Rüttenscheider Marktplatz, das auf die Parkverbotszeiten hinweist - es hängt nämlich fast vier Meter hoch... „Das ist eine Schikane der Stadt Essen, ein derartiges Hinweisschild so hoch aufzuhängen, dass man es nur zu leicht übersehen kann. Hier will man wieder schnelles Geld mit ,Knöllchen‘ machen“, schimpft Leserin Martina Richter. Sie hat in der Hektik der Parkplatzsuche das...

  • Essen-Süd
  • 10.02.15
  •  2
  •  2
Sport
Auch die Wassergymnastik-Kurse des VGSU sind gut besucht.

Ein Verein gerät ins Schwimmen

„Ich mach‘ ne Sitz­blockade“, erklärt eine alte ­Dame mit Gehhilfen resolut im Büro des VGSU - Verein für Gesundheitssport und Sporttherapie - an der Henri-Dunant-Straße. Viele Menschen engagieren sich für den Erhalt ihrer Sportstätte, deren Schicksal, je nach Finanzlage bis Ende September, noch immer ungewiss ist. von petra de lanck und dirk bütefür Ursula Timmers-Trebing ist Sportwissenschaftlerin und seit 18 Jahren beim VGSU. Sie kümmert sich um die Koordination von Reha,...

  • Essen-Süd
  • 22.09.14
Politik

Schilder sind eine Gefahr

Der Familie Fuchs aus Haarzopf stockt nach wie vor der Atem, wenn sie daran denkt, dass vor ein paar Wochen ihre Tochter Julia beim Überqueren der Hatzper Straße um ein Haar von einem Auto überfahren worden wäre. Schuld daran sind die Verkehrsschilder, die auf der Insel stehen. Auf Grund der Schilder-Höhe und -Breite werden kleine Leute von Fahrzeugen leicht übersehen. Auch wer hinter dem Schild herläuft, kann nicht in die Straße einsehen. Mehr auf dazu finden Sie in der Ausgabe des SÜD...

  • Essen-Süd
  • 23.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.