Aul Ssaan

Beiträge zum Thema Aul Ssaan

LK-Gemeinschaft
8 Bilder

Mehr Info - mehr schlau - mehr schön
Neue Info-Tafeln zieren altes Saarn

„Aul Ssaan“ = Alt-Saarn, der Name des Saarner Stammtisches ist natürlich Programm. Programm seit 40 Jahren für unzählige Gespräche, Lieder, Gedichte und Erzählungen in Hochdeutsch und Platt. Auch beim jährlichen Verteilen der Saarner Herzen an die Schulneulinge schwingt immer der Wunsch mit, die Jungen mögen das Alte zu schätzen lernen. Erst vor kurzem engagierte sich „Aul Ssaarn“ gemeinsam mit dem Geschichtsverein bei der Restaurierung des Wildpferde-Denkmals. Dessen eingemeißelten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.04.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

"Aul Ssaan"
Plattzeitung abholbereit

Die neue bergische Plattzeitung, ich berichtete vor kurzem darüber, ist nun auch in Saarn abholbereit. Vorgestellt wurde sie dem Saarner Stammtisch „Aul Ssaan“ beim traditionellen Pannekooken-Eeten am 07. Februar. Und zwar nach zwei schönen Mundartvorträgen von Wilfried Enaux und „Jan un Hinnerk“ alias Franz Firla und Wilhelm von Gehlen. Enaux hatte sich dem Thema „Ist Oma eine Umweltsau?“ auf Mölmsch Platt angenommen und die Generation von Oma (eigentlich mehr Uroma) an Hand von belegbaren...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.02.20
Politik
Als Duo Jan und Hinnerk pflegte Hermann-Josef-Hüßelbeck (rechts) mit Franz Firla auch das Brauchtum des Mölmsch Platt.
2 Bilder

Nachruf
Nicht nur in Saarn trauert man um Hermann-Josef Hüßelbeck

Eigentlich wollte Hermann-Josef Hüßelbeck am 5. Januar mit seiner Frau Gabi die Kindertollitäten zu ihrer Proklamation führen. Am 27. Dezember hatten die Hüßelbecks, die in Saarn zuhause sind, die närrischen Nachwuchsregenten vorgestellt. Doch am 3. Januar ist Hermann-Josef Hüßelbeck, der sich als Bezirksbürgermeister um die Belange der Linksruhr-Stadtteile Saarn, Broich, Speldorf, Selbeck und Mintard gekümmert hat, im Alter von 66 Jahren an den Folgen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.01.20
  • 4
Vereine + Ehrenamt

Beispielhaftes Bürgerschaftliches Engagement
Wildpferde-Denkmal fit für die Zukunft

Kein Regen - es schien sogar ein bisschen die Sonne - störte die Übergabe des erneuerten und durch eine Auskunftstafel ergänzten Wildperde-Denkmals. Sogar Mitglieder von „Aul Ssaan“ bekannten freimütig, dass sie die kleine Wiese am Stallmanns Hof nicht so ohne weiteres gefunden hätten. Sie liegt in der Tat im Übergang zum Wald, und auch das bald hundert Jahre alte Denkmal wird von der Straße her leicht übersehen. Versammelt waren an diesem Morgen die an der Restaurierung Beteiligten: Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.09.19
  • 2
Kultur
3 Bilder

Mölmsch-Platt-Spruch
Wildpferde-Denkmal erneuert und ergänzt

Saarn hat Herz! Auch für Tiere. Wenn in Deutschland auf einem Denkmal Pferde zu sehen sind, sitzt da fast immer einer drauf. Nicht so in Saarn. Hier gedenkt man seit 1926 der Wildpferde, die in den umliegenden Wäldern mit Stricken gefangen wurden, meist um sie wirtschaftlicher Nutzung zuzuführen. Ein Denkmal der Freiheit also, die sie eigentlich hätten genießen können. Aber auch ein Denkmal einer Sprache, die bald verschwunden sein wird: Mölmsch Platt Das restaurierte Wildpferde-Denkmal am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.09.19
  • 1
Überregionales
Chird Hardering.
5 Bilder

Ein kultureller Schatz

Mundartwörterbuch von Chird Hardering in Nachlass entdeckt Schon Goethe wusst "Jede Provinz liebt ihren Dialekt, denn er ist doch eigentlich das Element, in welchem die Seele ihren Atem schöpft." In diesem Bewusstsein engangieren sich auch heute noch einige Mülheimer für die Mölmsche Mundart und versuchen das sprachliche Erbe vor dem Aussterben zu bewahren. Von Andrea Rosenthal Besonders zu nennen sind hier die Bürgersellschaft Mausefalle und der Stammtisch "Aul Ssaan". Auf Initiative des...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.