ausgebüchst

Beiträge zum Thema ausgebüchst

Natur + Garten
Drei Alpakas (Abbildung ähnlich) und zwei Ponys sind heute morgen an der Kirchhellener Allee ausgebüchst.

Polizei schnappt Alpakas und Ponys auf der Kirchhellener Allee

Dorsten. Ein geöffnetes Tor nutzten drei Alpakas und zwei Ponys heute (6. Juni) gegen 06.40 Uhr, um von ihrer Wiese zu entkommen und auf die Bundesstraße B 225 (Kirchhellener Allee) laufen. Als die Polizeibeamten eintrafen, hatten Helfer und Verkehrsteilnehmer den Gefahrenbereich abgesichert und die Tiere bereits auf eine freie Fläche treiben können. Gemeinsam wurden sie eingefangen und unverletzt zurück auf ihre Wiese gebracht.

  • Dorsten
  • 06.06.17
Überregionales
Ausgebüxte Kuh auf Abwegen. (Foto: Bludau)
4 Bilder

Ausgebüxte Kuh auf Abwegen

Deuten. Eine freilaufende Kuh sorgte am Montagmorgen in Dorsten Deuten für einiges an Aufsehen. Im Bereich des Söltener Landwegs machte sie den Verkehr unsicher und rannte mehrfach über die Straße. Eine Warnmeldung im Radio und die Polizei warnten die Verkehrsteilnehmer. Dank des Einsatzes zweier freiwilliger Helfer, eines Anwohners und eines Autofahrers konnte die Kuh auf eine Wiese getrieben werden. Als dann nach einigen Minuten der Landwirt eintraf, hatte der Ausflug für die Kuh ein...

  • Dorsten
  • 09.05.17
Überregionales

Polizistin nimmt Ziegen fest

Schneller als die Polizei erlaubt, waren die ausgebüxten Ziegen nicht. Aber ein kleines Wettrennen mit einer jungen Polizistin hatten sie sich trotzdem geliefert. Ihr Ausflug endete auf der Kamener Straße. Zwei Ziegen entdeckten ein Loch im Gehege, nutzten ihre Chance und gingen am Montag in Lünen auf Entdeckungstour. Fröhlich grasend wurden sie dann in einer Kleingartenanlage von einem 38-jähriger Lüner erspäht. Er rief vorsorglich die Polizei. Nach einem kleinen Wettlauf gelang es der...

  • Lünen
  • 17.07.13
Überregionales
3 Bilder

Da staunten die Kellener nicht schlecht: Känguruh saß im Innenhof

Am Donnerstagvormittag (20. September 2012) gegen 10.15 Uhr staunten Anwohner eines Büro- und Geschäftshauses an der Emmericher Straße über einen ungewöhnlichen Besucher und informierten die Polizei. Ein ca. 90 cm großes Känguruh saß auf dem umzäunten Innenhof des Hauses. Die Bewohner schlossen das Tor zum Innenhof und das Tier wartete geduldig bei ausreichendem Auslauf auf das weitere Geschehen. Die Beamten der Polizeiwache Kleve ermittelten und informierten den privaten Besitzer. Das Känguruh...

  • Kleve
  • 20.09.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.