Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur
Familie Siedling schenkt dem Städtischen Museum Wesel ein Werk von August Oppenberg.
2 Bilder

Städtisches Museum Wesel freut sich über Schenkungen
Expressiv und abstrakt

Das Städtische Museum hat nach der Schenkung von zwei Gemälden August Oppenbergs vor einigen Wochen zwei weitere Werke erhalten. Es handelt sich zum einen um einen Holzschnitt Oppenbergs, den Familie Siedling aus Ringenberg zur Verfügung stellt. Zum anderen erhielt das Museum eine Schenkung vom Künstler Philipp Valenta aus der Serie „being a successful artist“. Das Städtische Museum freut sich sehr über eine weitere Arbeit August Oppenbergs, die die Sammlung bereichern wird, zumal wir bisher...

  • Wesel
  • 03.05.21
Kultur
Der Niederrheinische Kunstverein ermöglicht einen virtuellen Einblick und Ausblick.

Ausstellungskatalog und vieles mehr auf der Homepage des Niederrheinischen Kunstvereines
Niederrheinischer Kunstverein ermöglicht virtuellen Einblick und Ausblick

Der Niederrheinische Kunstverein ermöglicht einen virtuellen Einblick und Ausblick. Auf Grund der aktuellen Umstände wegen der weltweiten Pandemie finden bis auf Weiteres keine Jours fixes (jeden ersten Dienstag im Monat) im Haus Eich (am Klever Torplatz 4 in Wesel) statt. Der Vorstand blickt dennoch optimistisch auf das neue Jahr und freut sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2021, in dem der Niederrheinische Kunstverein sein 40-jähriges Bestehen feiert. Ausstellungskatalog und mehr Auch wenn die...

  • Wesel
  • 05.01.21
Kultur
Die medizinische Fachangestellte Sofie Papadopoulou malt seit ungefähr vier Jahren. Jetzt gibt es ihre Werke in der Stadtbücherei Wesel zu bestaunen.

„Mein kleines Hobby“
Neue Ausstellung in der Stadtbücherei Wesel

Die Stadtbücherei Wesel setzt ihre Reihe „Mein kleines Hobby“ mit einer Ausstellung zum Thema „Blütenzauber“ fort. Ab dem 24. November können die Bilder für sechs Wochen besichtigt werden. Die medizinische Fachangestellte Sofie Papadopoulou malt seit ungefähr vier Jahren. Insbesondere die botanische Malerei begeistert sie sehr. Um diese Kunst des Malens zu erlernen, bedarf es viel Ausdauer und Geduld. Kunst hat für Sofie Papadopoulou seitdem sie denken kann, eine sehr große Bedeutung. Schon als...

  • Wesel
  • 23.11.20
Kultur
Das Bild zeigt eine Collage aus verschiedenen, von Martin Lersch gemalten Motiven.

Kreatives Ferienprogramm zur Sonderausstellung von Martin Lersch / Eintägige Workshops am 13., 15., 20., 22. Oktober
„Ich mal mir meinen eigenen Duden!“ – im LVR-Niederrheinmuseum Wesel

„Ich mal mir meinen eigenen Duden!“ – Unter diesem Motto steht das kreative Ferienprogramm zur neuen Sonderausstellung von Martin Lersch im LVR-Niederrheinmuseum Wesel. Dann bietet die Museumspädagogik des Museums (An der Zitadelle 14-20 in Wesel) kleinen und großen Besuchern kreative Workshops in den Herbstferien an. Anlass ist die neue Sonderausstellung „NIEDERRHEINKUNST • HEIMAT und DUDEN. Malereien von Martin Lersch“, für die der Künstler bekannte Kunstwerke neu interpretiert und zu...

  • Wesel
  • 10.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
Immer wieder nimmt Martin Lersch in seinem Werk Motive aus dem großen Fundus der Weltkunst auf, die er durch seine persönlichen Aneignungen akzentuiert. Dies ist auch in der aktuellen Ausstellung der Fall. Zu sehen im LVR-Niederrheinmuseum Wesel von Sonntag, 27. September, bis 10. Januar 2021.
4 Bilder

Niederrheinkunst - Heimat und Duden: Zu sehen von Sonntag, 27. September, bis 10. Januar 2021
Malereien von Martin Lersch - Sonderausstellung im Niederrheinmuseum Wesel

"NIEDERRHEIN ∙ KUNST ∙ HEIMAT und DUDEN. Malereien von Martin Lersch" heißt eine Ausstellung im LVR-Niederrheinmuseum Wesel die am Sonntag, 27. September, eröffnet wird und bis 10. Januar 2021 zu sehen sein wird. Der in Goch lebende Künstler Martin Lersch blickt auf eine lange Reihe verschiedenster Ausstellungen und Kunstprojekte zurück, die häufig am Niederrhein und auch in Frankreich stattfanden. Der Maler, Zeichner und Buchillustrator ist stark durch die Kunst und Kultur Frankreichs geprägt,...

  • Wesel
  • 25.09.20
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken

Neue Ausstellung in der Stadtbücherei ab dem 1. September
Mein kleines Hobby: Heinrich Sons zeigt seine Bierdeckel und Bierkrüge

Die Stadtbücherei Wesel setzt ihre Reihe „Mein kleines Hobby“ mit einerAusstellung zum Thema „Bierkrüge“ fort. Ab dem 1. September kann die Sammlung für 6 Wochen besichtigt werden. In den 1970er Jahren hat der Weseler Heinrich Sons aus einer Laune heraus begonnen, die ersten Bierdeckel zu sammeln. Mit Beginn der Rente im Jahr 2000 packte Heinrich Sons das Sammelfieber. Hinzu kamen, passend zu den Bierdeckeln, die Bierkrüge. Die Sammlung nimmt ein ganzes Zimmer ein und wird liebevoll gehegt und...

  • Wesel
  • 28.08.20
Reisen + Entdecken
4 Bilder

Schräge Vögel im Centrum - Kuno Lange stellt in Wesel aus
"Birdwatching" mal anders - Vogelbeobachtung in der Kunst ...

Da möchte man mal in Ruhe die neue Werkschau von Kuno Lange im Städtischen Museum in Wesel fotografieren, schon drängen sie sich ins Bild: Die frechen Vögel des Künstlers ... Viele kennen sie noch aus dem Deichdorfmuseum in Bislich, in dem für viele Jahre "Schräge Vögel" von Kuno Lange und Klaus Jost ausgestellt waren. Bis heute versehen sie auch an der Rheinpromenade in Wesel ihren Dienst. Sie können Goldhaubengärtner, Mönchstyrann oder Inselgrabhuhn heißen, oder eben einfach nur "Großer...

  • Wesel
  • 28.08.20
  • 1
Kultur
Das Museum und Heimathaus Eiskeller ist ab Sonntag, 28. Juni, und nach Absprache wieder für Besucher geöffnet. Gezeigt wird unter anderem die neue Ausstellung „ArchäoWald Diersfordt - Die Landschaft unter der Landschaft“. Sie gibt einen Einblick in die wechselvolle Geschichte des Niederrheins.
2 Bilder

Öffnungszeiten: Ab Sonntag, 28. Juni, von 12 bis 16 Uhr und nach Absprache
Museum und Heimathaus Eiskeller in Wesel-Diersfordt wieder geöffnet

Das Museum und Heimathaus Eiskeller ist ab Sonntag, 28. Juni, wieder für Besucher jeweils sonntags von 12 Uhr bis 16 Uhr und nach Absprache geöffnet. Gezeigt werden die Ausstellungen zur Geschichte Diersfordts und Naturdioramen sowie eine neue Ausstellung mit dem Titel „ArchäoWald Diersfordt - Die Landschaft unter der Landschaft“, die von Peter Bruns erarbeitet wurde. Sie gibt einen Einblick in die wechselvolle Geschichte des Niederrheins. Eiszeitliche Dünenlandschaft Nördlich von Wesel...

  • Wesel
  • 22.06.20
Politik
Helmut Czichy, Vorstandsmitglied der Weseler Kreisverwaltung für den Bereich Umwelt, lädt die Bürger ein, die Wanderausstellung "Weltacker" online zu besuchen. Diese zeigt "die großen Zusammenhänge der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion im Kleinen."

"Teilt man die Ackerfläche der Erde durch ihre Bewohner, ergibt das 2.000 Quadratmeter für Jeden. "
Berliner Wanderausstellung „Weltacker“ online beim Kreis Wesel besichtigen

Die Wanderausstellung des Berliner Projektes „Weltacker“ ist ab sofort auf der Homepage des Kreises Wesel zu sehen. Auf 13 Plakaten zeigt die Ausstellung, wie Äcker weltweit bestellt werden und vor welchen ökologischen und sozialen Herausforderungen die Landwirtschaft der Zukunft steht. Das Projekt geht von folgender Rechnung aus: Teilt man die Ackerfläche der Erde durch ihre Bewohner, ergibt das 2.000 Quadratmeter für Jeden. Darauf muss alles wachsen, was für das alltägliche Leben gebraucht...

  • Wesel
  • 06.06.20
Kultur
In ihrer Zeit, dem beginnenden 19. Jahrhundert, spalteten sie die Meinung. Für die Weseler Bevölkerung galten sie jedoch als Freiheitshelden: Die Ausstellung stellt am originalen Festsetzungsort die Geschichte der 11 Schill ́schen Offiziere vor.

Wiedereröffnung ab Samstag, 30. Mai, 11 Uhr
Kasematten in der Weseler Zitadelle mit Geschichte der elf Schill’schen Offiziere

Über Pfingsten kann man es nun wieder für sich selbst herausfinden: Helden oder Halunken? In ihrer Zeit, dem beginnenden 19. Jahrhundert, spalteten sie die Meinung. Für die Weseler Bevölkerung galten sie jedoch als Freiheitshelden. Die Ausstellung stellt am originalen Festsetzungsort die Geschichte der 11 Schill ́schen Offiziere vor. Öffnungszeiten Nach der Corona-Pandemie-Zwangspause sind ab dem morgigen Samstag, 30. Mai, nun auch die Schill-Kasematten in der Festung wieder für Besucher...

  • Wesel
  • 29.05.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Von links: Jürgen Drexler (Regionalbotschafter der NRW-Stiftung), der Bislicher Freizeit-Fischer Gerd Steinling, Dr. Barbara Rinn-Kupka, Gerd Hakvoort (1.
Vorsitzender Heimat- u. Bürgerverein Bislich).
2 Bilder

NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege stellt 3000 Euro-Zuschuss für eine Vitrine
Deichdorfmuseum Bislich bekommt Förderzusage

Der Heimat- und Bürgerverein Bislich ist Träger des Deichdorfmuseums Bislich und unterstützt es tatkräftig. Das Museum versteht sich hierbei nicht nur als Bewahrer der Dorf- und Regionalgeschichte „rund ums Dorf“, sondern auch als außerschulischer Lernort. Dieses Lernen an der Natur liegt ebenso dem Bislicher Freizeit-Fischer Gerd Steinling am Herzen, der schon öfter auch Kindergruppen die Natur unter und oberhalb der Wasserflächen des Rheins und der Altarme des Rheins näher brachte....

  • Wesel
  • 20.05.20
  • 1
Kultur
2 Bilder

Ungewöhnliche Zeiten im und um das Deichdorf
Deichdorfmuseum Bislich sammelt Eindrücke und Kinderzeichnungen aus der Corona-Krise

Von der ungewohnten Stille, dem abgesagten Schützenfest, der improvisierten Rezeptausgabe aus dem Praxisfenster bis hin zur notgedrungenen Lernstation am Küchentisch … Auch in Bislich und den umgebenden Dörfern hinterlassen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus Spuren und liefern ungewohnte Bilder. Das Deichdorfmuseum Bislich möchte diese Eindrücke sammeln, um eine Ausstellung daraus zu erstellen und zumindest einen Teil davon ins eigene Archiv zu übernehmen. Ob Kinderzeichnung,...

  • Wesel
  • 07.04.20
  • 1
Kultur
"Im Fokus Druckgrafik" heißt es am Dienstag, 3. März, beim nächsten Jour fixe, zu dem der Niederrheinische Kunstverein um 19 Uhr ins Haus Eich einlädt. Auf dem Foto: Druckerpresse.
2 Bilder

Dienstag, 3. März, um 19 Uhr im Haus Eich in Wesel
"Im Fokus Druckgrafik" - Niederrheinischer Kunstverein lädt zum Jour fixe nach Wesel ein

"Im Fokus Druckgrafik" heißt es am Dienstag, 3. März, beim nächsten Jour fixe, zu dem der Niederrheinische Kunstverein um 19 Uhr ins Haus Eich einlädt. Da die zwei kommenden Ausstellungen des Kunstvereins in Wesel und Kalkar Grafik im Dialog mit Skulptur präsentieren, möchte die Kuratorin Carla Gottwein im Vorfeld druckgrafische Techniken vorstellen. Hoch-, Tief- und Flachdruck So werden neben dem Hochdruck sowohl der Tiefdruck als auch der Flachdruck vorgestellt. Dies geschieht anhand von...

  • Wesel
  • 26.02.20
Kultur
4 Bilder

Ausstellung "Complex Resources"
Beate Florenz-Reul zeigt ihre Bilder ab dem 23. Februar im Waldhotel "Tannenhäuschen"

Die Vernissage zur Ausstellung "Complex Resources" mit Werken von Beate Florenz-Reul  im Waldhotel Tannenhäuschen (Am Tannenhäuschen 7, 46487 Wesel) beginnt am Sonntag, 23. Februar, um 18 Uhr. Beate Florenz-Reul wurde 1963 in Viersen am Niederrhein geboren. Die Künstlerin wohnt und arbeitet in Wesel. Beate Florenz-Reul absolvierte an der Kunstakademie Münster bei Professor Gunther Keusen ihr Kunststudium. Nach dem Umzug vom Münsterland zum Niederrhein beginnt ihre erfolgreiche...

  • Wesel
  • 13.02.20
Kultur
2 Bilder

Einladung zur Vernissage im Tannenhäuschen
"Complex Resources" mit Beate Florenz-Reul

Die Ausstellung "Complex Resources" zeigt einen Querschnitt durch das malerische Schaffen der Künstlerin Beate Florenz-Reul der letzten zehn Jahre. Zu sehen ist sie im Waldhotel Tannenhäuschen, in Wesel. Die Vernissage findet Karnevalssonntag, 23.02. um 18 Uhr statt. Es spielt Ingo Borgardts auf seiner Gitarre. Die Leiterin des ökumenischen Informationszentrums aus Dresden, Frau Elisabeth Naendorf hält die Einführungsrede. Der flüchtige Aspekt der Kindheit, Bezüge zur Musik sowie Erlebnisse im...

  • Wesel
  • 07.02.20
Kultur
Die Ausstellungsreihe „Mein kleines Hobby“ ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Angebotes in der Weseler Stadtbücherei an ihre Besucher.

Ausstellungen in der Stadtbücherei Wesel 2020
„Mein kleines Hobby“ in der Weseler Stadtbücherei präsentieren

Die Ausstellungsreihe „Mein kleines Hobby“ ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Angebotes in der Weseler Stadtbücherei an ihre Besucher. Im zweiten Obergeschoss der „Bücherei im Centrum“ stehen Vitrinen, in denen Weseler ihr Hobbypräsentieren können; aber auch eine große Wandfläche im Lesebereich der Erwachsenenabteilung kann für eine Ausstellung großformatiger Bilder angeboten werden. Was ausgestellt werden kann Seit 1992 stellen in erster Linie Weseler Künstler- oder SammlerInnen...

  • Wesel
  • 12.12.19
Kultur
Eine Ausstellung der Künstlerin Nancy Möllers eröffnet am Mittwoch, 27. November, Landrat Dr. Ansgar Müller um 19 Uhr im Foyer des Kreishauses Wesel.

Eröffnung am Mittwoch, 27. November, um 19 Uhr im Kreishaus-Foyer
Künstlerin Nancy Möllers stellt im Kreishaus Wesel aus

Eine Ausstellung der Künstlerin Nancy Möllers eröffnet am Mittwoch, 27. November, Landrat Dr. Ansgar Müller um 19 Uhr im Foyer des Kreishauses Wesel. Geboren wurde die Künstlerin in Saskatoon, Saskatchewan in Kanada. Ihren Mann lernte sie auf einem dortigen Oktoberfest kennen und zog mit ihm zunächst nach Kamp-Lintfort und dann nach Rheinberg. Dort wohnt sie seit über 20 Jahren mit ihrer Familie. Von Mutter inspiriert und gefördert Schon von Kindesbeinen an interessiert sie sich, von ihrer...

  • Wesel
  • 24.11.19
Kultur
Mit dabei (von links): Pierre Bailly, Sylke Bergmann, Ron Franke und Marie-Paule Neu.

Z6plus lädt ein in die Ateliers „An der Zitadelle“ (am 17. November)
13 Künstler zeigen ihre Arbeiten im historischen Gemäuer

Die Ateliergemeinschaft Z6 und deren befreundete Künstler und Künstlerinnen laden am Sonntag, den 17. November zwischen 11 Uhr und 18 Uhr in die Künstlerwerkstätten an der Zitadelle Nr.6 zur alljährlichen beschaulichen Werkschau vor dem Advent ein. In diesem Jahr werden 13 Künstler und Künstlerinnen ihr vielseitiges und umfangreiches Schaffen dem Publikum präsentieren. Zu sehen sein werden, musikalisch umrahmt, Kunstwerke aus allen Sparten, von der Malerei, Papier- und Wachscollagen,...

  • Wesel
  • 11.11.19
  • 1
Kultur
Verschiedene Künstlergruppen präsentierten Tischdekorationen („Tablescapes“) im Museum of Fine Arts Washington County in den USA. Auch die Weseler Partnerschaftsvereinigung „Hagerstown-Wesel Sister City Affiliation“ dekorierte einen der Tische in Anlehnung an die Partnerschaft mit der Stadt Wesel.

„Hagerstown-Wesel Sister City Affiliation“ dekorierte Tische in Anlehnung an die Partnerschaft mit der Stadt Wesel
Dankesgrüße aus Hagerstown und ein Weseler Esel, der auf Reise ging

Im Oktober präsentierten verschiedene Künstlergruppen Tischdekorationen („Tablescapes“) im Museum of Fine Arts Washington County in den USA. Auch die Weseler Partnerschaftsvereinigung „Hagerstown-Wesel Sister City Affiliation“ dekorierte einen der Tische in Anlehnung an die Partnerschaft mit der Stadt Wesel. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp erhielt nun Bilder von der Ausstellung und eine Dankeskarte des Partnerschaftsvereins. Sie hatten die Stadt Wesel vor einigen Monaten um Material für die...

  • Wesel
  • 07.11.19
Kultur
2 Bilder

Ausstellung Marianne Fletcher "Ungefähre Landschaft"
im Waldhotel Tannenhäuschen

Die Künstlerin Marianne Fletcher ist der Einladung zu einer Einzelausstellung im Waldhotel Tannenhotel gefolgt. Erstmals präsentiert Marianne Fletcher, die 1961 im linksrheinischen Goch geboren wurde, ihre Kunstwerke in Wesel. Marianne Fletcher studierte an der Uni Dortmund Sonderpädagogik und Kunst mit den Schwerpunkten Malerei, Grafik und Kunsttherapie, lehrte zwölf Jahre lang an Schulen im Kreis Kleve. Der Titel der Ausstellung lautet „Ungefähre Landschaft“, denn die Künstlerin behauptet,...

  • Wesel
  • 01.11.19
Fotografie
Szene aus der Motorradfahrschule.

„Wunder aus Trümmern. Wesel: Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt“
Vortrag von Dirk Unsenos und Dr. Heinzgert Schott: Mobilität in den 1950er und 1960er Jahren in Wesel

Die 50er und die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts waren durch den Wiederaufbau der Stadt Wesel und durch die wachsende Mobilität sowie die daraus resultierenden Ansprüche der Menschen an neue Verkehrsmöglichkeiten und Verkehrswege geprägt. Zu keiner vorherigen Zeit orientierte sich das Stadtbild Wesels in ähnlichem Ausmaß nach den Erfordernissen der Mobilität und den Ansprüchen an den Verkehr. Neben dem Mobilitätskatapult „PKW“ prägten auch Motorroller, Fahrrad, Straßenbahn und Eisenbahn die...

  • Wesel
  • 21.10.19
Kultur
Die Ausstellung „facettenreich“  wird im Foyer des Weseler Kreishauses ab Donnerstag, 17. Oktober, präsentiert.
3 Bilder

Am Donnerstag, 17. Oktober, präsentieren die Künstlerinnen Heike Marschall und Jessica Achterberg ihre Werke
Ausstellung "facettenreich" im Kreishaus Wesel

Im Foyer des Weseler Kreishauses wird ab Donnerstag, 17. Oktober, die Ausstellung „facettenreich“ von den Künstlerinnen Heike Marschall und ihrer Tochter Jessica Achterberg präsentiert. Heike Marschall wurde 1961 in Duisburg geboren und entdeckte, inspiriert durch ihren Vater, früh ihre Liebe zur künstlerischen Gestaltung. Zunächst arbeitete sie überwiegend mit Holz und bemalte Möbelstücke und Wände. Seit 2017 beginnt sie verstärkt zu malen und bringt mit unterschiedlichsten Materialen wie...

  • Wesel
  • 11.10.19
Fotografie
Dr. Karl-Heinz Reuber

Wunder aus Trümmern in Wesel
Töchter des ehemaligen Stadtdirektors Dr. Karl-Heinz Reuber besuchen Ausstellung im Centrum

Die Stadt Wesel war nach dem Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Als "Hauptmotor und größter Schrittmacher" des Wiederaufbaus der Stadt gilt der damalige Stadtdirektor Dr. Karl-Heinz Reuber. Während seiner Amtszeit wurden unter anderem das "Mathena-Rathaus" und das Städtische Bühnenhaus errichtet. Die Ausstellung "Wunder aus Trümmern - Wesel: Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt" erinnert an die Jahre des Wiederaufbaus und an das deutsche Wirtschaftswunder. Am 17....

  • Wesel
  • 05.10.19
Kultur
Von rechts: Katja Neumann, Karin Nienhaus, Günter Wormann.
2 Bilder

Ausstellung am 21. September im Kleinen Salon des Scala Kulturspielhauses Wesel
"Ortswechsel": Markante Eindrücke - ein Kunstprojekt, entstanden aus den Sofagesprächen

Ein Kunstprojekt aus und in Wesel, entstanden aus den SCALA Sofagesprächen. Ein Team aus wechselnden Interessierten widmet sich Fotoprojekten. Im Jahre 2017 entstand die Ausstellung „We(ch)sel am Rhein/Silhouettenwechsel“. Dort begleitete die Gruppe den Abriss des markanten, weithin sichtbaren, Raiffeisen Gebäudes im Weseler Hafen. Es entstand eine Ausstellung die erfolgreich im Kleinen Salon des SCALA Kulturspielshauses gezeigt wurde. Jetzt, nach einer kleinen Pause von zwei Jahren, ist die...

  • Wesel
  • 16.09.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.