Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur
Eine Ausstellung der Künstlerin Nancy Möllers eröffnet am Mittwoch, 27. November, Landrat Dr. Ansgar Müller um 19 Uhr im Foyer des Kreishauses Wesel.

Eröffnung am Mittwoch, 27. November, um 19 Uhr im Kreishaus-Foyer
Künstlerin Nancy Möllers stellt im Kreishaus Wesel aus

Eine Ausstellung der Künstlerin Nancy Möllers eröffnet am Mittwoch, 27. November, Landrat Dr. Ansgar Müller um 19 Uhr im Foyer des Kreishauses Wesel. Geboren wurde die Künstlerin in Saskatoon, Saskatchewan in Kanada. Ihren Mann lernte sie auf einem dortigen Oktoberfest kennen und zog mit ihm zunächst nach Kamp-Lintfort und dann nach Rheinberg. Dort wohnt sie seit über 20 Jahren mit ihrer Familie. Von Mutter inspiriert und gefördert Schon von Kindesbeinen an interessiert sie sich, von...

  • Wesel
  • 24.11.19
Kultur
Mit dabei (von links): Pierre Bailly, Sylke Bergmann, Ron Franke und Marie-Paule Neu.

Z6plus lädt ein in die Ateliers „An der Zitadelle“ (am 17. November)
13 Künstler zeigen ihre Arbeiten im historischen Gemäuer

Die Ateliergemeinschaft Z6 und deren befreundete Künstler und Künstlerinnen laden am Sonntag, den 17. November zwischen 11 Uhr und 18 Uhr in die Künstlerwerkstätten an der Zitadelle Nr.6 zur alljährlichen beschaulichen Werkschau vor dem Advent ein. In diesem Jahr werden 13 Künstler und Künstlerinnen ihr vielseitiges und umfangreiches Schaffen dem Publikum präsentieren. Zu sehen sein werden, musikalisch umrahmt, Kunstwerke aus allen Sparten, von der Malerei, Papier- und Wachscollagen,...

  • Wesel
  • 11.11.19
  •  1
Kultur
Verschiedene Künstlergruppen präsentierten Tischdekorationen („Tablescapes“) im Museum of Fine Arts Washington County in den USA. Auch die Weseler Partnerschaftsvereinigung „Hagerstown-Wesel Sister City Affiliation“ dekorierte einen der Tische in Anlehnung an die Partnerschaft mit der Stadt Wesel.

„Hagerstown-Wesel Sister City Affiliation“ dekorierte Tische in Anlehnung an die Partnerschaft mit der Stadt Wesel
Dankesgrüße aus Hagerstown und ein Weseler Esel, der auf Reise ging

Im Oktober präsentierten verschiedene Künstlergruppen Tischdekorationen („Tablescapes“) im Museum of Fine Arts Washington County in den USA. Auch die Weseler Partnerschaftsvereinigung „Hagerstown-Wesel Sister City Affiliation“ dekorierte einen der Tische in Anlehnung an die Partnerschaft mit der Stadt Wesel. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp erhielt nun Bilder von der Ausstellung und eine Dankeskarte des Partnerschaftsvereins. Sie hatten die Stadt Wesel vor einigen Monaten um Material für die...

  • Wesel
  • 07.11.19
Kultur
2 Bilder

Ausstellung Marianne Fletcher "Ungefähre Landschaft"
im Waldhotel Tannenhäuschen

Die Künstlerin Marianne Fletcher ist der Einladung zu einer Einzelausstellung im Waldhotel Tannenhotel gefolgt. Erstmals präsentiert Marianne Fletcher, die 1961 im linksrheinischen Goch geboren wurde, ihre Kunstwerke in Wesel. Marianne Fletcher studierte an der Uni Dortmund Sonderpädagogik und Kunst mit den Schwerpunkten Malerei, Grafik und Kunsttherapie, lehrte zwölf Jahre lang an Schulen im Kreis Kleve. Der Titel der Ausstellung lautet „Ungefähre Landschaft“, denn die Künstlerin behauptet,...

  • Wesel
  • 01.11.19
Fotografie
Szene aus der Motorradfahrschule.

„Wunder aus Trümmern. Wesel: Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt“
Vortrag von Dirk Unsenos und Dr. Heinzgert Schott: Mobilität in den 1950er und 1960er Jahren in Wesel

Die 50er und die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts waren durch den Wiederaufbau der Stadt Wesel und durch die wachsende Mobilität sowie die daraus resultierenden Ansprüche der Menschen an neue Verkehrsmöglichkeiten und Verkehrswege geprägt. Zu keiner vorherigen Zeit orientierte sich das Stadtbild Wesels in ähnlichem Ausmaß nach den Erfordernissen der Mobilität und den Ansprüchen an den Verkehr. Neben dem Mobilitätskatapult „PKW“ prägten auch Motorroller, Fahrrad, Straßenbahn und Eisenbahn die...

  • Wesel
  • 21.10.19
Kultur
Die Ausstellung „facettenreich“  wird im Foyer des Weseler Kreishauses ab Donnerstag, 17. Oktober, präsentiert.
3 Bilder

Am Donnerstag, 17. Oktober, präsentieren die Künstlerinnen Heike Marschall und Jessica Achterberg ihre Werke
Ausstellung "facettenreich" im Kreishaus Wesel

Im Foyer des Weseler Kreishauses wird ab Donnerstag, 17. Oktober, die Ausstellung „facettenreich“ von den Künstlerinnen Heike Marschall und ihrer Tochter Jessica Achterberg präsentiert. Heike Marschall wurde 1961 in Duisburg geboren und entdeckte, inspiriert durch ihren Vater, früh ihre Liebe zur künstlerischen Gestaltung. Zunächst arbeitete sie überwiegend mit Holz und bemalte Möbelstücke und Wände. Seit 2017 beginnt sie verstärkt zu malen und bringt mit unterschiedlichsten Materialen wie...

  • Wesel
  • 11.10.19
Fotografie
Dr. Karl-Heinz Reuber

Wunder aus Trümmern in Wesel
Töchter des ehemaligen Stadtdirektors Dr. Karl-Heinz Reuber besuchen Ausstellung im Centrum

Die Stadt Wesel war nach dem Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Als "Hauptmotor und größter Schrittmacher" des Wiederaufbaus der Stadt gilt der damalige Stadtdirektor Dr. Karl-Heinz Reuber. Während seiner Amtszeit wurden unter anderem das "Mathena-Rathaus" und das Städtische Bühnenhaus errichtet. Die Ausstellung "Wunder aus Trümmern - Wesel: Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt" erinnert an die Jahre des Wiederaufbaus und an das deutsche Wirtschaftswunder. Am 17....

  • Wesel
  • 05.10.19
Kultur
Von rechts: Katja Neumann, Karin Nienhaus, Günter Wormann.
2 Bilder

Ausstellung am 21. September im Kleinen Salon des Scala Kulturspielhauses Wesel
"Ortswechsel": Markante Eindrücke - ein Kunstprojekt, entstanden aus den Sofagesprächen

Ein Kunstprojekt aus und in Wesel, entstanden aus den SCALA Sofagesprächen. Ein Team aus wechselnden Interessierten widmet sich Fotoprojekten. Im Jahre 2017 entstand die Ausstellung „We(ch)sel am Rhein/Silhouettenwechsel“. Dort begleitete die Gruppe den Abriss des markanten, weithin sichtbaren, Raiffeisen Gebäudes im Weseler Hafen. Es entstand eine Ausstellung die erfolgreich im Kleinen Salon des SCALA Kulturspielshauses gezeigt wurde. Jetzt, nach einer kleinen Pause von zwei Jahren,...

  • Wesel
  • 16.09.19
  •  1
Kultur
Die Hohe Straße in den Fünfziger Jahren.

Filmperlen aus den 1950/60er Jahren und Führung durch die Ausstellung
„Wunder aus Trümmern – Wesel: Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt Wesel“

Wie viel Zeitgeschichte vergangen ist, merkt man oft erst, wenn Filme vergangener Jahrzehnte gezeigt werden. Anrührendes, Lustiges und fast Vergessenes prägen viele Aufnahmen. Es werden Filme und Filmausschnitte aus und über Wesel gezeigt, die in den 1950er und 1960er Jahren gedreht wurden. Das Stadtarchiv Wesel hat die Filmperlen zusammengestellt. Eingestimmt durch die Aufnahmen folgt anschließend eine kurze Führung durch die Ausstellung. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine...

  • Wesel
  • 16.09.19
Kultur
„Wunder aus Trümmern – Wesel: Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt Wesel“ heißt die Ausstellung, am Donnerstag, 12. September, im Centrum Wesel, bei der Interessierte erfahren können, wie diese entstand, warum welche Auswahl getroffen wurde und was die Besonderheiten der Weseler Stadtentwicklung in den 1950er und 1960er Jahren waren.
3 Bilder

Offene und kostenlose Führung durch die Ausstellung
„Wunder aus Trümmern – Wesel: Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt Wesel“

„Wunder aus Trümmern – Wesel: Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt Wesel“ heißt die Ausstellung, am Donnerstag, 12. September, bei der Interessierte erfahren können, wie diese entstand, warum welche Auswahl getroffen wurde und was die Besonderheiten der Weseler Stadtentwicklung in den 1950er und 1960er Jahren waren. "Lernen Sie die persönlichen Lieblingsobjekte des Stadtarchivars kennen, sprechen Sie über ihre eigenen und tauchen Sie mit uns gemeinsam in die Geschichte...

  • Wesel
  • 12.09.19
Reisen + Entdecken
Mit diesem Foto-"Schätzen" möchten die Initiatoren ihren Aufruf ankurbeln.

KFZ-Geschichten und Fotos aus den 50er und 60er Jahren gesucht
„Wunder aus Trümmern“: Ihre ganz persönlichen Erinnerungen an die Zeit der Wiederaufbaus

Die wirtschaftliche Entwicklung einer zerstörten Stadt. So lautet der Titel der Ausstellung und des Rahmenprogramms vom 8. September bis zum 15. Dezember. Damit will sie Stadt Wesel an die Jahre des Wiederaufbaus nach der totalen Zerstörung im 2. Weltkrieg erinnern. In einem Vortrag am 24. Oktober beschäftigen sich Dirk Unsenos und Dr. Heinzgerd Schott mit einem speziellen Thema des Wiederaufbaus: Wie wurden die Menschen damals in Wesel wieder mobil?Dazu suchen die Initiatoren noch Fotos und...

  • Wesel
  • 29.08.19
Sport
Johannes Kruck macht die Aufnahmen für die Stadionhefte zum Teil selbst.

Neue Ausstellung in der Stadtbücherei
Johannes Kruck zeigt seine Stadionhefte von Borussia Mönchengladbach

Die Stadtbücherei Wesel setzt ihre Reihe „Mein kleines Hobby“ fort. Johannes Kruck hat eine große Sammlung von Stadionheften des Fußballvereins  Borussia Mönchengladbach. 30 seiner insgesamt 1124 Exemplare zeigt er ab dem 6. August in der Ausstellung „Fohlen-Echo“ in der Weseler Stadtbücherei. Zum Hintergrund erklärt Johannes Kruck: „Mein Hobby begann eigentlich schon alselfjähriger Junge bei meinem ersten Stadionbesuch am Bökelberg: Es war der 19. September 1981, damals besiegte die...

  • Wesel
  • 02.08.19
Ratgeber
"Wie kann Herdenschutz gelingen?" ist Titel des gemeinsamen "Zaunaktionstages" der NABU NRW und der Stiftung Dingdener Heide am Samstag, 27. Juli, 13 bis 15 Uhr in der Dingdener Heide (Parkplatz Klausenhofstraße/Zum Venn). Hierzu sind (Hobby-)Schäfer sowie Bürger eingeladen.

"Wie kann Herdenschutz gelingen?" - Diskutieren Sie mit am Samstag, 27. Juli, 13 bis 15 Uhr
NABU NRW lädt zum Zaunaktionstag in die Dingdener Heide ein

"Wie kann Herdenschutz gelingen?" ist Titel des gemeinsamen "Zaunaktionstages" der NABU NRW und der Stiftung Dingdener Heide am Samstag, 27. Juli, 13 bis 15 Uhr in der Dingdener Heide (Parkplatz Klausenhofstraße/Zum Venn). Hierzu sind (Hobby-)Schäfer sowie Bürger eingeladen. Sorgen und Ängste der Bevölkerung Die seit Juni 2018 standorttreue Wölfin im „Wolfsgebiet Schermbeck“ sorgt mit immer neuen Rissen von Schafen und Ziegen für zunehmende Besorgnis und Ärger unter den Nutztierhaltern, aber...

  • Wesel
  • 20.07.19
  •  1
  •  1
Kultur
Erstmalig zum Ausstellungsgebäude wurde der Konzertsaal der Weseler Musik- und Kunstschule.

Kunst im Konzertsaal der Weseler Musik- und Kunstschule

Erstmalig zum Ausstellungsgebäude wurde der Konzertsaal der Weseler Musik- und Kunstschule. Hier staunten über 300 Besucher, wie Lioba Nehlsen, über die "total beeindruckende Atmosphäre". Ausgestellt wurden Werke der Dozenten Kuno Lange, Markus Persing, Michael Schnitker und Peter Seel sowie die vielfältigen Ergebnisse der Teilnehmer dieser erst seit Oktober stattfindenden Kurse. Darüber hinaus konnten die Besucher in der oberen Etage, auf etwa 300 Quadratmetern, die Kunstabteilung mit...

  • Wesel
  • 15.07.19
Kultur
Diese Aufnahmen erzählen besondere Gescchichten.
2 Bilder

Clemens Reinders: Niederrheiner erzählen . . . (am 26. Juni in Centrum Wesel)
Spannende Geschichten, tolle Fotos und jede Menge faszinierender Erinnerungen

Am Mittwoch, 26. Juni, 19.30 Uhr, ist die städtische Galerie im Centrum, Ritterstraße 12-14,  bei freiem Eintritt der Anzugspunkt für Kulturinteressierte, die spannenden Erinnerungen von Niederrheinern und historischen Fotos etwas abgewinnen können. Zum dritten Mal finden in diesen Wochen „In der Ebene“ am Niederrhein statt und beweist damit, dass auch der ländliche Raum kulturell viel zu bieten hat. Die aktuelle Ausstellung im Centrum (Barbara Nicholls: „Sedimentärer Fluss“) ist ein Teil...

  • Wesel
  • 20.06.19
  •  1
  •  1
Kultur
Die Photo-Helden am Tag des Ausstellungsaufbaus (von links): Uwe Schürmann, Rainer Nowak und Siegfried Wille.
"Blickpunkt Wesel" - so lautet der Titel einer aktuellen Ausstellung, die in der Volksbank Rhein-Lippe in der Bankstelle Großer Markt in Wesel zu sehen ist.
Noch bis Freitag, 5. Juli, können die Werke mit dem besonderen Blickwinkel auf die Hansestadt Wesel betrachtet werden.

Aktuelle Ausstellung in der Volksbank am Großen Markt läuft noch bis 5. Juli 2019
Besondere Blickwinkel auf die Hansestadt Wesel

"Blickpunkt Wesel" - so lautet der Titel einer aktuellen Ausstellung, die in der Volksbank Rhein-Lippe in der Bankstelle Großer Markt in Wesel zu sehen ist. Noch bis Freitag, 5. Juli, können die Werke mit dem besonderen Blickwinkel auf die Hansestadt Wesel betrachtet werden. Drei leidenschaftliche Hobby-Fotografen stellen ihre eingerahmten Lieblingsstücke in der Voba-Lounge aus - die Bilder sind während der regulären Öffnungszeiten zugänglich. Das Foto (privat) zeigt die Photo-Helden am Tag...

  • Wesel
  • 12.06.19
  •  2
  •  4
Kultur
Künstlerin Ellen Kistner gestaltet unter anderem Frauenfiguren aus Ton, die auf einem Stück Treibholz geformt werden.
Zur Vernissage der Ausstellung Frauenbilder und mehr aus der pinken Reihe sind Interessierte am Mittwoch, 5. Juni, um 16 Uhr in die Senologische Ambulanz im Marien-Hospital (Pastor-Janßen Straße 8-38) eingeladen. Zu sehen ist die Ausstellung dann bis 30. November dieses Jahres.

Vernissage am Mittwoch, 5. Juni, in der Senologischen Ambulanz
Frauenbilder und mehr aus der pinken Reihe im Marien-Hospital Wesel

Zur Vernissage der Ausstellung Frauenbilder und mehr aus der pinken Reihe sind Interessierte am heutigen Mittwoch, 5. Juni, um 16 Uhr in die Senologische Ambulanz im Marien-Hospital (Pastor-Janßen Straße 8-38) eingeladen. Zu sehen ist die Ausstellung dann bis 30. November dieses Jahres. Die Künstlerin Ellen Kistner Die Künstlerin Ellen Kistner aus Hamminkeln hat verschiedene Schwerpunkte. Zum einen gestaltet sie Frauenfiguren aus Ton, die auf einem Stück Treibholz geformt werden. Zum...

  • Wesel
  • 03.06.19
Kultur
Die Ausstellung „Colör de Colonia“ der Künstlerinnengruppe Cölner-IMI wird am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr im Weseler Kreishaus (Reeser Landstraße 31) eröffnet. Zu sehen ist sie dann bis Freitag, 28. Juni 2019, im Foyer des Kreishauses.
Zu sehen sein werden Werke von Inge Hartwich, Maggi Becker und Ingrid Schulz.
3 Bilder

Ausstellungseröffnung am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr im Weseler Kreishaus (Reeser Landstraße 31)
„Colör de Colonia“ im Kreishaus Wesel

Die Ausstellung „Colör de Colonia“ der Künstlerinnengruppe Cölner-IMI wird am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr im Weseler Kreishaus (Reeser Landstraße 31) eröffnet. Die Vernissage wird musikalisch vom Tenor Ferdinand Hoffmann begleitet, eine Einführung in die Ausstellung gibt Jochen Schulz. Die Ausstellung wird noch bis Freitag, 28. Juni 2019, im Foyer des Kreishauses zu sehen sein. Die Cölner-IMI sind die drei Kölner Künstlerinnen Inge Hartwich, Maggi Becker und Ingrid Schulz, die sich 2013...

  • Wesel
  • 31.05.19
  •  1
  •  1
Kultur
2 Bilder

Einladung zur Vernissage
Barbara Nicholls: Sedimentärer Fluss

Vom 2. Juni bis zum 14. Juli 2019 zeigt der Niederrheinische Kunstverein e.V. im Städtischen Museum Wesel - Galerie im Centrum - in Wesel die Ausstellung mit aktuellen Arbeiten der britischen Künstlerin Barbara Nicholls. Es handelt sich um großfromatige Aquarelle. Die Ausstellung findet  im Rahmen des Projektes "In der Ebene - die andere Seite" und in Kooperation mit der Stadt Wesel statt. Zur Eröffnung am Sonntag, den 2. Juni um 11.30 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein....

  • Wesel
  • 28.05.19
  •  1
  •  1
Reisen + Entdecken
Herzlich willkommen!

Sonderausstellung im Eiskeller in Wesel-Diersfordt
„20 000 Soldaten und 400 Schiffe vor Wesel - Das Heerlager von 1620 unter Moritz von Oranien“

Das Museum und Heimathaus Eiskeller in Wesel-Diersfordt, Am Schloß 1A, 46487 Wesel, ist ab sofort bis zum 6. Oktober 2019, sonntags von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr, wieder geöffnet. Neben den Dauerausstellungen über Wesels Festung und Naturdioramen „Tiere in Niederrheinischen Lebensräumen“ kann die Sonderausstellung „20 000 Soldaten und 400 Schiffe vor Wesel- Das Heerlager von 1620 unter Moritz von Oranien“ betrachtet werden. Für diese Sonderausstellung, die 2016 anlässlich der ...

  • Wesel
  • 19.05.19
Politik

Neue Ausstellung im Rathaus
Die Arbeiten aus dem Kreativkurs der Weseler Flüchtlingshilfe

„Wesel – unser neues Zuhause“, lautet der Titel der Ausstellung im Weseler Rathaus im Flur vor dem Büro der Bürgermeisterin.Eröffnet wird sie am Donnerstag, 23. Mai, 16 Uhr, durch Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und die Vorsitzende der Flüchtlingshilfe Wesel e.V., Marlies Hillefeld. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt aus sechs Jahren schöpferischer Arbeit im „Kreativkurs“ der Flüchtlingshilfe Wesel e.V. mit geflüchteten Kindern und Erwachsenen. Marlies Hillefeld, Vorsitzende der...

  • Wesel
  • 15.05.19
Kultur

Vernissage am Freitag, 5. April, von Weseler Künstlern mit und ohne Handicap
Weseler Künstler stellen aus und fördern Inklusion

Kunstinteressierte Bürger der Stadt Wesel sind zu einer Vernissage am Freitag, 5. April, von 17 bis 20 Uhr in den Fundamenten von Haus Vivaldi (Friedenstraße 46 in Wesel) eingeladen. Kunst, Musik, Getränke und selbstgemachte Tapas sind gratis, heißt es in der Ankündigung der Spix Geschäftsstelle. Inklusion fördern Spix möchte mit dieser Ausstellung von Weseler Künstlern mit und ohne Handicap die Inklusion fördern. Musikalisch begleitet wird diese Veranstaltung von Live-Musik der Gruppe...

  • Wesel
  • 03.04.19
  •  1
Kultur
Runder Tisch zum Zusammen- und Näherkommen

"Come closer"
Jour fixe des Kunstvereins

Ausnahmsweise findet der Jour fixe des Niederrheinischen Kunstverein im April, am Dienstag, 02.04. außer der Reihe: früher und an einem anderen Ort statt. Bereits um 17 Uhr statt um 19 Uhr lädt der Niederrheinische Kunstverein in das Städt. Museum – Galerie im Centrum – ein. In der Ausstellung "come closer" mit Arbeiten von Judith Samen werden „Pflanzen und Lebensmittel" thematisiert. Es wird darüber hinaus hinterfragt, ob es eine eigene Ikonografie in den Werken der Künstlerin gibt. Die...

  • Wesel
  • 31.03.19
Reisen + Entdecken
Von links: Volksbankvorstand Ulf Lange mit Rainer Benien (Kulturdezernent) und Heike Kemper (Kulturbeauftragte der Stadt Wesel), die sich für das besondere Engagement von Dagmar Ewert-Kruse vom Verein Bürgerinitiative Historisches Rathaus Wesel e. V. bedankten.

Als 1698 der spätgotische Rathausbau mit barocken Elementen überformt wurde
Historische Fassaden-Elemente des alten Rathauses in der Volksbank am Großen Markt

Die Hansestadt Wesel ersetzte zwei randständige Bürgerhäuser auf der Südseite ihres Großen Marktes für ihren zweiten Rathausbau, die sie ab 1472 durch eine filigrane Schmuckfassade aus Baumberger Sandstein optisch verband. Ab 1698 wurde die eigentlich spätgotische Ansicht der Turmseite mit barocken Elementen überformt. (Pressemitteilung der Volksbank Rhein-Lippe): Bruchstücke, Bauteile und Gebäudeteile wurden alle nach dem Krieg unter Schutt gefunden, von Privatpersonen gesichert und im...

  • Wesel
  • 22.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.