Autorin

Beiträge zum Thema Autorin

Kultur
Dr. Marita Pabst-Weinschenk liest am Freitag ausgewählte Stücke von Heinrich Heine.

Der Musik- und Literaturkreis Alpen lädt zu einer Lesung ein
"Lasst Heine sprechen"

Alpen. Im Rahmen des bundesdeutschen Vorlesetages führt der Musik- und Literaturkreis Alpen am Freitag, 15. November, ab 19.30 Uhr eine Lesung in der Bücherei in Alpen durch. Die Germanistin und Sprechwissenschaftlerin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Dr. Marita Pabst-Weinschenk, liest unter dem Titel “Lasst Heine sprechen…“ ,mehr oder weniger bekannte Gedichte des Romatikers und Realisten. Marita Pabst-Weinschenk ist Sprachwissenschaftlerin, Pädagogin und Autorin. Sie ist...

  • Xanten
  • 12.11.19
Kultur
Das Crowdfunding für den Debütroman "Nur kurz leben" der Autorin Catherine Strefford geht vom 28.10. bis 1.12.2019
2 Bilder

Catherine Strefford startet Crowdfunding Kampagne für ihren Debütroman
Schwerter Autorin sucht Unterstützung

Zugegeben, die Autorin Catherine Strefford, lebt noch nicht lange in Schwerte. Erst seit wenigen Monaten wohnt sie in der Ruhr-Stadt, fühlt sich trotz der kurzen Zeit aber angekommen und zuhause. Dieses Gefühl wird gestärkt von dem kulturellen Treiben der Stadt. Die Aktion #schwerteliest hat sie sofort in ihr Herz geschlossen und ist sich sicher, dass auch sie selbst als Autorin hier gut Fuß fassen wird. Selbermachen, aber richtig Noch ist Catherine Strefford unveröffentlichte Autorin,...

  • Schwerte
  • 28.10.19
Kultur
 Die acht jungen Autoren (v.l.): Jasper Hillejan, Tabea Zeltner, Linda König, Dana Kaufmann, Melanie Wolf, Anna Hackl, Johannes Dietz und Leah Braekau.

Hattinger Förderpreis für Junge Literatur zum 25. Mal vergeben
Literaturkrone für Linda König

Zum 25. Mal wurde der 1991 von der Kulturinitiative (Kubischu) ins Leben gerufene Hattinger Förderpreis für Junge Literatur im Stadtmuseum vergeben. Jubiläumspreisträgerin ist die 21-jährige Berlinerin Linda König. Acht junge Autoren, eine sogar aus Österreich, wurden unter rund 150 Einsendungen zur Präsentation ihrer Werke eingeladen und stellten sich dem Publikum. Den Jurypreis gewann eine junge Frau, die auch beruflich in der Welt von Wort und Bild Fuß fassen will und erste Schritte...

  • Hattingen
  • 09.10.19
  •  2
  •  1
Kultur
Die Waltroper Autorin Gudrun Güth hat ihr drittes Kinderbuch herausgebracht.

Waltrop: „Finn McFool wird Finn McCool“ - Drittes Kinderbuch der Autorin Gudrun Güth erschienen

Nachdem im Sommer 2018 die Geschichten für Kinder "Spike Dickus & Co." und im Frühjahr 2019 der Lyrikband "Mit kalten Ohren an Birkenstämme gelehnt" erschienen sind, legt die Waltroper Autorin Gudrun Güth jetzt den Roman für Kinder "Finn McFool wird Finn McCool" vor. Das ist nunmehr das dritte Kinderbuch von Gudrun Güth. Im Grenz-Echo Verlag erschien 1991 "Sternenkreis und Buttertrüffel", ein Kinderbuch, das unter anderem den Europagedanken aus kindlicher Sicht thematisierte. Mit dem...

  • Waltrop
  • 29.09.19
Kultur
Dagmar Witt freut sich, dass Katze Lucy für einen Augenblick still hält. Der Stubentiger ist sonst permanent auf den Sprung.
2 Bilder

Dagmar Witt brütet am Laptop schon über einen neuen Roman
Eine mysteriöse Mörderjagd

Nein, die Hände in den Schoß legen, ist nichts für Dagmar Witt. Die pensionierte Lehrerin ist gerne kreativ. Sie malt, gestaltet Schmuck und schreibt. Jetzt hat die Xantenerin in einem Hamburger Verlag ihren ersten Roman veröffentlicht. Von Christoph Pries Xanten. Die beiden Katzen im Hause Witt heißen Lucy und Nala. An den beiden agilen Stubentiger hängt das Herz der Xantenerin. Halten die Katzen die 64-jährige pensionierte Lehrerin schon gut auf Trab, so beschäftigt sie sich darüber...

  • Xanten
  • 27.09.19
Kultur
Die Dortmunder Jungautorin Janica Becker entführt die Leser in ihrem ersten Roman in die Ostukraine, Protagonist ist der 16-jährige Kolja, der in Donezk versucht, während des Krieges ein möglichst normales Leben zu führen.
2 Bilder

Benninghofen
Debütroman der 17-jährigen Jungautorin Janica Becker entführt in die Ostukraine

Mit 17 Jahren einen Debütroman vorzulegen ist sicher etwas besonderes - die Dortmunder Jungautorin Janica Becker hat es geschafft und entführt die Leser in ihrem ersten Roman in die Ostukraine, in eine Welt aus Krieg, Verzweiflung und der Suche nach Normalität. Ihr Roman „Wir sind die Verlierer: Der Krieg in Europa“ ist dabei keine pure Fiktion, sondern an die bittere Realität in der Ukraine angelehnt. Berührend präsentiert sich die Geschichte um den 16-jährigen Protagonisten Kolja, der in...

  • Dortmund-Süd
  • 20.09.19
Kultur

"Zechentod" von Sylvia Sabrowski
Bottroper Autorin gibt ihr Ruhrpott-Krimidebüt

Die Ära des Steinkohlenbergbaus endete am 21. Dezember 2018 mit der Schließung der letzten aktiven Zeche Prosper-Haniel in Bottrop. Diese Zeche wählt die Debütautorin Sylvia Sabrowski als Schauplatz für ihren neuen Ruhrpott-Krimi "Zechentod". Im Fokus der Ereignisse steht die Psychologiestudentin Liesa Kwatkowiak. Auf der Suche nach einem vermissten Ex-Bergmann stößt sie auf einen mysteriösen Mordfall an einem jungen Bergmann aus den neunziger Jahren, der sie nicht mehr loslässt. Unterstützung...

  • Bottrop
  • 14.09.19
  •  1
  •  2
LK-Gemeinschaft
Foto:
Gudrun Wirbitzky

Ich schreib für euch
Demnächst in Fortsetzung

Hier bin ich, noch ein paar Worte über mich Ich bin ein Bochumer Mädchen, 1947 geboren, habe die Weilenbrinkschule in der Stadt besucht und nach Beendigung der Schulzeit eine Lehre als Rechtsanwalts- und Notargehilfin absolviert. Das war eine gute Entscheidung, denn die deutsche Sprache lag mir. Ich hatte schon immer Bücher verschlungen. Ich war 39 Jahre verheiratet, mein Mann ist verstorben, lebe aber wieder in einer Partnerschaft. Habe 1 Tochter und 3 Enkelkinder und hoffe darauf, noch...

  • Bochum
  • 01.09.19
  •  10
  •  5
Kultur
„Ich glaube, verliebt – Geschichten voll erster Liebe“ wird herausgegeben von Jutta Strzalka im Schreiblust-Verlag. Die Anthologie erschien im Juni 2019, umfasst 274 Seiten, kostet 9,90 Euro und ist erhältlich mit der ISBN: 9783982012223.

Gelsenkirchener Autorin in Anthologie
Anne Zeisig: „Jugendliebe“

Anne Zeisig aus Gelsenkirchen ist mit ihrer Geschichte „Jugendliebe“ in der Anthologie „Ich glaube, verliebt“ vertreten, die jetzt im Schreiblust-Verlag erschienen ist. „Die Liebe, die Liebe ist eine Himmelsmacht“, so heißt es im Schlusslied einer Operette von Johann Strauß. Die Liebe wird seit Ewigkeiten besungen, in Gedichten beschworen, in Romanen zum Thema gemacht. Und sonntagabends sitzen Happy-End-Fans vor dem Fernseher und warten darauf, dass die beiden Hauptpersonen nach einer Reihe...

  • Gelsenkirchen
  • 21.07.19
Kultur
Martina Bracke aus Kamen hat Geschichten "voll erster Liebe" verfasst.

Martina Bracke aus Kamen mit Geschichten-Anthologie
Autorin aus Leidenschaft

Martina Bracke aus Kamenhat ihre Geschichte „Mannheim“ in der Anthologie „Ich glaube, verliebt“ vertreten, jetzt im Schreiblust-Verlag veröffentlichen dürfen. Martina Bracke ist im östlichen Ruhrgebiet zu Hause. Trotz spannender Chemie- und Matheleistungskurse studierte sie Verwaltungs- und Rechtswissenschaften sowie Betriebswirtschaft. Ihre Laufbahn begann sie dann aber als Ghostwriterin für Reden u. ä., während sie privat ihrer Theaterleidenschaft nachging. Diese führte zu Spiel, Regie...

  • Kamen
  • 08.07.19
Ratgeber
eine Bloggerin outet sich´...
4 Bilder

BÜCHER LESEN BÜCHER LESEN BÜCHER LESEN
eine etwas andere F R E U N D I N

... BÜCHER LESEN ERFASSEN, VERSTEHEN, Akzeptieren und Empathisch sein oder: NERVEN, so wie labbrige NUDELN! Ein neues BUCH „Meine Freundin die Depression“ Victoria van VIOLENCE Ja, wieder solch ein Schmöker zum Thema Psychologie, bzw. psychische Erkrankungen, und noch genauer um DEPRESSIONEN! Und nein, kein rein wissenschaftliches Buch, sondern eher wieder in Roman-Form erzählt, in der ICH-Version, sprich, hier erzählt ein Betroffener autobiographisch…! Ich gebe...

  • Essen-Ruhr
  • 30.06.19
  •  8
  •  7
Kultur
GUTES BUCH!!! :-)
7 Bilder

BÜCHER/RATGEBER zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen u v m
etwa ein MÄNGEL-EXEMPLAR...?!?

... ein fast ZEHN Jahre altes BUCH... wieder neu im BÜCHERREGAL entdeckt... ...EINE DEPRESSION ist ein fucking EVENT! Sarah Kuttner "MÄNGELEXEMPLAR"... aus 2009... … lesender weise auf dem Balkon liegend, kommt mir der Gedanke, dass ich doch endlich einmal auch dieses Eine, wie hieß es noch gleich, zum Thema psychische Erkrankungen und so, lesen könnte… das BUCH von dieser Moderatorin damals, gerade so um die 30 war die seinerzeit und betonte oft, dieses Buch hätte KAUM...

  • Essen-Ruhr
  • 25.06.19
  •  9
  •  4
Kultur
Regina Gärtner und die Büste der Fürstin Amalia. "Sie hat sich für Lesekompetenz eingesetzt".
2 Bilder

Die Autorin Regina Gärtner hat sich mit ihren historischen Romanen einen Namen gemacht
Regina und die Fürstin Amalia

Am Anfang stand für die Autorin Regina Gärtner die Liebe zum Lesen. "Ich war nicht nur Stammgast in der Alpener Bücherei, ich habe auch beim Einsortieren der Lesekarten geholfen", erinnert sich die 54-Jährige, die heute mit ihrem Mann in Köln lebt. Von Christoph Pries Alpen. Ihr Vater wohnt heute noch in der Gemeinde am Niederrhein, in der sie aufgewachsen ist. Am Xantener Stiftsgymnasium hat Regina Gärtner ebenso ihr Abitur gebaut, wie die andere Alpener Bestsellerautorin Anne...

  • Alpen
  • 02.04.19
Kultur

Leute
Und Tschüss!

Das passt gar nicht zu Frau Schattberg. Gott sei Dank nur aus dem alten Gebäude Bert-Brecht-Str. Über 30 Jahre als Autorin, herzlichen Glückwunsch. Sie wäre ohne Veröffentlichung ihrer Arbeit im Westanzeiger äußerst un- glücklich. Vielleicht könnte sie ein moderneres Fahrrad gebrauchen wo das Trampeln etwas leichter fällt.

  • Essen-West
  • 26.01.19
  •  2
Ratgeber
Lebensraumgestalterin Regine Rauin mit Marlon und Buch und Deko-Schaf und Kimmy . 
Foto: Henschke

Lebensraumgestalterin Regine Rauin und ihr Buch für einen Klimawandel im Büro
Wie wär’s mal mit nem Schaf?

Ein uraltes Haus mitten im Grünen. Fröhlich springen ihre Hunde Marlon und Kimmy um sie herum. In der Hand hält sie ein Deko-Schaf und ein Buch. Die Werdener Lebensraumgestalterin Regine Rauin hat sich ausgiebig mit den Untiefen der modernen Arbeitswelt beschäftigt und auch eigene bittere Erfahrungen in ihr neues Buch „Wie wär’s mal mit nem Schaf? Überraschende Impulse für den Klimawandel im Büro“ einfließen lassen. Dieses Buch rückt dem krankmachenden Büroalltag mit einem niedlichen...

  • Essen-Werden
  • 02.01.19
Kultur
Buchautorin Jaqueline Montemurri präsentiert ihr erstes Kinderbuch:  "Friedewald, der edle Ritter".
4 Bilder

Ritter sucht Burgfräulein!

Von Rittern, Räubern und Abenteuern: Autorin Jaqueline Montemurri hat ihr erstes Kinderbuch geschrieben „Friedewald, der edle Ritter“, heißt die neuste Buchveröffentlichung von der Nevigeser Autorin Jaqueline Montemurri. Ihr schriftstellerisches Zuhause waren bisher die Genres Fantasy, Science-Fiction und Zukunftsthriller. Aktuell ist die zweifache Mutter, die mit Mann und Kindern in Neviges lebt an der Fantasy-Reihe „Karl Mays magischer Orient“ des Karl May Verlags beteiligt. Die liebevolle...

  • Velbert-Langenberg
  • 26.11.18
LK-Gemeinschaft
19 Bilder

Ja ist denn schon wieder Weihnachten?!?
Lokales aus Düsseldorf - Eine kleine Weihnachtsgeschichte aus Düsseldorf

Der Löwe guckt, der Löwe staunt, was vor dem Schloss wird hier anberaumt! > > > Während dieser eine Löwe... - der sonst mit seinem Bruder gemütlich dort liegt - noch dem Sommer nachtrauert -  ist jetzt auch der Herbst vorbei und winterliche Temperaturen haben Einzug gehalten! Gerade döste er so vor sich hin, als etwas ihn aus der wohligen Ruhe riss! Allerhand Getöse breitete sich um ihn aus und er hob erst das eine und dann das andere Augenlied um sozusagen...

  • Düsseldorf
  • 20.11.18
  •  20
Ratgeber
Leichte,entspannende Lektüre.

Bücherkompass: Sommer mit Aussicht - Lokalkompass - Rezension

Sommer mit Aussicht Veröffentlicht: Rowohlt Taschenbuchverlag Mai 2018 Seitenzahl : 397 Preis EUR 9,99 Autorin: Lena Wolf Buchrezension Gudrun Wirbitzky Sommer mit Aussicht: Luisa, bisher stand sie mit beiden Beinen fest im Leben. All dies verändert sich als ihr Chef Sie in Zwangsurlaub schickt und sie sich auf den Weg in die Provence macht. Hier beginnt sie eine wunderbare Sommer-Beziehungskomödie mit Herz und Humor. " In Sommer mit Aussicht" von Lena Wolf steht...

  • Bochum
  • 26.10.18
  •  14
  •  10
Kultur
Foto 1930 : Das Denkmal für den letzten Kuhhirten Fritz Kortebusch (1877)

Bochum: Gestern und Heute

Bochum ist ein Gedicht: Bochum Gestern und Heute Bochum wie es früher einmal war unbekannt für viele der Leute bringe ich dir hier gern etwas nah Unsere Große Beck-Straße das ist wahr und die Gerberstraße blieben erhalten der alte Markt unlängst vergessen hier blieb kaum etwas beim alten Im Weilenbrink waren einst die Maler zu Haus im Gerberviertel der Gasmann die Laterne löschte aus Als noch gerufen wurde was die Stunde geschlagen Da fuhr der Kutscher umher mit Pferd und...

  • Bochum
  • 22.10.18
  •  4
  •  7
Kultur
3 Bilder

Autorinnen des „Romance-Clubs“ trafen sich auf der Buchmesse in Frankfurt

Die Themen Liebe und Romanik stehen beim „Romance Club“ an erster Stelle. In der Gemeinschaft arbeiten Selfpublisherinnen, Verlags- oder Hybridautorinnen daran, ihre Bücher den Lesern näherzubringen. Am Wochenende gab es ein großes Treffen auf der Frankfurter Buchmesse.Auf den Fotos: Violet Truelove, Susan Liliales, Jana von Bergner, Sontje Beermann, Nikki West, M.L. Busch, Katrin Frank, Eva Fay, Nicole König, C.R. Scott, K Elly de Wulf, Rose Bloom, Raywen White „Die Frankfurter Buchmesse...

  • Oberhausen
  • 16.10.18
Überregionales
Jeannette Kauric aus Velbert hat ihren zweiten Roman veröffentlicht - und das mit gerade einmal 28 Jahren. "Zurückgeträumt" heißt das Werk, das pünktlich vor der Frankfurter Buchmesse, die vom 10. bis zum 14. Oktober stattfindet, erschienen ist.
3 Bilder

Von der Langenberger Altstadt inspiriert

Die Frankfurter Buchmesse findet in der kommenden Woche (10. bis 14. Oktober) statt. Viele neue Romane, Sachbücher, Bildbände, Dokumentationen und mehr werden dort vorgestellt. Darunter ist auch der Roman "Zurückgeträumt", den die Velberterin Jeannette Kauric Ende August veröffentlicht hat. Es ist bereits das zweite Werk der 28-Jährigen. Schon ihr Debüt-Roman "Ein Traum wie ein Leben" sorgte im vergangenen Jahr für viel positives Feedback. "Ich persönlich finde ,Zurückgeträumt' sogar noch...

  • Velbert
  • 05.10.18
  •  1
Kultur
Der Stadtspiegel-Fotograf traf Margit Kruse - wie könnte es anders sein - auf dem Friedhof in Buer - und das neueste Buch hatte sie auch dabei... Foto: Gerd Kaemper

Margit Kruses zwölftes Werk: Dunkle Heimatgeschichten aus dem Ruhrgebiet

"Dunkle Geschichten aus dem Ruhrgebiet" ist das zwölfte Buch von Margit Kruse: Bei einer Lesung stellt sie es erstmals am Samstag, 13. Oktober, 15.30 Uhr in der Buchhandlung Junius, Sparkassenstraße 4, vor. "Das Buch ist ein richtiger Reiseführer zu unheimlichen Orten", erklärt Sabine Piechaczek, Inhaberin der Buchhandlung Junius, die zugibt, sich bei der einen oder anderen Story des Buchs sehr gegruselt zu haben. "Bei den Recherchen für die Geschichten, habe ich manchmal selbst Angst...

  • Gelsenkirchen
  • 28.09.18
Überregionales
Wer seinen Alltag mit pubertierenden Teenagern meistert, kann darüber ein Buch schreiben - Grabiele Braß hat genau das getan. Die Bombe verrät es: es war eine durchaus explosive Zeit.Fotos: Privat
2 Bilder

Am Ende wird alles gut!

Werdenerin schrieb unterhaltsames Buch über die Pubertät ihrer Kinder Humor ist bekanntlich, wenn man trotzdem lacht! Frei nach diesem Motto hat die Autorin und Mutter Gabriele Braß die spannende wie anstrengende Zeit der Pubertät ihrer Kinder in einem Buch verarbeitet. Zwei Teenager, Job und Haushalt unter einen Hut zu kriegen, fällt Mama Glucke nicht immer leicht. Missgeschicke aller Art sind die Folge, der Alltag durchaus chaotisch. Dass Frau dem Ganzen aber auch eine gute Seite...

  • Essen-Werden
  • 28.09.18
  •  1
Kultur
Ein empfehlenswertes Buch

Bücherkompass: Preiselbeertage - Lokalkompass - Rezension

Preiselbeertage Veröffentlicht: Rowohlt Taschenbuchverlag Oktober 2017 Seiten: 336 Preis EUR 12,99  Autorin: Stina Lund Rezension: Gudrun Wirbitzky Auf den ersten Blick vermutet man hinter dem Titel " Preiselbeertage" Romantik pur inmitten einer märchenhaften Landschaft Schwedens - doch weit gefehlt. Die kurze Inhaltsangabe des Buches zeigt sich wenig aussagekräftig und kann bei weitem nicht zusammenfassen was es dem Leser zu bieten hat. Stück für Stück aber gerät der...

  • Bochum
  • 25.09.18
  •  22
  •  17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.