AWO

Beiträge zum Thema AWO

Ratgeber
Düsseldorf: „zentren plus“ der AWO Düsseldorf richten „Sorgentelefon“ für Senioren ein.ein

Düsseldorf: „zentren plus“ der AWO Düsseldorf richten „Sorgentelefon“ ein
Senioren können über ihre Ängste sprechen

Anlässlich der aktuellen Situation bestehen bei Senior in Düsseldorf viele Fragen, Sorgen sowie Nöte. Um diesen zu begegnen und die Menschen bestmöglich zu unterstützen, haben die „zentren plus“ der Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf e.V. ein „Sorgentelefon“ eingerichtet. Ab sofort beraten erfahrene Mitarbeiter unter der Telefonnummer 0211/ 600 25 17 79 montags bis freitags von 9 bis 11 und 12 bis 14 Uhr. Die Kollegen nehmen sich der Sorgen der Senioren an, bieten Hilfestellung, leiten weiter und...

  • Düsseldorf
  • 07.04.20
Politik
pixabay

Düsseldorf hilflos und ohne städtische Pflegedienste

Düsseldorf, 24. Mai 2019 Gemäß dem Demografie-Monitoring Bericht ist Düsseldorf im Zeitraum 2013 bis 2018 um 28.858 auf 642.304 Einwohner angewachsen. Den größten Anteil, nämlich 16.157 Personen, machte dabei die Altersgruppe ab 50 Jahre aus. Von den insgesamt 642.304 Einwohnern sind 250.516 Düsseldorfer 50 Jahre alt und älter. Mitte März berichtete die Presse, dass AWO und DIAKONIE in Niedersachsen damit drohen, aus der ambulanten Pflege auszusteigen, da die zu zahlenden Tariflöhne nicht...

  • Düsseldorf
  • 24.05.19
  • 1
Politik
pixabay

Ist die ambulante Pflege in Düsseldorf wirklich gut gewährleistet?

Düsseldorf, 16. Mai 2019 Gemäß dem Demografie-Monitoring Bericht ist Düsseldorf im Zeitraum 2013 bis 2018 von 613.446 Einwohnern um 28.858 auf 642.304 Einwohner angewachsen. Den größten Anteil, nämlich 16.157 Personen, machte dabei die Altersgruppe ab 50 Jahre aus. Von den insgesamt 642.304 Einwohnern sind 250.516 Düsseldorfer 50 Jahre alt und älter. Die 642.304 Einwohner wohnen in 358.154 Haushalten; 193.351 in Einpersonen-Haushalten. Mitte März berichtete die Presse, dass AWO und DIAKONIE in...

  • Düsseldorf
  • 16.05.19
Vereine + Ehrenamt
Das Lore-Agnes-Haus der AWO Vita gGmbH, vollstationäre Pflege- und Beratungseinrichtung für Menschen ab 55 Jahren, hat die Fahne gehisst um auf den Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen aufmerksam zu machen.

Bundesweite Fahnenaktion
AWO zeigt Flagge gegen Gewalt an Frauen

Täglich erleben die Mitarbeiterinnen des Internationalen Frauenhauses der AWO Düsseldorf, welchen Gefahren Frauen ausgesetzt sind. Erschreckend sind die Zahlen der Kriminalstatistik 2017, die jetzt veröffentlicht wurden: Alle zwei bis drei Tage stirbt eine Frau, weil ihr Partner oder Ex-Partner sie totgeprügelt hat. Die eigenen vier Wände bieten nicht Sicherheit, sondern sind ein Ort der Angst. Das Internationale Frauenhaus der AWO Düsseldorf, die Frauenberatungsstelle und das Frauenhaus...

  • Düsseldorf
  • 28.11.18
Überregionales
Das Beratungsteam der JUB. Vorne, v. l.: Elena Bähr, Wolfgang Stoppel, Klaus Krug, hinten v. l.: Yvonne Preißler, Daniel Deggelmann, Amin Loucif, Manuela Schönrath-Becker, Claudia Iffland. Foto: AWO Düsseldorf

40 Jahre AWO-Jugendberatung

Stress mit den Eltern, Ärger in der Schule, Liebeskummer, Internetsucht – die Beratungsstelle steht seit 40 Jahren parat. Mit den Punks in der Altstadt fing alles an. Von Liebeskummer bis Handysucht: Die Jugendberatung der AWO bietet seit 40 Jahren Hilfe. Junge Punks waren die ersten Klienten der AWO-Jugendberatung (JUB), als diese 1978 an der Wallstraße in der Altstadt eröffnet wurde. Heute kommen junge Menschen aus allen Gruppen der Gesellschaft und allen Nationen in die JUB, die inzwischen...

  • Düsseldorf
  • 23.09.18
  • 1
Überregionales
Die AWO-Kids im Trikot. Foto: AWO

AWO-Kids mit Fortuna am Start 

Die Arena lag nur zehn Minuten entfernt von Anna Löbbeckes Zuhause in Gladbeck. Schalke-Fan auf ewig. Dann zog sie nach Düsseldorf, übernahm die Leitung der Offenen Ganztagsschule Niederkasseler Straße der AWO Düsseldorf und gab sich der rot-weißen Überzeugungskraft hin; jedenfalls teilweise. Die Kinder brachten ihr Fortuna-Gesänge bei und alle einigten sich darauf, dennoch dürfe weiterhin über die Güte ihrer Fußballvereine gestritten werden. Nur die Fortuna, die sei nun unantastbar. Der Pakt,...

  • Düsseldorf
  • 02.08.18
  • 1
Überregionales
Plakat: AWO Düsseldorf

AWO feiert 40 Jahre Berufsbildungszentrum und lädt zum Sommerfest

Im Zeichen des runden Geburtstages der AWO steht neben Fachveranstaltungen auch das diesjährige Sommerfest. Nur einen Steinwurf entfernt von Fortunas einstiger Heimspielstätte am Flinger Broich befindet sich ein ehemaliges Fabrikgelände. Es liegt am Rande Flingerns, dem Stadtteil, in dem immer mehr junge Familien wohnen. Sie alle hoffen, dass ihre Kinder eines Tages ein selbstbestimmtes Leben führen. Nur - es läuft nicht immer rund auf dem Weg durch das Dickicht von Schule, Erwachsenwerden und...

  • Düsseldorf
  • 27.06.18
  • 1
Überregionales

Die Arbeiterwohlfahrt sucht ehrenamtliche Helfer

Der Einstieg in die Arbeitswelt stellt viele Menschen vor Herausforderungen. Vor allem Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund kommen schnell an ihre Grenzen. Die Initiative Ehrenamt der Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf (AWO) sucht ehrenamtliche Helfer, die Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund auf ihrem Weg in die Arbeitswelt unterstützen. Einmal die Woche sollten die ehrenamtlichen Helfer Bewerbungen und Lebensläufen Korrekturlesen. Auch wird gemeinsam mit Geflüchteten der...

  • Düsseldorf
  • 29.05.18
  • 2
Überregionales
Norbert Roß, Hauptabteilungsleiter Behindertenhilfe der AWO VITA gGmbH, bedankt sich bei Sabine Tüllmann, Vorsitzende der Bürgerstiftung Düsseldorf, und ihrer Assistentin Andrea Feldbinder für ihr unermüdliches Engagement für Menschen in Not. (Foto: kws)

AWO Düsseldorf bedankt sich bei der Bürgerstiftung

Wenn schnelle, konkrete und unbürokratische Hilfe für Menschen in Not gefragt ist, ist die Bürgerstiftung Düsseldorf zur Stelle. Nun drehte AWO-Mitarbeiter Norbert Roß den Spieß einmal um, und machte sich auf den Weg zum Sitz der Stiftung an der Bolkerstraße. „Bewaffnet“ mit einem großen Blumenstrauß bedankte er sich bei Sabine Tüllmann, Vorsitzende der Stiftung, und ihrer Assistentin Andrea Feldbinder für ihr unermüdliches Engagement. Roß ist Hauptabteilungsleiter Behindertenhilfe der AWO VITA...

  • Düsseldorf
  • 17.02.18
  • 1
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Michaela Herbertz-Floßdorf, Vivian Donner und Klaus Trömer unterstützen Regenbogenfamilien.^ Foto: vos

Beratung für Regenbogenfamilien

Familie wird heute in vielen Varianten gelebt, mal klassisch mit Vater, Mutter und Kind - aber auch mal mit zwei Müttern oder zwei Vätern. Für letzt genannte Partnerschaften hat sich der Begriff Regenbogenfamilie etabliert. Homosexuelle, lesbische oder transgender Partnerschaften haben viele Hürden im Alltag zu bewältigen. Bislang waren sie auf Hilfsangebote innerhalb der schwul-lesbischen Community angewiesen. „Die Berater stießen schnell an ihre Kapazitätsgrenzen, als die Anfragen zu...

  • Düsseldorf
  • 28.12.17
  • 1
Überregionales
Felix Lipski

„Widerstand und Überleben“: Felix Lipski überlebte das KZ in Minsk

„Widerstand und Überleben“: Zu diesem Thema spricht Felix Lipski, Überlebender des Ghettos Minsk, am Mittwoch, 8. März, 14.30 Uhr, im „zentrum plus“ der AWO Eller, Schlossallee 12a. Im Rahmen des Zeitzeugen-Cafés „Vom Überleben zum Leben“ nehmen diesmal wieder Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums an dem Gespräch teil. Das monatliche Treffen wird initiiert vom Verein „Brücke Düsseldorf-Haifa“. Gäste sind nach Voranmeldung willkommen, Tel: 60025-833. Zur Person Felix Lipski wurde 1938 in...

  • Düsseldorf
  • 03.03.17
  • 1
Überregionales

Kita-Kinder beschenken Flüchtlingskinder in Düsseldorf

Die Mädchen und Jungen, die die Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt" besuchen, haben beschlossen die Einnahmen aus einem Zirkusprojekt ihrer Kita sowie jede Menge Spielzeug an Kinder zu spenden, die derzeit in der Flüchtlingsunterkunft am Nördlichen Zubringer in Mörsenbroich untergebracht sind. Die AWO Düsseldorf ist dort für die soziale Betreuung der 420 Bewohner zuständig, darunter 100 Kinder. Bei der Spendenübergabe wurde gemeinsam gesungen und die Geschenke ausgepackt. Die Elterninitiative...

  • Düsseldorf
  • 03.11.16
  • 1
  • 2
Überregionales

"Heisse Welt": Wandbild am AWO-Haus von Farbfieber und kubanischem Künstler fertig gestellt

"Heisse Welt" - diesen Namen trägt das Wandbild am Awo-Haus an der Liststraße 2. Der Verein Farbfieber, das Eine Welt Netz NRW und der Awo Kreisverband hatten in der vergangenen Woche zur Fertigstellung des Bildes, das an der 25 Meter hohen Wand von den Künstlern Isaac Linares Guerra aus Pinar des Rio (Kuba) und dem Düsseldorfer Klaus Klinger von Farbfieber gestaltet wurde. Es geht darum, dass die Welt in Gefahr ist, und etwas getan werden muss.

  • Düsseldorf
  • 12.10.16
  • 1
Politik
2 Bilder

Kampagne „Weltbaustellen NRW“: AWO Düsseldorf unterstützt Urban Art

In luftiger Höhe wurde gestern (21. September) der erste Pinselstrich eines Wandbildes, das die neuen nachhaltigen Entwicklungsziele der UN thematisiert, bei der AWO Düsseldorf auf der Liststraße 2 gesetzt. Das Wandbild ist Teil der Kampagne „Weltbaustellen NRW“, die in den Jahren 2016 und 2017 in insgesamt 16 Städten in Nordrhein-Westfalen durchgeführt wird. Ziel dieser Kunstkampagne ist, die neuen nachhaltigen Entwicklungsziele, die am 25. September 2015 auf der UN-Generalversammlung...

  • Düsseldorf
  • 22.09.16
  • 3
Ratgeber

Kostenloser Vortrag: Sicher online shoppen

Mit einem kostenlosen Vortrag informiert Christina Schmidt der Verbraucherzentrale NRW am Donnerstag, 14. Juli, um 14 Uhr, im „zentrum plus“ der AWO Unterbilk, Siegstraße 2, über die Vor- und Nachteile des Internet-Einkaufs, den richtigen Umgang mit Internet-Shops, über Verbraucherrechte und Gütesiegel sowie die Sicherung der persönlichen Daten und sichere Bezahlformen. Des Weiteren steht sie für alle Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Weitere Infos erteilt Inge Wehrmeister, Tel.:...

  • Düsseldorf
  • 13.07.16
  • 2
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Trainingsanzüge für die Knirpse

Bürgerhilfe Gerresheim beschenkt Flüchtlingskindern Auf der großen Wiese direkt gegenüber dem Seniorenzentrum Gallberg in Ludenberg wird heftigst auf das aufgebaute Fußballtor geschossen. Die Knirpse, die hier herumtollen stammen aus der Flüchtlingsunterkunft, die sich in direkter Nachbarschaft zum Pflegeheim befindet. Voller Stolz präsentieren sie ihre neuen Trainingsanzüge, die die Bürgerhilfe Gerresheim gespendet hat. Rund 20 Prozent der 160 Flüchtlinge in der Containerunterkunft...

  • Düsseldorf
  • 05.06.16
  • 1
  • 2
Ratgeber

Aktionswoche der AWO-Düsseldorf

„Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt AWO.“, so lautet das Motto einer bundesweiten Aktionswoche der Arbeiterwohlfahrt, an der sich auch der Düsseldorfer Kreisverband und seine Töchter beteiligt. Vom 13. bis 21. Juni 2015 stellt die AWO der Öffentlichkeit die Vielfalt ihrer sozialen Arbeit vor und will so neugierig machen auf den Verband. So viel sei bereits jetzt verraten: Geplant ist eine Vielzahl an Aktionen und Festen, die sich an Menschen jeden Alters und jedweder Nationalität richten....

  • Düsseldorf
  • 09.06.15
Vereine + Ehrenamt
Tanz auf dem Heinrich-Heine-Platz

Wer tanzt auf dem Heinrich-Heine-Platz?

Düsseldorf, 10. September 2014 – Tanzen kann man in Düsseldorf an vielen Orten, aber ein Tanz mitten auf dem Heinrich-Heine-Platz ist dann schon etwas Besonderes. Über 50 Tänzer waren der Einladung der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) am Dienstag zur Veranstaltung „Dürfen wir bitten? – Tanz und andere Therapieformen bei Alzheimer“ gefolgt. Tanzleiterin Hanna Jenet gab auf dem Heinrich-Heine-Platz den Takt vor, die Tänzer unterhielten das Publikum mit Block- und...

  • Düsseldorf
  • 10.09.14
  • 1
  • 2
Vereine + Ehrenamt
8 Bilder

650 Jecken bei der AWO-Karnevalssitzung

Ein ausverkaufter, mit den Motiven des Benrather Schlosses ausstaffierter Radschlägersaal. Kaffee und Kuchen zur Einstimmung. Aufmarsch der Politiker aller Couleur. Und nach langem Begrüßungsmarathon, ein ausgiebiger, fünfstündiger Karnevals-Marathon mit viel fetziger Musik, heiteren Büttenreden und sehenswerten Tanzeinlagen. 650 Jecken wollten sich, nach der Übernahme der Partnerschaft durch die Tonnengarde Niederkassel – im letzten Jahr - , das ziemlich pralle Programm nicht entgehen lassen....

  • Düsseldorf
  • 20.01.14
Überregionales
Gruppenbild mit Clown: Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Erste Bürgermeisterin der Landeshauptstadt (3. v.l.),und  Angelika Wien-Mroß, Mitglied des AWO-Kreisvorstands (2. v.l.)stellten sich gemeinsam mit Burkhard Hintzsche, Beigeordneter der Landeshauptstadt (3. v.r.), Kita-Leiterin Julia Sandner und Prokuristin Gudrun Siebel (r.) und Kreisgeschäftsführer Michael Kipshagen (l.) fürs Foto auf. Foto: Awo Düsseldorf

21. Kita: Platz für über 70 Kinder

Die Familienglobus gGmbH (Faglo) der AWO treibt den Kita-Ausbau in der Landeshauptstadt weiter voran: Mit der Kita „Düssel-Biber“ wurde nun die 21. Kita der Faglo offiziell eröffnet. Die neue Kindertagesstätte liegt an der Eintrachtstraße in Oberbilk und bietet Platz für 76 Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt. Sie guckten anfangs noch ein wenig scheu, die kleinen“ Biber“, als sie zum Auftakt der Eröffnungsfeier mit großem Eifer ihr Biber-Liedsangen und Anstecker verteilten...

  • Düsseldorf
  • 09.10.13
Ratgeber
Anke Plassmann vom AWO Familienbildungswerk liest den Kindern aus der KiTa „Sternschnuppe“ vor.Foto: Siegel

Abenteuer Vorlesen

Man nehme die Pisa-Studie 2009. Hier erreichte Deutschland, das Land der Dichter und Denker, im Bereich Leseverständnis einen mäßigen 20. Platz. Doch wie löst man die Probleme? Wie begeistert man Kinder im Computerzeitalter für Bücher und das Lesen? Das Kellergeschoss der KiTa „Sternschnuppe“ in der Ronsdorfer Straße 138 wird derzeit renoviert. Das Bild besitzt Symbolwert. Die Einrichtung, in Trägerschaft der Awo, ist einer von bundesweit 100 Modellstandorten für das Projekt „Elternbegleiter...

  • Düsseldorf
  • 19.10.12
Ratgeber
Gerd Nerlich ist einer von derzeit vier ehrenamtlichen Finanzlotsen bei der AWO.Foto: rei

Raus aus den Schulden

Über Geld spricht man nicht. Man sollte aber. Denn vielen Menschen fehlt das Nötigste. Mit einem niederschwelligen Angebot versucht die AWO, verschuldete Migranten zu erreichen. Bis zum 3. Oktober lief die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“. Das Bundes­netz­werk Bürger­schaft­li­ches Enga­ge­ment (BBE) würdigte damit die Arbeit von mehr als 23 Millionen Ehrenamtlern. Die Tätigkeitsfelder sind vielfältig und reichen vom Pressewart eines kleinen Sportvereins bis hin zum Alltagsbegleiter...

  • Düsseldorf
  • 04.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.