AWO

Beiträge zum Thema AWO

Vereine + Ehrenamt
Beim Festakt waren auch Hemers Bürgermeister Michael Heilmann (re.) und Detlef Seidel als stellvertretender Landrat anwesend. Fotos: Günther
4 Bilder

AWO-Hemer: Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen unterzeichnet

Knapp 100 Personen haben in der vergangenen Woche während des Festaktes im AWO Seniorenzentrum Parkheim Hemer die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“ unterzeichnet. Ziel dieser Vereinbarung ist es, auf die nicht optimale Situation der Pflege in diesem Bereich aufmerksam zu machen, eine Signalwirkung in die Gesellschaft hinein zu erzeugen und so eine Verbesserung zu initiieren. Von André Günther Signalwirkung erzeugen Zahlreiche Vertreter aus der Politik, der...

  • Hemer
  • 15.05.19
Ratgeber
Einrichtungsleiter Manfred Schoofs war einer der ersten, der sich traute, eine Eule zu halten. Die Schnee-Eule eroberte im Nu auch die Herzen der Bewohner.
30 Bilder

Tierischer Blick in die Seelen
Fünf Therapie-Eulen erobern die Herzen der Kinder und Senioren im Iserlohner Tersteegenhaus

Es war ein einmaliges und äußerst einprägendes Ereignis. Gemeinsam mit den Kindern der AWO-Kindertagesstätte Wiemer freuten sich die Bewohner des Tersteegen-Hauses in Iserlohn auf eine ungewöhnliche Begegnung, denn zu Gast waren die Seeleneulen. Schon lange ist bekannt, dass der liebevolle Umgang mit Tieren positive Auswirkungen auf Menschen hat. Seit einigen Jahrzehnten werden deshalb weltweit in tiergestützten Therapieverfahren Tiere eingesetzt, um wohltuende psychische und positive soziale...

  • Iserlohn
  • 06.04.19
Vereine + Ehrenamt
Alt und Jung hatten erneut viel Spaß bei der jährlichen Malaktion im Seniorenzentrum Parkheim Hemer. Foto: Günther

Regenbogenfisch gegen Rassismus
Anlässlich des internationalen Aktionstag gegen Rassismus setzt die AWO ein Zeichen gegen Rechts

Einmal im Jahr treffen sich die Bewohner des Seniorenzentrum Parkheim Hemer mit den Kindern des Ruth-Grohe-Hauses zum gemeinsamen Malen. Anlass ist stets der 21. März, der Internationale Tag gegen Rassismus. Von André Günther Hintergrund des Internationalen Tag gegen Rassismus ist das Massaker von Sharpeville in Südafrika im Jahr 1960, bei der 69 Menschen getötet wurden. 1966 erklärten die Vereinten Nationen den 21. März zum Gedenktag. Seit vielen Jahren setzt sich die AWO für Integration,...

  • Hemer
  • 23.03.19
  • 1
  • 1
Überregionales
Bild und Info-Tafel, hier gehalten von Christina Bahr, Hans-Peter Klein und Elke Bienert-Nolte, werden nach der Fusion im Ruth-Grohe-Haus an die Geschwister Scholl und die nach ihnen benannte AWO-Einrichtung erinnern. Foto: Goor-Schotten

AWO-Kindertagesstätten an der Feldstraße fusionieren

"Aus zwei mach eins!" Die Verbindung war schon immer sehr eng, jetzt wird aus dem Geschwister- Scholl-Haus und dem Ruth-Grohe-Haus endgültig eine Einrichtung. Zum 1. August werden die beiden Kindertageseinrichtungen an der Feldstraße zusammengelegt. Von Hilde Goor-Schotten Hemer. In sieben Gruppen werden dann 124 Kinder, darunter 28 U3-Kinder betreut. Etwas weniger als bisher – der Bedarf ist nicht mehr da, wie Elke Bienert-Nolte bei einer kleinen Feierstunde am Freitag erklärte. Sie leitet...

  • Hemer
  • 11.07.18
Überregionales
Hermann-Josef Stracke (Gemeindereferent im Pastoralverbund), Pastor Dietmar Schulte (Leiter Pastoralverbund Hemer) und Bürgermeister Michael Heilmann freuten sich, den Spendencheck über 12.000 Euro an Daniel Braun und Thomas Sprenger übergeben zu können (v.l.). Foto: Günther

Sprache ist Schlüsselfunktion bei Flüchtlingsintegration

KEA erhält 12.000 Euro für den Sprachunterricht von Flüchtlingen ohne Bleiberecht Integration gelingt am besten durch Sprache. Diese Erkenntnis ist zwar nicht neu, aber in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Aus diesem Grund versucht man auch in Hemer den aufgenommenen Flüchtlingen möglichst schnell die deutsche Sprache zur Kommunikation beizubringen. Zu diesem Zweck erhielten nun die Verantwortlichen der KEA eine Spende in Höhe von 12.000 Euro. Von André Günther Hemer. Am Runden Tisch im...

  • Hemer
  • 02.05.18
Vereine + Ehrenamt
Freude bei den Mitarbeitern der Werkstatt im Hinterhof und dem Förderverein. 5.200 Euro wurden als Unterstützung vom Rotary-Club Iserlohn gespendet. Das Foto zeigt: Marlene Blasius (AWO), Pitt Budde (Präsident Rotary-Club Iserlohn), Dr. Martina Harbrink-Schlegel, Cornelia Schmidt (Ergotherapeutin), Fr. Löhr (Förderverein), Dr. Joachim Köhne (Rotary-Club Iserlohn),Bernd Schumacher ( AWO, Youth Worker), Klaus Stinn (Vorsitzender Förderverein).

Der Hunger wird immer größer

Rotary Club Iserlohn spendet 5.200 Euro für Werkstatt im Hinterhof / Förderverein fordert mehr Personal Der Iserlohner Rotary-Club, der schon über viele Jahre der Iserlohner „Werkstatt im Hinterhof“ verbunden ist, spendete einen Scheck in Höhe von 5.200 Euro. Von Kirsten Greitzke Iserlohn. Dieses Geld soll dem Mittagstisch sowie dem jährlich stattfindenden Weihnachtsbrunch als Unterstützung dienen. Denn der Hunger bei den Menschen, die von Armut und Krankheit betroffen sind, wird immer größer....

  • Iserlohn-Letmathe
  • 20.01.18
Politik
Bei einer Ortsbegehung konnten sich Vertreter aus Politik und Verwaltung von der sinnvollen Verwendung der Landesgelder in der AWO-Kindertagesstätte an der Feldstraße überzeugen, zu der auch zwei neue Außen-Fluchttreppen gehören.
2 Bilder

130.000 Euro in den Brandschutz investiert

Bei der Umsetzung des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes hatte die Stadt Hemer die Träger von nicht-städtischen Kindertageseinrichtungen im vergangenen Jahr aufgerufen, ihren investiven Förderbedarf in der Gebäudeunterhaltung mitzuteilen. Die AWO-Kindertagesstätte an der Feldstraße hat die Gelegenheit genutzt. Aufgrund eines Wasserschadens musste an der Feldstraße in den Bestand baulich eingegriffen werden, wodurch der Bestandsschutz aufgehoben wurde. Folge waren geförderte Investitionen in...

  • Iserlohn
  • 07.02.17
Überregionales
Freuten sich über die Spende: (von links) Eckehard Beck, Svea Rietz, Landrat Thomas Gemke, Johannes Arlt, Birgit Buchholz, Iris Beckmann-Klatt und Nadine Ley.

Offene Ganztagsschulen der AWO erhalten 3.306 Euro

Solche Termine sind prima, sagten die AWO-Mitarbeiter beim Besuch im Lüdenscheider Kreishaus. Sie durften sich mehr als 3.300 Euro für die Unterstützung ihrer Arbeit in den vier Offenen Ganztagsschulen abholen. Einen symbolischen Scheck über 3.000 Euro überreichten Landrat Thomas Gemke sowie Iris Beckmann-Klatt und Eckehard Beck vom Fachbereich Jugend und Bildung des Kreises jetzt an Vertreter der Arbeiterwohlfahrt, Unterbezirk Hagen-Märkischer Kreis. Exakt wurden 3.306,20 Euro überwiesen. Das...

  • Iserlohn
  • 26.11.16
Politik
51 Bilder

Soziale Stadt Iserlohn: Schlüssel der "Werkstatt im Hinterhof" überreicht

Der Umbau der "Werkstatt im Hinterhof" in dem ehemaligen Firmengebäude Kissind und Möllmann ist beendet. Die Baumaßnahme (wir berichteten), ein Projekt der Sozailen Stadt - Südliche Innenstadt / Obere Mühle, war ein Vorhaben des Ressorts Generationen und Bildung, des Ressorts Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz sowie des Kommunalen Immobilien Managements; die Projektleitung liegt bei Gabriele Bilke, Ressortleiter ist Mike Janke. Auf einer Nutzfläche von 338 Quadratmetern sind die neuen...

  • Hemer
  • 18.04.15
  • 1
Politik

Michael Scheffler: Altersarmut rechtzeitig den Kampf ansagen

Frühjahrsempfang der AWO Westliches Westfalen in der Maschinehalle Zweckel in Gladbeck: Hier, „in einer Hochburg der AWO", wie Bezirksvorsitzender Bodo Champignon zur Eröffnung der Traditionsveranstaltung betonte, waren am dritten Sonntag im März über 500 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter des Wohlfahrtsverbandes sowie Partner aus Politik, Verwaltung, Verbänden und Wirtschaft zusammengekommen. Im Mittelpunkt: Die Rede Michael Schefflers, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im...

  • Iserlohn
  • 22.03.12
Überregionales
Die kleinen Maulwürfe mit ihrem (AWO-)Herz.

AWO-"Maulwürfe" mit großem Herz

Aus der Hemeraner AWO-Kita "Ruth-Grohe-Haus" erreichte die Redaktion folgende kurze Pressemitteilung: "Heute brachten die Kinder der Maulwurfgruppe viele Kastanien von zu Hause mit. Die Kinder kamen spontan auf die Idee das AWO Herz zu legen. Das Superergebnis haben wir fotografiert und senden es Ihnen in der Anlage dieser Mail zu. Die Akteure sind Alexandro, Milan, Sean, Luka, Lilly, Flo, Nils, Silas und Alessio."

  • Hemer
  • 26.09.11
Überregionales
Mareike Loos hat Spaß an ihrem Job als Tagesmutter.

Tagesmutter - eine Berufung

Von Mareike Loos erreichte die STADTSPIEGEL-Redaktion folgender Artikel zum Thema "Tagesmutter": "Das könnte ich nicht mit so vielen Kindern! Wie macht ihr das nur? „Diesen Satz hören wir oft von Personen, die einmal in unseren Alltag hineinschnuppern“, sagt Tagesmutter Mareike Loos. Hier berichtet die junge Frau von ihrem Berufsalltag: „Es ist schon erstaunlich, wie ein Kinderzimmer verwandelt wird, wenn Kinder ihre Abenteuer erleben und auf Entdeckungsreise gehen, oder wie das Esszimmer...

  • Hemer
  • 02.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.