Bärbel Höhn

Beiträge zum Thema Bärbel Höhn

Politik
Vogelheim: Noch ist das Bottroper Windrad nur knapp über den schwindenden Haldehalden in Essen-Vogelheim zu erkennen aber ein Windrad an der  Stadtgrenze genügt für die Energiewende natürlich noch lange nicht.
2 Bilder

Diskussionsveranstaltung: Divestment – Keine Kohle für die Kohle

Rasch wächst weltweit die Fossil Free Divestment Bewegung. Sie fordert dazu auf, Investitionen aus fossilen Energieunternehmen zurückzuziehen: kein Geld für Kohle, Gas und Erdöl also. In Essen als Konzernsitz von RWE, Eon und STEAG stellt sich die Frage des Umbaus der Wirtschaft mit einer kohlenstofffreien Energiegewinnung in einem besonderen Maße. Kein Geld für dreckige Kohle Die Fossil Free Divestment Bewegung bringt neuen Schwung für die Umweltbewegung. Weltweit beschließen immer mehr...

  • Essen-Nord
  • 18.10.16
  •  2
Politik

Divestment – Keine Kohle für die Kohle

GRÜNER Salon Diskussionsveranstaltung am Mittwoch, den 26. Oktober um 19.00 Uhr im Grünen iZentrum, Kopstadtplatz 13, Essen Rasch wächst weltweit die Fossil Free Divestment Bewegung. Sie fordert dazu auf, Investitionen aus fossilen Energieunternehmen zurückzuziehen: kein Geld für Kohle, Gas und Erdöl also. In Essen als Konzernsitz von RWE, Eon und STEAG stellt sich die Frage des Umbaus der Wirtschaft mit einer kohlenstofffreien Energiegewinnung in einem besonderen Maße. Kein Geld für...

  • Essen-Nord
  • 18.10.16
Politik
3 Bilder

Und sie erwärmt sich doch

Energien des 21. Jahrhunderts Die Problematik zeigt sich nicht nur in der Arktis. Spitzbergen ist im Sommer eisfrei, auch in den zunehmenden Wetterkapriolen. Soll das 2 Grad Celsius Ziel bis 2050 erreicht werden, dürfen wir nur ein fünftel aller bekannten Erdöl-, Kohle- und Gasvorkommen verbrauchen. Dies stellte Bärbel Höhn in ihrem Referat vor der AG60 plus in Tagesstätte der AWO-Buschhausen nachvollziehbar dar. Bedrohung durch den Klimawandel Die weltweiten vom Menschen verursachten...

  • Oberhausen
  • 01.10.16
Politik
v.l.n.r.: Klaus Mindrup, MdB (SPD), Bärbel Höhn, MdB (B‘90/GRÜNE), Peter Loef (BürgerEnergieGenossenschaft Ruhr-West), Sabine Lauxen (Umwelt-Dezernentin, Oberhausen) und Norbert Axt (Vorsitzender d. Umweltausschusses, Oberhausen)

Klimawandel lässt sich nicht durch schöne Worte stoppen

Mit „Von der RWE-Aktie zum Mieterstrom“ hat die GRÜNE Ratsfraktion einen Titel für ihre Podiumsdiskussion am 14. September gewählt, der die Komplexität des dahinterstehenden Zusammenhangs verdeutlicht. Diesen stellten die Bundestagsabgeordneten Bärbel Höhn (B‘90/GRÜNE) und Klaus Mindrup (SPD) sowie Peter Loef von der BürgerEnergieGenossenschaft Ruhr-West und die Oberhausener Umwelt-Dezernentin, Sabine Lauxen, dar. Bärbel Höhn machte den Auftakt, indem sie die Notwendigkeit einer Transformation...

  • Oberhausen
  • 16.09.16
Politik
2 Bilder

– CETA – der Handelsrechtliche Teil

Trotz tropischer Temperaturen wollten 30 Gäste nicht nur aus Oberhausen von Jens Geier, Mitglied des Europaparlamentes (MdEP), seine Sicht auf die Freihandelsverträge kennen lernen. Im Referat zeigte er auf, dass das europäische Parlament allein für den Handelsbereich zuständig und abstimmungsberechtigt ist. Andere Teile in den Verträgen, wie Urheber- Markenrecht etc. obliegen den nationalen Parlamenten der 27 (28) Länder. In der anschließenden regen Diskussion konnten ungenaue...

  • Oberhausen
  • 26.08.16
Politik
Steffi Opitz, sozialpolitische Sprecherin der GRÜNEN in Oberhausen

GRÜNE: Lage von Flüchtlingen vor Ort ist politisch ungewollt

Am Dienstag, den 25. August, besuchten Bärbel Höhn und Katrin Göring-Eckardt die Flüchtlingsunterkunft in der Gabelstraße. Die beiden GRÜNEN-Bundestagsabgeordneten informierten sich vor Ort, wobei es auch zu einem Austausch mit Mitgliedern des Bunten Oberhausener Nordens kam. Dabei begleitete sie der Oberhausener Fraktionsvize, Andreas Blanke, und verdeutlichte, dass sich die Stadt-Verwaltung seit Monaten in einer organisatorischen Dauerbelastung befinde. „Wir dürfen nicht vergessen, dass NRW...

  • Oberhausen
  • 25.08.15
  •  1
Politik

Wer vertritt uns wie im Bund

Warum verweigern sich die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD die Namen der Lobbyisten zu nennen, die sie permanent im Deutschen Bundestag beraten. Die Verbände und Interessenvertreter haben Hausausweise zum ungehinderten Zugang. Nun hat das Verwaltungsgericht in Berlin im Urteil vom 18.6.15 bestätigt, dass die Namen zu nennen sind. Interessant wird es, ob die nächste Instanz angerufen wird, damit Rechtsanwaltskanzleien verdienen und weiter verschleiert wird. In diese Bürgerferne passt,...

  • Oberhausen
  • 12.07.15
  •  6
  •  1
Sport
vlnr.: Rita Schilling, Pressewartin des OTV, Bärbel Höhn, Dieter Holloh, Sportabzeichen-Abnehmer des OTV

Talent trifft Promi

„Früher hab‘ ich oft das Sportabzeichen gemacht. Im Kugelstoßen war ich gut, und Schwimmen war immer meine Paradedisziplin.“ Worte, gesprochen von Bärbel Höhn, der Oberhausener Politikerin der Grünen, auf der Platzanlage des Oberhausener Turnvereins von 1873 anlässlich einer Spendenübergabe 2013 zur Anschaffung von Effizienz-Kochern in Afrika. Und: „Ich könnte das ja mal wieder versuchen.“ Diese Sätze hatten zur Folge, dass seitens des OTV sofort nachgehakt wurde, ob sie denn ein Jahr später...

  • Oberhausen
  • 23.08.14
Politik
Der Energie Ball, eine Kleinstwindkraftanlage für zu Hause
42 Bilder

Bilder vom 3.Ennepetaler E-Day 2014 mit Bärbel Höhn

Wir veröffentlichen hier eine Bilderserie von unserem E-Day . Vom Aufbau bis zum Höhepunkt. Wir Ennepetaler Grünen bedanken uns bei allen unseren Unterstützern, die unsere Veranstaltung mit interessanten Informationsständen rund um die Themen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Elektromobilität sehr bereichert haben.

  • Ennepetal
  • 18.05.14
Politik
Bärbel Höhn und ihre Mitstreiterinnen für die Energiewende vor dem Mövenpick Eingang am Essener Willy-Brand-Platz
5 Bilder

Grüne Aktion vor dem Möwenpick-Hotel: Schwarz-gelbe Strompreisabzocke beenden

– Grüne Kampagne mit Bärbel Höhn für eine faire Kostenverteilung der Energiewende Kalt, aber sonnig und recht windig war der Dienstagmorgen auf dem Willy-Brand-Platz, ein guter Tag für Grüne also, um für die Vorteile der erneuerbaren Energien zu werben. Noch aber müssen sich viele Verbraucher zu recht über erhöhte Strompreise und auch zu Unrecht erhöhte Strompreise ärgern. Die CDU/FDP-Bundesregierung will uns dabei einreden, hauptsächlich sei der rasche Ausbau der erneuerbaren,...

  • Essen-Nord
  • 17.09.13
  •  1
Politik
Viele politisch engagierte Menschen zusammen auf einer Bühne vor dem Unperfekthaus: ganz links der Gebärdendolmetcher, rechts davon Kai Gehring, Grüner Bundestagsabgeordneter aus Essen, dann Oliver Keymis, einer der Vizepräsidenten des NRW-Landtags und Grünes Landtagsmitglied, der gerade das Mikrofon an Elke Zeeb reicht, ihres Zeichens, Grüne Bundestagsdirektkandidatin für den essener Norden, und natürlich die Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt.
11 Bilder

Der Grüne Wahlkampfauftakt auf der Speakers Corner an der Friedrich-Ebert-Straße.

- Zwischen Unperfekthaus und Einkaufszentrum Limbecker Platz tobte einen Nachmittag lang das politische Leben. Die Speakers-Corner vor dem einzigartigen Kultur- und Kommunikationszentrum "Unperfekthaus"war ein gelungener Start der heißen Bundestagswahlkampfzeit in Essen. Grüne Bundestagsabgeordnete, die bereits jetzt in Berlin für eine ökologische und sozial verträgliche Politik arbeiten können und neue Kandidatinnen, die sich den Wählerinnen zum 22. September zum ersten Mal vorstellen,...

  • Essen-Steele
  • 03.09.13
Politik

Diskussionsveranstaltung "Die Energieversorgung von morgen

Der Kampf um die Energiewende mit Prof. Dr. Claudia Kemfert (DIW Berlin) Bärbel Höhn, MdB Grüne Hiltrud Schmutzler-Jäger (Fraktionsvorsitzende der Grünen Ratsfraktion Essen, Mittwoch, 4. September 17:30 Uhr City-Messehalle Rottstraße 26, 45127 Essen Programm 17:30 Begrüßung: 17:35 – 18:00 Autogrammstunde mit Prof. Dr. Claudia Kemfert (u.a.“ Kampf um Strom“) 18:00 – 18:30 Prof. Dr. Claudia Kemfert Lesung aus dem Buch „Kampf um Strom“ (2013) 18:30 – 19:00 Bärbel Höhn, MdB...

  • Essen-Nord
  • 20.08.13
Politik

Lobbyinteressen gegen Allgemeinwohl

Oder warum haben CDU/CSU und FDP schärfere Regeln gegen Abgeordnetenbestechung abgelehnt. SPD und Grüne stimmten für einen entsprechenden Änderungsantrag, die Linke enthielt sich der Stimme. Das Abstimmungsverhalten kann jeder unter seiner Postleitzahl abfragen. z.B. hat Frau Dött dagegen und Bärbel Höhn dafür gestimmt. siehe: http://www.abgeordnetenwatch.de/index.php?cmd=605&show=abstimmungsverhalten&id=525&filter=46045 Als politisch denkender Mensch ist der Wahlkampf spannend. Den...

  • Oberhausen
  • 05.07.13
  •  1
Politik

4-€ Super (ver)höhn-Angebot

Wie man der Frau Höhn unschwer ansehen kann, macht selber (fr)essen satt. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass alle Politiker verlogen sind. 8,50 € fordern, selber nur 4 € zahlen. Gott sei Dank ist dieses mal wieder ein Beispiel für die Verlogenheit von Politikern

  • Dorsten
  • 06.02.13
  •  1
Überregionales
Bärbel Höhn (r.) war beim Klimatag in Castrop-Rauxel zu Gast. Foto: Thiele

Bärbel Höhn spart Energie

Den Kohlenkeller hat Bundestagsabgeordnete Bärbel Höhn (Bündnis 90/Die Grünen) zum Holzpelletkeller umfunktioniert. In ihrem Haus in Oberhausen hat sie „viele Energieeinsparungen“ vorgenommen. „Die Heizkosten wurden so um 1/4 reduziert. Ökologie und Ökonomie gehören zusammen“, sagte die ehemalige NRW-Umweltministerin beim ersten Klimatag in Castrop-Rauxel. Wenige Bürger Viele Fachleute aber wenige Bürger fanden den Weg ins „Dieze“ im Erin Park. Dort standen reichlich Vorträge rund ums...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.09.12
Politik
Glückwünsche zur Parteigründung und ein Buch-Geschenk zur Vorstandswahl überreichte Beraterin Bärbel Höhn ihrer Freundin Uiko Hasegawa auch im Namen der deutschen Grünen. Foto: MdB Bärbel Höhn.
3 Bilder

Bärbel Höhn in Japan: "Konnichiwa Höhn-San"

Die grüne Bundestagsabgeordnete Bärbel Höhn vom Wahlkreis Sterkrade / Dinslaken leistete jetzt in Japan politische Geburtshilfe und schickte dann sogar privat Fotos von diesem historischen Ereignis: Beim Gründungsparteitag der japanischen Grünen in Tokio überreichte sie als Ehrengast symbolisch ein deutsches Grundsatzprogramm ihrer Partei in Buchform. Geschenk aus Deutschland Das Büchlein mit dem Titel „Die Zukunft ist grün“ nahm die frisch in Japans Parteispitze gewählte Studentin...

  • Dinslaken
  • 04.09.12
Politik
MdB Bärbel Höhn informierte über die Energiewende im Großen wie im Kleinen.  (Kl. Foto v.l.):  Anne Bardtke, Malte Kemmerling, Beate Stock-Schroer,  Bärbel Höhn und Jenny Bittner (Grüne + Grüne Jugend Dinslaken). Foto: Heinz Kunkel
5 Bilder

Bahnhof Dinslaken: Wo bitte ist der Fahrstuhl?

Umweltpolitk ist immer auch Bahnpolitik. Denn nur mit funktionierenden öffentlichen Verkehrssysthemen können Dauer-Staus und Umweltverschutzung nachhaltig und effizient verringert werden. Die überzeugte Bahnfahrerin Barbel Höhn kennt natürlich auch die unhaltbare fahrstuhllose Situation am Dinslakener Bahnhof von vielen Besuchen in ihrem hiesigen Wahlkreis. Auch wenn die ehemalige NRW-Umwelt- und Verbraucherschutzministerin gut zu Fuß ist, so weiß sie doch um die vielen Fahrgäste, die...

  • Dinslaken
  • 21.09.11
Politik

Reaktor-Katastrophe in Japan

Viele Fragen und Ängste: Berlin. Dinslaken. Nach der nuklearen Reaktorkatastrophe in Fukushima überdenkt die Bundesregierung ihre Energiepolitik neu. Der Niederrhein Anzeiger hat die Dinslakener Bundestagsabgeordneten von CDU, SPD und Grünen um Stellungnahmen zur Situation in Japan und eventuellen Konsequenzen für unser Land gebeten. MdB Marie-Luise Dött ist als Umweltpolitische Sprecherein der CDU/CSU-Fraktion direkt im Thema. MdB Mike Groschek, antwortete auch als NRW-SPD-Generalsekretär...

  • Dinslaken
  • 24.03.11
Politik
MdB Bärbel Höhn (Grüne).

Rückkehr zum rot-grünen Atomkonsens

“Das Allerwichtigste ist jetzt, dass den Menschen in Japan geholfen wird, wo dies möglich ist. Die Bilder vom brennenden Reaktor in Fuku-shima und die vom Tsunami zerstörten Dörfern vermitteln auch Tage nach der Katastrophe einen furchtbaren Eindruck von dem unendlichen Leid das dort herrscht. Unser Respekt gehört in diesen Tagen den Menschen, die oft unter Einsatz ihres Lebens versuchen, die schrecklichen Folgen der Katastrophe abzumildern. Bundeskanzlerin Merkel hat flankiert von den...

  • Dinslaken
  • 24.03.11
Politik
Pressefoto1 Bärbel Höhn

Strompreiserhöhung zum Jahreswechsel

„Die erneuerbaren Energien werden immer öfter als unrechtmäßiger Erhöhungsgrund missbraucht“ Die Fraktionsvize Bärbel Höhn kritisiert die Stromversorger scharf. Zum Jahreswechsel stehen wieder Strompreiserhöhungen an, obwohl die Stromversorger den Preis senken könnten. Siehe dazu auch meinen Bericht vom 18. Okt. "Erneuerbare Energien senken Strompreis": www.lokalkompass.de Die Preise sollen im Schnitt um 7 Prozent steigen. Die Begründung: Eine Erhöhung der im Erneuerbare-Energie-Gesetz...

  • Bedburg-Hau
  • 24.11.10
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.