Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Natur + Garten
Bei Einsatz solcher Wassersäcke "atmen" Bäume auf. Foto: Archiv

Emmerich schafft Wassersäcke an und sucht Paten
Hilfe für hitzegeplagte Bäume

Die hochsommerliche Hitze macht den Bäumen zu schaffen. Der Betriebsausschuss der Emmericher Kommunalbetriebe (KBE) hat nun die Anschaffung von 150 Wassersäcken beschlossen und ist damit einem Antrag der Grünen gefolgt. 65 der Wassersäcke werden von den Kommunalbetrieben befüllt, die restlichen sind auf Baumpaten angewiesen. Die Bäume die sich voll im Wachstum befinden sind zwischen zehn und 25 Jahre alt. Wer Baumpate werden will, kann sich bei den Kommunalbetrieben in Emmerich melden. Vor dem...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.08.20
Natur + Garten
Wer eine Gießkanne und besitzt und ohne Kostenerstattung bereit ist, sich an der Bewässerung der Bäume und Pflanzen zu beteiligen, ist in diesen Tagen nicht nur in Rees sehr willkommen. Foto: Archiv

Bewässerung von Bäumen und Pflanzen: Hilferuf in Rees
Wasser marsch, bitte!

"Wir sind mit allen Kräften im Einsatz und wässern wo wir nur können, aber durch die extreme Hitze sind wir darauf angewiesen, dass uns unsere Bürger bei der Bewässerung der Straßenbäume und Beete helfen", bittet Bauhofleiter Andreas Böing um Hilfe bei der Bewässerung von Bäumen und Pflanzen. Der Bauhofbetrieb kümmert sich derzeit vor allem darum, die Jungbäume bis zu einem Alter von vier Jahren mit Wasser zu versorgen. Dennoch werden alle Bewohner von Rees und den Ortsteilen gebeten, sämtliche...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.08.20
Natur + Garten
Timm Sterbenk reicht Ingo Arntzen einen Nistkasten an. Im Hintergrund Frank Kleypaß (rechts) und Willy van Rijn.
2 Bilder

Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner - Eltener Firma Sterbenk half
48 Nistkästen aufgehängt

Noch ist es ruhig auf dem Eltenberg, nur das Zwitschern der Vögel ist zu hören. Doch schon Ende Juni werden hier 155 Kinder ihre Zelte für eine Woche im AWO-Ferienlager aufschlagen. Damit ihnen der Eichenprozessionsspinner keinen Strich durch die Rechnung macht, haben Mitarbeiter der Firma Sterbenk jetzt 48 selbst gebaute Nistkästen aufgehängt. Im vergangenen Jahr hatte Janine Könighaus bezüglich des Eichenprozessionsspinners Alarm geschlagen. Zu viele Nester hatten sich an den Bäumen einen...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.02.20
  • 1
  • 1
Politik

Haushalt 2020
Projekt: "Bürgerwald in Emmerich am Rhein"

Unsere Stadt braucht mehr Bäume. Die BürgerGemeinschaft Emmerich (BGE) hat zum Haushalt 2020 beim Bürgermeister zur Aufnahme in die Beratungsfolge des Stadtrates die "Projektierung eines Bürgerwaldes in Emmerich am Rhein" beantragt. Wir wollen nicht nur reden, sondern im Jahr 2020 gemeinsam mit der Bürgerschaft aktiv handeln. Es gibt genügend Beispiele und Erfahrungen anderer Kommunen im Bundesgebiet, die einen solchen Bürgerwald erfolgreich und mit großer Akzeptanz ins Leben gerufen haben, so...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.11.19
  • 1
Natur + Garten
Schüler der Emmericher Gesamtschule suchen für die Bäume in Emmerich Paten, die sich um die Bäume kümmern. Foto: Jörg Terbrüggen

Patenschaft für einen Baum übernehmen
Schüler der Emmericher Gesamtschule suchen Baumpaten

Es gibt nicht nur die Friday for Future-Bewegung, in der sich Schüler für das Klima einsetzen. Auch an der Emmericher Gesamtschule macht man sich so seine Gedanken, wie es mit der Natur weitergehen könnte. Hier hat man sogar schon etwas Konkretes in Angriff genommen. Die Schülerfirma "Keimzelle" sucht Baumpaten, die einen Baum pflegen wollen. Im Unterricht sind die Jungen und Mädchen der Klasse 6b auf die Klimaveränderung gekommen. Den Schülern wurde schnell bewusst, wie wichtig Bäume für die...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.07.19
Natur + Garten
Insgesamt fünf Bäume wurden vor der Rheinschule gepflanzt. Drei finanzierten die Baumfreunde Emmerich. Foto: Jörg Terbrüggen

Baumfreunde spendeten drei, zwei kamen von der Stadt
Fünf Bäume für die Rheinschule

"In Zeiten des Klimawandels müssen wir jetzt darüber nachdenken, was mit unserer Umwelt geschieht. Wenn wir es jetzt nicht tun, wann dann?" Rüdiger Helmich von den Emmericher Baumfreunden sprach sich auf einem Pressetermin vor der Rheinschule dafür aus, Baumbestände zu erhalten, statt sie bei Neubauten immer gleich zu entfernen. "Darüber sollte man im Rathaus auf alle Fälle einmal nachdenken. Als Beispiel nannte er den Neubau der Emmericher Rettungswache. Auch hier müssten einige Bäume weichen....

  • Emmerich am Rhein
  • 14.05.19
Kultur
Die amtierenden Schützenkönige und die Präsidenten der Vereine pflanzten am Wochenende in Dornick Bäume.

Die Tradition wird fortgeführt
Emmericher Schützenkönige pflanzten Ulmen in Dornick

Bei der Baumpflanzaktion der Emmericher Schützengemeinschaft trafen sich die amtierenden Könige aus dem Emmericher Stadtgebiet im Ortsteil Dornick, um dort die von der KBE zuvor ausgesuchten Bäume, in diesem Jahr sind es Ulmen, zu pflanzen. Unter der fachkundigen Anleitung von Georg Holtkamp, KBE, wurden die Könige, Direktoren, Brudermeister, der Vorstand der Schützengemeinschaft und Bürgermeister Peter Hinze aktiv und pflanzten die Bäume an ihren Bestimmungsort auf der Dornicker Straße. Bis...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.03.19
Politik
Die Besucher verschafften sich auch einen Einblick über die Hotelzimmer
2 Bilder

CDU informierte sich über Fortschritte des Masterplans und des Hotels
Es tut sich einiges in Hochelten

Die Sonne lachte vom abendlichen Himmel und blickte auf Hochelten, wo sich in diesem Jahr so einiges tun wird. Nicht nur eine Tourismus-Information entsteht bis zum Herbst diesen Jahres, auch die Mobilstellplätze werden von Grund auf modernisiert. Und im Schatten all dieser Aktivitäten nimmt auch die Eröffnung des ehemaligen Waldhotels immer konkretere Formen an. Die Christdemokraten informierten sich am Montag Abend in Hochelten über die Entwicklungen in Sachen Masterplan und Hotel. Zunächst...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.02.19
Natur + Garten
Die "Gallier" aus Elten sind bereit für den kleinen Waldspaziergang mit den beiden Verantwortlichen der Deutschen Bahn. Fotos: Jörg Terbrüggen
3 Bilder

Die "Gallier" wehren sich

Es hat schon so etwas wie bei Asterix und den Römern: ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein. Ein kleines Dorf leistet erbitterten Widerstand. "Das sind wir", bemerkte einer der Bergretter in Hochelten im Hinblick auf die Deutsche Bahn, die das kleine Dorf "bedroht" und den Berg abgraben will. Allerdings fehlt den Eltenern der entscheidende Zaubertrank. So versuchen sie ihr Ziel in vielen Gesprächen und Spaziergängen entlang der Endmoräne in den Wäldern unterhalb der St....

  • Emmerich am Rhein
  • 07.08.18
Natur + Garten
6 Bilder

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Wir dachten das der grüne Spiesser halt macht vor unserem Garten

So mal ganz unter uns, ist nicht jeder so ein kleines bisken spießerisch, ja vielleicht auch kleinkariert? Für uns war der Buchsbaum (ich meine unsere zwei Buchsbäume, ca. 30 Jahre alt) immer ein Symbol der dieser ,,ach dat musse auch haben'' gesteuerten Welt. Im Frühjahr alles fein gemacht, die Buchsbäume waren so wie immer, unsere Gedanken ... mal wieder Schwein gehabt! Obwohl ganz Emmerich und damit meine ich nicht das kleine gallische Dorf umzingelt ist von diesen Buchsbaumzünslern. Na ja,...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.06.18
  • 29
  • 20
Natur + Garten
Die Vollsperrung hatte nichts mit befürchteten Aktivitäten in Sachen Baumbestand an der Kaserne zu tun.

Keine Baumfällung - nur Kanalarbeiten entlang der ehemaligen Kaserne

Für viel Verwirrung sorgte Anfang der Woche die Vollsperrung der Straße "Am Busch" an der ehemaligen Moritz-von-Nassau-Kaserne. Die Baumfreunde und die Anlieger vermuteten, es sei vielleicht etwas "im Busch". Doch der Pressesprecher der Stadt Emmerich, Tim Terhorst klärte die Lage schnell auf. Seit vergangenem Freitag ist die Straße „Am Busch“ voll gesperrt. Grund dafür sind Kanal- und Erschließungsarbeiten im Zufahrtbereich des ehemaligen Kasernengeländes, auf dem derzeit unter anderem die...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.04.18
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  • 15
  • 25
Natur + Garten
Die Feuerwehr in Emmerich war am heutigen Donnerstag im Dauereinsatz. Fotos: Jörg Terbrüggen
5 Bilder

Bilanz des Orkans: "Das war heftig"

Die Feuerwehren in Emmerich und Rees waren am heutigen Donnerstag im Dauereinsatz. Stadtbrandinspektor Martin Bettray erklärte gegenüber dem Stadtanzeiger: "Das war heftig". Viele Einsätze müssten bis in die Abendstunden noch abgearbeitet werden. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rees war heute mit allen Löschzügen (Rees, Haldern, Millingen, Bienen, Haffen-Mehr), 11 Fahrzeugen und rund 80 Kameraden in unserem Stadtgebiet im Einsatz und beseitigte 51 Gefahrenschwerpunkte. Diese...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.01.18
Politik
Das sind die Vorstellungen der Planergruppe Oberhausen zur Platzgestaltung rund um das neue Neumarkt-Objekt von Investor Schoofs.
2 Bilder

Planer stellten Platzgestaltung für den Neumarkt vor

Nachdem die Verwaltung bereits im Jahre 2014 die erste grobe Linie für die Neugestaltung des Neumarktes festgelegt hat, stellte jetzt die beauftragte Planergruppe Oberhausen ihren Entwurf vor. Abgestimmt mit den Markthändlern, der Feuerwehr und den Entsorgungsbetrieben flossen einige Veränderungen in die Entwurfsplanung ein. Wenn alles glatt läuft könnte man im Januar 2018 mit der Umgestaltung beginnen. So zumindest sieht es die grobe Zeitplanung vor, denn erst nach den Hochbauarbeiten des...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.01.17
Natur + Garten
Zeigen den illegal entsorgten Grünschnitt im Wald: Ingrid Dohmen vom Regionalforstamt Niederhein und Georg Holtkamp von den Emmericher Kommunalbetrieben. 
Foto: Jörg Terbrüggen

Wald wird zur Müllkippe für Grünabfälle

Georg Holtkamp packt mit beiden Händen in den Waldboden, zieht jede Menge Blätter aus einem riesigen Loch heraus. Illegal wurde hier Grünschnitt entsorgt. Und das ist längst kein Einzelfall, wie auch Ingrid Dohmen vom Regionalforstamt Niederrhein bestätigte. "Das schadet unseren Bäumen", sagt sie. Wohin mit dem anfallenden Grünschnitt aus dem Garten? Diese Frage scheinen viele Gartenbesitzer relativ einfach zu beantworten: in den Wald. "Nach dem Landesabfallgesetzt ist das nicht erlaubt", so...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.06.16
  • 1
Natur + Garten
Die Holzspähne fliegen als ein Mitarbeiter des Forstunternehmens den Baum absägt....
2 Bilder

Endlich wieder die freie Sicht genießen

Das laute Surren der Motorsägen hallte durch den Wald entlang der St. Vitus Kirche. Dann ein lautes Knacken im Gebälk und ein großer Baum senkte sich langsam zu Boden. Weitere folgten quasi im Minutentakt. Was sie freigaben war ein herrlicher Blick auf die sonnenüberfluteten Wiesen und die Emmericher Rheinbrücke. Und wieder kreischten die Motorsägen. Die beiden Mitarbeiter des Hamminkelner Forstunternehmens Knipping leisteten ganze Arbeit. In einem Streifen von etwa 20 Metern wurden die Bäume...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.02.16
  • 1
LK-Gemeinschaft
24 Bilder

Ein kleines Seeparadies zum Auftanken in der Wildnis von Elten

Überfüllte Wasserwelten? Dicht an dicht liegen wie in einer Ölsardinenbüchse? Lärmende Radios, an den Kopf gedonnerte Fußbälle und das Sonnenmilchschweißaroma vom Nachbarhandtuch? Nicht an diesem etwas anderen, fast vergessenen Seeparadies! Wer die Schattenseiten der zur Zeit überfüllten Badeseen überdrüssig ist, kann ich einen Abstecher zum See "die Wild" am Wildweg zu Fuße des Wild-, äh, Eltenbergs nur empfehlen. Anders als der Name vermuten lässt, richtig wild geht es dort nicht zu. Aber...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.07.15
  • 13
  • 24
LK-Gemeinschaft

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Frühjahr - Auch immer wieder eine Strapatze für des ,,Deutschen liebstes Kind'!''

Wer kennt das nicht? Parkt man sein Auto gerade im Frühjahr an den falschen Stellen sind diese schnell von einer klebrigen Masse überzogen, die von Linden und Ahornbäumen herabtropft. Dieser so genannte Honigtau wird von Schildläusen produziert, die sich rasant ausgebreitet haben. Diese Gesetzmäßigkeiten oder Launen der Natur machen uns Autofahrern immer wieder aufs Neue zu schaffen. Nach Saharadreck und Pollenstaub sind wir jetzt mit einer Schmierschicht konfrontiert, die sich auf Lack und...

  • Kleve
  • 04.05.15
  • 14
  • 30
Natur + Garten
Ja, nebelig war es an diesem Tag!
8 Bilder

Es gibt sie doch !!!

Baumschubser, wie hier in Elten ;-)! Als ich kürzlich mal wieder auf den Elten Berg durch den Wald lief habe ich im Nebel diese Gestalten gesehen. Eigentlich hat man mir vorher gesagt das dort Oben ein Baumschubser besiegt am Boden liegt. Das wollte ich denn auch sehen und fotografieren natürlich. Beweisaufnahmen ;-) ! Aber seht selbst, es gibt sie wirklich und .........

  • Emmerich am Rhein
  • 24.02.15
  • 22
  • 13
Politik
Die Schranken gingen für die Gleisbettvariante nicht nach oben. Foto: Jörg Terbrüggen

Keine Probleme für Gesamtobjekt Eltenberg

Gerade aus Umweltsicht hatte sich die Bürgerinitiative Cahncen mit ihrer Gleisbettvariante ausgerechnet. Das Gutachten kommt allerdings zu einem ganz anderen Eregbnis. Mit dem Bau der Ortsumgehung von Elten führt sie in Teilen des Ortskern zu Belastungsrückgängen im Kfz-Verkehr. In den übrigen Bereichen gibt es nahezu unveränderte Verkehrsbelastungen wie heute. Die technische Machbarkeit ist grundsätzlich gegeben. Die Gleisbettvariante zieht trotz Vermeidung des Eingriffs in den bergfuß des...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.10.14
Natur + Garten
Direkt an der Autobahnausfahrt Emmerich (von Elten kommend) erläuterten Dr. Frank Eilermann (links) und Andreas Raedt die Pläne der Abholzungen. Foto: Jörg Terbrüggen
2 Bilder

BAB-Ausfahrt Emmerich: Bäume werden gestutzt

Es ist fast wie in einem kleinen Biotop. Zahlreiche Tierarten haben sich hier in dem dichten Baumbestand entlang der Autobahn 3 angesiedelt. Doch an der Ausfahrt wird es in den nächsten Tagen etwas ungemütlich, denn der Landesbetrieb Straßenbau lässt Gehölzarbeiten durchführen. „Hier ist lange nicht gepflegt worden. Da gibt es einiges zu tun“, brachte es Andreas Raedt, Abteilungsleiter Betrieb und Verkehr der Autobahnniederlassung Krefeld auf den Punkt. Genauer gesagt, das Sichtraumprofil...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.10.14
Natur + Garten
Hans Frericks (Mitte) erläutert Bürgermeister Johannes Diks (links) den Verlauf der Bundesstraße an dieser Stelle auf dem Eltenberg. Fotos: Jörg Terbrüggen
9 Bilder

Ein Stück Natur wäre für immer verschwunden

Was für ein herrliches Fleckchen Erde. Die Sonne scheint durch die Baumwipfel und der Blick schweift über die wunderschön blühende niederrheinische Landschaft. Ein Stück Natur, von dem die Bahn gerne etwas „abknabbern“ würde. Ein unwiderrufbarer Eingriff in eine in Jahrhunderten gewachsene Moräne. "Sohni" Wernicke von der Bürgerinitiative „Rettet den Eltenberg“ hatte zum Spaziergang eingeladen. „Wir wollen Ihnen heute einmal vor Augen führen, worüber wir reden. Wir wollen zeigen, wie sich die...

  • Emmerich am Rhein
  • 16.04.14
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Ein herbstlicher Bilderbogen

Wenn die Sonne ihre Strahlen durch das Dickicht der Bäume wirft, die Blätter von den Bäumen fallen und die Kastanien am Wegesrand liegen, dann hat der Herbst endgültig Einzug gehalten. Ein paar Impressionen, aufgenommen auf dem Eltener Berg.

  • Emmerich am Rhein
  • 11.10.12
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.