Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Ratgeber

Adventskalender
Tor 10 wurde soeben geöffnet

Am 10. Dezember 1997 kletterte In einer medienwirksamen Aktion die amerikanische Umweltaktivistin Julia Butterfly Hill auf einen kalifornischen Küstenmammutbaum und lebt dort für 738 Tage, um ihn vor der Abholzung zu schützen. Im Jahr 1999 erreichten die Aktivisten eine Einigung mit der Firma. Alle Bäume, die innerhalb einer 12000 m² großen Pufferzone liegen, sollten erhalten bleiben. Daraufhin verließ Hill den Baum. Im November 2000 entdeckten Unterstützer von Hill, dass der Baum in Bodennähe...

  • Essen-Ruhr
  • 10.12.20
Politik
Nachdem vor zwei Jahren 19 Bäume an der Carl-Funke-Straße gefällt wurden, sorgte die Stadt jetzt für Ersatz.,
3 Bilder

SPD freut sich über neue Bäume in Heisingen
Versprechen gehalten

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung VIII Ruhrhalbinsel freut sich, dass nun das Versprechen an die Bürger seitens der Stadtverwaltung eingeladen wurde, Nachpflanzungen an der Carl-Funke-Straße durchzuführen. Vor fast zwei Jahren mussten alle 19 Bäume vor Ort gefällt werden. Die Bewohner waren erzürnt ob der schlechten Unterrichtung der Bürger. "Wir, der SPD-Vorstand Heisingen, war bei einem Ortstermin anwesend und versprach sich für eine schnelle Neubepflanzung einzusetzen",...

  • Essen-Ruhr
  • 25.11.20
Politik
Immer wieder muss Grün und Gruga sogenannte "Risikobäume" fällen.

Essener Bürger Bündnis (EBB) befürchtet großflächige Fällungen im Stadtbezirk VIII
Baum-Kahlschlag auf der Ruhrhalbinsel?

In der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung VIII wurden die Ortspolitiker mit einer Verwaltungsvorlage konfrontiert, wonach in den kommenden Monaten im gesamten Stadtbezirk insgesamt rund 160 sogenannte "Risikobäume" gefällt werden sollen. „Wenngleich hier rein formal nur eine Kenntnisnahme der Bezirksvertretung zu erfolgen hat, so kam die Information für uns doch sehr überraschend“, merkt der Heisinger EBB-Ratsherr Joachim Kluft mit kritischem Unterton an. Kritik an mangelnder...

  • Essen-Ruhr
  • 09.11.20
Natur + Garten
 Einen gewaltigen Holzhaufen hat die Fällung der Kastanie am Camillo-Sitte-Platz im Moltkeviertel ergeben.

Pseudomonas: Kleines Bakterium bringt riesige Bäume zu Fall
Kettensägen-Alarm - 37 Bäume in sieben Stadtbezirken betroffen

Große Aufregung im Essener Moltkeviertel: Eine riesige Kastanie wurde in den letzten Tagen auf dem Camillo-Sitte-Platz gefällt. Der Stadtspiegel hat bei Christina Waimann, Pressesprecherin von Grün und Gruga der Stadt Essen nachgefragt. - Warum musst die Kastanie gefällt werden? Bei der Baumfällung handelt es sich um eine Risikobaumfällung der Priorität 2, zu der auch zwei Kastanien auf dem Camillo-Sitte-Platz zählen. Die beiden Bäume mussten leider aufgrund von Kastanienbluten (Pseudomonas)...

  • Essen-West
  • 05.03.20
  • 4
Ratgeber
Droht ein Orkan, in der Stadt wieder massive Schäden zu hinterlassen?

Orkanwarnung auch für Essen
Montag fällt die Schule aus! Erste Schäden in Essen

Wegen der zu erwartenden Wetterlage wird am Montag, 10. Februar, kein Unterricht an den Schulen in Essen stattfinden. UPDATE Montag, 15 Uhr:  Während der zurückliegenden 15 Stunden (Montag 10.02.2020, 00.00 Uhr - 15.00 Uhr) hat die Essener Feuerwehr noch einmal 55 witterungsbedingte Einsätze gefahren. Wie erwartet, gingen mit einsetzendem Tageslicht erneute Hilfeersuchen in der Leitstelle ein. Es blieb bei wettertypischen Ereignissen wie umgestürzten Bäumen, zum Teil in Verbindung mit...

  • Essen-West
  • 07.02.20
  • 2
Ratgeber

Laubsäcke werden eingesammelt - oder auch nicht...
Jute statt Plastik

Stolze 150.000 weiße Laubsäcke wurden in diesem Jahr in den Recyclinghöfen an interessierte Bürgerinnen und Bürger verteilt, damit diese die Profis beim Einsammeln des Straßenlaubs 2019 unterstützen können. Noch bis zum 7. Dezember werden diese nun wieder eingesammelt, immer samstags, abwechselnd im Norden und Süden der Stadt. Schade, bei uns daheim sind sie bei der ersten Tour schon mal liegen geblieben. Aber es gibt ja noch Hoffnung und einen weiteren Termin. Lustig ist auch die Kreativität...

  • Essen-West
  • 16.11.19
  • 1
Ratgeber

Arbeiten am Mittelstreifen
A40: Zeitweise einspurig

Wegen dringender Arbeiten am Mittelstreifen steht auf der A40 zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Mülheim-Winkhausen in der Woche von Montag (12.8.) bis Freitag (16.8.) zeitweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr hat bereits in den vergangenen Tagen einen Teil der Arbeiten in Fahrtrichtung Dortmund ausgeführt. Am Montag (12.8.) und Dienstag (13.8.) werden diese Arbeiten zwischen Essen-Holsterhausen und dem...

  • Essen-West
  • 10.08.19
Natur + Garten
Die Feuerwehr Essen beteiligt sich wieder an der Bewässerung junger Bäume. Foto: Feuerwehr

Hitze und Trockenheit: Appell von Grün und Gruga
Die Bäume brauchen Wasser

Die aktuelle Hitze und Trockenheit macht nicht nur den Bürgern zu schaffen. Auch die Stadtbäume leiden unter den extremen Wetterbedingungen. Grün und Gruga wässert derzeit mit insgesamt neun Teams im ganzen Stadtgebiet. Darüber hinaus wurde die Essener Arbeit- und Beschäftigungsgesellschaft (EABG) um Unterstützung gebeten sowie zwei weitere Firmen beauftragt. Auch die Feuerwehr Essen sowie die Freiwilligen Feuerwehren sind bereits im Einsatz. Die Auszubildenden des Forstbetriebs wässern...

  • Essen-Borbeck
  • 24.07.19
  • 1
Natur + Garten
Naturnahe Wälder sind ein wichtiger Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten.

Wie stark hat die städtische Verwaltung die Natur im Blick?
"Grünes Wunder" oder Katastrophe?

Wie stark hat die städtische Verwaltung die Natur im Blick? Und wie effektiv werden Bau-Maßnahmen umgesetzt? Dies wollten wir zum Jahresauftakt 2019 von Jasmin Trilling, stellvertretende Pressesprecherin und Leitung Pressereferat und Social Media der Stadt Essen, erfahren. Im vorletzten Jahr waren wir "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017". Welche beispielhaften Projekte haben auch in das Jahr 2018 hinein gewirkt? Und: Welche zentralen "Grünen Projekte" sind für die nahe Zukunft geplant?...

  • Essen-West
  • 04.01.19
  • 3
  • 2
Ratgeber
20 Bilder

Die Miniaturwelt der Bonsais im Grugapark

Das japanische Wort bonsai besteht aus den beiden Wörtern bon „Schale“ und sai „Pflanze“. Die heute bekannten Bonsai sind häufig im japanischen Stil gestaltet, der sich Anfang des 20. Jahrhunderts herausbildete. Doch die Bonsaikunst ist viel älter und entstammt der Gartenkunst des Kaiserreiches China. Die Exemplare im Grugapark müssten theoretisch vor einen ruhigen einfarbigen Hintergrund fotografiert werden. Dies war leider nicht möglich und so entstanden ziemlich unruhige Fotos.

  • Essen-Ruhr
  • 28.10.18
  • 2
  • 4
Kultur
20 Bilder

Pax Intrantibus - Friede den Eintretenden

Im Lantz'schen Park in Düsseldorf fielen dem Sturm Ela über 90 Altbäume zum Opfer. Da freut man sich über jeder Baumriesen, den man noch berühren kann, wie z. B. die über 150 Jahre alte Rotbuche, oder die ebenso alten Mamutbäume und die kanarische Kiefer. Einige knorrige Eichen haben dem Sturm auch getrotzt und schmeißen in diesem Herbst reichlich Eicheln herab.

  • Düsseldorf
  • 26.10.18
  • 4
  • 6
Natur + Garten
6 Bilder

Feuerradbaum

Vermutlich haben Aboriginis dem Baum diesen Namen gegeben. Der im östlichen Teil von Australien beheimatete Baum kann im Freien eine Höhe von bis zu 20 m erreichen. Diese langsam wachsende Schönheit aus dem subtropischen Regenwald wird aufgrund ihrer aparten, tief eingeschnittenen eleganten Blätter, der auffälligen Blüten und der einfachen Haltung im Kübel auch hier in Deutschland sehr geschätzt.

  • Essen-Ruhr
  • 26.08.18
  • 2
Natur + Garten
5 Bilder

Der Osagedorn

Der Milchorangenbaum auch Osagedorn, genannt nach den Osage-Indianern, bildet nach ca. 12 Jahren hellgrüne Fruchtverbände aus. Diese Steinfruchtverbände sind apfelsinenähnlich, anfangs grün und kugelförmig. Die reifen Fruchtverbände, die leicht nach Orangen duften, können mit einen Durchmesser bis 15 Zentimetern die Größe einer kleineren Melone erreichen. Die fleischigen Früchte enthalten einen bitteren, milchigen Saft, durch den die Früchte sich beim Trocknen schwarz verfärben. Die Früchte...

  • Essen-Ruhr
  • 03.08.18
  • 1
  • 2
Natur + Garten
BAUM am GASOMETER Oberhausen, Anfang Juli 2018

LEBENSELEXIR ...S O N N E ...!?!

... S O N N E SOMMER Jahreszeiten Wechsel GRÜN und BUNT... saftig und erfrischend... LEBEN! Neubeginn Sonnenschein, Sonnenauf- und Untergang ... FERIEN/Urlaubszeit... !?! Lebensfreude, Frühling und Sommer bringen SPAß !?! Sie ist ja eigentlich immer da... irgendwie... doch derzeit scheint sie über nahezu ganz Europa erbarmungslos too much und schon viel zu lange nahezu unermüdlich und grell und GEFÄHRLICH auf uns nieder zu scheinen... und statt FREUDE und LEBEN... zu bringen, das Ein oder...

  • Essen-Ruhr
  • 03.08.18
  • 18
  • 16
Natur + Garten
Wasser marsch! So lautet das Motto der Freiwilligen Feuerwehr und Jugendfeuerwehr, die den notleidenden Bäumen mit dem Wasser der Stadtwerke Essen hilft.

Stadtwerke Essen spendieren das Wasser, Feuerwehrleute wässern Straßenbäume

Es ist nicht allein die extreme Hitze der letzten Tage, es sind vor allem die Wochen ohne Regen, die inzwischen nicht mehr nur jungen Bäumen das Leben schwer machen. Stadtwerke und Feuerwehr helfen ihnen jetzt. Die aktuelle Hitzewelle hat auch Essen fest im Griff: Die 30-Grad-Marke ist längst geknackt und nicht nur die Menschen, sondern auch die Natur braucht in diesen Tagen eine Extraportion Wasser. Viele Bäume sind dabei jedoch auf Hilfe angewiesen, und die ist bereits unterwegs: Die...

  • Essen-Süd
  • 28.07.18
  • 1
Natur + Garten

Wer glaubt, dass die Vogelbeere giftig ist,....

befindet sich leider auf dem Holzweg. Roh sollte man die Beeren nicht zu sich nehmen, obwohl ich Russen aus dem Kaukasus kenne, die täglich eine Handvoll der Vogelbeeren vertilgen. Sie meinen, dass die Beeren der Eberesche blutreinigend wirken. Gekocht zu Marmelade oder Tee ist sie vor allem für das Verdauungssystem sehr hilfreich und auch bei Lungenproblemen kann sie helfen. In einigen Bundesländern von Österreich wird aus den Beeren ein excellenter Edelbrand hergestellt, der allerdigs sehr...

  • Essen-Ruhr
  • 22.07.18
  • 4
  • 11
Natur + Garten
5 Bilder

Der chinesische Blauglockenbaum

In China wird als alter Brauch bei wohlhabenderen Familien ein Blauglockenbaum gepflanzt, wenn eine Tochter geboren wird. Nachdem der Baum sehr schnell wächst, hat er, bis das Mädchen heiratet, bereits eine beträchtliche Größe erreicht. Der Blauglockenbaum wird dann zu ihrer Hochzeit gefällt und das Holz zur Herstellung von Möbelstücken oder für die Aussteuer verwendet. Das diese schöne Geschichte der Realität entspricht, zweifle ich allerdings an, hört und liest man doch ganz andere Stories...

  • Essen-Süd
  • 26.04.18
  • 1
  • 10
Natur + Garten
19 Bilder

Der Patient Schellenberger Wald...

leidet nach wie vor an der Katastrophe Ela. Viele Helfer bemühen sich den Wald wieder aufzurichten und hauchen der ehemaligen grünen Lunge verstärkt wieder Leben ein. Das Aufforstungsprogramm wird forciert und überwacht. Trotzdem schmerzt ein Rundgang durch das Gehölz, wenn man die gebrochenen Baumriesen am Boden liegen sieht. Ein Moment der Freude erwacht, sieht man doch einige Exemplare die ihr frisches Frühlingsgrün zeigen. Aber schaut selber und macht euch selbst ein Bild.

  • Essen-Ruhr
  • 17.04.18
  • 5
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.