Alles zum Thema Böller

Beiträge zum Thema Böller

Politik

Die Bürger sollten entscheiden
Silvester - Selbst knallen oder städtisches Großfeuerwerk?

Wie jedes Jahr zu Silvester haben in Bochum die Menschen das neue Jahr mit einem zünftigen Silvesterfeuerwerk begrüßt (Bochumschau Feuerwerk Silvester 2019 vor dem Schauspielhaus). Einige lieben die Knallerei, andere können ihr nichts abgewinnen Doch immer mehr Menschen können der privaten Knallerei nichts abgewinnen. Laut Radio Bochum hat die private Böllerei zu diesem Jahreswechsel abgenommen (Radio Bochum 02.01.2109). Vielen Einwohnern der Stadt ist die Böller zu laut, sie fühlen sich...

  • Bochum
  • 06.01.19
  • 212× gelesen
  •  3
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Am Nachmittag des Neujahrstages säuberten Mitglieder der ISERLOHNER sowie freiwillige Helfer die Umgebung des Danzturms von den Überresten der Silvesterparty. Foto: Schulte

Kampf den Böller-Resten
Wählergemeinschaft startete an Neujahr erstmalig Säuberungsaktion am Danzturm

Die Wählergemeinschaft "DieISERLOHNER" hat erstmals im Rahmen ihres Programms "Iserlohn - sicher, sauber, umweltbewusst" am Neujahrstag die Umgebung des Danzturms von den Resten der Silvesterparty gesäubert. Von Christoph Schulte Iserlohn. Bekanntlich gehört das Iserlohner Wahrzeichen zu den beliebtesten Treffpunkten, um das neue Jahr zu begrüßen. Jahr für Jahr feiern dort mehrere hundert Menschen gemeinsam den Jahreswechsel und schießen dazu ihre Raketen und Böller in den Himmel. "Das...

  • Iserlohn
  • 04.01.19
  • 22× gelesen
LK-Gemeinschaft
Überreste aus der Silvesternacht - muss das sein?
3 Bilder

Aufreger der Woche: Dreckiger Jahresstart!
Müll-Ecken in Essen - wo bleiben das nachbarschaftliche Miteinander und die Gemeinschaft?

Ein Angriff auf Migranten in Bottrop und Essen - das war das Top-Thema am Neujahrstag. Ein Hundemörder in Mülheim folgte am 2. Januar und ganz nebenbei hat der Jahreswechsel auch noch einige unschöne "Präsente" gebracht. Da kann man nur noch den großen Grönemeyer zitieren: "Was soll das"? Nicht nur nachrichtentechnisch fängt das Jahr "gut" an. Wo sind das Miteinander und die gegenseitige Rücksichtnahme geblieben? Hier hat die Silvesternacht tiefe Spuren hinterlassen... Ein...

  • Essen-Nord
  • 03.01.19
  • 54× gelesen
  •  2
  •  1
Fotografie
Dieses Feuerwerk war in Essen zu sehen. Foto: lokalkompass.de / Gohl

Foto der Woche
Feuerwerk

Ich habe lange überlegt, ob ich auch in diesem Jahr wieder einen Fotowettbewerb zum Thema Feuerwerk starten soll. "Ist ja jedes Jahr dasselbe", hörte ich schon einige murren. Denen entgegne ich: "Stimmt nicht!" Denn in den vergangenen Jahren habe ich allein durch das Wetter ganz unterschiedliche Feuerwerke erlebt. Oft herrschte Nebel vor und der verschluckte die schöne Ansicht der Raketen einfach. Nur das Feuerwerk in der Nähe war zu sehen. Und es wird ja auch nicht jedes Jahr das selbe...

  • Velbert
  • 29.12.18
  • 195× gelesen
  •  6
Natur + Garten
8 Bilder

Tiere an Silvester
Please No Böller

Während sich der Mensch die Ohren zuhalten kann, wenn es ihm zu laut wird, bleibt einem Tier nur, sich zu verkriechen. Oder hat schon mal jemand einen Hund, eine Katze oder einen Wellensittich erlebt, der sich die Ohren zuhält? Im Bochumer Tierpark, zum Beispiel, halten die armen Tiere es in der Silvesternacht im Park kaum aus. Vom Spektakel total verängstigt, stehen sie dem ohrenbetäubenden Lärm hilflos gegenüber, was zur Folge hat, dass regelrechte Panik unter den Tieren ausbricht. Oh...

  • Bochum
  • 28.12.18
  • 227× gelesen
  •  6
  •  2
LK-Gemeinschaft

Böller + Feuerwerk = Feinstaub + Lärm + Müll + Verletzungen

Ich kann mich nur noch vage daran erinnern, wann ich den letzten Böller oder die letzte Rakete angezündet habe. Es war ein sog. Sonnen/ Feuerrad und das war vor über drei Jahrzehnten. Damals kam bei mir ein Umdenken: Viel Geld, viel Müll und Ärger mit dem Hund. Habe ich seitdem was vermisst? NEIN! Auch „ohne“ bin ich immer gut aus dem alten Jahr und gut ins neue Jahr gekommen. Ja, ich bin für die Regulierung und ggf. auch für ein Verbot der Silvester-Böller- und Feuerwerkerei....

  • Bedburg-Hau
  • 28.12.18
  • 59× gelesen
  •  1
Ratgeber
Schön bunt, aber zu laut für viele Haustiere: Die Silvesternacht bedeutet für viele Tiere in Deutschland Stress.

Frage der Woche
Wie überstehen Haustiere am besten das Silvester-Feuerwerk?

Die letzte Frage der Woche in 2018 richtet sich an alle von euch, die sich an Silvester nicht nur um Raclette und Dinner for One kümern müssen, sondern auch Verantwortung für ein Tier übernommen haben. Hunde und Katzen, aber auch viele andere Tierarten haben ein empfindlicheres Gehör als wir Menschen. Besonders für Wildtiere ist dieser Sinn überlebenswichtig. Böller und Raketen bedeuten für viele Tiere in Deutschland Stress und Angst. Gerade in dichter besiedelten Gegenden, wo es wenig...

  • Herne
  • 28.12.18
  • 159× gelesen
  •  16
  •  2
Ratgeber
Silvester soll man es richtig krachen lassen, doch auch dabei ist Vorsicht geboten.
2 Bilder

Silvester
Feuerwerksverkauf heute gestartet: Tipps zum Thema Silvesterfeuerwerk

Viele Silvesterfreunde haben drauf gewartet, heute können sie die Läden und Werke stürmen und sich mit den neuesten Feuerwerksartikeln eindecken. Denn in der Zeit vom 28. bis zum 31. Dezember ist der Verkauf der begehrten Feuerwerkskörper erlaubt, abgebrannt werden dürfen sie aber nur am 31. Dezember und 1. Januar. Doch nur wer die Sicherheitshinweise beachtet und einige Tipps beherzigt, kann in der Silvesternacht Unfälle durch Böller, Kracher und Co. vermeiden. "Hände weg von...

  • Hagen
  • 28.12.18
  • 40× gelesen
Ratgeber

Schließung der Mall in der Silvesternacht

Aus sicherheitstechnischen Gründen ist der Durchgang der Stadtgalerie zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt an Silvester, 31. Dezember, von 18 Uhr bis zum Neujahrstag, 1. Januar, um 6 Uhr geschlossen. Wittener werden gebeten den Umweg in ihre Wegzeiten einzurechnen. Der kürzeste Weg für die Umrundung der Stadtgalerie führt vom Vorplatz aus Richtung Innenstadt rechts entlang der Stadtgalerie und vom Bahnhof aus kommend entsprechend links entlang des Centers.

  • Witten
  • 21.12.18
  • 22× gelesen
Blaulicht
Foto: Sven Paul Photographie
3 Bilder

Jugendliche mit illegalen Böllern?
Zigarettenautomat in die Luft gejagt

Balve. Die Anwohner der Straße "An der Kormke" wurden in der Nacht zu Freitag um etwa 2.50 Uhr durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als sie aus dem Fenster schauten, sahen sie ein großes Trümmerfeld. Unbekannte Täter sprengten einen Zigarettenautomaten im Bereich des Raiffeisenmarktes und des Unternehmens Pickhardt & Gerlach. Die Pressestelle der Polizei berichtet: Unbekannte haben am heutigen Freitag um 2.50 Uhr An der Kormke in Balve einen Zigarettenautomaten gesprengt....

  • Menden (Sauerland)
  • 30.11.18
  • 126× gelesen
  •  1
Überregionales

Teilnehmer einer türkischen Hochzeit werfen Böller aus Auto auf der Fahrt nach Marl

 Teilnehmer einer türkischen Hochzeit werfen Böller. Samstag, gegen 18.45 Uhr meldete eine Zeugin einen Autokorso, der auf der Sinsener Straße in Richtung Marl fahren würde. Aus einem Ford Transit heraus sollen Personen während der Fahrt Böller werfen. Polizeibeamte konnten den Korso an der Römerstraße anhalten. Es handelte sich um Teilnehmer einer türkischen Hochzeit. Die Teilnehmer waren am Giebelhof gestartet und wollten die Braut in Marl-Sinsen abholen. Bei der Durchsuchung des betreffenden...

  • Marl
  • 10.09.18
  • 3.338× gelesen
Überregionales

Versuchte Sprengung eines Zigarettenautomaten in Marl-Drewer

Marl: Unbekannte beschädigen Zigarettenautomat auf der Kampstraße mit Böller. Dienstag, gegen 4 Uhr, beschädigten unbekannte Täter auf der Kampstraße einen Zigarettenautomaten mit einem Böller. Ein Anwohner hörte den Knall und benachrichtigte die Polizei. Der Automat wurde dabei lediglich leicht beschädigt, blieb aber verschlossen. Die Täter gelangten weder an Geld noch an Zigaretten. Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111.

  • Marl
  • 09.01.18
  • 143× gelesen
Überregionales
"Böllern" nach Silvester kann mit einem Bußgeld zwischen 50 Euro und 50.000 Euro geahndet werden.

Böller gezündet: Anzeige für 27-Jährigen

Am Donnerstag, 4. Januar, fuhr gegen 01:30 Uhr eine Streifenwagenbesatzung durch die Heinitzstraße. Dort bemerkten die Polizisten, wie ein 27-Jähriger kurz nacheinander zwei Sprengstoffkörper der Klasse II ("Silvesterböller") zündete. Die Beamten legten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Hagener vor. Die Polizei Hagen weist darauf hin, dass das Zünden von Feuerwerken ab Klasse II ohne Sondergenehmigung nur im Zeitraum vom 31.12. bis 01.01. eines jeden Jahres erfolgen darf. Ein...

  • Hagen
  • 04.01.18
  • 447× gelesen
Überregionales
Für den Transport eines der drei schwerverletzten Kinder in eine Spezialklinik wurde auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

Drei schwerverletzte Kinder durch Silvesterböller

Dienstagmittag, 3. Januar, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst gegen 13.30 Uhr zum Dröscheder Weg gerufen. Im Bereich der dortigen Hauptschule hatten sich drei Kinder (7, 9, und 11 Jahre alt) beim Umgang mit Feuerwerksköpern verletzt. Durch die Detonation erlitten alle Beteiligten schwere Verletzungen und Verbrennungen an Körper, Gesicht, Augen und Händen. Zur medizinischen Versorgung waren zahlreiche Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Iserlohn ausgerückt. Unterstützung erhielten sie vom...

  • Hemer
  • 02.01.18
  • 205× gelesen
Überregionales

Böller in Hand explodiert

Weil ein Böller in der Hand explodierte, sind drei Kinder am Neujahrstag verletzt worden. Die beiden 13-jährigen Jungen und ein zwölf Jahre altes Mädchen entdeckten den Böller am Mittag an der Kreuzung Dahlhauser Straße/Edmund-Weber-Straße. Als die Kinder die Schnur in die Flamme eines Feuerzeugs hielten, explodierte der Knaller. Ein Junge wurde schwer an der Hand verletzt, seine beiden Freunde klagten über ein Knalltrauma. Eine Passantin versorgte die Kinder vor Ort und wählte den Notruf,...

  • Herne
  • 02.01.18
  • 115× gelesen
Überregionales
In der Altstadt im Lippetal und an der Kappusstiege, an der Theodor-Heuss-Straße und an der Waldstraße brannten Altkleider-Container.

Einsatzkräfte danken für den respektvollen Umgang beim Jahreswechsel

Dorsten. Der Jahreswechsel 2017/2018 verlief für die Feuerwehr Dorsten relativ ruhig. Die Einsatzzahlen waren im Vergleich zu "normalen" Dienstschichten fast gleich. Allerdings steigen die täglichen Einsatzzahlen gerade im Bereich Rettungsdienst bekanntlich weiterhin kontinuierlich an. Rettungsdienst Zum Regel-Rettungsdienst wurde am Sonntagabend ab 20 Uhr ein vierter Rettungswagen in Dienst gestellt. Diese Maßnahme brachte den Rettern aus dem 24-Stunden-Dienst eine deutliche...

  • Dorsten
  • 02.01.18
  • 65× gelesen
Überregionales
2 Bilder

Böller lösen Brand aus !!!!

Am Neujahrsmorgen gegen 10.00 Uhr zündeten bislang Unbekannte am Lilienweg 60 in  Eppendorf  mehrere Silvesterböller an und warfen diese in einen Müllcontainer. Dadurch wurden die 2 Container und 2 Restmülltonnen zerstört. Zum Glück wurden dabei die parkenden PKW`s nicht beschädigt. Der Brand war bereits nach wenigen Minuten durch die Feuerwehr unter Kontrolle und wurde gelöscht. Um an alle Glutnester zu gelangen und ein erneutes Aufflammen zu verhindern, wurde nochmals unter Zugabe eines...

  • Wattenscheid
  • 01.01.18
  • 68× gelesen
  •  1
Ratgeber
Silvester soll man es knallen lassen. Aber auch diverse Sicherheitshinweise beachten.

Tolle Farbenpracht mit Schattenseite: Vorsicht beim Umgang mit Böllern und Co.!

Die Tradition, das neue Jahr lautstark mit Knallern und Raketen zu begrüßen, ist jahrhundertealt. Und dennoch entspricht das Zünden von Feuerwerk offensichtlich mehr denn je dem aktuellen Zeitgeist: Jedenfalls meldet die pyrotechnische Industrie jedes Jahr neue Rekorderlöse. Zum vergangenen Jahreswechsel jagten die Deutschen insgesamt 137 Millionen Euro in die Luft. Das bunte Treiben am Himmel und auf Erden hat aber auch seine Schattenseiten. Allein in der Bundeshauptstadt Berlin rückte die...

  • Hagen
  • 30.12.17
  • 50× gelesen
  •  1
LK-Gemeinschaft
Der Kater am Neujahrsmorgen: Haufenweise Müll liegt in den Straßen.

Feuerwerk und Feinstaub: Wie feiern wir anständig Silvester?

Silvester und Feuerwerk sind unzertrennlich. Raketen schießen in den Himmel, mit ganzen Salven von Böllern, bunten Vulkanen und Fontänen begrüßen viele Deutsche das neue Jahr, die Sicht ist mit Rauch und Staub verhangen, der Geruch von Schwarzpulver liegt in der Luft.  Übertreiben wir es mit unserem lieben Brauch? Jedenfalls machen wir Deutschen keine Anstalten, uns die Böllerei zum Ende des Jahres abzugewöhnen. Rund 137 Millionen Euro nahmen wir im letzten Jahr in die Hand, um es an Silvester...

  • 29.12.17
  • 909× gelesen
  •  25
  •  10
Überregionales

Zigarettenautomat mit Böller in Marl Lenkerbeck gesprengt?

Marl: Zigarettenautomat auf der Schmielenfeldstraße zerstört. Ein Zeuge stellte am Samstag, gegen 4.45 Uhr, fest, dass unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten auf Schmielenfeldstraße vermutlich mit einem Knallkörper so beschädigt hatten, das dieser fast völlig zerstört worden war. Der Inhalt des Automaten war auf der Fahrbahn verstreut. Ob und was gestohlen wurde, steht zur Zeit noch nicht fest. Dem Zeuge waren keine möglichen Täter im Umfeld des Zigarettenautomaten aufgefallen. Hinweise...

  • Marl
  • 26.12.17
  • 372× gelesen
Ratgeber
Alle Jahre wieder: Beim Silvesterfeuerwerk gibt es in Gladbeck klare Regeln. Foto: Archiv

Silvester in Gladbeck: Feuerwerk nur an zwei Tagen erlaubt

Der Jahreswechsel steht vor der Tür, und damit rückt auch das traditionelle Silvesterfeuerwerk näher. Die Stadt Gladbeck erinnert daher noch einmal an die Spielregeln bezüglich des Abbrennens und Zündens von Feuerwerkskörpern. Beim Kauf von Feuerwerkskörpern muss danach unterschieden werden, ob es sich um Feuerwerkskörper der Klasse I (Knallbonbons, kleine Bodenkreisel, Knallerbsen, Tischfeuerwerk) oder der Klasse II (Raketen, Sonnenräder, kleine Feuertöpfe, Römische Lichter, Böller)...

  • Gladbeck
  • 20.12.17
  • 373× gelesen
  •  3
  •  3
Ratgeber
Sieht schön aus, ist aber nicht ungefährlich: Silvesterfeuerwerk. (Symbolbild)
2 Bilder

Sicheres Feuerwerk: Damit es richtig knallt

In diesem Jahr ist der Verkauf von Knallern & Co. offiziell vom 28. bis 30. Dezember 2017 erlaubt. Wer sich fahrlässig verhält oder gegen bestehende Gesetze und Verordnungen verstößt, muss in der Regel für den Schaden haften. „Deshalb ist es ratsam, nur zugelassene Feuerwerkskörper zu zünden und sich beim Silvesterspaß strikt an die Bedienungsanleitung zu halten. Zudem dürfen pyrotechnische Gegenstände nicht in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern sowie Kinder- und Altersheimen...

  • Gladbeck
  • 19.12.17
  • 116× gelesen
  •  2
Überregionales
Jugendliche zündeten Böller.

Böller geworfen und Straßennamensschild herausgerissen

Anwohner verständigten am Dienstagabend die Polizei, weil im Bereich der Hohenlimburger Rundturnhalle mehrere Jugendliche Böller zündeten und dabei weiterzogen in Richtung Lennepark. Dort trafen die Beamten gegen 21.45 Uhr auf eine fünfköpfige Gruppe, von denen einer noch ein Straßennamensschild mit sich trug. Die Beamten konnten den Heranwachsenden nach kurzer fußläufiger Verfolgung einholen. Das Schild "Im Klosterkamp" hatte der 18-Jährige zuvor auf eine Wiese geworfen und er stritt sämtliche...

  • Hagen
  • 02.11.17
  • 10× gelesen
Überregionales

Brand: 11-jähriger Junge zündet Böller auf dem Balkon

Am Sonntagvormittag, 29. Januar, gegen 9.25 Uhr, setzte ein Feuerwerkskörper diverse Gegenstände auf einem Balkon an der Goethestraße in Langenfeld-Immigrath in Brand. Junge schmeißt Böller auf den darunter liegenden Balkon Ein 11-jähriger Junge hatte kurz zuvor den Feuerwerkskörper auf einem Balkon im 1.Obergeschoss gezündet. Als der "Böller" direkt losging, schmiss der Junge ihn vor Schreck auf den darunter liegenden Balkon einer Erdgeschosswohnung. Dort gelagerte Gegenstände, unter...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 30.01.17
  • 741× gelesen