Böller

Beiträge zum Thema Böller

Blaulicht
Zeugen gesucht: Jugendlicher in Hagen durch Böller verletzt.

Böllerwerfer unterwegs
Böller auf Kopf von 15-Jährigen geworfen: Polizei in Hagen sucht Zeugen

Am Mittwoch, 2. Dezember wurde ein 15-Jähriger durch einen Böller verletzt. Gegen 21 Uhr hielt sich der Jugendliche im Bereich eines Sportplatzes in der Eckeseyer Straße auf. Zu diesem Zeitpunkt warfen unbekannte Täter einen Böller von einer Fußgängerbrücke und trafen den Jungen am Kopf. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen, die in einem Hagener Krankenhaus behandelt werden mussten. Hinweise auf Täter ergaben sich vor Ort zunächst nicht. Die Kriminalpolizei übernimmt nun die weiteren...

  • Hagen
  • 03.12.20
Blaulicht
Die Polizei in Hagen hatte in der Silvesternacht einiges zu tun.

Silvesternacht in Hagen
Silvestereinsätze der Polizei: Schreckschusspistolen und Ingewahrsamnahmen

Zum Jahreswechsel 2020 kam es, wie erwartet, zu einer Vielzahl von Einsätzen, die durch die starken Polizeikräfte in Hagen bewältigt werden konnten. Insbesondere wurden kurz vor Mitternacht 13 Einsatzfahrzeuge in die Alleestraße entstandt. Ein Anrufer meldete der Leitstelle kurz zuvor eine unüberschaubare Menge an randalierenden Jugendlichen. Vor Ort sahen die Beamten mehrere einzelne Menschenansammlungen. Aus einer Gruppe wurde ein Feuerwerkskörper in Richtung eines Streifenwagens geworfen....

  • Hagen
  • 02.01.20
Blaulicht
Wenig Einsätze hatte die Feuerwehr Herdecke rund um den Jahreswechsel. Sie spricht von einer ruhigen Silvesternacht.

Friedlicher Jahreswechsel
Feuerwehr zieht ruhige Silvesterbilanz: Mehrere Kleineinsätze für die Feuerwehr im EN-Kreis

Die Freiwillige Feuerwehr zieht Bilanz aus der Silvesternacht 2019/2020. Der Silvestertag sowie der Jahreswechsel verliefen schon wie in den Vorjahren relativ ruhig. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte mussten trotzdem zu mehreren Kleineinsätzen ausrücken. Eine hilflose Person hinter einer Wohnungstüre wurde am Silvestertag aus dem Rostesiepen gemeldet. Der Patient konnte die Tür eigenständig öffnen und wurde an Rettungsdienst und Polizei übergeben. Eine unbekannte Flüssigkeit sollte um 16.49 Uhr...

  • Hagen
  • 02.01.20
Reisen + Entdecken
Im Vinterviken, einem Naherholungsgebiet am Stadtrand von Stockholm befand sich eine Dynamitfabrik von Alfred Nobel. Die Eingänge der alten Sprengbunker und die umgebaute Schwefelfabrik erinnern noch heute an die explosive Zeit von 1868.
19 Bilder

Achtung Explosiv
Bei den Sprengbunkern des Alfred Nobel: Rundgang durch Vinterviken in Stockholm

Ruhig ruht der See, possierliche Tierchen laufen umher und Spaziergänger genießen die Sonne im Stockholmer Naherholungsgebiet Vinterviken. Dass es hier vor vielen Jahren explosiv herging, ist kaum zu Glauben. Doch mitten in dieser idyllischen Natur am Rande der Stadt musste besaß der schwedische Chemiker Alfred Nobel eine Dynamit-Fabrik und verschiffte sein Dynamit in die weite Welt. Welches Datum, wenn nicht Silvester, würde sich besser anbieten um einen Blick auf die alte Anlage zu werfen?...

  • Hagen
  • 31.12.19
  • 1
Ratgeber
In der Silvesternacht sorgt die Hagener Polizei für Sicherheit. Im Vorfeld gibt sie Tipps für den richtigen Umgang mit Feuerwerk.

Silvester 2019
So lassen Sie es richtig krachen: Hagener Polizei gibt Sicherheitstipps für die Silvesternacht

Auch in der bevorstehenden Silvesternacht ist der Hagener Polizei die Sicherheit von Bürgerinnen und Bürgern ein sehr wichtiges Anliegen. Während des Jahreswechsels kommt es erfahrungsgemäß zu einem erhöhten Einsatzaufkommen. Daher hat die Hagener Polizei auch in diesem Jahr - ähnlich wie in den Vorjahren die Anzahl der Einsatzkräfte deutlich erhöht und ist insbesondere dort präsent, an denen traditionell viele Feiernde zusammenkommen. Zudem werden die Beamtinnen und Beamten in der...

  • Hagen
  • 30.12.19
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Am 1. Januar 2020 um 14 Uhr am Parkplatz Dogan Arena begrüßt der Artillerieverein Haspe das neue Jahr.

Böse Geister vertreiben
„Wir lassen es krachen!“: Artillerieverein Haspe lädt 2020 zum Neujahressalut

„Wir lassen es krachen“ ist wieder das Motto unter dem der Artillerieverein Haspe seinen Neujahressalut 2019 gestellt hat. Nachdem dem großen Zuspruch in den letzten Jahren freut der Verein sich diese Tradition 2020 fortsetzen zu können. Verschiedene Böller, historisch oder modern, werden in mehreren Salven abgefeuert werden, um die bösen Geister endgültig zu vertreiben. Termin ist am 1. Januar 2020 um 14 Uhr am Parkplatz Dogan Arena, ehem. Restaurant Ballhaus Hochofenstraße 24 in Hagen. Damit...

  • Hagen
  • 30.12.19
  • 1
  • 1
Ratgeber
Silvester soll man es richtig krachen lassen, doch auch dabei ist Vorsicht geboten.
2 Bilder

Silvester
Feuerwerksverkauf heute gestartet: Tipps zum Thema Silvesterfeuerwerk

Viele Silvesterfreunde haben drauf gewartet, heute können sie die Läden und Werke stürmen und sich mit den neuesten Feuerwerksartikeln eindecken. Denn in der Zeit vom 28. bis zum 31. Dezember ist der Verkauf der begehrten Feuerwerkskörper erlaubt, abgebrannt werden dürfen sie aber nur am 31. Dezember und 1. Januar. Doch nur wer die Sicherheitshinweise beachtet und einige Tipps beherzigt, kann in der Silvesternacht Unfälle durch Böller, Kracher und Co. vermeiden. "Hände weg von Feuerwerkskörpern...

  • Hagen
  • 28.12.18
Überregionales
"Böllern" nach Silvester kann mit einem Bußgeld zwischen 50 Euro und 50.000 Euro geahndet werden.

Böller gezündet: Anzeige für 27-Jährigen

Am Donnerstag, 4. Januar, fuhr gegen 01:30 Uhr eine Streifenwagenbesatzung durch die Heinitzstraße. Dort bemerkten die Polizisten, wie ein 27-Jähriger kurz nacheinander zwei Sprengstoffkörper der Klasse II ("Silvesterböller") zündete. Die Beamten legten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Hagener vor. Die Polizei Hagen weist darauf hin, dass das Zünden von Feuerwerken ab Klasse II ohne Sondergenehmigung nur im Zeitraum vom 31.12. bis 01.01. eines jeden Jahres erfolgen darf. Ein Verstoß...

  • Hagen
  • 04.01.18
Ratgeber
Silvester soll man es knallen lassen. Aber auch diverse Sicherheitshinweise beachten.

Tolle Farbenpracht mit Schattenseite: Vorsicht beim Umgang mit Böllern und Co.!

Die Tradition, das neue Jahr lautstark mit Knallern und Raketen zu begrüßen, ist jahrhundertealt. Und dennoch entspricht das Zünden von Feuerwerk offensichtlich mehr denn je dem aktuellen Zeitgeist: Jedenfalls meldet die pyrotechnische Industrie jedes Jahr neue Rekorderlöse. Zum vergangenen Jahreswechsel jagten die Deutschen insgesamt 137 Millionen Euro in die Luft. Das bunte Treiben am Himmel und auf Erden hat aber auch seine Schattenseiten. Allein in der Bundeshauptstadt Berlin rückte die...

  • Hagen
  • 30.12.17
  • 1
LK-Gemeinschaft
Der Kater am Neujahrsmorgen: Haufenweise Müll liegt in den Straßen.

Feuerwerk und Feinstaub: Wie feiern wir anständig Silvester?

Silvester und Feuerwerk sind unzertrennlich. Raketen schießen in den Himmel, mit ganzen Salven von Böllern, bunten Vulkanen und Fontänen begrüßen viele Deutsche das neue Jahr, die Sicht ist mit Rauch und Staub verhangen, der Geruch von Schwarzpulver liegt in der Luft.  Übertreiben wir es mit unserem lieben Brauch? Jedenfalls machen wir Deutschen keine Anstalten, uns die Böllerei zum Ende des Jahres abzugewöhnen. Rund 137 Millionen Euro nahmen wir im letzten Jahr in die Hand, um es an Silvester...

  • 29.12.17
  • 25
  • 10
Überregionales
Jugendliche zündeten Böller.

Böller geworfen und Straßennamensschild herausgerissen

Anwohner verständigten am Dienstagabend die Polizei, weil im Bereich der Hohenlimburger Rundturnhalle mehrere Jugendliche Böller zündeten und dabei weiterzogen in Richtung Lennepark. Dort trafen die Beamten gegen 21.45 Uhr auf eine fünfköpfige Gruppe, von denen einer noch ein Straßennamensschild mit sich trug. Die Beamten konnten den Heranwachsenden nach kurzer fußläufiger Verfolgung einholen. Das Schild "Im Klosterkamp" hatte der 18-Jährige zuvor auf eine Wiese geworfen und er stritt sämtliche...

  • Hagen
  • 02.11.17
LK-Gemeinschaft
Foto der Woche: Im Feuer der Liebe ins Jahr 2013 - aufgenommen in der Silvesternacht 2012/2013 in Düsseldorf am Rhein -
64 Bilder

Foto der Woche 01: Das reinste Feuerwerk

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet Das reinste FeuerwerkIn der Nacht von Montag auf Dienstag werden wir uns von 2012 verabschieden und 2013 begrüßen. Nachts zu fotografieren ist eine Kunst, die man lernen kann (tolle Tipps dazu verrät zum Beispiel Rudi Simon). Also keine Scheu: zeigt her Eure Böller, Kracher und Raketen, zeigt uns die Farbenpracht...

  • Essen-Süd
  • 31.12.12
  • 31
Ratgeber

Silvestermüll: Und wer räumt jetzt auf?

Schön anzusehen ist so ein Neujahrsfeuerwerk - und mächtig geknallt wurde auch. Was dann übrig bleibt, ist jedoch weniger etwas für das Auge: vom Regen aufgeweichte Böllerleichen, Glasflaschen und sonstige Müllberge verschandeln das Straßenbild. Die Stadt Wetter trägt dem Rechnung, in dem sie zwei zusätzliche Kehrmaschinen ins Rennen geschickt hat, erläuterte Pressesprecher Jens Holsteg gegenüber dem STADTANZEIGER. Diese sollten bis heute sämtliche öffentliche Plätze vom Silvester-Unrat...

  • Hagen
  • 04.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.