Bücher

Beiträge zum Thema Bücher

Kultur
Auch der Ringlokschoppen hat der Coronakrise frühzeitig entgegengesteuert und das Beste aus der Situtation gemacht.
Foto: PR-Foto Köhring
4 Bilder

Mülheims Kultur trotzt Corona - Griff in die Fördertöpfe
"Mit einem blauen Auge davongekommen"

Es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die Folgen und Konsequenzen aus der Corona-Pandemie auch in den kulturellen Einrichtungen Mülheims, aber auch ganz persönlich bei vielen Kulturschaffenden in unserer Stadt auf- und abgearbeitet sind. Aber insgesamt könne man mit dem sprichwörtlichen „blauen Auge“ davonkommen. In der letzten Sitzung des Kulturausschusses in diesem Jahr wurde der turnusmäßige Quartalsbericht des Kulturbetriebs zu einer „Corona-Bestandsaufaufnahme“. Es ging um...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.12.20
Kultur

Herbstlicher Bücherstrauß
Le Clésio, Cicero, Kahlo

An sich nichts Neues. Meine Leser wissen ja, dass ich immer mehrere Bücher gleichzeitig auf dem Lesetisch habe, damit da erst gar keine Einseitigkeit aufkommt. Was mir diesmal vorzüglich gelungen scheint, denn die drei haben nun wirklich nichts miteinander zu tun. Aber schon merkwürdig, was sich da jetzt zufällig versammelt hat: Dreimal Biografisches und alle drei Namen enden auf O. Aber nicht nur das o-Ende fällt auf. Folgt man der gebildeten Aussprache des lateinischen c, so beginnt jeder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.10.20
  • 2
Kultur
Ulrike Berkenkopf-Schiemann hat bei ihrem Wirken und Handeln stets Mülheim auf dem Schirm, und das im wahren Sinn des Wortes.
Foto: PR-Foto Köhring/SC
5 Bilder

Die Galerie Wall17 hält das „Mülheim-Fähnchen" hoch
Klaus „D.“ Schiemann wurde die Kreativität in die Wiege gelegt

„Sie haben unserer Stadt ein fröhliches und zugleich künstlerisches Gesicht gegeben.“ Über diesen Satz voller Lob und Euphorie von Mülheims früherer Oberbürgermeisterin Eleonore Güllenstern hatte sich Klaus „D.“ Schiemann seinerzeit bei der Überreichung eines seiner Mülheim-Kunstdrucke riesig gefreut. Der Künstler hatte damit eine Stilrichtung auf den Weg gebracht, die seinen Bekanntheitsgrad und den seiner Heimatstadt in die Höhe schnellen ließ. Auch wenn sich Schiemann vor einigen Jahren aus...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.05.20
  • 1
  • 1
Kultur
Klaus Urbons und Gabriele Klages präsentieren zwei der unzähligen Exponate des Museums für Fotokopie, das einzigartig auf der ganzen Welt ist. 
Fotos: PR-Fotografie Köhring/SC
3 Bilder

Mülheims Museum für Fotokopie genießt den weltweiten Ruf des „Einzigartigen“
Gefesselt von der Magie der Kopie

Mülheims Museen erfreuen sich seit langem überregionaler Aufmerksamkeit und Anerkennung, das Museum für Fotokopie (M.F.F.) allerdings genießt den Ruf der weltweiten Einmaligkeit. In diesem Jahr besteht es stolze 35 Jahre, und das Jubiläum sollte groß und vor allem öffentlich gefeiert werden. „Da hat uns zunächst aber Corona einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht“, berichtet der Mülheimer Künstler und Museumsgründer Klaus Urbons im Gespräch mit der Mülheimer Woche. Dennoch hat das Museum...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.04.20
Kultur
Sieben der insgesamt zehn Bücherguides stellen die gerade bewerteten Neuerscheinung vor: (v.l.) Elias, Nadine, Zoe, Nancy, Jana, Manvir und Celia.
2 Bilder

Schüler geben Lesetipps in der Schulbibliothek
"Bücherguides" in Styrum

Was bedeutet "guide"? Direkt übersetzt mit Führer wäre also ein "Bücherguide" jemand, der durch die Bibliothek führt und zeigt, welche Bücher sich lohnen zu lesen. So findet das in der Schul- und Stadtteilbibliothek in Styrum statt. Leiterin Petra Sachse: „Wir legen die Neuerscheinungen und Neuanschaffungen für die Bücherguides aus.“ - „Gute Bücher bekommen einen Sticker mit unseren Namen.“ Manvir ist elf Jahre alt und eine der insgesamt zehn Bücherguides. Sie ist von Anfang an dabei und eine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.02.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft

Zwischen den Jahren
Winterrätselgewinn

Die Oates ist schon ein Phänomen. Ich hab sie abwechselnd mit Fontanes Sturm und Müllers Einspruch gegen die Evolutionstheorie gelesen. Und was soll ich sagen, sie hat gewonnen. Ihre Kurzgeschichtensammlung „Die Lästigen“ hatte ich von den drei Büchern zuerst verschlungen. Und das lag nicht an der doppelten Seitenzahl von Theodors erstem Roman. Nein, es zog mich immer wieder zu diesen merkwürdig banal daherkommenden amerikanischen Alltagsgeschichten mit mindestens einem Auto, einer Frau, einem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.01.20
  • 1
Kultur
2 Bilder

Rechtzeitig zum Fest...
Herzblüten ... von der Stille geküßt

Rechtzeitig zum Fest mein neues Buch voller Gefühl, Poesie und Herz. Nur eine kurze Meldung, mehr war in diesem Jahr  wegen Krankheit etc. nicht möglich. Trotz aller gesundheitlichen Widrigkeiten und Mühen habe ich noch ein neues Buch herausgebracht. Es enthält Lyrik und Prosa, die Herzen berühren wird. Wer mag kann es per PN bestellen auf Wunsch mit Widmung. Es ist bei mir persönlich oder bei http:// www.epubli.de zum Preis von 8,00 € erhältlich. Bestellbar auch bei amazon, Weltbild, Thalia,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.12.19
  • 1
Kultur
Im Medienhaus und in den Stadtteilbibliotheken stehen in den Ferien wieder ausgesuchte Bücher für die Teilnehmer des Sommerleseclubs bereit.

Es gibt einige Änderungen in diesem Jahr
Der SommerLeseClub geht in die nächste Runde

Am 8. Juli startet die Anmeldung für den SommerLeseClub (SLC). Dabei müssen die Teilnehmer mindestens drei Bücher oder Hörbücher lesen, beziehungsweise hören, um sich eine Einladung für die begehrte Abschlussfeier zu sichern. Von Charmaine Fischer „Die Idee stammt nicht von uns, aber wir haben sie gerne angenommen und gesagt: Da machen wir mit. Bis jetzt lief es auch jedes Jahr gut“, freut sich die stellvertretende Bibliotheksleitung Elke Hoffmann über die rege Teilnahme am SLC. Kreativer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.07.19
  • 1
  • 1
Kultur
In die Bücher der Speldorfer Telefonzelle muss Ordnung gebracht werden. Beispielfoto: Pixabay

Paten für die Büchertelefonzelle werden gerne gesehen
Die IGS sucht nach helfenden Händen

Auf der Suche nach helfenden Händen ist die Interessengemeinschaft Speldorf (IGS). Sie hofft darauf, einen Paten für die Büchertelefonzelle zu finden. In der jüngsten Vergangenheit sah es im Innern recht wüst aus und der eigentliche Zweck ging quasi im Altpapier unter. „Wir möchten gern jemanden finden, der regelmäßig darauf achtet, dass eine gewisse Grundordnung in der Büchertelefonzelle herrscht. Alte, nicht mehr zu gebrauchende Bücher müssten zudem entsorgt, Unrat entfernt werden“, sagt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.06.19
LK-Gemeinschaft
Mikail Rosen (l.) und Thomas Rosen haben mit ihren Produkten rund um das Thema Gin eine riesige Resonanz erfahren. Das jetzt erschienene Gin Gutscheinbuch 2019 ist ein Highlight.
Foto: Janine Rosen

Aus der Leidenschaft zweier Mülheimer wurde eine Erfolgsgeschichte
Perfekte Geschenke für alle Gin-Liebhaber und Gin-Entdecker

Am Anfang stand die Idee, die inzwischen eine richtige Erfolgsgeschichte geworden ist. Von Mülheim an der Ruhr aus werden Geschenke, Produkte, Accessoires und Bücher an Gin-Liebhaber auf der ganzen Welt verschickt. Eine große Leidenschaft hat alles auf den Weg gebracht. Thomas Rosen und sein Schwager Mikail Rosen genießen gerne mal einen guten Tropfen des Getränks. Zudem verfügen sie über einen riesigen Wissens- und Informationsschatz rund um das Thema. „Als wir mit den Kindern meines Schwagers...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.05.19
Kultur
3 Bilder

Bücherkompass: Unsere Heimat ist das Ruhrgebiet!

Im Ruhrgebiet gibt es so viele spannende Geschichten zu erfahren: Ganz egal ob über den Traditionsverein Rot-Weiss Essen, das Leben in den 1930er bis 1950er Jahren im Essener Norden, oder etwa den Duisburger Hafen. Unsere drei Vorstellungen für den Bücherkompass haben so manche überraschende Geschichte parat. Wenn Ihr Eines der Bücher haben und es anschließend im Lokalkompass rezensieren wollt, müsst Ihr einfach den Beitrag kommentieren. Und mit etwas Glück liegt eines der Exemplare schon bald...

  • Essen-Nord
  • 22.10.18
  • 12
  • 7
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Bücherkompass: Das Studentenleben beginnt - Unis starten ins Semester

Es ist wieder soweit! Das neue Semester fängt in diesen Tagen an den Unis und Hochschulen an. Tausende von "Erstis" werden in den kommenden Wochen und vielleicht sogar Monaten damit beschäftigt sein, sich auf dem riesig erscheinenden Campus, mit den vielen fremden Gesichtern der anderen Kommilitonen, zurecht zu finden. Unsere beiden Buchvorstellungen helfen zum einen beim Semesterstart und zeigen zum anderen die unterschiedlichen Denkweisen verschiedener Wissenschaften in einem spannenden...

  • Oberhausen
  • 08.10.18
  • 9
  • 4
Überregionales
Eine fiktive autobiografie von Margaret Tudor. Foto: rohwolt Verlag
3 Bilder

Bücherkompass: Konkurrenz, ein Attentat und die Suche nach einem Manuskript

Wir haben wieder drei neue Bücher für euch am Start. Es geht um Neid, Drama, Konkurrenz, Leid und Enttäuschung. Ihr könnt entscheiden zwischen einer Reise ins alte England, in dem Konkurrenz und Neid das Leben von Margaret Tudor, Schwester von König Heinrich VIII., bestimmen, und einem Einblick in die Geschichte von Anders Breivik. Oder ihr begebt euch zusammen mit Ariane in Schweden auf die Suche nach einem Manuskript ihres verstorbenen Vaters.  Philippa Gregory: WolfsschwesternDieser Roman...

  • Essen-Nord
  • 04.09.18
  • 16
  • 11
Überregionales
3 Bilder

Bücherkompass: eine tragische Biographie, Pubertät und verliebte Außenseiter

Heute stellen wir euch wieder drei neue Bücher vor. Dieses Mal dreht sich es um Menschen in verschiedensten Lebenslagen. Eine ergreifende Biographie reißt uns mit in die harte Welt eines Obdachlosen. Wir erlangen neue Erkenntnisse über das Reich der Pubertiere und verlieren uns in der gefühlvollen Liebesgeschichte zwischen zwei Außenseitern. Wir erfahren also von Leid, Chaos, Freude und Liebe. Richard Brox: Kein Dach über dem Leben"Kein Dach über dem Leben", eine Biographie eines Obdachlosen....

  • Essen-Nord
  • 27.08.18
  • 37
  • 10
Kultur
Ein Roman von Wendy Wax. Über Liebe, Freundschaft und Häuser am Meer. Foto: Rohwolt Verlag
3 Bilder

Bücherkompass: Realsatire, Freundschaft und eine Vermisste

Der Bücherkompass ist wieder da. Nach einer kleinen Auszeit habt ihr jetzt wieder jede Woche die Chance ein Buch zu gewinnen. Euch erwarten unglaubliche aber wahre Schlagzeilen aus aller Welt, ein Roman über Freundschaft, Liebe und Häuser am Meer sowie ein spannender Inspector-Lynley-Roman über ein kleines vermisstes Mädchen. Von Freundschaft und schrecklichen SchicksalsschlägenIn "Die alte Villa am Strand" geht es um drei Freundinnen: Madeleine, Avery und Nicole. Nicole hat hohe Schulden,...

  • Essen-Nord
  • 16.08.18
  • 20
  • 10
Überregionales
Mülheimer Künstler spendeten Bücher an die Schüler der Gebrüder Grimm-Schule.

Künstler spenden Bücher für Schulkinder

Gerade richtig zum Weihnachtsfest bekamen die Kinder der Brüder Grimm Schule in Styrum Bücher für die neugestaltete Bücherei geschenkt. „Früher war es hier grau und kahl,“ erinnern sich die Kinder. „Jetzt fühlt man sich schon wohler in der neuen Bücherei.“ Bunte Sitzkissen und Teppiche machen die Schulbücherei zu einer Wohlfühloase. Jeden Tag ist die Bücherei geöffnet. Die Zeiten kennen die Kinder und kommen - wie in der richtigen Bücherei - mit ihrem Ausweis. Princess: „Die Bücher muss man...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.12.17
Kultur
Plakat zur Jubiläums´Lesung am 07.07.17
3 Bilder

GELUNGENES JUBILÄUM! 50. Lesebühne MH

... RUHRGEBIET! STADT an der R U H R ... MÜLHEIM... Kultur! LESEN...!!! VORLESEN (lassen) B Ü C H E R !!!(ganz viele!) MUSIK! KUNST! Bilder zeigen, ausstellen, verkaufen, verschenken ... (Alt-) BEKANNTE (s) treffen und NEUE (s) kennenLERNEN... Aufregung, Spannung auch Abschalten und ENT-SPANNUNG und ... VIELES mehr... manchmal auch einen TICKEN zu langatmig, aber immer ein besonderes ERLEBNIS! :-))) ... oder kurz gesagt: LESEBÜHNE MÜLHEIM! Gestern... 50. JUBILÄUM einer einzigartigen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.07.17
  • 11
  • 13
Kultur

Das Hannibal-Syndrom: Phänomen Serienmord (von Stephan Harbort)

Rezension Mit fesselnden Worten erreicht Stephan Harbort das scheinbar unmögliche. Er lehrt uns, in die Seele eines Serientäters zu schauen und diese verstörende Welt zu verstehen. Schön sicher daheim, in den Sessel gekuschelt, mit runtergelassenen Rollos und verschlossenen Türen, erreichen uns Grusel und Fakten gleichermassen. Vermutlich gehören mehr Frauen zu den Lesern, denn Männer. Frauen (ich rede aus Erfahrung), machen sich ihre Bilder lieber im eigenen Hirn, statt sie sich fertig auf...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.04.17
  • 3
Kultur
Am 4. Dezember 2016 gab Lesung  Autor Seyîdxan Kurij aus Dusiburg und Veranstaltungort war Theater an der Ruhr, Mühlheim an der Ruhr.Übersetzung in Deutsch von Autorin Sevda. Fotos: Sahin Aydin
5 Bilder

Lesung von Seyîdxan Kurij in Kurdisch-Deutsch

Am 4. Dezember 2016 gab Lesung von Autor Seyîdxan Kurij aus Dusiburg und Veranstaltungort war Theater an der Ruhr, Mühlheim an der Ruhr.Übersetzung in Deutsch von Autorin Sevda. Siehe bitte Film. Danke

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.12.16
Kultur
an ein paar Stellen im Buch ist der Text leider statt weiß grau unterlegt...Mängel im Druck
4 Bilder

Wer mag...kleiner Vorgeschmack

Wer mag, kann in diesem kleinen Video einen kleinen Eindruck über den Inhalt der beiden neuen Bücher gewinnen. L.G. Ev Ein kleiner Vorgeschmack...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.06.16
  • 2
  • 3
Kultur
2 Bilder

Zwei auf einen Streich...

Bald ist es wieder soweit, und es gibt 2 neue Bücher von mir. Das 1. ist ein Taschenbuch - im Format 12,5 x 19 cm - 196 S. Es beinhaltet schwarz-weiß Bilder und farbige meiner DIGI- ART. Ich denke der Titel des Lyrikbandes " Stimmungskleider zwischen Tag und Traum" lässt einigs erahnen... Das 2. Buch ist im Format eines Geschenkbuches mit den Maßen156 x 14,8 cm - mit 68 Seiten und ist innen geschmückt mit Farb-Bildern meiner Digitalen Malerei. Der Titel ...." Solange es Liebe gibt," naja um was...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.05.16
  • 4
Kultur
Büchertisch im Café Mocca Nova... gut gefüllt ...
3 Bilder

... vermutlich letzter LESUNGSBESUCH in 2015

... für mich... war die TAGE in Mülheim zur QUARTALSLESUNG... DAS Alte geht, das NEUE kommt... Mit dabei waren: Gabriele M. AUTH Karin Büchel GIGI LOUISODER Carsten Kupka Martina SPRENGER Halina M. SEGA Nadine Muriel und GABRIELE PLUSKOTA und leider war der Autor FRANK VOLLMANN krankheitsbedingt nicht mit dabei gewesen ... DANKE für diesen interessanten Abend für die neuen Eindrücke und netten, wenn auch kurzen Gespräche für´ s Zusammensein und KENNENLERNEN und DREI lieben Menschen auch ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.12.15
  • 6
  • 8
Kultur
Erinnerungen an die 60er und 70er Jahre: aus Dorsten, Duisburg und Gelsenkirchen.

BÜCHERKOMPASS: Dorsten, Duisburg und Gelsenkirchen in den 60er und 70er Jahren

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche haben wir ein paar historische Schmöker aus dem Wartberg-Verlag für Euch im Angebot: zurück in die 60er und 70er Jahre! Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • 01.12.15
  • 37
  • 7
Überregionales
Sechs ehemalige Schulfreunde unternahmen einen Trip nach Amsterdam. Anschließend schrieben sie gemeinsam ein Buch.

Freundschaft, Verbrechen und Amsterdam

So sehr wie Paris als die Stadt der Liebe bekannt ist, so sehr scheint Amsterdam ihr Gegenteil zu sein. Eine Stadt des Lasters und Vergnügens, der Drogen und Prostitution. Genau dieses Image machen sich sechs Mülheimer nun in ihrem neu erschienenen Krimi zu eigen. „Kommissar Rudy -Ämsterdäm“ - „Der Tod kam schnell!“ ist der erste Krimi sechs Mülheimer Freunde. Nach einem 30-jährigen Klassentreffen in Amsterdam wird der augenscheinlich beliebte Jules Schneider tot in seinem Hotelzimmer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.