Bühnenbild

Beiträge zum Thema Bühnenbild

Kultur
Die Laienspielgruppe Altendorf präsentiert ihr diesjähriges Boulevardstück "Villa Kamilla"
3 Bilder

Laienspielgruppe Essen-Altendorf präsentiert:
Villa Kamilla, eine Komödie von Theaterautorin Jennifer Hülser

Bunt, verrückt, offen und spontan Die Texte sind gelernt, die Kostüme sitzen perfekt und originelle Requisiten zusammengestellt – jetzt darf wieder gelacht werden, denn die 11köpfige Laienspielgruppe Essen-Altendorf lädt auch in diesem Jahr zum vergnüglichen Nachmittag im November ein. Optische und akustische Effekte sorgen für Überraschungen Seit 1990 hat die Gruppe schon zahlreiche tolle Stücke inszeniert und dabei eine große Fangruppe auf ihrer Seite. „Ein besonderer Hingucker wird in...

  • Essen-West
  • 29.10.19
  •  1
  •  1
Kultur
Bühnenbildnerin Cordula Körber rückt den Text ins Zentrum des Stadthallenfoyers.
2 Bilder

Stücke 2019
Im Zentrum steht der Text: Spielen mit Texten und Wörtern ist erwünscht

Die Mülheimer Theatertage NRW eröffnen am Samstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr, mit Sibylle Bergs „Wonderland Ave.“, inszeniert vom Regie-Shootingstar Ersan Mondtag. Drei Wochen lang wird Mülheim dann zum Zentrum der Gegenwartsdramatik. Die Kölner Bühnenbildnerin, Cordula Körber, verwandelt das Foyer der Stadthalle wie bereits in den Vorjahren in ein farbenfrohes Festivalzentrum der Stücke. Schon allein deshalb lohnt es sich, früher zu den Vorstellungen zu kommen. Der Text als Kern der Mülheimer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.04.19
  •  1
  •  1
Kultur
64 Bilder

Halinger Dorftheater 2019 - Premiere auf der Wilhelmshöhe "Baby wider Willen" am Freitag, 15.02.2019

Wilhelmshöhe Menden, Schwitter Weg 29, 58706 Menden Es war wieder ein vergnügter Abend bei der Premiere des neuen Stücks „Baby wider Willen“ vom Halinger Dorftheater. Die Regie hat mal wieder einen echten Knaller auf die Bühne gebracht. Helga Kraft ist übrigens dazu gekommen. Das Textbuch bestand aus 52 Seiten; es gab viel zu lernen, aber die Schauspieler haben es wieder einmal geschafft. Krankheitsbedingt fiel während der Proben leider Ullrich Krowinus aus, weshalb Klaus Bartke seine...

  • Menden (Sauerland)
  • 16.02.19
  •  2
Überregionales
Gralf-Edzard Habben.

Theater-Mitbegründer Gralf-Edzard Habben ist tot

Umstritten waren so manche Plakate, mit denen der künstlerische Leiter und das Team des Theaters an der Ruhr auf die Aufführungen des Theater aufmerksam machten. Dramtaurg und Thetar-Mitbegründer Helmut Schäfer, betont: „Gralf-Edzard Habben, der in Krefeld auch Grafik studiert hatte, entwarf das Gesicht des Theater an der Ruhr, von dem wirklich prägenden Logo bis hin zu den Programmheften und Plakaten, die heute mittlerweile Sammlerwert besitzen.“ Die Plakate als Aushängeschilder sind...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.05.18
Kultur
41 Bilder

Halinger Dorftheater 2018 - "Adel, Tadel und Verdruss" - Die Premiere am 02.03.2018

Wilhelmshöhe Menden, Schwitter Weg 29, 58706 Menden Es war wieder ein vergnügter Abend bei der Premiere des neuen Stücks „Adel, Tadel und Verdruss“ vom Halinger Dorftheater. Michael (Manfred Wilmes) und Sonja (Ines Wilmes) haben Geldsorgen. Ihre kleine Landwirtschaft bringt keinen Ertrag mehr, und Michael hat auch noch seine Arbeitsstelle verloren. Trotzdem greift der gutmütige Michael seinem faulen Bruder Fridolin (Dieter Fischer), der gegenüber haust, immer wieder unter die Arme, ohne...

  • Menden (Sauerland)
  • 03.03.18
  •  4
Kultur
48 Bilder

M.A.T. (Mendener Amateurtheater e. V.) - Theater aus der Fabrik - Suche impotenten Mann fürs Leben - Samstag, 20.01.2018

M.A.T. – Das Theater aus der Fabrik Fröndenberger Straße 40 58706 Menden (Sauerland) Beginn: 20.00 Uhr Sitzplätze: 80 Am Samstag, 04.11.2017, war die Premiere des Stücks „Suche impotenten Mann fürs Leben“ und gleichzeitig auch die Eröffnung des neuen Theaters in der Fabrikhalle. Vorab zeige ich Bilder von den Räumlichkeiten. Der öffentliche Teil ist schon mit viel, viel Eigenarbeit/fleißigen Helfern fertig gestellt; einige Räume befinden sich noch im „Rohzustand“ – siehe Garderobe...

  • Menden (Sauerland)
  • 21.01.18
  •  4
Kultur
41 Bilder

Wintertheater 2017 - Freilichtbühne Herdringen - "Der König von Kuckucksheim" am Sonntag, 05.11.2017

Freilichtbühne Herdringen e. V. Bühne und Spielerheim Lohweg 5, 59757 Arnsberg Der König von Kuckucksheim Am Sonntag, dem 05.11.2017,16.00 Uhr, fand die 2. Aufführung des Stücks "Der König von Kuckucksheim" im Spielerheim in Herdringen statt. Es war so herrlich, den Laienschauspielern zuzusehen... Seit 12 Jahren schon regiert Oswald König unangefochten als Bürgermeister in Kuckucksheim. Nun stehen Neuwahlen an. Doch wer könnte den "König von Kuckucksheim" vom Thron stoßen? Weit...

  • Arnsberg-Neheim
  • 06.11.17
  •  3
  •  5
Kultur
Helmut Schäfer, Simone Thoma und Roberto Ciulli (v.l.) freuen sich auf die Premiere von „Heilig Abend“ am Freitag.
Foto: Reiner Terhorst

„Wir leben von und mit Herausforderungen“ - Theater an der Ruhr mit Premieren bei der Premiere

„Dieser Autor ist ein Fressen fürs Theater.“ Regisseurin Simone Thoma blickt voller Vorfreude der Premiere von Daniel Kehrmanns Stück „Heilig Abend“ entgegen, die am Freitagabend für das Publikum im Theater an der Ruhr eine weitere Neuerung mit sich bringt. Erstmals nutzt Thoma in ihrer Inszenierung die Möglichkeiten der neuen flexiblen Bestuhlung und der modifizierten Bühnentechnik. Kehrmanns Stück hat ein Verhör zwischen einem Polizisten (gespielt von Steffen Reuber) und einer Professorin...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.09.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
37 Bilder

Freilichtbühne Herdringen - "Kohlhiesels Töchter" - Szenenbilder (Freitag, 16.06.2017)

Freilichtbühne Herdringen e. V. Lohweg 5 59757 Arnsberg-Herdringen Ein Biergarten mit Sommerbühne, irgendwann in den 20er Jahren, irgendwo in einer großen Stadt. Zacharias Kohlhiesel ist im Krieg geblieben und so kümmern sich Mutter Kohlhiesel und ihre beiden Töchter Susi und Liesel um den großen Familienbetrieb. Während Mutter Kohlhiesel die gute Seele des gesamten Hauses ist, kümmert sich die freundliche, fesche Liesel hauptsächlich um den Biergarten und dessen Besucher. Ihre Schwester...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.06.17
  •  1
  •  7
Kultur
Friedrich (Matthias Eberle) hat es mit den Ärztinnen (links Bettina Engelhardt, rechts Karolina Horster) nicht leicht.

"Über meine Leiche" im Theater Unten überzeugt auf der ganzen Linie

Friedrichs Leben ist bislang ohne große Katastrophen verlaufen – allerdings ist er linkisch und schüchtern und zieht Missgeschicke schon seit der Zeit des Mutter-Kind-Turnens magisch an. Der junge Mann muss plötzlich damit fertig werden, dass bei ihm Krebs im Endstadium diagnostiziert wird. - Das ist die Ausgangssituation in Stefan Hornbachs preisgekröntem Stück „Über meine Leiche“, das die junge Regisseurin Anne Liebtrau im Theater Unten auf die Bühne bringt. Friedrich (Matthias Eberle) zieht...

  • Bochum
  • 28.05.17
  •  1
Kultur
Der Don Quijote des "Grubengold"-Ensembles ist Raum und Zeit enthoben - das sieht man auch an den Kostümen.

Was alles nötig ist, um ein Stück auf die Bühne zu bringen: Teil drei der vierteiligen Reihe über das Projekt "Grubengold"

„In Syrien habe ich als Friseur und Optiker gearbeitet. Die Arbeit als Friseur und Maskenbildner beim Theater ist ganz anders, aber auch sehr schön“, erzählt Noor Shawish, der im zweiten Stück des interkulturellen Theaterprojekts „Grubengold“ am Prinzregenttheater, „Don Quijote“ nach Miguel de Cervantes' berühmtem Roman, auch mitspielt. Der Lokalkompass stellt „Grubengold“ im Rahmen einer vierteiligen Serie vor. Nachdem in den ersten beiden Teilen die künstlerische Leiterin Michaela Kuczinna...

  • Bochum
  • 01.05.17
  •  1
Kultur
Corinna Pohlmann und Ronny Miersch spielen ein Paar in den Fängen von Erotik und Gewalt.

"Tender Napalm" am Prinzregenttheater ist wunderbares Theater mit zwei herausragenden Schauspielern

„Soll ich dir erzählen, was meine Mutter einmal zu mir gesagt hat? Sie hat gesagt, dass Kinder ihre Eltern verlieren. Das ist normal. Das Einzige, womit wir nicht zurechtkommen, ist, wenn ein Elternteil ein Kind verliert. Nur das ist zu viel für uns. Nur das kann uns in den Wahnsinn treiben.“ - Hier findet das Trauma seinen Ausdruck, welches das Paar in Philip Ridleys Drama „Tender Napalm“ immer wieder in emotionale Extreme treibt. Das aufwühlende Stück ist nun als deutschsprachige...

  • Bochum
  • 22.03.17
  •  1
Kultur
200 Bilder

Halinger Dorftheater 2017 - "Oil of Olaf" - Am Sonntag, 12. März 2017, ist der letzte Vorhang gefallen!

Wilhelmshöhe Menden Schwitter Weg 29 58706 Menden Von meiner Seite aus noch einmal "Herzlichen Glückwunsch zum 30. Jubiläum" in diesem Jahr! Gestern war die letzte Vorstellung vom Bühnenstück "Oil of Olaf" auf der Wilhelmshöhe Menden. "Hut ab" für die schauspielerischen Leistungen aller Darsteller vom "Halinger Dorftheater". Nicht vergessen möchte ich aber auch die Menschen, die für die Technik und den Bühnenaufbau zuständig waren, die Damen in der Maske, die Regieassistenz und...

  • Menden (Sauerland)
  • 13.03.17
  •  1
  •  2
Kultur
11 Bilder

Spanischer Ritter auf Traumreise

Ballettklassiker ist ab November im Aalto-Theater zu sehen Das Aalto-Ballett ist bekannt für seine aufwendigen und detailreichen Bühnenbilder. Mit dem „Ritter von der traurigen Gestalt“ Don Quichotte kommt dieses Jahr ein Stück spanischer Lebensfreude in Tanz und Kostüm ins Südviertel. Betritt man die Werkstätten des Aalto Theaters schlägt einem die kreative Atmosphäre sofort entgegen. Überall wird gemalt, geschraubt, entworfen und gebaut. Den Boden bedeckt ein riesiger Bühnenprospekt;...

  • Essen-Süd
  • 20.06.16
  •  1
Kultur
Stefano (Raiko Küster) und Denise (Juliane Fisch) sind in ihrem Leben mit schwierigen Situationen konfrontiert.

"Lampedusa" in den Kammerspielen behandelt hochaktuelle Themen

Der britische Dramatiker Anders Lustgarten bringt in seinem hochaktuellen Stück „Lampedusa“ zwei Themen zusammen, die zunächst nur sehr indirekt miteinander zu tun zu haben scheinen: Die Flüchtlingskrise, die auf der italienischen Insel Lampedusa so sichtbar ist wie sonst kaum irgendwo, und die Lebenssituation im britischen Prekariat. In beiden Fällen geht es nicht nur um soziale Verwerfungen, sondern auch um Solidarität, die sich gerade in schwierigsten Situationen bewährt. In den...

  • Bochum
  • 16.03.16
Kultur
Das Dorf unter ihrer Fuchtel: Lady Billows (Karen Fergurson) kann die Sündhaftigkeit "ihres" Dörfchens nicht mehr ertragen...
3 Bilder

"Albert Herring": Wider das Spießbürgertum! (mit Video)

Mit einem detailreichen und liebevoll gestalteten Bühnenbild, sowie eindrucksvollen Kostümen und einem glänzenden Ensemble bringt die komische Oper „Albert Herring“ das Publikum zum Lachen. Was geschieht, wenn in einem kleinen englischen Dorf die Sittsamkeit der Jugend nicht mehr den Vorstellungen der Dorfpatronin entspricht? Richtig, eine Maikönigin muss gekrönt werden, um als Exempel für die Tugend herzuhalten. Blöd nur, wenn keine junge Dame mehr den strengen Regeln von „Tugendhaftigkeit“...

  • Gelsenkirchen
  • 07.05.14
Kultur
Echte, ausrangierte Passagierflugzeug-Teile schmücken nun die Bühne des Musiktheaters.
2 Bilder

Rossinis "L'Italiana in Algeri" am MiR

Das Publikum wird bei der Premiere von Rossinis „L‘Italiana in Algeri“ am Samstag, 28. September, sicherlich nicht schlecht staunen, wenn sich die Vorhänge im Großen Haus des Musiktheater im Revier öffnen und ein Flugzeugwrack im Regenwald zum Vorschein kommt. Die Handlung ist zwar recht vielschichtig, aber schnell erklärt: „Der Italiener Lindoro ist verschollen, seine Freundin Isabella ist nach ihm auf der Suche. Mit im Gepäck hat sie ihren treuen Begleiter Taddeo, die Beziehung zwischen...

  • Gelsenkirchen
  • 25.09.13
  •  1
Kultur
In einem Netz von Intrigen, Liebe und Macht findet sich vor allen Dingen eines: Der Wunsch, auszubrechen.
2 Bilder

"Don Carlo" am MiR: Die Utopie der Freiheit

Mit „Don Carlo“ bringt das Musiktheater im Revier ab dem 22. Dezember eine Oper auf die Bühne, in der es um Intrigen, Macht und die Freiheit der Gedanken geht - und natürlich die Liebe. Am 22. Dezember, 19.30 Uhr, findet im Großen Haus des MiR die letzte Opernpremiere des Jahres statt. „Don Carlo“ ist ein Stück mit hochexplosivem Stoff, der auch heute noch in einigen Aspekten Relevanz hat - denn auch heute noch wird nicht auf der ganzen Welt das Recht auf Freiheit jeglicher Art...

  • Gelsenkirchen
  • 20.12.12
  •  4
Vereine + Ehrenamt
Ralf Volgmann und Leo Müller-Gladen bei den gemeinsamen Arbeiten an der neuen Monheimer Altstadtkulisse in einer Werkhalle an der Niederstraße.
2 Bilder

Karneval vor neuer Kulisse

Die Große Monheimer Karnevalsgesellschaft feiert in diesem Jahr bekanntlich ihr 111. Jubiläum und dürfte in den kommenden Wochen daher noch mit der einen oder anderen richtig schönen Überraschung aufwarten. In einem Punkt ließ sie am gestrigen Freitag bereits ein wenig die Katze aus dem Sack. Im Festzelt wird es ab Januar ein komplett neues Bühnenbild geben. Und gebaut wird daran seit drei Monaten bereits von keinem geringeren als dem 1. Vorsitzenden persönlich. „Einem Steuerberater dürfte...

  • Monheim am Rhein
  • 14.12.12
  •  1
Überregionales
Die „Bremer Stadtmusikanten“ trifft man zurzeit in Uedem an, wo sie sich auf ihren Auftritt auf der Bühne vorbereiten!

Das Wohnzimmer wird zum Probenraum!

Uedem. Hier ist der Name wirklich Programm: Die Laien-Theatergruppe „Verzauberte Kinderwelt“ aus Uedem sorgt mit ihren Märchen-Adaptionen immer wieder für glänzende Kinderaugen. Aktuell probt die Truppe das Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“, das am 1. Dezember im Altenheim St. Laurentius und dann öffentlich am 24. Februar 2013 im Bürgerhaus Uedem, Agathawall, aufgeführt wird. Entstanden ist die Theatergruppe aus der Elterninitiative des ehemaligen St. Laurentius-Kindergartens. „Unser letztes...

  • Uedem
  • 22.11.12
  •  1
Kultur
HERBERT HERRMANN, nicht nur Hauptdarsteller des Abends, auch Regie führte er in der Komödie "Das zweite Kapitel" von Neil Simon
8 Bilder

EINE MOTTE ÜBERNAHM DIE SZENE

Beim Betreten des Zuschauerraumes des Städtischen Bühnenhauses in Wesel gewährte der geöffnete Bühnenvorhang am Samstag den Vorstellungsbesuchern direkten Blick auf das Bühnenbild. Mit sehr viel Geschick hatte Anja Wegener ein raffinietes Bühnenbild gezaubert. Zwei Wohnungen auf zwei Ebenen wie sie unterschiedlicher nicht sein können und aus denen parallel agiert werden konnte. Der untere Teil der Bühne war George (Herbert Herrmann), dem verwitweten Schriftsteller, der obere Teil der...

  • Wesel
  • 13.11.12
  •  4
Kultur

Sie spielten wie die ganz Großen

Shakespeares Hamlet ist einer der ganz großen Helden der Literaturgeschichte. Sie sind noch Schüler des Gymnasium an der Wolfskuhle, doch was sie Großes geschaffen haben, das sucht seinesgleichen. In der Vorwoche brachte die Theatergruppe „Hamlet“ in einer modernen Fassung unter der Regie von Tobias Heil auf die volle Bühne. Voll war es am Premierenabend nicht nur in der Aula der Schule. Voll war es auch auf der Bühne. Denn Musiklehrer und Schulorchesterleiter Johan Malan und Regisseur Tobias...

  • Essen-Steele
  • 12.04.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.