Bürger

Beiträge zum Thema Bürger

Natur + Garten
Hinterm Dortmunder Hauptbahnhof plant die Stadt neues Grün: Ein 800 Meter langer Park soll zukünftig vom Nordausgang aus in die Nordstadt führen. Ob er für Sport, Spiel, Erholung, mit einem Bürgergarten oder anders gestaltet wird, können Dortmunder jetzt mitentscheiden.
3 Bilder

Geplant: Ein neuer Park führt vom zukünftig grünen Hauptbahnhof in die Nordstadt
Dortmunder können Wunschzettel ausfüllen

Der Dortmunder Hauptbahnhof wird künftig einer der grünsten Bahnhöfe Deutschlands sein: Auf 800 Metern entsteht über dem zukünftigen Fernbusbahnhof direkt an den Gleisen ein neuer Park als grüne Oase zwischen City und Nordstadt. Mit Ruhe-, Sportflächen und Gastronomie wird der Park als grüne Rampe vom nördlichen Bahnhofsvorplatz aus sowie über mehrere Zugänge aus der Nordstadt erreichbar sein. Die Idee, die Umgestaltung des Hauptbahnhofs und die Verlegung des Busbahnhofs mit der Anlage eines...

  • Dortmund-City
  • 11.12.20
Politik

Dortmund als Pilotstadt für Online-Format
Bürgerbeteiligung auf neuen Wegen

Die Corona-Krise hat die Beteiligungsmöglichkeiten der Menschen stark verändert: Veranstaltungen vor Ort finden nicht statt, es gibt weniger Möglichkeiten, sich persönlich zu begegnen, miteinander zu diskutieren, sich einzubringen. Gleichzeitig steigt der Bedarf an direktem Austausch zwischen Politik, Verwaltung und den Bürger, die Menschen möchten mitreden und mitgestalten. Als neues Angebot für Kommunen hat die Bertelsmann Stiftung daher das Konzept der „Digitalen Bürgerdialoge für Kommunen“...

  • Dortmund-City
  • 23.07.20
Natur + Garten
Für ausgezeichneten Umweltschutz übergab Bürgermeisterin Birgit Jörder im Rathaus für beispielhafte Projekte zum Thema "Mal laut, mal leise" Preise.

Vom schönsten Geräusch bis zum Tier, das am besten hört
Umweltpreis an Kinder verliehen

„Mal laut, mal leise – Die Welt ist voller Gegensätze", lautete das Motto des Umweltpreises der Stadt zum Thema Lärm. Jetzt wurden die Gewinner des Bürgerumweltpreises und des Kinder- und Jugendumweltpreises ausgezeichnet. In diesem Jahr gab es weniger Bewerbungen als zuvor, obwohl die Klima-Diskussion den Umweltschutz in den Fokus gerückt hat. Daher wurde als Thema für das kommenden Jahr steht mit Plastikmüll ein populäres Thema gewählt. 500 Euro erhält beim Bürgerumweltpreis der Verein...

  • Dortmund-City
  • 15.11.19
Politik
120 Interessierte diskutierten im Rathaus, wie der Verkehr in Dortmund optimiert, sicherer und klimafreundlicher werden kann.
2 Bilder

120 diskutierten zum Masterplan Mobilität
Das Ziel: Jeder Fünfte radelt

Im Bereich Verkehr müssen wirkungsvolle Beiträge zum Klimaschutz geleistet werden. Darin waren sich die 120 Teilnehmer der 4. Dialogveranstaltung zum Masterplan Mobilität 2030 im Rathaus einig. „Es geht nicht mehr darum, ob der Verkehr einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, sondern wir reden heute über das Wie und das Jetzt: Wie setzen wir das um?“, lädt Planungsdezernent Ludger Wilde zur Diskussion über die konkrete Umsetzung ein.  „Bis 2030 sollten wir uns mindestens 15-20 Prozent...

  • Dortmund-City
  • 17.07.19
Politik
Bei der Einbürgerungsfeier begrüßte Oberbürgermeister Ullrich Sierau auch die älteste Neubürgerin Joselyn Claire Klare, der er eine Jahreskarte für den Westfalenpark überreichte.
3 Bilder

Zahl stieg mit der Brexit-Diskussion
1300 Dortmunder eingebürgert

1300 Dortmunder, mehr als zuvor ließen sich im Jahr 2018 einbürgern. Die hohe Zahl der Neubürger sei auf die englischen Brexitpläne zurückzuführen, heißt es aus dem Rathaus. Die Stadt Dortmund veranstaltet in der internationalen Woche eine  Einbürgerungsfeier im Rathaus. Mit der Feier werden die Eingebürgerten aus dem Jahr 2018 geehrt. Im vergangenen Jahr sind rund 1300 Personen eingebürgert worden. Dortmund hat seit Jahren relativ konstante, tendenziell steigende Einbürgerungszahlen auch...

  • Dortmund-City
  • 16.07.19
Politik
Am 28. Mai wird gewählt.

Am 26. Mai werden die Abgeordenten fürs Europaparlament gewählt
450.000 Dortmunder haben die Wahl

Die rund 450.000 Dortmunder Wahlberechtigten sind am 26. Mai 2019 aufgerufen, ihre Stimme bei der Europawahl abzugeben. Eine direkte Wahl von Kandidaten gibt es nicht. Es handelt sich um eine Verhältniswahl mit Listenwahlvorschlägen von Parteien und politischen Vereinigungen. Es werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gewählt. Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Die auf Deutschland entfallenden 96 Mandate werden auf die Listen gemäß den von ihnen errungenen Stimmen verteilt....

  • Dortmund-City
  • 09.04.19
Politik

Hoffmann besucht Dortmunder Botschafterin - Living the american dream

„Living the american dream“ heißt es demnächst für die Dortmunder Schülerin Kathrin Otto. Sie wurde unter vielen Bewerben ausgesucht und nimmt dieses Jahr am Parlamentarischen Patenschaftsprogramm teil. Unterstützt wird sie dabei vom Bundestagsabgeordneten Thorsten Hoffmann, auf dessen Wunsch Kathrin Otto ausgewählt wurde. Hoffmann, steht ihr während dieser Zeit als Pate mit Rat und Tat zur Seite. In dieser Woche besuchte er sie und ihre Familie zuhause. In einem entspannten Gespräch bereiteten...

  • Dortmund-City
  • 17.06.16
Ratgeber
Gruppen, Institutionen und Einzelpersonen sind bei der Aktion „Sauberes Dortmund“ zum freiwilligen Müllsammeln in der Stadt aufgefordert.

Aktion Sauberes Dortmund

Die Dortmunder setzen sich engagiert für die Sauberkeit in ihrer Stadt ein. Das haben sie in den vergangenen zwei Jahren eindrucksvoll bewiesen: An den Aktionen „Sauberes Dortmund 2014“ und „Sauberes Dortmund 2015“ beteiligten sich 213 Gruppen beziehungsweise Einzelpersonen. Schon zum dritten mal rufen EDG und die Stadt zur stadtweiten Aktion „Sauberes Dortmund“ auf. Beide sind sich sicher, dass ihre gemeinsame Initiative zur Verbesserung der Stadtsauberkeit nachhaltig Wirkung zeigen wird und...

  • Dortmund-City
  • 15.03.16
Politik

Sehr viele Bürger hinterfragen kritisch die Veränderungen, die ins Haus stehen.

Man hört die Nachbarn meckern. "Die machen doch sowieso, was sie wollen!" Ein anderer nickt. "Ja, sie regieren einfach über unsere Köpfe hinweg. Der kleine Mann wird übergangen." Viele sind wütend über soviel Ignoranz. Gespart wird auch da, wo es am wenigsten Sinn ergibt. Verschont werden die, die sich als "assozial, realitätsfremd und abgehoben" outen und durch ihre Steuerfluchten Summen an die Seite schaffen, die einen Großteil der Misere beheben könnten. Stattdessen wird die Kluft mit...

  • Dortmund-City
  • 18.09.15
  • 3
Ratgeber

Für die Tonne: Deutschland produziert überdurchschnittlich viel Müll

In der EU ist Deutschland eines der größten Abfallverursacher. So fallen etwa 130 kg Müll auf jeden Bürger. In der europäischen Union belegen wir einen Spitzenplatz. Eine Vorzeige-Wegwerfgesellschaft wie sie im Buche steht. Es wird viel und üppig konsumiert, aber in kleineren Wohngemeinschaften wird mehr produziert als in größeren Gemeinschaften. In Ländern, wo mehr auf dem Markt gekauft wird, entsteht logischerweise weniger Verpackungsmüll, aber in reicheren Industriestaaten, wo quasi jede...

  • Dortmund-City
  • 24.06.15
Ratgeber

Preis für engagierte Bürger

Wie in jedem Jahr verleiht die FreiwilligenAgentur wieder den Preis „Engagement anerkennen“. Der Preis, die in diesem Jahr das siebte Mal vergeben wird, bietet Dortmund die Möglichkeit, sich bundesweit als engagementfreundliche Kommune zu präsentieren und weiter zu profilieren, da in der Woche der Preisverleihung auch die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement läuft. Prämiert werden Einrichtungen und Organisationen, die in besonderer Weise...

  • Dortmund-City
  • 29.05.15
Vereine + Ehrenamt

Festival für mehr Freiräume in Dortmund - Leerstände und Hausbesetzung sind Thema einer Avanti-Kampagne für ein soziales Zentrum in der Nordstadt

Die Initiative „Avanti” organisiert vom 6. bis 12. April die „Dortmunder Freiraumtage“. Im Mittelpunkt der einwöchigen Frühjahrskampagne für ein soziales Zentrum stehen Themen wie Verdrängung, Leerstand und Freiräume. Auf dem Plan stehen Vorträge, Workshops und Aktionen, Konzerte und Partys, Theorie und Praxis. Ein Thementag zur Geschichte von Hausbesetzungen in Dortmund mit Zeitzeugen ist ebenso Teil des Programms wie eine Leerstands-Schnitzeljagd und eine Ausstellung von Dortmunder Künstlern....

  • Dortmund-City
  • 18.03.15
Politik
Stadtdirektor Jörg Stüdemann referiert zum Thema Haushalt

Verwaltungsspitze kommt zum Dialog

Der Stadtrat hat beschlossen, Anfang des Jahres 2015 themenbezogene Bürgerforen anzubieten. Sie sollen Dortmundern die Möglichkeit bieten, sich zu informieren und mit den Vertretern des Verwaltungsvorstandes in den Dialog zu treten. Das erste Bürgerforum „Jugend – Soziales – Sport – Bildung“ ist am Dienstag, 13. Januar, von 18 bis 20 Uhr im Haus Rodenberg. Nach einer kurzen Einführung durch Stadtdirektor Jörg Stüdemann zum Thema „Haushalt“ berichten Stadträtin Birgit Zoerner und Stadträtin...

  • Dortmund-City
  • 12.01.15
LK-Gemeinschaft

Wirtschaftlich ein Rekord, der Dortmunder Weihnachtsmarkt.

Der Bürgermeister von Dortmund, Ullrich Sierau, ist begeistert und fasziniert. "Das hat es echt noch nie gegeben! Wir in Dortmund erleben diesen wirtschaftlichen Riesenerfolg des Weihnachtsmarktes als Erste!" Auch viele Dortmunder sind begeistert von dem Besucheransturm, den der Dortmunder Weihnachtsmarkt 2014-2015 erbrachte. So viele Besucher kamen noch nie. Eigentlich sollte der Dortmunder Weihnachtsmarkt am 31. Dezember 2014 enden. An besagtem Tage allerdings war der Weihnachtsmarkt so gut...

  • Dortmund-City
  • 10.01.15
Politik
Es bleibt doch - und wird als Baukunstarchiv modernisiert: das Gebäude des ehemaligen Museum am Ostwall.

Baukunstarchiv kommt

Der Rat hat nach langen Bürgerprotesten dem Erhalt des ehemaligen Ostwall-Museums zugestimmt. Das historische Gebäude soll zum Baukunstarchiv NRW umgebaut werden, Nachlässe bedeutender Architekten behergen und das städtebauliche und ingenieurtechnische Schaffen in NRW dokumentieren. Die Umbau- und Sanierungskosten von rund 3,5 Millionen ¤ tragen zu jeweils zehn Prozent der Föderverein und die Stadt sowie zu 80 Prozent das Land. Die Eröffnung des Baukunstarchives ist für 2018 geplant. Foto:...

  • Dortmund-City
  • 22.12.14
Politik

Aktion "Sauberes Dortmund" wird 2015 fortgesetzt

Die erfolgreiche Aktion „Sauberes Dortmund - Mach mit!” erfährt 2015 eine Neuauflage. 2014 konnten durch die Kampagne der EDG des Umweltamtes mehr als 100 Interessengemeinschaften, Abfallpaten, Organisationen, Schulen, Unternehmen und Nachbarschaften, Familien und Einzelpersonen mit insgesamt über 5700 Teilnehmern bewegt werden, sich an zahlreichen Abfallsammelaktionen zu beteiligen. Das Engagement soll auch wieder in einen zentralen Aktionstag in der Innenstadt münden, bei dem auch die...

  • Dortmund-City
  • 22.12.14
Ratgeber
Nach den Feiertagen sollte man Zeit mitbringen bei den Bürgerdiensten.

Stauwarnung im Amt - längere Wartezeiten nach Betriebsferien der Dortmunder Bürgerdienste

Aufgrund der Betriebsferien bei der Stadt vom 29. Dezember bis zum 2. Januar 2015 ist in der zweiten Kalenderwoche des neuen Jahres mit erhöhten Wartezeiten bei den Bürgerdiensten zu rechnen. Die Bürgerdienste empfehlen einen Besuch, wenn möglich, erst wieder ab der dritten Kalenderwoche 2015 zu planen. Wer noch vor den Betriebsferien neue Ausweisdokumente benötigt, sollte diese umgehend beantragen. Näheres zu den Öffnungszeiten und den Leistungen der Bürgerdienste sind unter...

  • Dortmund-City
  • 03.12.14
Politik
Erst Anfang 2015 kann das zukünftige Fußballmuseum am Königswall eröffnet werden, da eine  Baufirma Insolvenz anmelden musste. Entworfen haben den Neubau die Architekten HPP Hentrich-Petschnigg & Partner als Sieger des europaweiten Wettbewerbs.
6 Bilder

Dortmunder haben viele Ideen für ihre City 2030

Mehr Grün, keine Leerstände, eine bequeme Durchfahrt mit dem Rad und keine Pavillions vor Kirchen wünschen sich die Dortmunder für ihre City. Das neue Konzept „City 2030“ der Stadtplaner kam insgesamt gut an. Rund 200 Bürger meldeten sich mit Ideen und Anregungen rund um die zukünftige Innenstadt, deren Pläne in der Berswordt-halle ausgestellt waren. Gut finden die Dortmunder die Entwicklung des Boulevards Kampstraße. Grüne Dächer, Bepflanzungen statt Beton sowie Wasserflächen wollen die...

  • Dortmund-City
  • 14.02.14
  • 1
Politik

Rettet das Museum am Ostwall !

Bitte Onlinepetition unterzeichnen! Die Zeit läuft ! Deadline ist der 17.9.2013 - 24.00 Uhr ! https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-das-dortmunder-museumsgebaeude-am-ostwall 5.000 Unterzeichner sind notwendig. Die Petition wird dem Rat der Stadt übergeben. Man kann auch anonym unterzeichnen. Aktueller Stand an Unterschriften: 4.700

  • Dortmund-City
  • 12.09.13
Ratgeber
Wer bei den Bürgerdiensten nicht lange warten will, sollte zuvor einen Termin vereinbaren.

Bürgerdienste mit Termin

Unter dem Motto: „Wartezeiten vermeiden und Planungssicherheit schaffen“ wurden seit dem 1. März für den Bereich Einwohnermelde- und Kraftfahrzeugzulassungsangelegenheiten im Dienstleistungszentrum in der Innenstadt und in den Bezirksverwaltungsstellen Eving und Scharnhorst veränderte Öffnungszeiten getestet. Im Vordergrund stand, Bürgern auch für kurzfristig zu erledigende Anliegen die Möglichkeit zur Terminvereinbarung einzuräumen. An den Nachmittagen sowie am Mittwochvormittag gab es im...

  • Dortmund-City
  • 23.05.13
Politik
Um zu sparen läuft in der Verwaltung eine Überprüfung der Aufagabenbereiche. Am Ende entscheidet die Politik, ob Mitarbeiter neue Aufgaben übernehmen.

Bereiche der Verwaltung unter der Lupe

Alle Fachbereiche der Verwaltung werden aufgabenkritisch untersucht. Einige Stadtämter haben die Untersuchung bereits hinter sich und verfügen nun über eine Aufgabenbeschreibung, die auch das für deren Erledigung erforderliche Personal ausweist. Diese Aufgabenbeschreibung wird den politischen Gremien vorgelegt, die dann entscheiden können, welche Aufgaben weitergeführt werden. Die Vorschläge sollen zunächst interne Bürokratie abzubauen, bevor der Service für Bürger eingeschränkt wird. Durch die...

  • Dortmund-City
  • 21.05.13
Ratgeber

Mehr Termine bei Bürgerdiensten

Im letzten Sommer kam es bei den Bürgerdiensten angesichts der damaligen Personalengpässe häufig zu langen Wartezeiten. Nur wer einen Termin vereinbart hatte, konnte meistens schon nach kurzer Zeit zufrieden sein Anliegen erledigen. Dem wollen die Bürgerdienste vor der im Sommer erneut zu erwartenden Hochsaison Rechnung tragen und mehr Kunden nach vorheriger Terminvereinbarung bedienen. Das System soll ab dem 1. März im Dienstleistungszentrum im Stadthaus und in den Bezirksverwaltungsstellen...

  • Dortmund-City
  • 26.02.13
Ratgeber

Anregungen und Beschwerden

Das Büro für Anregungen, Beschwerden und Chancengleichheit (BABC) wechselt zum 1. Januar organisatorisch vom Amt des Oberbürgermeisters und des Rates als Stabsstelle in den Fachbereich Bürgerdienste. Damit folgt die organisatorische Struktur der schon lange bestehenden räumlichen Anbindung. Für die Bürger ändert sich dadurch nichts. Das Büro koordiniert und bearbeitet in Kooperation mit den sachlich zuständigen Fachbereichen sämtliche Anregungen und Beschwerden aus der Bürgerschaft. Das BABC...

  • Dortmund-City
  • 20.12.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.