Bürgerbeschwerden

Beiträge zum Thema Bürgerbeschwerden

Ratgeber

Bürger-Beschwerden in Dortmund hatten sich gehäuft
Tiefbauamt regelt den Radverkehr in der Kaiserstraße neu

Beschwerden zur Verkehrssituation in der Kaiserstraße aus der Bürgerschaft haben sich zuletzt spürbar gehäuft. Immer wieder wurde beschrieben, dass es wiederholend zu gefährlichen Situationen zwischen den Radfahrenden, Fußgängern und dem KFZ-Verkehr kommt – insbesondere an den Einmündungsbereichen Lippestraße, Gerichtsstraße und Hans-Litten-Straße. Dies machte eine straßenverkehrsrechtliche Bewertung der Situation erforderlich. Seit kurzem gibt es eine neue Regelung. Die bisherige Situation Die...

  • Dortmund-City
  • 29.07.21
Politik
Wie es am vergangenen Wochenende rund um den Kleidercontainer an der Kirchstraße vor der Lambertischule in Stadtmitte aussah, hat unser Leser Helmut Grosser im Bild festgehalten.

Auf Beschwerden von Anwohnern wird scheinbar nicht reagiert
Containerstandorte in Gladbeck sind ein Dauerärgernis

Zu einem Dauerärgernis entwickelt haben sich in Corona-Zeiten die Standorte von Sammelcontainern im gesamten Stadtgebiet von Gladbeck. Vor Glascontainern findet man Kartons mit Porzellan wieder und rund um die Kleidercontainer liegen Textilien aller Art. Ob die Bekleidungsstücke von Unbekannten aus den Containern herausgeholt wurden, ist nicht mehr zu klären. Aber Porzellanteller haben in Glascontainern - der Begriff sagt es ja schon - absolut nix verloren. Gestresste Anwohner haben sich...

  • Gladbeck
  • 15.06.21
  • 3
Politik
6 Bilder

Tierschutz / FREIE WÄHLER
Müll und Dreck in Wohngegenden fördert Ratten

Immer wieder beschweren sich Düsseldorfer über Müll und Dreck in ihrer Wohngegend. In den letzten Tagen erreichten die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER wiederholt Anrufe aus Gerresheim. „Sowohl in der Metzkaustrasse, als auch in der Hasselbeckstrasse sind Stadt und AWISTA wohl überfordert,“ stellt Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER verwundert fest. „Warum jedoch in unmittelbarer Nähe eines Altenheims und des Kinderspielplatzes Apostelplatz...

  • Düsseldorf
  • 22.12.20
Politik

Düsseldorf: Kommunalwahlen/Integrationsratswahl
Für nicht zugestellte Briefwahlunterlagen kann Ersatz angefordert werden

Stadt reagiert auf Bürgerbeschwerden: Auch Bezirksverwaltungsstellen und das Bürgerbüro Wersten nehmen Versicherungen an Eides statt entgegen Von M. Bieker Mit 122.536 bearbeiteten Anträgen (Stand: Dienstagmorgen, 8. September) ist die Briefwahl deutlich mehr gefragt als bei der letzten Kommunalwahl (2014: 73.193); dazu kommen 5.906 Briefwahlanträge für die Integrationsratswahl. Nach Informationen des Amtes für Statistik und Wahlen sind offenbar eine größere Anzahl an Briefwahlunterlagen durch...

  • Düsseldorf
  • 09.09.20
Politik
Die Beschilderung wird vom überwiegenden Teil der Diskussionsteilnehmer in den sozialen Medien als gut erkennbar eingestuft.
2 Bilder

Private Parkplätze auf der Mauerbrandstraße und Tückingstraße
Stadt Wesel: Parkraum war bis Ende Dezember 2019 der Stadt überlassen (Vertrag gekündigt)

Ohne jegliche Kommentierung reagiert die Weseler Stadtverwaltung auf die (zum Teil öffentliche) Verärgerung vieler Autofahrer, die in der Weseler City (Nähe Esplanade) schlechte Erfahrungen mit dem dort zuständigen Parkkontrolldienst gemacht haben. Die Stadt Wesel weist darauf hin, dass sich die Parkplätze am Einkaufzentrum „Esplanade“ in der Tückingstraße und in der Mauerbrandstraße im Privatbesitz befinden und nicht zur öffentlichen Verkehrsfläche der Stadt Wesel gehören. Stadtsprecher Swen...

  • Wesel
  • 07.02.20
  • 3
Politik

Antrag an den Rat gestellt
GFL will Bürgeranträge beschleunigen

Anträge von Bürgern an den Rat und dessen Ausschüsse dauern zu lange, bis eine Entscheidung vorliegt. Diese Kritik äußerten jetzt Teilnehmer beim 4. Dorfgespräch „Wir für Wethmar“. Dieses Anliegen greift die GFL-Ratsfraktion auf mit dem Ziel, das Verfahren zu verkürzen. Defekte Geräte auf dem Spielplatz, Park- und Verkehrsprobleme oder Vorschläge zu Kita-Plätzen – solche und viele Anliegen und Beschwerden mehr erreichen Jahr für Jahr die Stadtverwaltung und die Politik. Tendenz steigend. „Die...

  • Lünen
  • 28.01.20
Ratgeber

Auch das Ordnungsamt Gladbeck muss geltendes Recht einhalten
Von wegen Untätigkeit!

Im öffentlichen Verkehrraum abgestellte Schrott-Autos, oft ohne Kennzeichen, sind ein Ärgernis. Sowohl für die Gladbecker Bürger, die beim Blick aus dem Fenster den Schrotthaufen sehen, als auch für die Ordnungsamt-Mitarbeiter, bei denen sich die Anwohner beschweren und Abhilfe fordern. Nicht selten werfen die Beschwerdeführer der Stadt ganz schnell Untätigkeit vor. Ein Vorwurf, der zumeist jeder Grundlage entbehrt. Dies zeigt auch ein aktueller Fall aus Brauck. Von dort wurde ein abgestellter...

  • Gladbeck
  • 03.05.19
Politik

Elf Anfragen im Stadtrat – für die Düseldorfer Bürger

Düsseldorf, 11. Oktober 2018 Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER, bestehend aus der in Marokko geborenen, muslimischen Ratsfrau Chomicha El Fassi, der in Düsseldorf geborenen, evangelischen Ratsfrau Claudia Krüger und dem in Rahden geborenen, katholischen Ratsherren Dr. Ulrich Wlecke waren fleißig und haben zu der Ratssitzung am 11. Oktober 2018 elf Anfragen an die Verwaltung gestellt. Neben den ganz aktuellen Themen der letzten Tage, Gänsetod im Rheinbahngleis, mögliche Open Air Konzerte...

  • Düsseldorf
  • 11.10.18
Politik
2 Bilder

Unsere Bürgersteige müssen verkehrssicher sein und bleiben

Düsseldorf, 5. September 2018 Seit Monaten nehmen die Bürgerbeschwerden in Sachen Schäden im öffentlichen Verkehrsraum, z.B. Bürgersteige, die die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER erreichen, zu. Ein Beispiel ist auf dem Gehweg Heerdter Landstraße Höhe Heinrich-Heine-Grundschule zu betrachten. Engagierte Bürger sorgten dafür, dass das Problem dem Amt für Verkehrsmanagement bekannt wurde. Was geschah? Städtische Mitarbeiter entfernten einige besonders hoch stehende Steine und füllten diese...

  • Düsseldorf
  • 05.09.18
  • 2
Überregionales
So stellte sich am Donnerstagmorgen die Situation an der Nierenhofer Straße dar, die offensichtlich einige Bürger veranlasste, sich beim Bürgermeister darüber zu beschweren. Unser Foto stammt vom Ehepaar Lietz aus der Südstadt.

Hattingen: Gedankenlos oder bequem? Heidemarie Lietz wundert sich über diesen "Parkplatz"

Heidemarie Lietz aus der Südstadt schickte der STADTSPIEGEL-Redaktion dieses Foto mit diesem Kommentar zu: "Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr auf dem Fußweg neben der Nierenhofer Straße aus Richtung Lembeck nach Hattingen, kurz vor dem Viadukt, fanden wir die oben abgebildete Situation vor. Mein Ehemann Walter und ich konnten gerade eben die enge Stelle passieren. Für Eltern mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrer, Menschen mit Rollator und Radfahrer wäre das nicht möglich gewesen. Auf dem Rückweg gegen...

  • Hattingen
  • 31.08.18
  • 1
Politik
Bei ihrem sonntäglichen Einsatz im Bereich der "Wittringer Weidensenke" kamen die beiden "KOD"-Mitarbeiter auch mit einer Bürgerin ins Gespräch und durften sich über lobende Worte der Gladbeckerin freuen.
2 Bilder

Jetzt gibt es sogar Lobesworte von Gladbecker Bürgern: Kommunaler Ordnungsdienst zeigt verstärkte Präsenz

Gladbeck. In der Regel gibt es Schimpfe und Kritik für den "Kommunalen Ordnungsdienst" (KOD) des Ordnungsamtes der Stadt Gladbeck. Doch die Verwaltung versprach Besserung und stockte das Personal auf. Mit Erfolg, denn der "KOD" zeigt nun deutlich mehr Präsenz im gesamten Stadtgebiet - an Werktagen auch in den Abendstunden und an den Wochenenden. So auch am vergangenen Sonntag, 19. August, im Bereich des Wittringer Schlossteiches. Dort trafen zwei "KOD"-Mitarbeiter nicht nur...

  • Gladbeck
  • 20.08.18
  • 1
  • 2
Politik
GFL-Ratsherr Wolfgang Manns freut sich am Sonntag über Anrufe zur Lüner Kommunalpolitik.

Wolfgang Manns am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist am kommenden Sonntag, 13. Mai, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Wolfgang Manns erreichbar. Der Ratsherr freut sich über Vorschläge und Anregungen zu Themen und steht für Gespräche rund um die Lüner Kommunalpolitik zur Verfügung. Wolfang Manns kümmert sich insbesondere um die Themen Sicherheit und Ordnung sowie Kultur und Europaangelegenheiten. Per E-Mail ist die GFL...

  • Lünen
  • 11.05.18
Politik
Ratsherr Wolfgang Manns freut sich am Sonntag über Anrufe zur Kommunalpolitik in Lünen.

Wolfgang Manns am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist am kommenden Sonntag, 4. Juni, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Wolfgang Manns erreichbar. Der Ratsherr aus Horstmar freut sich über Vorschläge und Anregungen zu Lüner Themen und steht für Gespräche rund um die Lüner Kommunalpolitik zur Verfügung. Wolfang Manns kümmert sich insbesondere um die Themen Sicherheit und Ordnung, Bürgerservice und Soziales sowie Kultur und...

  • Lünen
  • 02.06.17
Politik
Ratsherr Helmut Rosenkranz freut sich auf Anrufe von Lünerinnen und Lünern zu kommunalpolitischen Themen.

GFL-Bürgertelefon mit Helmut Rosenkranz

Lünen. Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist am kommenden Sonntag, 5. Februar, von 17 bis 19 Uhr wieder geschaltet. Unter der Rufnummer (02306) 30 174 81 ist Ratsherr Helmut Rosenkranz erreichbar. Er freut sich über Vorschläge und Anregungen zu Lüner Themen und steht für Gespräche rund um die Lüner Kommunalpolitik zur Verfügung. Ratsherr Helmut Rosenkranz widmet sich schwerpunktmäßig den Themen Sicherheit und Ordnung, Kultur und...

  • Lünen
  • 01.02.17
Natur + Garten

Kanadagänse: Eine ganz harte Gangart

Um die Kanadagänse ist es in Gladbeck ruhig geworden. Nachdem rund 30 der Tiere am Wittringer Teich tot aufgefunden wurden und bei den anschließenden Untersuchungen keine Todesursache festgestellt wurde, herrscht nun „Schweigen im Walde“. Anders sieht es im nahen Essen aus, wo die Gänse zu einer Plage geworden sind, ganze Parkanlagen in Beschlag genommen haben und überall ihre unschönen Spuren hinterlassen. Und schon gibt es, wie auch schon in Gladbeck, heftige Bürgerbeschwerden. In Essen...

  • Gladbeck
  • 31.10.15
  • 1
  • 1
Politik
Gelbe Zitrone des Monats

v.l.: Marc Hubbert (CDU-Pressesprecher), Wilhelm Kohlmann (CDU-Bezirksvertreter)  und Ratsherr Dirk Kalweit (CDU-Vorsitzender) bei der symbolischen Übergabe der  „Gelben Zitrone des Monats Dezember“ an den Landesbetrieb Straßen NRW und die zuständigen Fachämter der Stadt Essen .

An der Nierenhofer Str. - Einmündungsbereich zum Eisenhammerweg kommt es immer wieder zu brenzligen Situationen für Fußgänger, Radfahrer und Reiter. Hier braucht es aus Sicht der CDU eine dringende Lösung.
2 Bilder

Gelbe Zitrone des Monats Dezember

CDU fordert verkehrliche Entschärfung an der Nierenhofer Straße / Eisenhammerweg Der Kreuzungsbereich Nierenhofer Straße Ecke Eisenhammerweg, in dessen Nähe u.a. zwei große Sportvereine ihre Sportstätte betreiben, ein Tennisclub, eine Kindertagesstätte und ein Reiterhof viele Kinder und Jugendliche anziehen, ist als Gefährdungspotenzial für Fußgänger schon lange bekannt. Mit verschieden Anträgen und Gesprächen auf unterschiedlichsten Ebenen machte die CDU Kupferdreh/Byfang in der Vergangenheit...

  • Essen-Ruhr
  • 28.11.13
Überregionales
Jede Menge Müll wurde in der "Kuhbachtrasse" eingesammelt.
2 Bilder

Der Kuhbach ist wieder sauber!

Eigentlich hat der Baubetriebshof der Stadt Bergkamen zur Zeit sicherlich genug Aufträge zu erledigen hat, nahm er sich doch einer Tätigkeit an, die nicht zur seinen eigentlichen Aufgaben zählt. Aufgrund vielfacher Bürgerhinweise und -beschwerden wurde der gesamte innerstädtische Grünzug / Radweg der „Kuhbachtrasse“ durch die beiden Reinigungskolonnen des Betriebshofes gesäubert. Neben Papierverwehungen, Fast-Food-Reste und deren Umverpackungen sowie Müllablagerungen waren auch...

  • Kamen
  • 24.04.13
Politik
So wünschen viele Gladbecker die Fußgängerzonen in der City - möglichst frei von Lieferverkehr.

Bürger beklagen Lieferverkehr in der City

Mit dem Lieferverkehren in der Innenstadt wird sich auch die Politik nach der Sommerpause beschäftigen. Mittlerweile beklagen viele Bürger den regen Fahrverkehr in der Fußgängerzone. SPD und GRÜNE hatten hierzu bereits Anfang Juli einen Antrag für den Innenstadtausschuss gestellt. „Wir erwarten einen Sachstandsbericht von der Verwaltung“, erläutert Grünensprecher Bernd Lehmann die Erwartungen an die Ausschussberatung. Er verweist darauf, dass sich Politik und Verwaltung bereits vor einem Jahr...

  • Gladbeck
  • 07.08.12
  • 3
Ratgeber
Seitens der Stadt Gladbeck setzt man scheinbar nach wie vor auf die Energiegewinnung durch Windkraft-Nutzung. Daher bleibt die Ausweisung für „Konzentrationszonen für Windenergieanlagen“ ein Thema. Und für das weitere Vorgehen gibt es im Rathaus auch bereits einen Terminplan.

Bei Windkraft-Nutzung setzt die Verwaltung auf Bürgerbeteiligung

Gladbeck. Während die neue Windkraftanlage zwischen Ellinghorst und Alt-Rentfort ihrer Fertigstel-lung entgegenwächst, geht die Diskussion über mögliche weitere Standorte für Windkraftanlagen in Gladbeck in die nächste Runde. Denn im Rathaus am Willy-Brandt-Platz setzt man offensichtlich durchaus auf Energiegewinnung durch Windkraft-Nutzung, will aber gleichzeitig die Bürger intensiv in das weitere Vorgehen einbeziehen. Die frühzeitige Bürger- und Trägerbeteiligung sei mittlerweile...

  • Gladbeck
  • 26.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.