Bürgerinformationsveranstaltung

Beiträge zum Thema Bürgerinformationsveranstaltung

Natur + Garten
In Grünanlagen und privaten Gärten helfen Bäume der Stadtatmosphäre zu entfliehen und für Entspannung zu sorgen.

Recklinghausen: Infoveranstaltung zur Neuaufstellung der Baumschutzsatzung

In der Stadtverwaltung wird derzeit eine neue Baumschutzsatzung erarbeitet. Der Entwurf sowie die Ergebnisse einer ersten Expertenrunde sollen nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Bürgerinformationsveranstaltung findet am Dienstag, 21. Mai, um 17 Uhr im Großen Saal des Willy-Brandt-Hauses, Herzogswall 17, statt. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Bäume prägen nicht nur optisch das Erscheinungsbild einer Stadt, sie verbessern...

  • Recklinghausen
  • 18.05.19
Politik
  10 Bilder

Stadtgespräch: Verwaltungsvorstand und "Linke"-Fraktion luden ein
Hattingen: Bürger-Informationsveranstaltungen zur geplanten Kanalnetzübertragung an den RV

Der STADTSPIEGEL berichtete bereits am 15. März über die von der Stadt Hattingen geplante dauerhafte Übertragung der Nutzungsrechte an den Hattinger Kanälen an den Ruhrverband. Dazu fand am letzten Samstag eine Informationsveranstaltung der Partei Die Linke und am Montag eine gut besuchte Informationsveranstaltung der Stadt Hattingen für interessierte Bürgerinnen und Bürger statt. In der über zweistündigen Informationsveranstaltung der Stadt Hattingen informierten Bürgermeister Dirk Glaser,...

  • Hattingen
  • 18.03.19
Ratgeber

Bürgerinformationsveranstaltung: Neues Wohnquartier am Becklemer Weg

Der Fachbereich Planen, Umwelt, Bauen der Stadt Recklinghausen informiert die Bürger am Donnerstag, 21. Februar, um 18 Uhr in der Aula der Städtischen Gesamtschule Recklinghausen-Suderwich, Markomannenstraße 16, über das neue Wohnquartier am Becklemer Weg in Suderwich. Die Wohnungsgesellschaft Recklinghausen plant auf einer Fläche nördlich des Becklemer Wegs die Errichtung eines neuen Wohnquartiers mit Reihen- und Hofhäusern sowie zwei Mehrfamilienhäusern. Entwickelt werden soll die Fläche des...

  • Recklinghausen
  • 18.02.19
Politik
Die "Kahle Hege" in Asseln ist eine Siedlung in den Kinderschuhen, nach den Häusern sind nun Gärten, Vorgärten und Einfahrten gestaltet - zum Ärger des Bauordnungsamtes der Stadt. Es bemängelt, dass Bauherren sich in mehr als 40 Fällen nicht an den Bebauungsplan gehalten haben.
  6 Bilder

Stadt und Siedler diskutieren über nicht eingehaltene Vorgaben // SPD springt Anwohnern bei
Ärger im Asselner Neubaugebiet "Kahle Hege"

Stadt und Siedler diskutieren über nicht eingehaltene Vorgaben - SPD springt Anwohnern bei Bebauung "Kahle Hege". Am Fuß der Halde Schleswig. Bunt gemischte Architektur, Kinder spielen auf der Erschließungsstraße, hier und da noch unfertige Garagenzufahrten, Handwerker-Fahrzeuge - eine typische Siedlung in den Kinderschuhen. Alles klar - könnte man denken. Doch das Bauordnungsamt der Stadt hat bei den 55 Bauflächen an der Fritz-Ligges-Straße, an Alfdag- und Lanzenweg mehr als 40 Punkte...

  • Dortmund-Ost
  • 04.02.19
Überregionales
Bezirksbürgermeister Heinz Werner Czeczatka-Simon hatte am vergangenen Donnerstag zur Bürgerinformations-veranstaltung eingeladen.

Bürgerinfoveranstaltung: Neugestaltung des Bolzplatzes Sellerbeckstraße

Am vergangenen Donnerstag, 12. Juli, hatte Bezirksbürgermeister Heinz Werner Czeczatka-Simon zu einer Bürgerinformation in das Jugendzentrum an der Nordstraße 90 eingeladen. Anlass des Termins war die geplante Sanierung des Bolzplatzes an der Sellerbeckstraße in Dümpten. Die Stadt Mülheim an der Ruhr unterhält insgesamt 19 Bolzplätze auf Kinderspielplätzen. In der Regel handelt es sich um Tennendecken oder Rasenplätze, die aufgrund von Pflegerückständen nicht mehr, oder nur noch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.07.18
Politik
Am 27. Juni ziehen Flüchtlinge in die Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Grundschule an der Marienburger Straße.

Aufgeheizte Stimmung beim Bürgerinfoabend: Umzug der Flüchtlinge in die Aapwiesen sorgt für Unmut

Dass die Stadt am Mittwoch (27. Juni) die Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Grundschule an der Marienburger Straße bezieht, kommt bei den Bewohnern der Aapwiesen nicht gut an. Beim Infoabend in der Janusz-Korczak-Gesamtschule am Donnerstag (7. Juni) war die Gruppe der Bürger, die Probleme mit dem Zuzug von Flüchtlingen hat, die deutlich lautstärkere. Die Grundschule und der Pavillon der JKG, der bislang nicht bezogen wird, sind für je 60 Personen gedacht, wobei eine Aufstockung möglich...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.06.18
Politik
  11 Bilder

Bürgerinformationsveranstaltung zur Folgenutzung des Areals von Auguste Victoria 3/7 in Marl Hamm

In wenigen Wochen werden die Gutachter und Planer ihre Untersuchungen für die Machbarkeitsstudie zur Folgenutzung des Areals von Auguste Victoria 3/7 abschließen. Kurz vor Abschluss der Studie informieren die RAG Montan Immobilien GmbH und die Stadt Marl interessierte Bürger bei einer Zukunfts-Arena am 11. November im Rathaus über aktuelle Ergebnisse. Die RAG Montan Immobilien GmbH (RAG MI) und die Stadt Marl möchten das ehemalige Bergbaugelände zum Industrie- und Gewerbegebiet gate.ruhr...

  • Marl
  • 10.11.17
Überregionales
Etliche Bürger verließen die Infoveranstaltung unzufrieden.
  2 Bilder

Sanierung beginnt im Sommer 2018

Die Oppspringkreuzung steht vor der Sanierung. Während der Sommerferien 2018 sollen die Bauarbeiten an dem Verkehrsknotenpunkt beginnen. Rund vier Millionen Euro für Umbau kalkuliert die Verwaltung dafür ein. Das erklärten Mitarbeiter der Verwaltung während einer Informationsveranstaltung am vergangenen Donnerstag in der Aula der Luisenschule. Die Planungen sehen vor, dass die jeweils zwei Fahrspuren auf der Zeppelinstraße auf künftig eine Spur je Richtung reduziert wird. Nach Angaben der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.03.17
Politik
  3 Bilder

Anwohner in Marl wünschen Informationsveranstaltung zur geplanten Massentierhaltungsanlage in Frentrop

Die Zahl der Menschen aus Alt-Marl, die sich mehr Informationen über die Ferkelproduktionsanlage wünschen, steigt. Das merkt die Anwohnerinitiative für Umweltschutz und Lebensqualität in Marl an der Zahl der Anfragen, die an sie gerichtet werden. Geäußert wird dabei zum Beispiel die Angst vor Keimen. Andere Bürger wundern sich über die widersprüchlichen Entfernungsangaben in den Unterlagen, die man im Bauamt einsehen kann. Daher wünschen sich viele mehr Informationen durch eine neutrale...

  • Marl
  • 21.02.16
  •  4
Politik
Bislang wurde die Ihmerter Gemeindehalle neben sportlichen Aktivitäten auch für größere Feiern und  Veranstaltungen  wie das Ihmerter Zukunftsforum im vergangenen Jahr (Foto)  genutzt - jetzt wird sie für die Aufnahme von Flüchtlingen vorbereitet.

Stadt Hemer sucht Flüchtlingsunterkünfte

Die Stadt Hemer bereitet sich auf Zuweisungen von Flüchtlingen und ihre Unterbringung in städtischen Gebäuden vor. Ab wann und wie viele Flüchtlinge untergebracht werden müssen, ist aktuell nicht vorherzusagen. „Deshalb müssen wir ohne Scheuklappen in alle Richtungen denken und planen“, so Hemers Erster Beigeordneter Dr. Bernd Schulte.Nach den Planungen der Stadt sollen dabei zunächst die Gemeindehalle Ihmert und die Turnhalle an der Kuhbornstraße als vorübergehende Unterbringungseinrichtungen...

  • Hemer
  • 11.12.15
Überregionales
Der Pavillon an der Janusz-Korczak-Gesamtschule (im Bild) und das ehemalige Grundschulgebäude an der Marienburger Straße sollen als Unterkünfte für Flüchtlinge genutzt werden.

Viele Fragen, Ängste, Kritik: Flüchtlingsunterkünfte in den Aapwiesen

Viele Fragen, Ängste, Kritik, aber auch die Bereitschaft, helfen zu wollen − die Infoveranstaltung der Stadtverwaltung am Mittwochabend (18. November) in der Janusz-Korczak-Gesamtschule, zu der rund 120 Bürger kamen, zeigte eines ganz deutlich: An den beiden geplanten Flüchtlingsunterkünften in den Aapwiesen spaltet sich die Meinung der Anwohner. Wie berichtet, sollen der Pavillon an der Janusz-Korczak-Gesamtschule (120 Flüchtlinge) und das ehemalige Grundschulgebäude an der Marienburger...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.11.15
  •  2
Politik

Bürgerinformationsveranstaltungen der Verwaltung ohne OB?

Heinberg: OB muss die Leitlinien der Verwaltung zum Thema Flüchtlingsintegration auch den Bürgern erklären Die jetzt von der Verwaltung geplanten und angekündigten Bürgerinformationsveranstaltungen zum Thema Integration der Flüchtlinge in die Gelsenkirchener Stadtgesellschaft sind aus Sicht der CDU-Fraktion wichtig und notwendig. Wolfgang Heinberg, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion: „Information, Transparenz und Dialog ermöglichen Akzeptanz. Und darum muss es jetzt in den angekündigten...

  • Gelsenkirchen
  • 27.10.15
  •  1
Politik
Gute 100 Anwohner waren zu der Bürgerinformationsveranstaltung gekommen, um sich über die Belegung der Turnhalle in Dingen mit Flüchtlingen zu informieren.
  2 Bilder

Flüchtlinge sind in Dingener Turnhalle eingezogen

47 Flüchtlinge sind Anfang der Woche in Castrop-Rauxel eingetroffen und wurden in der Turnhalle in Dingen untergebracht. Wie schon zuvor stammen die Asylbewerber aus Ländern wie Syrien und Afghanistan, aber auch vom Westbalkan. „Aber die Zahlen verschieben sich“, erklärt der Beigeordnete Michael Eckhardt. „Nicht weil die Leute vom Westbalkan weniger werden, sondern weil die anderen mehr werden.“ In der Turnhalle sei „in erster Linie Einzelbelegung“ geplant, so Eckhardt. Sollten größere...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.10.15
Überregionales
In die Turnhalle in Dingen sollen bald Flüchtlinge ziehen.

Flüchtlinge ziehen in Turnhalle Dingen – 855.000 Euro Finanzhilfe vom Bund

Um eine weitere Milliarde Euro wird der Bund die Finanzhilfe für Länder und Kommunen zur Versorgung der Flüchtlinge aufstocken. Castrop-Rauxel wird von dieser Hilfe mit einer Summe von 855.374 Euro profitieren. „Uns hilft jeder Euro weiter“, erklärt der Beigeordnete Michael Eckhardt auf Stadtanzeiger-Nachfrage. Er geht davon aus, dass das Geld auch in voller Höhe in Castrop-Rauxel ankommen wird. Die Summe entspreche in etwa dem doppelten, was der Bund der Stadt in diesem Jahr schon gezahlt...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.09.15
Politik

Hilfsbereitschaft der Iserlohner Bürger für die Flüchtlinge ist überwältigend

Die Iserlohner Bürger stehen hinter den 150 Flüchtlingen in der Iserlohner Almelohalle und wollen großteils auch ehrenamtlich mithelfen, die schwierige Situation zu meistern.Das war auch der Eindruck bei der Bürger-Informationsveranstaltung am Donnerstagabend im Foyer des Rathauses. Rund 100 Iserlohner hatten Fragen oder einfach das Bedürfnis, sich bei den vielen Menschen zu bedanken, die seit einer Woche im ständigen Einsatz sind, um sich um die Flüchtlinge zu kümmern. Immer wieder kamen...

  • Iserlohn
  • 31.07.15
Politik
Im Evangelischen Begegnungszentrum an der Johanneskirche waren die Bürger am 4.12. auf Einladung der BV Brackel informiert worden.

Notunterkunft Morgenstraße: Protokoll der Bürgerinformation in Wickede steht online

Wie Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka jetzt mitgeteilt hat, steht das Protokoll der Bürgerinformations-Veranstaltung vom 4. Dezember zur geplanten Flüchtlings-Notunterkunft am Wickeder Standort Morgenstraße mittlerweile online. Eine kurze Einleitung und eine achtseitige pdf-Datei des Protokolls der professionellen Moderatoren von „IKU - Die Dialaggestalter“ sind im Internet unter www.dialoggestalter.de zu finden. Hinweis: Auf der Homepage ist das Bildchen „Flüchtlinge als...

  • Dortmund-Ost
  • 29.12.14
Politik
Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Bürgersaal der Bezirksverwaltungsstelle Hörde.

Flüchtlinge sind in Hörde willkommen

Aus allen Nähten platzte der Hörder Bürgersaal bei der Informationsveranstaltung zum Thema Flüchtlingsunterbringung in der ehemaligen Polizeiwache an der Alten Benninghofer Straße. Hörde. Hördes Bezirksbürgermeisters Sascha Hillgeris hatte eingeladen und die Hörder Bürger waren dieser Einladung gefolgt. Es waren tatsächlich zu viele, denn der Bürgersaal war überfüllt und einige verärgerte Bürger mussten sogar vor der Tür bleiben. „Zwar gab es auch kritische Stimmen, aber insgesamt ist...

  • Dortmund-Süd
  • 19.12.14
  •  1
Politik
  4 Bilder

Kreuzung Langehegge / Breddenkampstraße in Marl Drewer wird Kreisverkehr?

Die Ausführungsplanung zum Umbau und der Umgestaltung der Breddenkampstraße von der Paul-Schneider-Straße bis zur Langehegge ist abgeschlossen. Die neue Ausführungsplanung wird noch im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung in der nächsten Zeit vorgestellt. Seit der ersten Vorentwurfsplanung aus dem Jahr 2002, haben sich inzwischen fast sämtliche Richtlinien geändert. Die Richtlinien für die Anlagen von Stadtstraßen aus 2006 bis zu den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen aus 2010. ...

  • Marl
  • 06.11.14
  •  1
Überregionales
Viele Vertreter aus Politik und Verwaltung, aber nur wenige Bürger kamen am Mittwoch (17. September) zu der von der Ampel-Koalition anberaumten Bürgerversammlung in den Ratssaal.

Marktplatzumgestaltung: Bürger sollen mitentscheiden

Das Thema Marktplatzumgestaltung lockte am Mittwochabend (17. September) nur eine handvoll Bürger in den Ratssaal. Dort stellten Verwaltung und Ampel-Koalition noch einmal die erarbeitete Kompromisslinie (Acht-Punkte-Plan) vor – und sie betonten, dass Bürger bei der „Pflasterfrage“, der Frage nach der Art der Bäume und der Gestaltung der Fläche am Reiterbrunnen mit ins Boot geholt werden sollen. „Politik und Verwaltung haben Fehler in der Kommunikation gemacht. Daraus ist zu lernen“,...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.09.14
  •  1
Überregionales
Bevor der Rat der Stadt am Donnerstag (18. September) eine Grundsatzentscheidung in Sachen Marktplatzumgestaltung fällt, soll es einen Tag zuvor eine Bürgerinformationsveranstaltung geben.

Altstadtmarkt: Bürger werden informiert

Am Donnerstag (18. September) wird der Rat eine Grundsatzentscheidung zur Marktplatzumgestaltung treffen. Aber was ist mit der von SPD und Grünen angekündigten Bürgerinformationsveranstaltung? Der Stadtanzeiger fragte bei SPD-Chef Rajko Kravanja nach. „Es wird eine Veranstaltung geben“, erklärt er. Und zwar am Mittwoch (17. September) um 19 Uhr im Ratssaal. Im März hatte die damalige rot-grüne Ratsmehrheit die Entscheidung zur Marktplatzumgestaltung vertagt und die Verwaltung beaufragt, den...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.09.14
Natur + Garten
Der Wildschutzzaun hat sich gegen die Maschendraht- und Metall-Varianten durchgesetzt. Er soll sich gut in die Umgebung einfügen.
  2 Bilder

Wildschutzzaun fürs Essener Kamptal

Ortsbegehungen, Gutachten, Kostenkalkulationen, Rechtslehre, kontroverse Diskussionen, lebhafte Bezirksvertretungssitzungen und strittige Berichterstattungen - das Schönebecker Buchenwäldchen und sein Schutz forderte den Beteiligten und Betroffenen in den vergangenen Monaten alles ab. Am Ende sorgt ein Wildschutzzaun für Einigkeit aller Lager. „Wir haben einen guten Kompromiss gefunden“, lobte Ulrich Schulte-Wieschen (SPD Dellwig) die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe, welche auf Vorschlag von...

  • Essen-Borbeck
  • 23.04.13
Politik
ITG - was oder wer ist das? Dirk Gubatz, Öffentlichkeitsarbeiter der Firmengruppe, stellte Einzelheiten vor.
  12 Bilder

Parkhaus Nordwall: Investoren stellen Pläne vor

Die Stadt Menden hatte für heute Abend zu einer Informationsveranstaltung in den Bürgersaal eingeladen. Helmut Berends und Dirk Gubatz, Vertreter der ITG aus Düsseldorf, die als Investor aus dem Dieler- und Parkhausgelände die "Galerie Nordwall" schaffen möchte, erläuterten Einzelheiten und standen den Bürgern Rede und Antwort. Wer allerdings eine rege Diskussion und Kritik erwartet hatte, der wurde enttäuscht. "Heute besteht die Chance, Fragen zu stellen", hatte Bürgermeister Volker Fleige...

  • Menden-Lendringsen
  • 19.07.11
  •  10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.