Bürgerinitiative

Beiträge zum Thema Bürgerinitiative

Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Gemeinsames Schreiben

Heute geht ein offener Brief an den OB und an alle Politiker Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kufen, mit der Vielzahl an Unterschriftenübergaben an Sie und stadtweiten Protesten der letzten Monate ist es Ihnen, Herr Oberbürgermeister Kufen, bestimmt nicht entgangen, dass die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Stadt mit der aktuellen Stadtplanung und Baupolitik in Essen deutlich unzufrieden sind. In einem mehr als fragwürdigen Verfahren, als Bürgerforum betitelt und „Wo wollen...

  • Essen-Nord
  • 09.12.19
  •  3
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Zeitungsartikel

Wie bei vielen Bürgerinitiativen, passiert auch bei uns im Essener Norden einiges um die noch verbliebenen Grünflächen zu schützten https://www.google.com/amp/s/www.waz.de/staedte/essen/nord/buerger-in-essen-katernberg-protestieren-gegen-bebauungsplaene-id227805465.html%3fservice=amp Ein weiterer Zeitungsartikel, mit dem wir klar unsere Meinung vertreten und in dem wir zeigen, dass wir gegen Grünflächen Bebauung sind. Wir müssen zusammen dafür kämpfen,dass die noch vorhandenen...

  • Essen-Nord
  • 05.12.19
  •  3
Politik
3 Bilder

Rettet die Katernberger Grünflächen
Unsere 2. Aktion

Unsere 2.Aktion lief unter dem Motto Kinder brauchen Grünflächen. Es war ein wunderschöner Tag mit Waffeln, Kinderpunsch, vielen Spielen und ganz vielen Kindern.  Die Kinder brauchen Fläche zum Spielen, Luft zum Atmen und sie müssen Kontakte knüpfen dürfen ausserhalb von Kindergarten und Co Diese Grünfläche ist eine Oase an der sich die Kleinsten unter uns frei bewegen können ohne den alltäglichen Stress und dem  vielen Verkehr. Wir kämpfen dafür,dass Kinder weiterhin auf natürlichem...

  • Essen-Nord
  • 01.12.19
  •  6
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Über 2000 Unterschriften in 4 Wochen

Mir fehlen die Worte, wir danken allen, die uns unterstützten. Ihr seit einfach toll. Wir haben in 4 Wochen das erreicht wovon wir nur geträumt hätten, über 2000 Unterschriften überwiegend handschriftlich erfolgt.  Wir sind sprachlos und wir werden alles dafür tun, dass jede Unterschrift davon gehört wird.  Ihr könnt uns weiterhin unterstützen, indem ihr die Petition verbreitet und wir somit nochmehr Reichweite...

  • Essen-Nord
  • 26.11.19
  •  3
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Werbering sagt Nein zu unserem Nikolaus Stand

Wie kann es sein, dass nach einer Mündlichen Zusage eines Standes für Kinder Weihnachtsspiele, Kinderpunsch und Süßigkeiten für nur eine Spende eine Email kommt mit "wir hatten gestern eine Besprechung für den Nikolausmarkt am 6.12.2019. Leider können wir Ihrem Wunsch nicht entsprechen und Ihnen dementsprechend keinen Stand auf dem Nikolasmarkt anbieten. Gerne sind wir bereit, Sie und Ihre Initiative mit der Vonovia zu einem Gespräch zusammen zu bringen." Wir sind fassungslos und...

  • Essen-Nord
  • 24.11.19
  •  1
  •  5
Vereine + Ehrenamt

Rettet die Katernberger Grünflächen
Wir waren vor Ort

Auch heute war die Bürgerinitiative unterwegs, diesmal auf einem Adventsmarkt. Wir konnten Unterschriften sammeln und Leute informieren. Gerne könnt ihr vor Ort(Plänkerweg/Feldwiese)eure Unterschrift abgeben oder bequem von zuhause. https://www.openpetition.de/petition/online/bauvorhaben-katernberg-feldwiese Vielen vielen Dank an alle Unterstützer

  • Essen-Nord
  • 24.11.19
  •  2
Natur + Garten
2 Bilder

Genügend Alternativen Angeboten
"RETTET DIE KATERNBERGER GRÜNFLÄCHEN"

Wir haben der Stadt Essen, den Politikern und jenen die es wissen wollten genug Alternativen angeboten.  Wir sprechen von über 100 ha Bauland, dass da ist ohne Grünflächen zu zerstören!  Und wir brauchen nur ungefähr 60-75ha bis 2030!  Wir Menschen besonders unsere Kinder brauchen die Natur, nur die Natur braucht uns nicht.  Politiker sprechen von Schadstoffen durch Pilzbefall von Bäumen, die schädlich für uns Menschen sein sollen, doch wollen uns nochmehr zu bauen und nochmehr Autos...

  • Essen-Nord
  • 21.11.19
  •  5
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Bezirksversammlung wir waren dabei

Die Bürgerinitiative "Rettet die Katernberger Grünflächen" war heute auch bei der Bezirksversammlung im Rathaus Stoppenberg. Als wir die Gelegenheit bekamen den Bezirkspolitikern Fragen zu stellen, hatten wir eine ganz wichtige Frage "Warum werden die Meinungen von fast 2000 Bürger/innen zur Bebauung der Grünflächen einfach so mit Füßen getreten?" LEIDER bekamen wir von keinem Politiker darauf eine Antwort. Wir haben es geschafft, in weniger als 4 Wochen rund 2000 Unterschriften zu sammeln...

  • Essen-Nord
  • 20.11.19
  •  5
Natur + Garten

Bebauung der Grünfläche in Katernberg Plänkerweg/Feldwiese
"RETTET DIE KATERNBERGER GRÜNFLÄCHEN"

Die Bürgerinitiative "Rettet Die Katernberger Grünflächen"  ist ein bunter Zusammenschluss von Katernberger Bürger und Bürgerinnen.  Die Initiative hat sich gegründet, damit nicht große Grünflächen, Frischluftoasen und Erholungsgebiete im Stadtteil für immer und unwiderruflich verloren gehen. Wir sind auch anderen Umweltinitiativen in anderen Stadtteilen offen.  Wir meinen, dass es unsere gemeinsame Verantwortung ist, besonders gegenüber den nachfolgenden Generationen, heute aufzustehen und...

  • Essen-Nord
  • 02.11.19
  •  3
Politik
2 Bilder

Osterüberraschung im Lattenkamp - Spielplatz wiedereröffnet – Eltern und Kin-der überglücklich

Kinder und Eltern aus dem Lattenkamp trauten am Karfreitag ihren Augen nicht. Der seit über 3 Jahren verwaiste Spielplatz hatte plötzlich wieder neue Spielgeräte. Rut-schen, Schaukeln und Kletterturm wurden sofort von den Kindern in Beschlag ge-nommen. (Siehe beigefügte Fotos). „Wir hätten nicht gedacht, dass unsere Forderung nach Wiedereröffnung des Spiel-platzes so schnell von der Stadt angenommen und umgesetzt wird“, so die erstaunten Eltern. Umgehend hat sich die Initiative im Namen von...

  • Essen-Nord
  • 02.04.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
"...und täglich grüßt das Murmeltier" Dieses Mal "nur" Haushaltsmüll, kein Öl oder Benzin!

Dunkle Tage im Essener Norden.

Essen 27.10.2017 Dunkle Zeiten beginnen jetzt wieder. Deshalb haben auf der Bürgerversammlung am 26.10.17 mehr als 40 Bürgerinnen und Bürger aufmerksam den gutgelaunten Ausführungen des Hauptkommissars Müller der Kripo Essen gelauscht, der über technische Kriminalprävention berichtete und einige Lebenshilfe bot. Er hob in seinem Vortrag hervor, „dass der beste technische Schutz nichts nützt, wenn der Faktor Mensch ins Spiel kommt!“ Deshalb sei es unheimlich wichtig, aufmerksam zu sein und...

  • Essen-Nord
  • 04.11.17
  •  2
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

12. August: Spielplatzfest im Helenenpark

Am 12. August ist es wieder soweit: die Bürgerinitiative Helenenpark als Spielplatzpate lädt gemeinsam mit dem Spielmobil des Kinderschutzbundes zum Spielplatzfest im Helenenpark. Neben der Hüpfburg bietet das Team vom Spielmobil auch dieses Jahr wieder Kistenklettern, Kinderschminken, Ballspiele, Torwand, Stelzen, Pedalos und vieles mehr an. Neu im Programm ist die „Schatzkiste Natur“ zum basteln und bauen mit Naturmaterial. Z. B. Kartoffel- und Blätterdruck, Nisthilfen bauen,...

  • Essen-Nord
  • 06.08.17
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Klaus Barkhofen von der BIWAM und Ralf Schwedtmann von der BIGLA (Bürgerinitiative Gladbecker Straße)
6 Bilder

Sommerfest mit 2. Nordessener Meisterschaft im Teebeutelweitwurf in Vogelheim

Gute Laune, gutes Essen, gute Musik und jede Menge gutes Nachbarschaftsgefühl gab es gestern beim zweiten internationalen Sommerfest des J.-L. Hansmann-Hundevereins und der BIGWAM e.V., das diesmal auch unter Beteiligung der Siedlergemeinschaft Mühlengrund und des Pudelclubs Rhein-Ruhr stattfand. Unter freiem Himmel präsentierte die Band Second Page erstklassige handgemachte Musik und die zahlreichen Besucher genossen bei bestem Wetter die wunderschöne Atmosphäre in einer der grünen Oasen...

  • Essen-Nord
  • 30.07.17
  •  5
  •  6
Überregionales
Die Aktion "Apfeltäschchen" soll einen Beitrag gegen die Nutzung von Plastiktüten leisten.
2 Bilder

Bürger an der B224 starten Aktion "Apfeltäschchen" zur Grünen Hauptstadt Europas 2017

Wie sagt man so schön im Ruhrpott: "Ein Appel am Tach hält den Doktor in Schach!" Anlehnend an das wirkungsstarke Symbol des Apfels startet die Bürgerinitiative Gladbecker Straße (kurz BIGLA) nun mit einem Projekt anlässlich der Grünen Hauptstadt Europas 2017. Anwohner Ralf Schwedtmann, der den Projektvorschlag beim Grünen Hauptstadtbüro eingereicht hat, freut sich über die Zuwendung der bereitgestellten Gelder. Durch verschiedene Aktionen will die initiative auf der von Umweltgiften und...

  • Essen-Nord
  • 11.07.17
  •  13
  •  10
Überregionales

A42: Sanierung des 2. Streckenabschnitts beginnt im 3. Quartal 2017

Straßen NRW hat auf der Homepage die aktuelle Baustellenplanung veröffentlicht. 1. zwischen Kreuz Essen-Nord und Gelsenkirchen-Zentrum: Grundhafte Sanierung , voraussichtliche Bauzeit von 3. Quartal 2017 bis 4. Quartal 2020 [Proj-Nr 02-0362, RNL Ruhr] 2. zwischen Kreuz Essen-Nord und Gelsenkirchen-Heßler: Lärmsanierung, voraussichtliche Bauzeit von 3. Quartal 2017 bis 4. Quartal 2018 [Proj-Nr 02-0914, RNL Ruhr] Bürgerinitiative "A42 - Essen"

  • Essen-Nord
  • 25.05.17
Politik
#AufschreiEssenNord

Thema "Feinstaub & Co." - Die alternativen Fakten der Stadt Essen

FAKTENCHECK!!! Lügt die Stadt Essen oder nutzt sie nur alternative Fakten? Oder sogar alternative Postfakten? Wir haben mal vor Ort recherchiert, wie es mit der Wahrheit einer Aussage des Essener Stadtsprechers Martin R. aussieht... DIE BILDER IN UNSEREM KURZVIDEO SAGEN VIELLEICHT MEHR ALS TAUSEND WORTE:

  • Essen-Nord
  • 02.02.17
  •  5
  •  2
Politik
Fast 300 Bürger demonstrierten am 17. Oktober 2015 gegen die PCB-Verseuchung in Kray.

Glückwunsch zum Schredder-Aus in Kray

Das kommunale Wahlbündnis „Essen steht AUF“ gratuliert der Bürgerinitiative gegen „Gift“-Schredder in Kray zu ihrem tollen Erfolg – der Stilllegung der beiden Schredder der Firma Richter zum Jahresende. Diese Schredder sind verantwortlich dafür, dass in der Luft der umliegenden Wohngebiete die höchsten je in NRW gemessenen Werte des Ultragiftes PCB auftraten. Seit rund 20 Jahren kämpfen Anwohner in Kray gegen dieses Umweltverbrechen. In dieser Zeit wurden sie von den Verantwortlichen der...

  • Essen-Nord
  • 21.10.16
  •  2
  •  3
Politik
Weiterhin herrscht bei den Bürgern Verwirrung über die Zukunft in Altenessen-Süd.

FLÜCHTLINGSUNTERKUNFT ERBSLÖHSTRAßE - HIER WIRD NEU GEBAUT! ABER WAS DENN EIGENTLICH?

Letzte Woche entschied der Rat der Stadt Essen, dass einige geplante Orte für neue Flüchtlingsunterkünfte vorerst vom Tisch sind. An der Erbslöhstraße in Altenessen-Süd jedoch wird das jetzige Zeltdorf einer festen Unterkunft weichen. Die Begründung: Man sei vertraglich schon gebunden. Weil hier also offensichtlich schon alles in "trockenen Tüchern" ist, fragen sich die Anwohner, was hier in Kürze verändert wird. Sie wünschen sich dringend eine Informationsveranstaltung von Seiten der...

  • Essen-Nord
  • 07.09.16
  •  11
  •  8
Politik
Im Moment sind die Spuren auf der B224 noch klar aufgeteilt. Die Bürgerinitiative „Stoppt A 52 Essen“ fordert nun eine flexiblere Lösung, die sich am Verkehrsaufkommen orientiert. Foto: Archiv

Bundesstraße 224: Drei rein, eine raus

Die Bürgerinitiative "Stoppt A52 Essen" regt an, die Verkehrssituation auf der B224 / Gladbecker Straße mit einem System sogenannter "Wechselspuren" zu entschärfen. Je nach Verkehrsaufkommen solle mal dem Süd-, mal dem Nordverkehr eine zusätzliche Spur zugewiesen werden. "Die technischen Möglichkeiten, morgens zeitweise drei der insgesamt vier Fahrspuren auf der Gladbecker Straße nur für den Verkehr stadteinwärts bzw. am späten Nachmittag nur für die Nordrichtung vorzuhalten, müssen endlich...

  • Dorsten
  • 24.08.16
  •  3
  •  4
Politik
Kommt auf der Gladbecker Straße Bewegung ins Spiel?

Neue Pläne für die B224 - Chance oder Mogelpackung?

Es ist positiv zu begrüßen, dass endlich wieder Bewegung in die Diskussion über den dringenden Handlungsbedarf auf der Gladbecker Straße kommt. Doch wie Herr Kutzner von der CDU schon verlauten ließ, handelt es sich in erster Linie um ein Wunschprogramm für die Pendler und nicht für die dort wohnenden Menschen. Politiker reden endlich laut über "Feinstaub in rauen Mengen" Herr Kutzner bringt es auf den Punkt: "Die Menschen entlang der B224 haben nun lange genug Feinstaub in rauen Mengen...

  • Essen-Nord
  • 18.08.16
  •  18
  •  8
Politik
Schrebergärtner aus Essen sollen laut Verwaltung keinen Baum mehr pflanzen. Man will Platz für Häuser schaffen.

Tränen, Wut und Radikalisierung in Altenessen - Gärtner & Bürger wollen Antworten!

Ich höre sie nun täglich und sie werden lauter, die Hilferufe aus Altenessen. Viele Bürger sind verunsichert, zahlreiche besorgt und manche sogar fassungslos. Was plant die Stadt wirklich im Quartier am Rande des Berthold-Beitz-Boulevards? Was versteckt sich hinter dem wohlklingenden Wort „Rahmenplan Gladbecker Straße“? Und welchen Einfluss hat eine „verstaubte Akte“ aus den 60er Jahren auf die Entwicklung? Es müssen klare und verbindliche Antworten her. Druck & emotionale...

  • Essen-Nord
  • 16.08.16
  •  6
  •  7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.