Bürgerinitiative

Beiträge zum Thema Bürgerinitiative

Politik
2 Bilder

Rettet die Katernberger Grünflächen
Offener Brief

Gestern am 26.01 ging nochmals ein offener Brief an die neu zusammengesetzten Fraktionen im Rat in dem wir ausdrücklich auf die aktuelle Klimaanalyse hingewiesen haben. Wir hoffen natürlich auf baldige Antwort und einen regen Gesprächsaustausch

  • Essen-Nord
  • 27.01.21
Vereine + Ehrenamt

Bürgerinitiative „Karnap im Wandel"

Karnap im Wandel – ein Stadtteil im Wandel Liebe Karnaperinnen liebe Karnaper, ich wünsche Euch allen ein frohes neues Jahr 2021! Seit sieben Jahren betreue ich die Facebook-Seite „Karnap im Wandel“. Im Hinblick auf die Stadtteilentwicklung des Stadtteils Karnap habe ich mich im Jahr 2014 dazu entschlossen, die Facebook-Seite „Karnap im Wandel“ ins Leben zu rufen. Die Beiträge verfolgen wöchentlich im Durchschnitt 5.000 bis 6.000 Besucher. Bei Spitzenwerten sogar 20.000 Besucher. Des Weiteren...

  • Essen-Nord
  • 02.01.21
Politik
3 Bilder

Rettet die Katernberger Grünflächen
1 Jahr gekämpft! Wir Kämpfen weiter

Unter dem Motto "1 Jahr gekämpft! Wir Kämpfen weiter!" Haben wir am 1.11 Wind und Wetter getrotzt und mit rund 365 leuchtenden Luftballons unseren Grünzug verschönert. 1. Jahr mit vielen neuen Bekanntschaften, mit vielen unbekannten Situationen, mit Bauplänen, Skizzen und Begegnungen, Aufklärungen und Diskussionen doch wir als Initiative werden auch nach 1 Jahr nicht müde und Aufgeben gibt es in unserem Wortschatz nicht, wir sind mit unseren Herausforderungen gewachsen und besser Vorbereitet...

  • Essen-Nord
  • 10.11.20
Politik
2 Bilder

Rettet die Katernberger Grünflächen
Podiumsdiskussion in Rüttenscheid

Gestern Abend haben wir unsere Bündnismitstreiter aus Rüttenscheit tatkräftig bei ihrer Podiumsdiskussion "Politik trifft Bürgerschaft" unterstützt. Bei einer wunderschönen Kulisse mit Wildgänsen auf dem Wasser, mussten Politiker aus Bezirksvertretung und Rat den BürgerInnen Rede und Antwort stehen. Ein beliebtes Argument der BezirksvertreterInnen "wir als Bezirksvertretung haben keine Entscheidungsbefugnis, wir können nur Kenntnis nehmen" Wir Initiativen fragen uns immer wieder ob zwischen...

  • Essen-Nord
  • 04.09.20
  • 1
  • 2
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Die Linke veröffentlicht Pressemitteilung

Nach einem interessanten Gespräch am Montag, hat die Fraktion Die Linke eine offizielle Presse Mitteilung raus gegeben. Schön, dass auch Politiker sich Vorort ein Bild des Geschehens gemacht haben und somit bedarf es keiner Frage mehr, wie dicht wir hier besiedelt sind und wir keine ausweichenden Flächen haben. In dem Gespräch wurde unteranderem auch die Umweltbelastung durch die früheren Eisenwerke und Olsberg vertieft. Warum weiß niemand etwas über das Ergebniss der entnommenen Bodenproben...

  • Essen-Nord
  • 19.06.20
  • 2
Politik
4 Bilder

Rettet die Katernberger Grünflächen
Antwort von unserem Oberbürgermeister

Dies ist die Antwort vom Oberbürgermeister auf unseren Brief, diese Begründungen sind veraltet und nicht im Sinne der Studie des Umweltamtes. Im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung für uns Bürgerinnen und Bürger - und auch für alle anderen Interessengruppen - sollten in Bezug auf das Bauvorhaben Plänkerweg/Feldwiese, die seit 2014 in Ihrer Verwaltung vorliegenden Erkenntnisse entsprechend angewendet und umgesetzt werden. Eine Bebauung der Grünfläche Plänkerweg/Feldwiese erübrigt sich...

  • Essen-Nord
  • 08.06.20
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Wir haben es in der Hand

Dies ist der Grünordnungsplan von 1985, den die Stadt nie umgesetzt hat. Dieser Plan ähnelt unserem Entwurf doch sehr stark. In der eigenen Studie vom Umweltamt der Stadt "Stadt begegnet Klimawandel" aus dem Jahre 2014 (also schon 6 Jahre her!) wird ganz klar die doppelte Innenentwicklung als Stadtplanung der Zukunft empfohlen. Wenn wir für unsere Kinder und Enkelkinder eine lebenswerte Zukunft haben wollen, müssen wir gerade im Essener Norden für jedes Stück Grün kämpfen und da reichen...

  • Essen-Nord
  • 05.06.20
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Keine Reaktion

Am 11.05.2020 haben wir diesen offenen Brief mit der bitte um Weiterleitung an die jeweiligen Fraktionen an die Bezirksvertretung VI und unseren Oberbürgermeister Thomas Kufen gesendet, bis lang ohne Reaktion. Die Politiker der Fraktionen vergessen leider immer wieder, dass wir in diesem Jahr, die Bürger/innen wählen werden und wir mit rund 3800 Unterstützer aus Essen, die natürlich wahlberechtigt sind, über ihre weitere Positionen mitbestimmen. Liebe Politiker Wir als Bürger entscheiden über...

  • Essen-Nord
  • 31.05.20
  • 2
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
DKP entnimmt Bodenproben

Wie viele von euch wissen wird die Initiative auch von Fraktionen unterstützt und am Montag hat die DKP ihre Ankündigung umgesetzt. Um endlich Klarheit zu bekommen, haben sie Bodenproben entnommen, die jetzt von einem unabhängigen Labor untersucht werden. Wir bedanken uns sehr für die Unterstützung der DKP und freuen uns auf die Ergebnisse. https://www.openpetition.de/petition/online/bauvorhaben-katernberg-feldwiese

  • Essen-Nord
  • 30.05.20
  • 1
Politik

Serie
Altenessen neu denken - Teil 3

Ansichten eines Stadtplaners: Gladbecker Straße und Altenessener Straße mit mehr als 40.000 Pendlern täglich in Autos sind für den Stadtteil eine extrem hohe Belastung. Mit Verbesserungen der Umwelt- und Mobilitätsbedingungen stehen und fallen die Immobilienwerte, denn zahlungskräftigere Schichten, die jeder Stadtteil auch braucht, möchten Lebensqualität, die im Stadtteil und in der täglichen Mobilität erfahrbar werden. Das nutzt dann aber auch allen anderen. Mit dem Fahrrad zum Markt, in die...

  • Essen-Nord
  • 14.05.20
  • 1
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Wir kämpfen weiter

Eine super Reporterin hat einen schönen Artikel heute in der WAZ/NRZ veröffentlicht, der klar signalisiert, dass wir gegen eine Bebauung sind und wir nicht aufgeben. Wir haben einen offenen Brief an den Oberbürgermeister und an die BV 6 geschickt, der im Anhang unserern Vorschlag des Grünzüges enthält. Zitat "Zusammengefasst ist eine Bebauung der besagten Fläche, wie in genannter Studie wissenschaftlich belegt, nicht nur ökologisch-klimatisch, sondern, wie oben erläutert, auch sozial...

  • Essen-Nord
  • 13.05.20
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Umweltfreundliche Alternative für den Grünzug

Da wir eine tolle Landschaftsarchitektin hatten, die unsere umweltfreundliche Vorstellung des Grünzüges auf Papier bringen konnte, haben wir heute diesen Entwurf mit Streuobst, Wildblumen und Naturspielplätzen zur Verbesserung unseres Quartiers und einen offenen Brief an Vonovia, unseren Oberbürgermeister, an die Bezirksvertretung 6 und die Presse gesendet.Die momentan sehr schwierige Situation durch Corona, hat uns Mietern und Anwohnern im näheren Umfeld gezeigt, wie wichtig dieser Grünzug...

  • Essen-Nord
  • 11.05.20
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Bodenproben

Am 28.4.2020 wurde von der Initiative folgende Email an die Bezirksvertretung VI gesendet  Sehr geehrte Damen und Herren,     nachstehende Anfrage bitte ich Sie an den Bezirksbürgermeister, die Fraktionen, Gruppen und Einzelvertreter in der Bezirksvertretung VI weiterzuleiten:  In den Tagen vor Ostern wurden auf dem unbebauten Gelände der Vonovia am Plänkerweg mehrere Tage in Folge Bodenproben entnommen. Leider wissen wir nicht, wer die Bodenproben entnommen hat.  Wir bitten sie daher höflich...

  • Essen-Nord
  • 07.05.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
12 Bilder

Bürgerinitiative Arenbergstraße

Anwohner der Arenbergstraße haben sich vor fast einem Jahr auf den Weg gemacht, um auf Verkehrsbelastung, aber auch zu schnelles Fahren und um insbesondere auf Gefährdungssituationen von nicht motorisierten Verkehrsteilnehmern auf der Arenbergstraße hinzuweisen. Seither wurden mehrere Unfälle registriert. Gespräche mit politischen Vertretern haben zwar zu einem Antrag zur Arenbergstraße in der Bezirksvertretung V geführt, aber darüber hinaus steht ein Ergebnis noch aus. Die Initiative...

  • Essen-Nord
  • 09.03.20
Politik
Nur ein kleiner Baum soll das geplante besänftigen

Rettet die Katernberger Grünflächen
Gespräch mit Vonovia

Liebe Mitstreiter/innen nun haben wir den Entwurf für das Protokoll vom 10.02.20 (Gespräch mit Vonovia) Standpunkte der Bürgerinitiative: - Verweis auf den Klimaatlas von 2002 : schon damals war die Fläche mit starker Umweltbelastung markiert, durch zusätzliche Bebauung im Umkreis in den letzten Jahren ist diese noch weiter gestiegen -Der Bebauungsplan von 1985 sieht diese Fläche als Grünfläche vor -Die Bevölkerungsprognose für Essen und für Katernberg zeigen, dass die Bevölkerung nicht mehr...

  • Essen-Nord
  • 02.03.20
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
WAZ Artikel Grüne Lungen für Essen

Die Bürgerinitiativen beklagen eine fehlgeleitete Baupolitik in Essen. Ein Stadtplaner leistet Argumentationshilfe.Sechs Bürgerinitiativen, die sich in ihren Stadtteilen für den Erhalt von Grün- und Freiflächen einsetzen, haben sich zum Bündnis „Grüne Lunge für Essen“ zusammengeschlossen. Die Stadtverwaltung fordern sie auf, die Stadtplanung dem Klimawandel anzupassen.Das Bündnis bezieht sich dabei auf eine wissenschaftliche Studie, die das Umweltamt der Stadt Essen bereits im Jahr 2014 unter...

  • Essen-Nord
  • 22.02.20
  • 1
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Erhalt von Grünflächen nicht gegen Wohnungsbau ausspielen

Die Essener Die Linke hat auf ihrem Kreisparteitag beschlossen, sich gegen weitere Versiegelung von Flächen einzusetzen. Wohnungsmangel und Umweltschutz dürften nicht gegeneinander ausgespielt werden, denn der Einsatz für mehr Wohnungen und mehr Grün sei gemeinsam zu führen, so Die Linke. Die Stadt Essen muss ein umweltfreundlicher und menschenfreundlicher Ort für alle sein- egal ob im Süden, Westen, Osten oder Norden der Stadt. ❗❗"Neue Bodenversiegelungen sollten dementsprechend die Ausnahme...

  • Essen-Nord
  • 01.02.20
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Vonovia macht sich lächerlich

Durch den Zeitungsartikel der WAZ, fühlt sich @Vonovia wohl gestärkt und ließ uns gestern ausrichten, wir müssen unseren Banner entfernen, sonst würde es Vonovia kostenpflichtig entfernen lassen und uns in Rechnung stellen. Wenn wir die Mieter, diesen Grünzug nicht mit einem Banner schöner machen dürfen, fragen wir halt unsere Mitstreiter die Eigenheim besitzen, ob wir ihn da aufstellen dürfen. Liebe Vonovia, wenn ihr glaubt uns damit ruhig stellen zu können oder das wir beeindruckt sind habt...

  • Essen-Nord
  • 25.01.20
  • 1
  • 4
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Keinerlei Übereinstimmung mit der SPD

Liebe Mitstreiter/innen, um euch schonmal mitzuteilen, wir haben uns mit niemandem geeinigt und werden es auch nicht. Wir repräsentieren über 4000 Bürger/innen, die gegen jegliches Bauvorhaben dieses Grünzüges gestimmt haben. Der rechtsverbindliche Bebauungsplan von 1985 der Stadt Essen, in dem klar und deutlich verankert ist, dass dieser Grünzüg zu schützten ist, verstärkt unser denken und festigt unser Ziel. Traurig,dass so viele Menschen es verstanden haben nur einige Politiker und die Stadt...

  • Essen-Nord
  • 24.01.20
  • 1
  • 3
Politik
Jörg Uhlenbruch (li.), Vorsitzender der CDU-Fraktion im Essener Rat und Klaus Barkhofen, BIGWAM-Sprecher

BIGWAM wünscht Ankauf von Häusern als einen Lösungsbaustein
BIGWAM übergibt Liste möglicher Grundstücke des wilden Automarktes zum Ankauf an die CDU-Fraktion im Essener Stadtrat

Essen 21.01.2020 Lösung des Problems "wilder Automarkt" durch Kauf von Häusern/Grundstücken? „Ein weiterer möglicher Lösungsbaustein für eine nachhaltige Lösung des Problems ´wilder Automarkt´ ist der Ankauf von Grundstücken und Gebäuden durch die Stadt Essen“, so BIGWAM Vorsitzender Klaus Barkhofen. Die Mitglieder*innen der BIGWAM e.V. stellten nun eine Liste mit insgesamt 19 möglichen Kaufoptionen zusammen und übergaben die Liste an den Vorsitzenden der CDU-Ratsfraktion Jörg Uhlenbruch. Damit...

  • Essen-Nord
  • 23.01.20
Politik
2 Bilder

Rettet die Katernberger Grünflächen
Vonovia hat genug Leerstände

Wie kann es sein, dass die Vonovia neue Wohnungen bauen will wenn diese doch allein in Katernberg 573 Objekte leerstehend hat und in Essen 1888 Wohnungen?  Wenn wir jetzt überlegen, dass es in Essen nicht nur Vonovia als Wohnungsgesellschaft gibt und dieses anderen Gesellschaften auch noch genügend Leerstände haben. Die Frage, die wir uns stellen ist, nach neusten Berechnungen benötigt Essen bis 2030 insgesamt 2500-3000 Wohneinheiten, die nicht auf Druck jetzt entstehen müssen sondern in der...

  • Essen-Nord
  • 29.12.19
  • 3
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Antwortschreiben vom 18.12.19

Weihnachtsgruß von OB Kufen Liebe Grünflächen-Interessierte ich wünsche allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und verabschiede mich in diesem, für den Erhalt der Grünfläche Plänkerweg/Feldwiese, aktiven Jahr nicht nur mit den besten Wünschen für 2020, sondern auch mit einem speziellen, freundlichen, respektvollen und aufschlussreichen Weihnachtsgruß in Postkartenlänge unseres Oberbürgermeisters Thomas Kufen: 8 Bürger-Initiativen essenweit - darunter auch "Rettet die Katernberger...

  • Essen-Nord
  • 24.12.19
  • 1
Politik

Rettet die Katernberger Grünflächen
Vonovia Philosophie" Wir sind für unsere Mieter da" 😂

Wir die Mieter der Vonovia können diese Philosophie nicht unterschreiben aber die momentan sehr schlechte Presse schon! Mehrere hundert Unterschriften sind von Mietern die gegen die Bebauung Plänkerweg/Feldwiese sind.  Dennoch ist die Vonovia trotz mehreren offenen Briefen für die Bebauung der Freifläche. Wir die Mieter der Feldwiese sind vor vielen Jahren genau wegen dieser Grünfläche dort hingezogen und genauso wie die neuen Mieter der leerstehenden Wohnungen, wurden wir durch Bilder des...

  • Essen-Nord
  • 14.12.19
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.