Bürgermeister Ulrich Roland

Beiträge zum Thema Bürgermeister Ulrich Roland

Vereine + Ehrenamt
Groß war der Berg an Geschenkepäckchen, die bei der "Wunschbaumaktion 2018" zusammenkam. Auch in 2019 wollen die Organisatoren der Aktion mit Hilfe ihrer Kunden wieder 200 Wünsche von Gladbecker Kindern erfüllen.

Gladbecker Geschäftsleute laden zur "Wunschbaumaktion 2019" ein
200 Kinderwünsche warten wieder auf ihre Erfüllung

Wie bereits in den vergangenen Jahren hoffen die vier Gladbecker Kaufleute Heike Döring (Reisebüro Laudenbach), Sandra Beckmann (Sandra Beckmann Haarexperten), Annegret Tarrach (Blumenfachgeschäft Art of Flowers) und Peter Weis (Optik Rodewald) bei ihrer "Wunschbaumaktion" wieder auf die Unterstützung durch die Bürger der Stadt. Im Vorfeld wurden wieder Wunschzettel über Mitarbeiter des Jugendamtes an ausgewählte Familien ausgegeben. Ausgefüllt wurden diese Wunschzettel von Jungen und...

  • Gladbeck
  • 08.11.19
Politik
Bürgermeister Ulrich Roland freut sich auf das kommende Jubiläumsjahr.

Grüße zum Fest und zum Jahreswechsel aus dem Rathaus
"Ein gutes Jahr für unsere Stadt"

Festliche Grüße von Bürgermeister Ulrich Roland an alle Gladbecker Bürgermeister Ulrich Roland wünscht allen Gladbeckerinnen und Gladbeckern frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019. „2018 war ein gutes Jahr für unsere Stadt. Am Nikolaustag konnten wir im zweiten Jahr hintereinander einen ausgeglichenen Haushalt verabschieden. Wir erhalten uns somit unsere kommunale Selbstverwaltung. So können wir die Zukunft unserer Stadt weiter eigenverantwortlich gestalten! Wichtiges...

  • Gladbeck
  • 20.12.18
  •  1
Überregionales
Die neue 30. Appeltatenmajestät 2018/19 heißt Andrea Sauer (mi.) und wurde soeben durch den Bürgermeister der Stadt Gladbeck, Ulrich Roland, in feierlicher Zeremonie und Stimmung bei "Majestätenwetter" gekrönt. Links daneben die scheidende Regentin aus der Session 2017/18 und ebenfalls sichtlich strahlend gelaunt: Xenia Hollosi. Foto: Kariger
189 Bilder

Fotostrecke Appeltatenfest 2018 in Gladbeck - Majestät Andrea Sauer

Gladbeck: Fotostrecke Sa. + So. vom Appeltatenfest 2018 | Andrea Sauer heißt die neue 30. Appeltatenmajestät 2018/19 in Gladbeck, die sich am Samstagmorgen den 1. September 2018 auf der Rathausbühne am Willy-Brandt-Platz bei Majestätenwetter in äußerst fairer Weise, begleitet von Spaß und Freude am laufenden Band gegen ihre 4 Mitkonkurrentinnen Christiane Spengler (Platz 2), Anja Rückmann (Platz 3), Michaela Rahe (Platz 4) sowie Marlis Küsgen (Platz 5) durchsetzen konnte.Moderator Manni...

  • Gladbeck
  • 03.09.18
  •  1
Politik
Ulrich Roland
2 Bilder

Berlin trifft Gladbeck beim politischen Frühstück - Ulrich Roland und Michael Gerdes stellen sich den Fragen der Bürger

Zweckel. Traditionell eröffnet der SPD Ortsverein Zweckel das Jahr mit seinem „Politischen Neujahrsfrühstück“ in der AWO Begegnungsstätte Zweckel an der Dorstener Straße. Die bürgeroffene Veranstaltung hat wieder einmal prominente Gäste, die an diesem Vormittag für Fragen, Kritik und Anregungen zur Verfügung stehen. Unter dem Titel „Berlin trifft Gladbeck“ werden wir mit Bürgermeister Ulrich Roland und dem Bundestagsabgeordneten für Gladbeck Michael Gerdes in den politischen Austausch über...

  • Gladbeck
  • 18.01.17
Politik

Stadt weist Kritik zurück

Stadt weist Vorwurf zurück, die Verwaltung sei überbesetzt Gladbeck.Die Stadt reagiert auf den kritischen Hinweis der ehemaligen CDU-Ratsfrau Hedwig Enxing, das Bürgermeisterbüro sei personell reichlich besetzt. Im Gegenteil dazu gäbe es in diesem Bereich trotz erheblich gewachsener Aufgaben u.a. bei der Bürgerbeteiligung oder im Beschwerdemanagement, weniger Stellen als zu Zeiten des letzten CDU-Bürgermeisters. So sei eine der damals drei Leitungsstellen komplett gestrichen worden. Auch...

  • Gladbeck
  • 20.05.16
Politik

Bürgermeister unterliegt keiner Neutralitätspflicht

Bürgermeister und Verwaltung unterliegen beim aktuellen Bürgerentscheid zur Zukunft des Karos ausdrücklich keiner Neutralitätspflicht, sondern dürfen auf die möglichen Konsequenzen eines Weiterbestands des Karos in der bisherigen Form hinweisen. Dazu der städtische Rechtsdirektor Dr. Guido Hüpper: „Der Neutralitätsgrundsatz gilt bei einem Bürgerbegehren oder Bürgerentscheid ausdrücklich nicht. Laut aktueller Rechtsprechung sind Organe der Gemeinde – dazu gehört natürlich auch der...

  • Gladbeck
  • 18.05.16
Sport

Eintrag ins Goldene Buch

Anlässlich des Gewinns der Deutschen Meisterschaft im Schwimmen hatte Bürgermeister Ulrich Roland die Gladbeckerin Jessica Steiger in den Empfangsraum des Alten Rathauses eingeladen. Bei dieser Gelegenheit hat sich die Athletin des VfL Gladbeck in das Goldene Buch der Stadt Gladbeck eingetragen. Foto: Kariger

  • Gladbeck
  • 12.05.16
  •  1
  •  1
Politik

Landesbauminister Groschek im WDR 5 Stadtgespräch in Gladbeck

Verkehrsinfarkt NRW – Wann rollt der Verkehr jemals wieder? In Gladbeck wird seit Jahren um den Ausbau der viel befahrenen B224 zur A52 gestritten. Ein Paradebeispiel dafür, wie schwierig es ist, die Verkehrssituation zu entspannen. Ein besonderes Problem stellen die Brücken dar. Die meisten sind in die Jahre gekommen und für den Schwerlastverkehr unserer Tage nie konzipiert gewesen. Sie müssen abgerissen oder saniert werden. Das Ruhrgebiet ist das große Sorgenkind der Verkehrsplaner. Es ist...

  • Gladbeck
  • 15.02.16
Politik

Eine junge Frau aus Marcq-en-Bareoul unter den Opfern von Paris

In einem Kondolenzschreiben hat Bürgermeister Ulrich Roland seinem französischen Amtskollegen Bernard Gerard zum Tod einer jungen Frau aus Marcq-en-Bareoul kondoliert, die bei den Terroranschlägen von Paris ums Leben gekommen ist. "Lieber Bernard, das unmenschliche Attentat von Paris macht uns noch immer fassungslos. Sehr traurig macht uns vor allem die Nachricht, dass auch eine aus Marcq- en-Baroeul stammende junge Frau unter den Todesopfern ist. Nathalie Jardin gehörte zum Team des...

  • Gladbeck
  • 16.11.15
Politik
Das KARO soll als Offener Treff geschlossen werden, ein Bürgerbegehren soll dies verhindern. Die Konsequenzen hat Bürgermeister Roland nun deutlich gemacht.

Karo: Roland zeigt Konsequenzen eines erfolgreichen Bürgerbegehren auf

Bürgermeister Ulrich Roland hat sehr deutlich auf das Ansinnen der KARO-Befürworter reagiert, die ein Bürgerbegehren gegen die Schließung des Offenen Treffs auf den Weg bringen wollen. "Ein erfolgreiches Bürgerbegehren für den Erhalt des Kinder- und Freizeittreffs in Butendorf in seiner bisherigen Form hebt das Einsparziel in Höhe von 250.000 Euro nicht auf. Grundsätzlich begrüße ich im Sinne der Demokratie eine direkte Beteiligung der Bürgerschaft. Gleichzeitig muss ich aber darauf aufmerksam...

  • Gladbeck
  • 09.10.15
  •  3
Politik

LINKE fordert Gesundheitskarte für Flüchtlinge in Gladbeck

DIE LINKE fordert auch in Gladbeck die Einführung einer Gesundheitskarte für Flüchtlinge. Das Land NRW hat im August 2015 als erstes Flächenland eine Gesundheitskarte auch für Flüchtlinge (G-Karte NRW) eingeführt und schafft damit die Voraussetzungen zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung von Flüchtlingen und zur Entlastung der Kommunen. Die Gesundheitskarte ist identisch mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) für gesetzlich Krankenversicherte. Mit der Einführung der...

  • Gladbeck
  • 02.10.15
  •  1
Politik

A52: Bürgerforum sieht Roland in der politischen Verantwortung

In einem Brief an Bürgermeister Ulrich Roland bittet das Bürgerforum Gladbeck das Stadtoberhaupt, seine Position zu nutzen, um der misslichen Verkehrssituation in Gladbeck ein Ende zu setzen. Anlass für den Brief waren Meldungen aus den Medien, „dass die Gladbecker jetzt unter Druck gesetzt werden sollen, dem Bau der A52 quer durch die Stadt zuzustimmen, obwohl sie sich im Ratsbürgerentscheid sehr eindrucksvoll gegen den Bau auf Gladbecker Gebiet ausgesprochen haben, und obwohl die Autobahn...

  • Gladbeck
  • 23.07.15
  •  1
Politik
In die Diskussion geraten ist der Neubau des Heisenberg Gymnasiums.

PPP für das Heisenberg-Gymnasium auf dem Prüfstand

Die Gladbecker LINKE hat in einem offenen Schreiben an Bürgermeister Ulrich Roland das Vorhaben, den Neubau des Heisenberg-Gymnasium im Rahmen einer "Öffentlich-Privaten Partnerschaft" zu realisieren, kritisiert. In der Vergangenheit seien in Deutschland viele Projekte verschiedenster Art als so genannte ÖPP-Projekte durchgeführt worden. Die Prognosen auf eine kostensparende Lösung wären in den meisten Fällen allerdings falsch gewesen. Finanzielle Schäden Nachprüfungen durch Bundes-...

  • Gladbeck
  • 19.06.15
  •  1
Politik
Bürgermeister Ulrich Roland
2 Bilder

Marktplatz: Roland kündigt verstärkte Präsenz von KOD und Polizei an

Dietmar Drosdzol, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU Gladbeck, beklagte Ende April in einem Brief an Bürgermeister Ulrich Roland das Verweilverhalten einiger Gladbeck Bürger, die sich am Marktplatz aufhalten und dort Alkohol konsumieren. Dies würde nicht zu einem positiven Erscheinungsbild des Eingangsbereich der Innenstadt beitragen. Roland nahm nun einem Schreiben Stellung und verweist darauf, dass dieses von Drosdzol angesprochene Problem in vielen Städten im Bundesgebiet zu...

  • Gladbeck
  • 05.06.15
  •  1
  •  1
Überregionales
SPD-Ratsherr Wendel vorm Walde ist heute im Alter von 63 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

Stadt trauert um Ratsherrn Wendel vorm Walde

Bürgermeister Ulrich Roland kondoliert zum Tod von Ratsherrn Wendel vorm Walde, der heute im Alter von 63 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist. Seit 1976 war Wendel vorm Walde als Ratsherr für die SPD im Gladbecker Stadtrat vertreten und hat die Stadtpolitik entscheidend mitgeprägt. „Die Stadt Gladbeck verliert mit Wendel vorm Walde einen Vollblutpolitiker, der sich in besonderer Weise um unsere Stadt verdient gemacht hat. Er war der „Dino“ unserer Stadtpolitik, seit fast vier...

  • Gladbeck
  • 27.04.15
Politik
Bezog in der Ratssitzung klar Stellung gegen Rassismus, Intoleranz und Islamfeindlichkeit: Bürgermeister Ulrich Roland.

Muezzinruf: Bürgermeister bezieht Stellung gegen Islamfeindlichkeit

In der Ratssitzung am Donnerstag hat Bürgermeister Ulrich Roland klar Stellung zu dem angekündigten Gebetsruf, der nach Ostern einmal täglich von der Ditib-Moschee an der Wielandstraße ertönen wird, bezogen. Roland wies in seiner Rede ausdrücklich auf Artikel 4 des Grundgesetzes hin, in dem die freie Religionsausübung jedem Mann und jeder Frau als eines der wichtigsten Grundrechte in der Bundesrepublik zugesichert wird. Dies gelte ausnahmslos für alle Religionen. Für alle...

  • Gladbeck
  • 27.03.15
Politik
Bürgermeister Ulrich Roland hat dem CDU Fraktionsvorsitzenden Peter Rademacher n zum geplanten Gespräch zur A52 mit Bund und Land in Berlin eingeladen.
2 Bilder

A52: Roland lädt Rademacher zu Gesprächen ein

Bürgermeister Ulrich Roland hat dem CDU Fraktionsvorsitzenden Peter Rademacher auf sein Angebot, beim Ausbau der B 224 zur A 52 fair und konstruktiv zusammen zu arbeiten, in einem Schreiben geantwortet und ihn zum geplanten Gespräch zur A52 mit Bund und Land in Berlin eingeladen: „Sehr geehrter Herr Rademacher, über Ihr Schreiben vom 4. Februar 2015, in dem Sie mir beim Ausbau der B 224 zur A 52 eine „faire, konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle der hier wohnenden Bürgerschaft“ anbieten,...

  • Gladbeck
  • 05.02.15
  •  10
  •  4
Politik
Bürgermeister Ulrich Roland fordert den Stopp des Planfeststellungsverfahrens.

A52: Roland fordert Stopp des Planfeststellungsverfahrens

In seinem Blog nimmt Bürgermeister Ulrich Roland zum Ausbau der A52 Stellung : „Das Angebot für einen kompletten A52-Ausbau mit Tunnel hat weiterhin Bestand.“ Mit diesen Worten wird Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, zitiert. Ich begrüße dieses Signal aus Berlin, es geht in die richtige Richtung. Die Aussage bedeutet für mich aber auch unmissverständlich: Das derzeit laufende Planfeststellungsverfahren muss auf jeden Fall gestoppt werden.“ Denn der...

  • Gladbeck
  • 30.01.15
  •  4
  •  2
Politik
Peter Wenzel, Fraktionsvorsitzender der SPD-Marl
2 Bilder

A52: SPD Marl und Gladbeck ziehen an einem Strang

„Aus unserer Sicht macht nur ein stadtverträglicher Gesamtausbau Sinn. Das geplante Teilstück hat keinen eigenen Nutzen, verschärft nur noch die bisherige Stausituation.“ Mit diesen Worten beziehen Peter Wenzel, Fraktionsvorsitzender der SPD-Marl, und Bürgermeister Ulrich Roland gemeinsam Stellung gegen die bisherigen Planungen des Landes-Verkehrsministeriums zum Ausbau der A 52. Die Marler SPD und Bürgermeister Ulrich Roland hatten sich heute zu einem gemeinsamen Gespräch getroffen. „Der...

  • Gladbeck
  • 29.01.15
  •  1
  •  2
Politik
Hunderte von Gästen besuchten den Neujahrsempfang.
5 Bilder

Neujahrsempfang: Verhaltener Optimismus

Schon fester Bestandteil zum Jahresanfang ist das Neujahrstreffen der Gladbecker Wirtschaft, am Freitagabend veranstaltet in der Sparkasse. Die Versammlung ist die Gelegenheit, auch unbequeme Positionen zu vertreten, aber die beiden Hauptredner, Bürgermeister Roland und der VGW-Vorsitzende Hand-Georg Wilk hielten sich zurück, nur beim Thema A52 gab es unterschiedliche Positionen. Vorher brachte Annette Sojcic den Kinderchor der Josefschule mit, ergänzt von einem Kulturbeitrag der besonderen...

  • Gladbeck
  • 19.01.15
Politik
Legten gemeinsam mit Kindern aus Marcq-en-Baroeul Kränze zum Gedenken an die Opfer des Ersten Weltkrieges nieder: (v. l.) Bürgermeister Francis Benoit (Kuurne, Belgien), Bürgermeister Tej Ram Bagha (Ealing, England), Bürgermeister Bernard Gérard (Marcq-en-Baroeul, Frankreich) und Bürgermeister Ulrich Roland.

Gedenkfeier in Marcq-en-Baroeul mit Bürgermeister Roland

Am 11. November gedenken die Franzosen alljährlich des Waffenstillstandes im Jahr 1918, der dem Ende des Ersten Weltkrieges voranging. In diesem Jahr nahm erstmals eine Delegation aus Gladbeck mit Bürgermeister Ulrich Roland an der Spitze an dieser Gedenkfeier in Marcq-en-Baroeul teil. Die Einladung von Bürgermeister Bernard Gérard ist eine besondere Geste der Versöhnung und Zeichen der engen freundschaftlichen Verbundenheit zwischen Marcq-en-Baroeul und Gladbeck. Im Jahr des 50jährigen...

  • Gladbeck
  • 12.11.14
Überregionales
Familie Bagli konnte beim insgesamt 4000. Babybesuch Bürgermeister Ulrich Roland begrüßen.

Bürgermeister auf Babybesuch

Besonderen Besuch bekam jetzt die Familie Bagli in Brauck: Bürgermeister Ulrich Roland begleitete das Kinder-im-Blick-Team beim Babybesuch. Im Mittelpunkt stand dabei aber natürlich ein ganz anderer: Mert, geboren am 26. August, ist das 4000. Baby, das von den städtischen Mitarbeiterinnen besucht wurde. Bei jedem 500. Besuch ist Bürgermeister Ulrich Roland dabei. Geboren ist der kleine Gladbecker zwar in Gelsenkirchen-Buer, aufwachsen wird er aber mit Sicherheit in Gladbeck – seine Eltern...

  • Gladbeck
  • 30.10.14
Politik

Planfeststellungsverfahren A52 – Offenlage verschoben

Die Offenlage der Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren zu dem vom Land beabsichtigten Ausbau der B 224 zur A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet zwischen Bottrop und der A 2 wird voraussichtlich nicht mehr im Jahr 2014 erfolgen. Unterlagen nicht komplett Ursprünglich sollten die Unterlagen nach den Herbstferien ausgelegt werden, jetzt ist die Stadt darüber informiert worden, dass die von Straßen.NRW vorzulegenden Unterlagen offensichtlich noch nicht komplett sind. Die Bezirksregierung...

  • Gladbeck
  • 21.10.14
  •  2
  •  2
Politik
Linke-Ratsherr Franz Kruse
2 Bilder

A52: Kruse wirft Hübner Wählertäuschung vor

Wählertäuschung“ wirft Linke-Ratsherr Franz Kruse in einer Pressemitteilung dem Vorsitzenden der Gladbecker SPD-Fraktion und Landtagsabgeordneten Michael Hübner in Sachen Ausbau A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet vor. Denn in der Koalitionsvereinbarung des so genannten "Ruhrparlaments“, der Verbandsversammlung des RVR, hätten CDU, SPD und die GRÜNEN den Bau der Autobahn 52 von Essen bis Gladbeck mitsamt dem Autobahnkreuz in Wittringen gefordert. Laut Kruse hat Hübner als einer der SPD-...

  • Gladbeck
  • 10.10.14
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.