Bürgertelefon

Beiträge zum Thema Bürgertelefon

Ratgeber
Im EN-Kreis gibt es aktuell insgesamt 11.489 bestätigte Corona-Fälle.

Corona im EN-Kreis
Aktuell 910 Infizierte Kreisbewohner

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 11.489 bestätigte Corona-Fälle (Stand Montag, 19. April). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 24 gestiegen. Aktuell sind 910 Kreisbewohner infiziert, von diesen sind 410 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 10.252 Menschen gelten als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 139,46 (Vortag 143,16). In den Krankenhäusern im...

  • wap
  • 19.04.21
Ratgeber
Bei der Stadt Ennepetal beantwortet jetzt eine Maschine die Anrufe der Bürger.

Stadt schaltet Anrufbeantworter
Zur Zeit ist Ennepetal nicht erreichbar

Nach wie vor erreicht die Stadt Ennepetal eine große Zahl von Anrufern, die einen Corona-Impftermin für chronisch kranke Menschen buchen wollen. Bereits seit Wochen verweist die Impf-Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung fälschlicherweise auf das Corona-Telefon der Stadtverwaltung, das lediglich Hilfestellung bei Fahrten zum Impfzentrum etc. anbietet. Offensichtlich hat die Kassenärztliche Vereinigung die Hotline der Stadt Ennepetal mit dem Bürgertelefon des Ennepe-Ruhr-Kreises verwechselt,...

  • wap
  • 16.04.21
Ratgeber
Im En-Kreis gibt es aktuell 901 mit Corona infizierte.

Corona im EN-Kreis
Inzidenz liegt bei 93,48

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 11.037 bestätigte Corona-Fälle (Stand Dienstag, 13. April). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 13 gestiegen. Aktuell sind 901 Kreisbewohner infiziert, von diesen sind 363 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 9.819 Menschen gelten als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 93,48 (Vortag 95,64). In den Krankenhäusern im...

  • wap
  • 13.04.21
Ratgeber
Das Bürgertelefon der Kreisverwaltung ist seit Anfang der Woche überbelastet.

Falschauskunft führt zu Ansturm
Bürgertelefon der Kreisverwaltung wegen Terminanfragen überlastet

Fast kein Durchkommen am Bürgertelefon der Kreisverwaltung - diese Erfahrung mussten und müssen Anrufer aktuell leider machen, wenn sie die Nummer 02333/4031449 wählen. Seit Mitte letzter Woche kann hier telefonisch auch abgefragt werden, ob vermeintlich gebuchte Termine im Impfzentrum im System der Kassenärztlichen Vereinigung tatsächlich auch als gebucht geführt werden. Um die Zahl der Anrufe möglichst gleich zu halten und Wartezeiten zu vermeiden, hatte die Kreisverwaltung darum gebeten, das...

  • wap
  • 28.02.21
Ratgeber
Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es zurzeit (Mittwoch, 2. April, 15 Uhr) 226 bestätigte Corona-Fälle.

Coronavirus im EN-Kreis
Zahl der bestätigten Infizierten leicht angestiegen

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es zurzeit (Donnerstag, 2. April, 15 Uhr) 226 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 68 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um 8 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis aktuell 19 Corona-Patienten. Vier von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, zwei von diesen wird beatmet. Die derzeit 158 Erkrankten wohnen in Schwelm (29), Ennepetal (6), Gevelsberg (17),...

  • Schwelm
  • 02.04.20
Ratgeber
Die Zahl der bestätigten Fälle im EN-Kreis ist auf 36 gestiegen.

Neue Fälle im EN-Kreis
Kreisverwaltung meldet 36 Infizierte

Die Zahl der Corona-Fälle in Ennepe-Ruhr-Kreis liegt aktuell bei 36 (Stand: Mittwoch, 18. März, 12 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Ennepetal (2), Gevelsberg (1), Hattingen (7), Herdecke (3), Sprockhövel (7), Wetter (3) und Witten (13). Als begründete Verdachtsfälle gelten 351 Bürger. Sie verteilen sich auf Breckerfeld (3), Ennepetal (20), Gevelsberg (40), Hattingen (65), Herdecke (43), Schwelm (24), Sprockhövel (50), Wetter (14) und Witten (92). Für die bestätigten Fälle sowie für die...

  • wap
  • 18.03.20
Ratgeber
Im EN-Kreis gibt es nun 21 bestätigte Corona-Infektionen.

Neue bestätigte Fälle im EN-Kreis
Zahl der Infizierten steigt auf 21

Der Ennepe-Ruhr-Kreis meldet eine neue bestätigte Coronavirus-Infektion. Damit gibt es aktuell 21 Fälle (Stand: Montag, 16. März, 15 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Ennepetal (1), Hattingen (5), Herdecke (2), Sprockhövel (5), Wetter (2) und Witten (6). Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle liegt bei 156. Sie verteilen sich auf Ennepetal (16), Gevelsberg (16), Hattingen (29), Herdecke (21), Schwelm (11), Sprockhövel (31), Wetter (8) und Witten (24). Für die bestätigten Fälle sowie für die...

  • wap
  • 17.03.20
Ratgeber
Die Zahl der bestätigten Coronavirusfälle im Ennepe-Ruhr-Kreis ist auf 17 gestiegen.

Neue bestätigte Fälle im EN-Kreis
Zahl der Infizierten steigt auf 17

Der Ennepe-Ruhr-Kreis meldet eine neue, bestätigte Coronavirus-Infektion. Damit gibt es aktuell 17 Fälle (Stand: Sonntag, 15. März, 15 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Ennepetal (1), Hattingen (4), Herdecke (1), Sprockhövel (5), Wetter (1) und Witten (5). Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle liegt aktuell bei 124. Sie verteilen sich auf Ennepetal (15), Gevelsberg (11), Hattingen (25), Herdecke (17), Schwelm (8), Sprockhövel (22), Wetter (7) und Witten (19). Für die bestätigten Fälle sowie für...

  • wap
  • 16.03.20
Ratgeber
Vor allem Rückkehrer aus dem österreichischen Skigebiet Ischgl werden oft positiv auf Corona getestet.

EN-Kreis bittet um Achtsamkeit
Rückkehrer aus Risikogebieten sollten vorsichtig sein

Auch in den Ennepe-Ruhr-Kreis kehren regelmäßig Urlauber aus Risiko-Regionen zurück. Zu denen zählt nach aktuellen Erkenntnissen der Kreisverwaltung auch Ischgl neben den vom Robert-Koch-Institut genannten Gebieten wie Italien und Teile Frankreichs. Für den österreichischen Skiort, der am Samstag die Saison vorzeitig beendet, gilt: Der Anteil der Zurückreisenden, die Symptome entwickeln und in der Folge positiv auf Corona getestet werden, ist zurzeit relativ hoch. Daher rät das Schwelmer...

  • wap
  • 16.03.20
Politik
Auszubildende der Kreisverwaltung haben in dieser Woche Informationsmaterial in Ennepetaler Haushalt verteilt.

Einladung zur Bürgerversammlung
Kreis verteilt Informationsmaterial zum PCB-Fund in Ennepetal

Mit der Einladung für die Bürgerversammlung am 21. Februar sowie einem Informationsblatt mit Hinweisen zum Verzehr von Gemüse und Obst waren in dieser Woche Auszubildende der Kreisverwaltung in den Ennepetaler Ortsteilen Büttenberg und Oelkinghausen unterwegs. Tim Wünsche, Christoph Bausch, Leonie Juds, Angelina Bandlow und Luisa Grebe haben beides in die Briefkästen der Haushalte getragen, die im Hinblick auf die festgestellten PCB Belastungen aktuell im Fokus der Behörden stehen. Die...

  • Ennepetal
  • 07.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.