Bahnhofsvorplatz

Beiträge zum Thema Bahnhofsvorplatz

Blaulicht

Schlimme Aktion am Hagener ZOB
Polizist bei Widerstand in das Gesicht getreten

Bei einem Widerstand am Samstag wurde einem Polizist in das Gesicht getreten. Der Beamte war um 2.40 Uhr mit seiner Streifpartnerin am Graf-von-Galen-Ring auf Fußstreife in Höhe des Zentralen Omnisbusbahnhofs (ZOB). Ihnen kam ein 21-Jähriger entgegen, der laut Musik hörte mit einer Musikbox. Als die Beamten den Mann baten die Musik auszuschalten, kam er der Aufforderung zunächst nach. Als sich die Polizisten abwendeten, schaltete er die Musik jedoch wieder ein und fing an laut rumzuschreien. Im...

  • Hagen
  • 08.02.21
Politik
Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel und Planungsdezernent Dr. Thomas Palotz in einem Brief den Vorstand der Deutsche Bahn AG aufgefordert, bei der Entwicklung des Bahnhofsumfeldes ein verlässlicher Partner zu sein.

Zukunft Bahnhofsgebäude: Stadt Dinslaken erhält Antwortschreiben der Deutschen Bahn
Verlässlicher Partner?

Anfang Januar hatten Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel und Planungsdezernent Dr. Thomas Palotz in einem Brief den Vorstand der Deutsche Bahn AG aufgefordert, bei der Entwicklung des Bahnhofsumfeldes ein verlässlicher Partner zu sein. Nun liegt das Antwortschreiben der Deutschen Bahn vor. Darin heißt es: „Vorab möchten wir betonen, dass für uns der Bahnhof Dinslaken und das zugehörige Empfangsgebäude eine hohe Bedeutung haben. Aus diesem Grund haben wir uns auch entschieden, das...

  • Dinslaken
  • 29.01.21
Politik
Die Stadt Dinslaken fordert die Deutsche Bahn AG auf, sich endlich um die Sanierung des Bahnhofsgebäudes zu kümmern.

Dinslakener Stadtspitze beschwert sich per Brief bei der Deutschen Bahn AG
Keine Aussicht auf Entwicklung des Bahnhofsgebäudes

Zu Beginn des neuen Jahres haben Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel und Planungsdezernent Dr. Thomas Palotz einen Brief an den Vorstand der Deutsche Bahn AG geschickt. Darin fordern sie den Vorstand auf, seiner Verpflichtung nachzukommen und bei der Entwicklung des Bahnhofsumfeldes, zu dem unverzichtbar das Bahnhofsgebäude gehöre, ein verlässlicher Partner zu sein. Unter anderem der desolate Zustand des Bahnhofsgebäudes, das allgemein schlechte Umfeld, starke Verschmutzung und...

  • Dinslaken
  • 13.01.21
Politik
Ansicht des Bahnhofs in Dinslaken

Nein, da geht noch mehr!
Grüne Dinslaken erneuern ihre Forderung für ein modernes Parkhaus am Bahnhof

Die Grünen setzen sich für einen für alle Bürgerinnen und Bürger bequem zu nutzenden Öffentlichen Nahverkehr ein. Dazu gehört nach Meinung der Grünen ortsnah, auf das nächste Verkehrsmittel umsteigen zu können. Das jetzt geplante Parkhaus soll daher vor allem Zugfahrenden zur Verfügung gestellt werden und nicht von Autopendlerinnen und -pendlern nach Dinslaken blockiert werden. Andreas Kalthoff, der die Grünen im Planungs- und Umweltausschuss vertritt, ergänzt: “Die Frage ist wie viel der...

  • Dinslaken
  • 21.06.20
Politik

Veranstaltungsreihe „SPD vor Ort“
Wie geht es mit der Kathrin-Türks-Halle weiter? Und wie mit dem Bahnhof?

Am Mittwoch, 29. Januar, um 17 Uhr lädt die SPD zu einem Rundgang von der Innenstadt über die Bahnstraße zum Bahnhofsplatz. Dabei werden den Teilnehmenden aktuelle Infos an die Hand gegeben zum Sachstand der jeweiligen Bauprojekte. Der Start ist am Rathaus, dort gibt es Informationen zum aktuellen Stand der Sanierung der Kathrin-Türks-Halle. Weiter geht es zum Ententeich. Danach verschaffen wir uns einen Überblick über den Planungsstand für die Althoffstraße und mögliche Alternativen. Durch die...

  • Dinslaken
  • 21.01.20
Politik
Wie schon im September, soll es am Freitag, 29. November, in Duisburg eine Groß-Demo fürs Klima geben.

Freitag ab 13.30 Uhr in der Innenstadt
Wieder Klima-Demo in Duisburg

Im Dezember findet die UN-Klimakonferenz in Madrid statt. Im Vorfeld wollen bundesweit "Fridays for Future"-Gruppen auf die Straße gehen. Auch in Duisburg soll es am Freitag, 29. November, um 13.30 Uhr, eine Groß-Demo geben. Unter dem Motto #NeustartKlima fordern die Organisatoren, dass die Politik die Warnungen der Wissenschaft ernst nimmt und sich eindeutig und konsequent der Rettung des Klimas verschreibt. "Halbherzige Maßnahmen", wie das Klimapaket der Bundesregierung, würden bei weitem...

  • Duisburg
  • 26.11.19
  • 1
  • 1
Blaulicht

Tatverdächtiger festgenommen
Straßenraub am Bahnhofsvorplatz

Am Donnerstag, 8. August, kam es nach bisherigen Ermittlungen gegen 21.30 Uhr zu einem Streit zwischen vier Männern (18, 20, 22, 29) am Berliner Platz. Der zunächst verbale Austausch entwickelte sich rasch zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 22-Jährige schlug den 20-Jährigen nieder und trat anschließend auf ihn ein. Danach nahm der Mann das Handy seines Opfers an sich und flüchtete. Im Rahmen einer Fahndung konnte eine Streifenwagenbesatzung den Flüchtenden nur kurze Zeit später in...

  • Hagen
  • 09.08.19
Blaulicht

Recklinghausen: 38-Jähriger auf Bahnhofsvorplatz mit Messer verletzt

Ein 38-jähriger Mann ist am Dienstag, 30. Juli, um13.30 Uhr von einem noch nicht identifizierten Mann mit einem Messer verletzt worden. Die beiden Männer stritten sich vor einem Schnellrestaurant auf dem Bahnhofsvorplatz. Der Unbekannte verletzte den 38-Jährigen leicht mit einem Messer und flüchtete anschließend zu Fuß. Zur ambulanten Behandlung wurde der 38-Jährige, der in Herten wohnt, ins Krankenhaus gebracht. Der Angreifer soll circa 1,75 Meter groß, dunkelhäutig und sehr dünn sein, kurze,...

  • Recklinghausen
  • 01.08.19
Blaulicht

Unsichere und unkoordinierte Fahrweise machte Polizei stutzig
Hagen: Fahrradfahrer mit fast zwei Promille auf Berliner Platz angehalten

Am Samstag, 27. Juli, fuhr eine Streifenwagenbesatzung gegen 22.20 Uhr am Hagener Hauptbahnhof vorbei. Dort beobachteten sie einen Mann, der auf einem Fahrrad quer über den Berliner Platz fuhr. Die Fahrweise des 39-Jährigen wirkte unsicher und unkoordiniert. Als er abbremste, musste er sich an einem Geländer festhalten, um nicht umzufallen. Der mutmaßliche Grund für die Ausfallerscheinungen stand schnell fest. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von knapp zwei Promille an. Die Beamten nahmen...

  • Hagen
  • 29.07.19
Blaulicht

Auf dem Bahnhofsvorplatz
Fahrradfahrer stürzt nach Vollbremsung

Auf dem Berliner Platz ist am Montag (18. Februar), gegen 15.30 Uhr, ein 19-jähriger Fahrradfahrer aus Castrop-Rauxel verunglückt und verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der Radfahrer über den Bahnhofsvorplatz und achtete dann, beim Fahren auf die Straße, nicht richtig auf den Verkehr. Um einen Zusammenstoß mit einem 55-jährigen Autofahrer aus Castrop-Rauxel zu verhindern, machte der 19-Jährige eine Vollbremsung. Dadurch verhinderte der Radfahrer den Zusammenstoß mit dem...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.02.19
Politik

Ergebnis der CDU-Klausurtagung
CDU spricht sich für den Bau des Fahrradparkhauses aus

Die CDU-Fraktion hat sich auf ihrer Klausurtagung für den Bau des Fahrradparkhauses auf dem Bahnhofsvorplatz ausgesprochen und wird damit dem Verwaltungsvorschlag folgen. Heinz Wansing, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Das Fahrradparkhaus ist ein wichtiger Baustein in den Umgestaltungsmaßnahmen des Bahnhofsvorplatzes. Es werden immer mehr hochwertige und teure Fahrräder von den Bürgerinnen und Bürgern gekauft, insbesondere der Markt für E-Bikes wächst stetig. Dementsprechend benötigen...

  • Dinslaken
  • 26.11.18
Überregionales

Wetter: Jugendlichen auf Bahnhofsvorplatz niedergeschlagen und verletzt

Am Donnerstag, 4. Oktober, gegen 18.10 Uhr, griff eine männliche Person auf dem Bahnhofsvorplatz an der Bahnhofstraße einen 16-jährigen Wetteraner tätlich an. Sie schlug auf den Jugendlichen mehrfach ein und verletzte ihn leicht. Laut Angaben des Geschädigten, hielt sich zur Tatzeit eine Gruppe von etwa sieben bis acht männlichen Personen auf, die ihm jedoch keine Hilfe leistete. Täterbeschreibung: Etwa 18 bis 20 Jahre alt, ca. 165 bis 170 cm groß, dünne Figur, dunkle Haare und trug eine braune...

  • Wetter (Ruhr)
  • 05.10.18
Überregionales

St. Augustinus Stiftung fördert besonderes Engagement

„Warm durch die Nacht e.V.“ setzt sich für Menschen am Rande der Gesellschaft ein Für Ansgar Suttmeyer, den Verwalter der St. Augustinus Stiftung, war der gestrige Abend ein besonderer Abend. Auf dem Bahnhofsvorplatz war er mit den Aktiven des „Warm durch die Nacht e.V.“ verabredet, um sich vor Ort einen Eindruck von dem besonderen Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für benachteiligte Menschen zu machen und um einen Förder-Scheck in Höhe von 5.000 Euro zu...

  • Gelsenkirchen
  • 25.09.18
Überregionales

Jugendliche rauben Mobiltelefon

Nach dem Diebstahl eines Smartphones hat die Polizei zwei junge Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Ein 53-Jähriger war am späten Freitagabend auf dem Bahnhofsplatz unterwegs, als er kurz vor Mitternacht von einer 15-Jährigen und einer 17-Jährigen, beide aus Recklinghausen, angesprochen wurde. Unvermittelt riss ihm eine der Jugendlichen das Smartphone aus der Hand, woraufhin beide flüchteten. Der Herner wählte die 110. Polizeibeamte trafen die beiden Tatverdächtigen wenig später in der Nähe...

  • Herne
  • 19.06.18
Politik
Gespanntes Warten im Rathaus auf die Bekanntgabe des Ergebnisses.
10 Bilder

Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes in Dinslaken: Bürgerentscheid ist gescheitert

Tiefes Auf- und Durchatmen bei den Gegnern des Bürgerbegehrens „Sind Sie für die Beibehaltung der derzeitigen Verkehrsführung sowie der Parkplatzsituation bei der Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes?“ Das Begehren fand nicht die nötige Mehrheit. Es war äußerst knapp. Mit 7319 Stimmen war die Mehrzahl der JA-Stimmen auf Seiten der Initiatoren des Bürgerbegehrens, doch es hat nicht ganz gereicht. 8218 JA-Stimmen wären erforderlich gewesen um das Begehren zum Erfolg zu führen. Die Bedingung lautete:...

  • Dinslaken
  • 11.06.18
Politik
Am 10. Juni können knapp 55.000 Dinslakener über die Zukunft des Bahnhofsvorplatzes entscheiden.
2 Bilder

Kreuz bei Ja oder Nein: Bürgerentscheid über die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes in Dinslaken am 10. Juni

Nach einem engagiert geführten Schlagabtausch zwischen den Befürwortern und Gegnern des so geplanten Umbaus des Bahnhofsvorplatzes, der am Montagabend in einer Podiumsdiskussion zwischen Unabhängiger Bürgervertretung (UBV) und dem Aktionsbündnis gegen Stillstand (SPD, CDU und Bewegung für nachhaltige Politik) seinen Höhepunkt fand, liegt die Entscheidung nun in den Händen der knapp 55.000 wahlberechtigten Bürger. Die Stadt will das Areal für alle Nutzergruppen und Menschen weiterentwickeln....

  • Dinslaken
  • 07.06.18
Politik

Parteiübergreifende Meinung: UBV führt einen stillosen und verwirrungsstiftenden Wahlkampf

Junge Vertreter der Parteien und der Ratsfraktionen haben sich in den letzten Tagen zusammengetan, um ein Zeichen gegen die Art und Weise des Wahlkampfs der UBV rund um den Bürgerentscheid am 10. Juni zu setzen. Kristina Grafen, Ratsmitglied der SPD, betont: „Im Wahlkampf geht es darum, die unterschiedlichen Positionen den Wählerinnen und Wählern darzulegen, Missstände zu benennen und für die besten Ideen und die besten Konzepte zu werben. Was wir im Moment erleben, ist eine Verwirrungskampagne...

  • Dinslaken
  • 04.06.18
Politik
Am 10. Juni entscheiden die Bürger über die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes.

Schlagabtausch geht weiter: Heiße Phase vor Bürgerentscheid am 10. Juni

Der Schlagabtausch zwischen Unabhängiger Bürgervertretung (UBV) und Aktionsbündnis gegen Stillstand (SPD, CDU, Bewegung für nachhaltige Politik) geht in die nächste(n) Runde(n). Während die UBV für ein "Ja" wirbt, wirbt das Bündnis für ein "Nein". Die UBV zeige sich sichtlich erstaunt über die Falschaussagen des Aktionsbündnisses gegen Stillstand, heißt es in einer Pressemitteilung. Die in der Presse gemachte Aussage, erst durch ein "Nein" beim Bürgerentscheid „sei der Weg frei für einen...

  • Dinslaken
  • 31.05.18
Politik
SPD, CDU und und BNP haben sich zum Aktionsbündnis gegen Stillstand zusammengeschlossen und machen sich für eine gesamtheitliche Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes stark.
2 Bilder

Nicht selber in Handschellen legen: Aktionsbündnis gegen Stillstand wirbt für "Nein" bei Bürgerentscheid über Bahnhofsvorplatz am 10. Juni in Dinslaken

Nicht nur geografisch stehen sich die SPD und die Unabhängige Bürgervertretung (UBV) gegenüber - die Geschäftsstelle der SPD findet sich vom Bahnhof aus kommend auf der rechten Seite, die der UBV auf der linken. Auch politisch sind die beiden Fraktionen nicht auf einer Seite. Stattdessen hat sich die SPD unmittelbar nach der Ratssitzung mit der CDU und der Bewegung für nachhaltige Politik (BNP) zu dem Aktionsbündnis gegen Stillstand zusammengeschlossen. Losgelöst von der Parteizugehörigkeit...

  • Dinslaken
  • 18.05.18
Politik
2 Bilder

Junge Union Dinslaken: NEIN! beim Bürgerentscheid!

Die Junge Union Dinslaken traf sich mit dem Baudezernenten Dr. Thomas Palotz zur offenen Vorstandssitzung, um sich über den aktuellen Sachstand des Bahnhofsvorplatzes sowie über den am 10.Juni bevorstehenden Bürgerentscheid zu informieren. Schon eingangs machte Baudezernent Palotz klar, dass die Stadtentwicklung nicht weiterhin durch die „Windschutzscheibe“ betrieben werden kann und stellte den Nachwuchspolitikern das Leitbild der neuen Dinslakener Innenstadt anhand des modernen Neutorplatzes...

  • Dinslaken
  • 15.05.18
Politik
Die UBV möchte die jetzige Verkehrssituation rund um den Bahnhof beibehalten.

UBV steigt in"Wahlkampf" ein: Fraktion will Bürger für ein "Ja" beim Bürgerentscheid Bahnhofsvorplatz mobilisieren

Vier Wochen vor dem Bürgerentscheid beginnt für die Mitglieder der Unabhängigen Bürgervertretung (UBV) die "heiße Phase": Um die Bürger Dinslakens am 10. Juni für ein "Ja" beim Bürgerentscheid zu mobilisieren, hat sich die Wählergemeinschaft einiges einfallen lassen. Besonders wichtig ist der UBV im "Wahlkampf" vor allem eins: Die Bürger richtig zu informieren. Denn: Noch immer haben die Mitglieder den Eindruck, die Bürger wären falsch informiert und glaubten, sie stimmten mit einem "Ja" gegen...

  • Dinslaken
  • 10.05.18
Politik
Am 10. Juni entscheiden die Bürger über die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes in Dinslaken.

Öffentlicher Dialog zu Bürgerentscheid Bahnhofsvorplatz in Dinslaken: Stadt lädt am 29. Mai ein

Im Dinslakener Rathaus gibt es am Dienstag, 29. Mai, von 18.30 bis 20 Uhr eine öffentliche Dialogveranstaltung, in der es um das Vorhaben einer Neugestaltung des Areals rund um den Bahnhof geht. Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, Baudezernent Dr. Thomas Palotz und weitere Mitarbeiter der Stadtverwaltung wollen allen Interessierten den aktuellen Planungsstand erläutern und Fragen rund um das Thema beantworten. Aus erster Hand erfahren, wie der Planungsstand ist „Mir ist es wichtig, dass die...

  • Dinslaken
  • 09.05.18
Politik
Vertraten ihre Ansichten: Karl- Heinz Kathöwer, Heinz Brückner und Volker Berenthien von der UBV; BÜrgermeister Dr. Michael Heidinger und Baudezernent Dr. Thomas Palortz von der Stadt Dinslaken. Ganz links Moderator Holger Bosch (IGBCE Lohberg- Feldmark)
3 Bilder

Bürgerentscheid zur Sanierung des Bahnhofsvorplatzes am 10. Juni 2018

UBV will jetzige Verkehrssituation beibehaltenStadtverwaltung ist für Gesamtkonzept Dass der etwa 10200 m² große Bahnhofsvorplatz in Dinslaken saniert werden muss, steht für alle Beteiligten außer Frage. Uneinigkeit herrscht dagegen über den Umfang der Sanierungsmaßnahmen. Während die Unabhängige Bürgervertretung (UBV) die Kosten gering halten will, indem sie die Maßnahme unter Beibehaltung der jetzigen Verkehrsführung durchgeführt wissen will, steht die Stadtverwaltung auf dem Standpunkt, nur...

  • Dinslaken
  • 08.05.18
Kultur
Der Siegerentwurf Foto: GTL Michael Triebswetter Landschaftsarchitekt (Kassel) mit Vössing Ingeneurgesellschaft mbH (Düsseldorf) und RKW Architektur + (Düsseldorf)

Bahnhofsvorplatz soll schöner werden: Jury kürt Preisträger 

Die Preisträger stehen fest: Eine hochkarätige Jury aus Freiraum-, Verkehrs-, Stadtplanern und Architekten sowie Vertretern der Kommunalpolitik, der beiden Projektpartner Landeshauptstadt Düsseldorf und DB Station&Service AG sowie aus Bürgervertretern hat am Freitag, 20. April, die besten Entwürfe für den Konrad-Adenauer-Platz und das Bahnhofsumfeld gekürt. Zwei Arbeiten überzeugten mit unterschiedlichen Qualitäten im Realisierungs- beziehungsweise in den Ideenteilen und lagen in der...

  • Düsseldorf
  • 23.04.18
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.