Alles zum Thema Bahnlärmreduzierung

Beiträge zum Thema Bahnlärmreduzierung

Politik
Die Anwohner in Karnap und Horst wurden so kurzfristig über die nächtliche Lärmbelästigung informiert, dass es kaum möglich war, dagegen vorzugehen.

Beim Lärmschutz an der Emschertal-Strecke spielt die Bahn auf Zeit

Lärm macht krank. Das gilt nicht nur für Flugzeuglärm und Straßenverkehrslärm, sondern auch für Bahnlärm. Eine Bahnstrecke, die mitten durch dicht besiedeltes Gebiet führt, ist die Emschertal-Bahnstrecke zwischen Bochum und Oberhausen. Der Güterverkehr auf dieser Strecke hat sich in den letzten Jahren vervielfacht auf weit über 200 Züge am Tag. Den Anwohnern wird systematisch durch hohe Lärmpegel Tag und Nacht der Schlaf geraubt. Und das alles nur, weil die Bahn (und damit die verschiedenen...

  • Essen-Nord
  • 02.02.15
  •  1
  •  1
Politik

Erste Teilerfolge zur Bahnlärmreduzierung für Lünen in Sicht

Die Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen freut sich, dass die vor Ort initiierte und weiterhin von der GFL unterstützte Aktion der Herren Gerhard Schramm und Dr. Thomas Sültrup zur Bahnlärmreduzierung entlang der Güterzugstrecke Hamm-Oberhausen und viele andere vergleichbare Aktionen im Bundesgebiet jetzt endlich erste Teilerfolge erzielen. Die Bundesregierung greift das Thema nämlich aktiv auf. Die beiden Lüner Akteure hatten bekanntlich im August 2013 ein Protestschreiben an den...

  • Lünen
  • 10.01.14
Politik

Resolution i.S. Bahnlärm

Hier die Resolution der SPD-Fraktion, die im nächsten Rat (19.09.2013) auf der Tagesordnung steht. Resolution des Rates der Stadt Lünen Lärmsanierung an der Hamm-Osterfelder-Bahnlinie Umfassende Maßnahmen zur Lärmreduzierung sind notwendig, um die Anwohner vor den Folgen von Lärm und Erschütterungen zu schützen und den Gemeinden und Städten entlang der Hamm-Osterfelder-Bahn eine positive Entwicklungsmöglichkeit zu geben. Es wird zwar allgemein die Verlagerung des...

  • Lünen
  • 06.09.13
Politik
Gerhard Schramm (2.v.l.) und Dr. Thomas Sültrup (3.v.l.) mit der Unterschriftenliste zur Bahnlärm-reduzierung mit den GFL-Ratsmitgliedern Hans-Peter Bludau, Johannes Hofnagel und Wolfgang Manns.

Gemeinsam für die Initiative zur Bahnlärmreduzierung

Die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) unterstützt die Initiative von Gerhard Schramm und Dr. Thomas Sültrup zur Bahnlärmreduzierung an der Hamm-Osterfelder Bahnstrecke. Der entsprechende Bürgerantrag wird in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 12. September behandelt. Beide vom Bahnlärm betroffenen Bürger haben ihren Forderungskatalog dem Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick persönlich überreicht. Er hat ihnen grundsätzliche Unterstützung zugesagt. Die GFL...

  • Lünen
  • 28.08.13
Politik

GFL ergreift Initiative für Bahnlärmreduzierung und Erhöhung der Wohnqualität

Ein Großteil der Lüner Bevölkerung leidet unter dem in den letzten Jahren stark zugenommenen Umgebungslärm. Eine Hauptlärmquelle stellt dabei der Eisenbahnverkehr dar. Leider wurden hinsichtlich der Lärmreduzierung bisher keine bemerkenswerten Maßnahmen eingeleitet und Verbesserungen für die Anwohner erreicht, obwohl bekannt ist, dass Lärm gesundheitsschädigend ist und die Wohnqualität wesentlich reduziert. Die GFL-Fraktionsarbeitsgruppe „Bahnlärm“ diskutierte in der letzten öffentlichen...

  • Lünen
  • 12.10.12
Politik

GFL bereitet Antrag an den Stadtrat in Sachen Bahnlärmreduzierung vor

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger engagieren sich, um die Lärmbelästigung durch den Schienenverkehr zu reduzieren. Der GFL ist es ein großes Anliegen, hier tatkräftig die Bürger und Anwohner im Sinne einer Erhöhung der Wohnqualität zu unterstützen. In Lünen ist die Lärmbelästigung durch den Verkehr der Deutschen Bahn bekanntlich enorm hoch, insbesondere durch die Hamm-Osterfelder Bahnstrecke. Der Schallpegel überschreitet mit 75dB(A) nachts den Richtwert um 15dB(A). Wir müssen hier aktiv...

  • Lünen
  • 28.09.12