Alles zum Thema Bakterien

Beiträge zum Thema Bakterien

Ratgeber
Bei der Einnahme von Antibiotika gibt es einiges zu beachten, z. B. Wechselwirkungen mit Lebensmitteln.
Apotheker beraten gezielt und intensiv über den richtigen Umgang mit Antibiotika.

Richtig einnehmen
Antibiotika: Apotheker in Dinslaken, Voerde und Hünxe geben wertvolle Tipps

Antibiotika sind Medikamente, die Bakterien abtöten oder in ihrem Wachstum hemmen. Durch ihren Einsatz lassen sich ernsthafte Erkrankungen behandeln, die früher oftmals tödlich waren. Werden Antibiotika jedoch unsachgemäß eingenommen, können Bakterien unempfindlich oder resistent gegen diese Medikamente werden. Die Zunahme von Antibiotika-Resistenzen ist eine bedrohliche Entwicklung. In Europa sterben jährlich 33.000 Menschen an multiresistenten Keimen. Erst im Januar dieses Jahres hat die...

  • Dinslaken
  • 11.08.19
Natur + Garten

Gesundheitsgefährdende Gewässer
Bakterienalarm : Vibronen in der Ostsee - Baden mit tödlichen Ausgang

Sommerliche Hitze - Steigende Wassertemperaturen machen nicht nur Urlauber krank. Gesundheitsgefährdende Bakterien in der Ostsee oder im heimischen Badesee die Vibronen lauern überall im Wasser. Vibronen (sogenannte Stäbchenbakterien)  lieben es warm und salzig. Bei Wassertemperaturen von über 20 Grad ist das Risiko erheblich - besonders für Imungeschwächte Menschen . Viele Keime und Parasiten tummeln sich in unseren Gewässern.  Ein erster Todesfall in Mecklenburg -Vorpommern erregt zur...

  • Bochum
  • 09.08.19
  •  15
  •  6
Ratgeber
Keuchhusten kann insbesondere für Kinder eine ernste gesundheitliche Bedrohung darstellen. Atemnot durch angeschwollene Atemwege und Erbrechen sind häufige Begleiterscheinungen. Foto: AOK/hfr.

Keuchhusten im Kreis Unna: Infektionsfälle rückläufig
56 Kinder und Erwachsene im letzten Jahr erkrankt

Im Kreis Unna ist die Anzahl der gemeldeten Keuchhustenfälle im letzten Jahr gesunken. Insgesamt wurden 56 Infektionsfälle gemeldet, in 2017 waren es noch 173. Das teilte heute die AOK auf Basis aktueller Zahlen des Robert-Koch-Instituts mit. „Auch wenn die Zahlen rückläufig sind, raten wir, unbedingt die empfohlenen Impfungen insbesondere bei Säuglingen und Kindern vorzunehmen. Aber auch die Auffrischungsimpfung bei Erwachsenen sollte nicht vernachlässigt werden“, sagt...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.03.19
Ratgeber

Eilinfo der Stadt Hagen
Gesundheitsgefährdung in Hagen +++ Legionellenbefund: Turnhalle der Grundschule Funckepark geschlossen

Die Turnhalle der Grundschule Funckepark darf ab sofort wegen des Verdachts auf Legionellen nicht mehr genutzt werden. Das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen hat die betroffenen Vereine und Schulen bereits informiert. Wie in solchen Fällen üblich, werden die sanitären Einrichtungen gespült und Wasserproben entnommen. Zurzeit ist noch nicht absehbar, wann die Halle wieder genutzt werden kann.

  • Hagen
  • 10.12.18
Ratgeber
"Willi Waschbär" will auch Gladbecker Kindern helfen, sich richtig die Hände zu waschen.

Neues Projektangebot auch für Gladbecker Kindergärten
"Willi Waschbär" hilft beim Hände waschen

Gladbeck/Kreisgebiet. Wenn man weiß, wie es geht, ist richtig Hände waschen ganz einfach. Allerdings vor allen Dingen bei Kindern eher unbeliebt. Damit aber eben schon die Jüngsten lernen, wie man Hände effektiv wäscht, bietet das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen ab sofort das Projekt "Händewaschen - (k)ein Kinderspiel" an. Spielerisch lernen die Jungen und Mädchen, wie wichtig das Händewaschen ist. Zum Projekt gehören aber auch ein Experiment sowie sehr anschauliche Beispiele....

  • Gladbeck
  • 24.11.18
  •  2
Überregionales
Hier an der Nordsee sieht es echt gut aus - aber wo überall nicht ?

Bakterien-Alarm in der Ostsee : Erfrischung kann auch tödlich sein. Amtliche Warnung vor gefährlichen Vibrionen ?

Tödliche Bakterien in der Ostsee ( Mecklenburg-Vorpommern) - amtliche Warnung vor gefährlichen Vibrionen - darüber macht sich Mensch keinerlei Gedanken wenn es heißt schnell ins Wasser - schnell etwas Erfrischung. In den vergangenen Tagen wurden unsere Gewässer mächtig aufgeheizt. In der Ostsee können bei den herrschenden Temperaturen die Bakterien vermehrt vorkommen, schwere Infektionen nicht ausgeschlossen. Was lese ich denn da ? Wer an chronischen Krankheiten leidet ist...

  • Bochum
  • 01.08.18
  •  23
  •  8
Ratgeber
Das Bottroper Trinkwasser gilt als sicher. Für die Versorgungssicherheit ist ebenfalls gesorgt. Foto: Kappi

Trinkwasser schützen - Rest-Medikamente gehören in den Müll

Medikamentenreste gehören nicht in die Kanalisation Bottrop. Alle nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden müssen 2018 erstmals ein Konzept zum Trinkwasserschutz präsentieren. Von Dirk-R. Heuer "Das neue Landeswasserschutzgesetz, das im Mai vergangenen Jahres in Kraft getreten ist, fordert von den Kommunen die Aufstellung eines Wasserversorgungskonzeptes." Das erklärt Abteilungsleiter Martin Paraknewitz, Abteilungsleiter bei der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft mbH...

  • Bottrop
  • 13.02.18
Ratgeber
3 Bilder

Toast des Grauens.....

.... oder ein Hoch auf die Konservierung, könnte man auch sagen. Wie komme ich darauf? Wir haben Anfang November 2017 uns ein Vollkorntoast mitgebracht und auch einige Scheiben davon gegessen. Dann must ein wenig umgeräumt werden und der Rest des Toastes landete für diese Zeit auf einer Ablage. Immer wieder schaute man nach dem Toast und er wurde immer noch für ok befunden. Zum Jahreswechsel wurde dann mal nachgeschaut was denn so alles da ist und was eigentlich weg muss. Also schön alles nach...

  • Kamp-Lintfort
  • 07.01.18
  •  7
  •  5
Überregionales

Aldi, Penny, Edeka, Globus, Real Hersteller ruft mehrere Hähnchenfleisch-Produkte aus Supermärkten zurück

Der Fleisch- und Wursthersteller Zur Mühlen hat mehrere Hähnchenfleischprodukte zurückgerufen, die in großen Supermarkt- und Discount-Ketten verkauft wurden. Es könne sehr vereinzelt zu einer mikrobiologischen Verunreinigung mit Listerien (Bakterien) gekommen sein, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Es handelt sich um verschiedene Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen Ende Dezember und Mitte Januar: Hähnchen-Snack (150g), Mini Hähnchensteak (160g), Hähnchenbrustfiletstücke...

  • Wattenscheid
  • 30.12.17
  •  3
Ratgeber
Die Frühchen- und Neugeborenenstation an der Uniklinik Essen ist vorübergehend geschlossen. Foto: Archiv

Uniklinik Essen schließt Frühchenstation nach Infektionen

Die Uniklinik Essen hat heute ihre Früh- und Neugeborenenstation vorübergehend geschlossen. Grund ist die Ansteckung eines Kindes mit Vancomycin-resistenten Enterokokken (VRE). Das teilt die Klinik mit.  Bei vier weiteren Patienten der Station wurde eine Besiedlung mit dem Bakterium nachgewiesen. Die Universitätsmedizin Essen hat in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Essen entschieden, die Station temporär zu schließen, um umfangreiche Desinfektionsmaßnahmen durchzuführen. Die Patienten...

  • Essen-Süd
  • 13.12.17
  •  5
  •  2
Ratgeber
Das Trinkwasser könnte momentan Bakterien enthalten. Alle Untersuchungsergebnisse, Maßnahmen und Informationen für die Anwohner sind mit dem Gesundheitsamt des Kreises Unna abgestimmt. Foto: Archiv

+++ Oberaden: Bakterien im Trinkwasser? +++

Achtung: Das Trinkwasser in der Potsdamer Straße in Oberaden zeigte bei Kontrollen der Wasserqualität bakterielle Beeinträchtigungen. Für immungeschwächte Personen wird darum empfohlen, das Trinkwasser abzukochen, bevor es zum Verzehr genutzt wird. Auch duschen sollte unterbleiben. Für gesunde Personen besteht keine Gefährdung. Die Anwohner haben eine Information mit Hinweisen bekommen, wie sie aktuell mit dem Trinkwasser umgehen sollen. Hintergrund: Rohrbruch Als Hintergrund für die...

  • Kamen
  • 17.10.17
Sport
Achtung, Keimschranke! Ines Kruse (Ategris-Unternehmenskommunikation), Dr. Peter Ramme (Mitte; niedergelassener Arzt und Vorsitzender des Doc-net-mh) und Nils Benjamin Krog (Ategris-Vorstandsvorsitzender und EKM-Geschäftsführer) stellen das neue Konzept vor.

Keimschranke für Krankenhaus-Besucher

Von RuhrText Stopp! Bevor Sie weitergehen, desinfizieren Sie bitte Ihre Hände! Patienten und Besucher werden im Evangelischen Krankenhaus intensiver denn je aufgefordert, sich Zeit für die wichtige Hände-Desinfektion zu nehmen. Der Ton macht aber bekanntlich die Musik. So gibt es den eben geschilderten Wortlaut nicht und auch keinen Gang durch eine enge Schleuse, sondern vielmehr eine mehr als freundliche Aufforderung durch die imaginären „Keimschranken“. Gefährlich für die Patenten sind...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.03.17
Ratgeber
Nach den lustigen Tagen folgen häufig die kranken Tage.

Gladbecker Apotheker warnen: Viren und Bakterien mögen die fünfte Jahreszeit

Gladbeck.Wer in Gladbeck zu den bekennenden Jecken gehört, kennt die Problematik aus jahrelanger Erfahrung: „Jedes Jahr wird ausgiebig an der frischen Luft Karneval gefeiert. Anschließend liegen viele mit einer dicken Erkältung flach“, weiß Apothekerin Dorothee Pradel, Sprecherin der Apothekerschaft im Kreis Recklinghausen (Stadt Gladbeck). Dabei ist klar: „Eine Erkältung wird weder durch Minusgrade noch durch zu knappe Kostüme ausgelöst.“ Das zeigen auch Beispiele bei Extremtemperaturen:...

  • Gladbeck
  • 25.02.17
Überregionales

LIDL ruft Brotaufstrich zurück!

Listerien-Gefahr bei Lidl: Der Discounter ruft Brotaufstriche der Marke "Meine Käserei" zurück. Bei Verzehr des Brotaufstrichs können schwere Magen-Darm-Erkrankungen auftreten. Betroffen sind folgende drei Sorten (je 175 g Packungen) des Brotaufstrichs "Meine Käserei": Meine Käserei Brotaufstrich Ananas-Pfirsich Meine Käserei Brotaufstrich Schnittlauch Meine Käserei Brotaufstrich Tomate-Basilikum In diesen Brotaufstrichen wurden die Bakterien Listeria monocytogenes...

  • Wattenscheid
  • 31.01.17
Vereine + Ehrenamt
7 Bilder

DRK Gladbeck; 1. Rettungsdienstfortbildung 2017 - Hygiene im Rettungsdienst

1.Rettungsdienstfortbildung 2017 Hygiene im Rettungsdienst Die 1. Rettungsdienstfortbildung 2017 unter dem Thema - Hygiene im Rettungsdienst - hat im DRK Zentrum Gladbeck stattgefunden. Die Fortbildung wurde durch das Notfallpädagogische Institut - kurz NPI - aus Essen durchgeführt. Hygiene im täglichen Dienstbetrieb Der Referent Tobias Lettau (Desinfektor und Notfallsanitäter) vermittelte anschaulich wie wichtig Hygiene im täglichen Dienst - auch beim DRK Gladbeck - ist. Hygieneplan...

  • Gladbeck
  • 22.01.17
Ratgeber
6 Bilder

Zeigt her eure Hände!

Prävention durch Bewusstseinsbildung bei Aktionstagen zum Thema Händehygiene in den Krankenhäusern der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH Die Hygiene-Abteilung der zur St. Augustinus Gelsenkirchen gehörenden Krankenhäuser, Leitung Arnd Kemper, lenkt mit einem jährlich stattfindenden Aktionstag der Händehygiene die Aufmerksamkeit des medizinischen Personals auf dieses wichtige Thema. „Zeigt her eure Hände!“ forderten die Hygiene-Fachkräfte an drei Veranstaltungstagen im Oktober und November...

  • Gelsenkirchen
  • 08.12.16
Ratgeber
„Der Einsatz von antibakteriellen Reinigungsprodukten ist unnötig und meist auch teuer, außerdem schädlich für die eigene Gesundheit sowie die Umwelt“, erklärt Mechthild Clever-Schmitz, Leiterin der Dorstener Verbraucherzentrale.

Weniger Mittel sind mehr - Umweltfreundlicher Haushaltsputz

Um die eigenen vier Wände in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, wird vielfach gescheuert und gewienert, was der Putzlappen aushält. Doch wer einen gesunden und sauberen Haushalt vorweisen will, kann für die hauseigene Anti-Schmutz-Kampagne chemische Keulen und Keimkiller getrost im Regal stehen lassen. „Der Einsatz von antibakteriellen Reinigungsprodukten ist unnötig und meist auch teuer, außerdem schädlich für die eigene Gesundheit sowie die Umwelt“, erklärt Mechthild Clever-Schmitz, Leiterin...

  • Dorsten
  • 20.05.16
Natur + Garten

Bakterien: Kastanien an der Postallee müssen gefällt werden

Erneut müssen 21 Kastanien gefällt werden, dieses Mal an der Postallee. Dies teilt der Zentrale Betriebshof Gladbeck mit. Diese meist rotblühenden Kastanien sind mit dem Bakterium Pseudomonas syringae befallen. Sie weisen schwarzbraune Flecken im Stammbereich auf und zunächst sterben Astspitzen ab. Verkehrssicherung Das Absterben von ganzen Kronenteilen erfolgt rasch. Als Sekundärschädlinge befallen dann mehrere holzzersetzende Pilze (Winterrübling, Austernpilz, Hallimasch, violetter...

  • Gladbeck
  • 15.04.15
Überregionales
In der letzten Trinkwasserprobe an der Schulstraße wurden keine Bakterien mehr gefunden.

Trinkwasser ist wieder bakterienfrei

„Die letzte Probe war gut“, erklärt Gelsenwasser-Sprecherin Heidrun Becker. Vor drei Wochen waren im Trinkwasser an der Schul­straße Bakterien festgestellt und daraufhin die Versorgungsleitung stillgelegt worden. Seitdem war Gelsenwasser auf der Suche nach der Ursache und hatte regelmäßig Wasserproben durchgeführt. Die letzte Probe, die in der vergangenen Woche genommen wurde, sei bakterienfrei gewesen, so Becker. Um aber ganz sicher zu gehen, werden in dieser Woche die...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.11.14
  •  1
Überregionales
Bakterien wurden im Trinkwasser an der Schulstraße entdeckt.

Gelsenwasser weiter auf der Suche nach Ursache für Bakterien

Wie berichtet, sind im Trinkwasser an der Schulstraße Bakterien aufgetreten. Einige Anwohner der Schulstraße und des Eichenwegs werden daher zurzeit über eine Ersatzwasserleitung versorgt. Mittlerweile habe sich der Verdacht erhärtet, dass die Bakterien bei der Erneuerung der Trinkwasserleitung in diesem Sommer eingetragen worden seien, erklärt Gelsenwasser-Sprecherin Heidrun Becker. Die kompletten Untersuchungen zur Ursache der Verunreinigung werden voraussichtlich Ende der kommenden Woche...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.11.14
Ratgeber

Hurra, am Montag macht das Hallenbad Kamen wieder auf!

Die GSW schließen ihre Arbeiten ab: Das Hallenbad in der Gutenbergstraße wird am Montag, 03. November, wieder geöffnet. Alle Arbeiten sind bis dahin abgeschlossen. Die Rohrleitungen vom warmwasserführenden System der Trinkwasserinstallation wurden erneuert und neue Duschpaneele im Hallenbad installiert. Die neuen Anlagen werden vor der Wiedereröffnung einer thermischen Desinfektion unterzogen. Alle Vorkehrungen sind in direkter Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt Unna durchgeführt...

  • Kamen
  • 31.10.14
Überregionales
Bakterien im Trinkwasser an der Schulstraße wurden bei einer routinemäßigen Probe entdeckt.
2 Bilder

Bakterien im Trinkwasser

Bakterien sind im Trinkwasser an der Schulstraße entdeckt worden. Daher hat die Gelsenwasser AG am Montag (27. Oktober) eine oberirdische Ersatzversorgungsleitung gelegt, um die zwölf betroffenen Anschlüsse (Schulstraße 27-37, 42-50, Eichenweg 22a und Waldfriedhof Bladenhorst) stattdessen darüber mit Trinkwasser zu versorgen. Noch ist nicht geklärt, um welch ein Bakterium es sich handelt. „Das wird zurzeit untersucht“, erklärt Gelsenwasser-Sprecherin Heidrun Becker. Beeinträchtigungen der...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.10.14
Politik

Kesbern: Bakterien im Trinkwasser

Im Iserlohner Ortsteil Kesbern sind coliforme Bakterien und Escherichia coli im Trinkwasser gefunden worden. Der Märkische Kreis hat dem Wasserbeschaffungsverband Kesbern bis auf Weiteres untersagt, seine Trinkwassergewinnungs- und Versorgungsanlage zu betreiben. Eine entsprechende Ordnungsverfügung sei erlassen, teilte Kreis-Pressesprecher Hendrik Klein mit. Aktuell wird das Trinkwasser von den Stadtwerken Iserlohn geliefert, „das Wasser ist völlig unbelastet“, so Klein. Bereits am 6....

  • Iserlohn
  • 18.10.14
Ratgeber
Das Kamener Hallenbad bleibt aufgrund erhöhter Legionellenwerte vorerst geschlossen.  (Foto: GSW)

Lebensgefähliche Bakterien: Hallenbad bleibt geschlossen

Die GSW haben in der vergangenen Woche unter Hochdruck die thermische Desinfektion der legionellenbelasteten Wasserleitungen des Hallenbades in Kamen-Mitte vorgenommen. Die zur Desinfektion getroffenen Maßnahmen waren erfolgreich und führten zu einer deutlichen Reduktion der Werte. Jedoch wurden noch an zwei von sechs Wasserentnahmestellen Legionellen festgestellt. Daher erfolgt noch in dieser Woche eine zusätzliche hocheffiziente Desinfektion mit Chlor durch ein externes...

  • Kamen
  • 17.10.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.