Bambus

Beiträge zum Thema Bambus

Natur + Garten
  12 Bilder

Bambus im Garten
Bambusgarten

Dieser Bambusgarten steht in Essen Altendorf. Er wuchert und wuchert, es wurde leider keine Wurzelsperre eingebaut. Er ist kaum noch zu bändigen. Die Rhizome ziehen sich durch den ganzen Garten bis hin zum Nachbarn. Der Bambus ist oberirdisch ein exotischer Hingucker. Mir macht es Spaß, Bilder von dem Bambusgarten zu schießen und auch anschließend zu bearbeiten.

  • Essen-West
  • 01.12.19
  •  5
  •  2
Natur + Garten

Viele Bambusbecher enthalten Schadstoffe.
Mehrweg-Kaffeebecher aus Bambus gesundheitsgefährlich?

Mehrweg-Kaffeebecher aus Bambus werden häufig als eine umweltbewusste Alternative zu Einwegplastikbechern angepriesen. Biologisch abbaubar und recycelbar, dass versprechen die Hersteller. Doch eine Untersuchung der aktuellen „Test“-Ausgabe von Stiftung Warentest legt nahe, dass wir in vielen Fällen getäuscht werden. So nachhaltig sind die Becher nicht. Und viele Bambusbecher enthalten Schadstoffe und sind damit eine Gefahr für unsere Gesundheit. Bei einem Test der Stiftung Warentest ging bei...

  • Essen
  • 23.07.19
Kultur
Roland Jalowietzki
  3 Bilder

Bambus als chinesischer Glücksbringer

Warum ist Bambus ein Glücksbringer in China? Dieser hohe Strauch braucht nur sehr wenig um zu gedeihen: Wasser, Luft und etwas Sonne. Bei all seiner Genügsamkeit ist er eine sogenannte Primärpflanze und bildet die so wichtigen Wälder in China. Sie sind ein großer Genuss für Bambusbären und Waldbären. Wenn ein Chinese jemanden als Bambus bezeichnete, dann sind es Tugenden, die diesen Menschen auszeichnet: Bescheidenheit, Genügsamkeit und Fleiß. Gerade das sind die Eigenschaften, die für die...

  • Düsseldorf
  • 03.01.17
  •  5
  •  4
Überregionales
Der im Jahre 2012 verstorbene Pandabär Bao Bao ließ sich im Berliner Zoo auch Bambus schmecken, den Stephanie und Reiner Winkendick auf einer Plantage in Holland angebaut, geerntet und in die Hauptstadt geliefert hatten.           Foto: privat
  5 Bilder

Bambus für pelzige Kunden europaweit

Wenn man im Zoo erst über den Tiger stolpern muss, um ihn zu sehen, dann könnte die perfekte Tarnung auf die „Kappe“ von Stephanie und Reiner Winkendick gehen: Zoos aus ganz Europa nutzen das Know-How der Kamp-Lintforter beim biotopgerechten Gehegebau und beziehen deren Bambuspflanzen aus eigenem Anbau. „Wir versuchen das perfekt umzusetzen, den natürlichem Lebensraum von Tieren zu gestalten“, erzählen die Winkendicks, die seit 1993 einen Pflanzenhandel und Zoo-Gartenbau in Kamp-Lintfort...

  • Moers
  • 02.12.14
  •  1
  •  5
Natur + Garten
  2 Bilder

Guten Tag! Bambus und kein Ende!

Liebe Leserinnen und Leser, Sie ahnen ja gar nicht, was mir alles für warmherzige Mitleidsbekundungen und gute Ratschläge ins Haus geflattert sind: „Bambus? Hatten wir drei Jahre lang unsere Mühe mit!“ Oder: „Ich hätte da so ein Mittelchen, das träufeln sie auf die Blätter. Es wirkt!“ Der nächste Arbeitseinsatz hat mich übrigens eine Hose gekostet - zerrissen nach rückwärtigem Sturz in den Bambus - man könnte auch sagen: „auf den Arsch gefallen“! Ableger? Die liebe Kollegin Julia...

  • Essen-Werden
  • 15.08.14
LK-Gemeinschaft

Guten Tag! Mehr vom Bambus!

Liebe Leserinnen und Leser, da habe ich ja eine Lawine losgetreten! Als ich mit meinem Jüngsten den „Grünschnitt“ unseres Bambusses zum Recycling - wir nennen ihn ja liebevoll „Resi“- hof wegbrachte, drei Fuhren übrigens, zeichnete sich ein Ende meines bangen Ahnens einer Sisyphos-Arbeit ab. Denn ich weiß jetzt Bescheid, wie das wird mit dem Bambus-Ausbuddeln. Erste Statements Alles nicht so wild? Von wegen, es wird viel schlimmer! Gestandene ältere Herren verdrehten die Augen, mir...

  • Essen-Werden
  • 08.08.14
  •  2
Natur + Garten
  2 Bilder

Guten Tag! Bambus!

Liebe Leserinnen und Leser, wenn sie mich mal so richtig laut fluchen hören möchten, dann folgen Sie mir bei meinem aktuellen Hass-Thema: „Der Bambus!“ Fing harmlos an, die Ursel fragte ganz höflich: „Sag mal, Daniel, ist Dir eigentlich bewusst, dass sich der Bambus schon bis in unseren Garten durchgefressen hat? Das möchte ich aber nicht...“ Bambus? Wer? Wo? Wer? Wo? Achja, ganz am Ende des Schlauchgartens wucherte er fröhlich vor sich. Gepflanzt als kleines „Büschken“, um die...

  • Essen-Werden
  • 06.08.14
  •  1
  •  1
Politik
Der Rütligraben im Süden Wambels ist eigentlich dazu gedacht, als Vorfluter Regenwasser abzuleiten. Dieser Aufgabe kann er jedoch nicht mehr nachkommen.
  5 Bilder

Rütligraben als erweiterter Garten

Zahlreiche Aktionen haben den Rütligraben in Wambel zum Teil verschönert, zum Teil verschlechtert: Neben der Nutzung als Gartenabfallplatz wurden Hecken gepflanzt, Brücken angelegt und Sträucher gepflanzt. Was das Auge größtenteils erfreut, ärgert allerdings die Stadt, da der Graben als Wasserabfluss eine wichtige Aufgabe erfüllt – oder vielmehr erfüllen soll. Der Graben verläuft über mehrere hundert Meter südlich der Rütlistraße. Den Anwohnern wurde von der Stadt auferlegt, den Graben zu...

  • Dortmund-Ost
  • 12.04.14
  •  1
Natur + Garten
  4 Bilder

Heiliger Bambus.

Der Heilige Bambus, auch Himmels-Bambus genannt, ist ein Strauch mit schöner Herbstfärbung und mit weißen Blüten im Frühjahr. Im Herbst zeigt sich der Bambus mit roten Beeren, die meist über den Winter an dem Strauch bleiben.

  • Duisburg
  • 07.03.14
  •  9
  •  15
Ratgeber
Was fehlt ihm?

Hilfe: Pflanzenkenner sind gefragt!

Ich habe seit ein paar Wochen einen Bambus, im Kübel. Aber seit wenigen Tagen macht mir der grüne Kumpel Sorgen: Seine Blätter werden gelb, zusehendst. Was mache ich falsch? Hat er zuwenig oder zuviel Wasser? Bekommt ihm der Ost-Wind nicht, den er gar nicht abbekommt? Darf man ihn beschneiden - und wenn ja, dann wie? Da ich keinerlei Erfahrung mit Bambus habe, fände ich es toll, wenn jemand von euch nen Tipp hätte. Entschuldigt - das Foto ist ein wenig überstrahlt.

  • Moers
  • 26.06.11
  •  7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.