Banking

Beiträge zum Thema Banking

Ratgeber

Zweite europäische Zahlungsdiensterichtlinie, kurz PSD2
Noch mehr Bürokratie

Was haben wir vor einiger Zeit geflucht über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die seit Mai 2018 den gemeinsamen Datenschutzrahmen in der Europäischen Union bildet. Formulare mussten ausgefüllt werden, Datenbanken landeten geschlossen im Papierkorb und viele Kontakte mussten neu aufgebaut werden. Getreu dem Motto: Darf ich tatsächlich mit Ihnen in Kontakt treten? Nun wird eine neue Stufe des Bürokratie-Irrsinns gezündet. Diese heißt nun Zweite europäische Zahlungsdiensterichtlinie,...

  • Essen-West
  • 17.09.19
  •  1
Ratgeber

Volksbank Rhein-Lippe eG stellt EDV-System um
Bankgeschäfte sind nur eingeschränkt nutzbar vom 20. bis zum 22. September

Ein „außergewöhnliches Wochenende“ findet bei der Volksbank Rhein-Lippe eG von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. September, statt. Das EDV-System wird umgestellt. Daher bleiben alle Filialen am Freitag geschlossen. Bargeldabhebungen sind an diesem Wochenende nicht möglich und auch beim Bezahlen mit der girocard kann es zu Einschränkungen kommen. Um entsprechend vorzusorgen, können Kunden sich für das Wochenende bis Freitagmittag 12 Uhr mit Bargeld versorgen und die übrigen Automaten...

  • Dinslaken
  • 14.09.19
RatgeberAnzeige
Vorstand Ingo Abrahams und Thomas Frieling (Leiter des Filialgeschäfts) schneiden mit Filialleiterin Vera Bleker  die Geburtstagstorte an.
4 Bilder

VBNext in Herten feiert Geburtstag
Volksbank zieht nach einem Jahr positive Bilanz

Eine Filiale fürs Onlinebanking? Klingt komisch, hat aber in Herten neue Maßstäbe gesetzt. Vor einem Jahr startete das neue BeratungsCenter VBNEXT der Volksbank Rühr Mitte am Kreisverkehr an der Kaiserstraße. Jetzt haben die Verantwortlichen der Bank eine erste Bilanz gezogen. Und die fällt durchweg positiv aus.  „Mit dem ersten Jahr sind wir sehr zufrieden", so Bankvorstand Ingo Abrahams. „Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, die Betreuung der digital affinen Kunden auszubauen und die...

  • Herten
  • 29.01.19
Ratgeber

Gefährliche Mails im Umlauf
Kreissparkasse warnt vor Betrugsmails

Wenn die Sparkasse per Mail auffordert, das gesperrte Girokonto zu verifizieren, sollten gleich alle Alarmglocken schrillen: Immer wieder versuchen Betrüger, sich mit einem Trojaner Zugang zum Online-Banking zu erschleichen. Ihr Ziel: Den PC mit schadhafter Software zu infizieren, um im allerschlimmsten Fall das Konto abzuräumen. Jürgen Eismann, Leiter des Electronic Bankings der Kreissparkasse Düsseldorf, berichtet: „Besonders gerne nutzen Betrüger den Jahreswechsel, solche Mails zu...

  • Heiligenhaus
  • 10.01.19
Ratgeber

Online-Banking: Bitte neu anmelden...

Nun haben wir uns ja alle inzwischen so halbwegs an die unendlich langen IBAN-Zahlen gewöhnt, die bei einer Überweisung ins Online-Formular eingetippt werden müssen. Wobei: Vielfach lassen die sich ja recht fix kopieren, denn auch die Rechnungen gibt's ja meist nur noch online. Der Trend geht schließlich zum papierlosen Büro. Was ja vom Prinzip auch gar nicht so schlecht ist. Dumm nur, wenn ein führender Versandhändler seine Online-Rechnungen so angelegt hat, dass sich daraus nichts kopieren...

  • Essen-West
  • 31.07.18
  •  1
  •  1
Ratgeber

Kreissparkasse Düsseldorf: Neues Sicherungsverfahren für Mobile-Banking-Kunden

Mobile-Banking erfreut sich wachsender Beliebtheit: Zwei von drei Handybesitzern nut-zen mittlerweile hierfür ein Smartphone. Spitzenreiter in den Banking-Anwendungen sind die Apps ‚Sparkasse‘ und ‚Sparkasse+‘, die schon mehr als 6 Millionen Mal herun-tergeladen wurden. Erst vergangenen Monat nahm Stiftung Warentest 38 beliebte Ban-king-Apps für Smartphones unter die Lupe. Das Ergebnis: Die Apps der Sparkasse belegten gerade unter Sicherheitsaspekten die beiden ersten Plätze. Wer bisher beim...

  • Heiligenhaus
  • 15.06.15
Ratgeber

Multilaterales OECD Abkommen mit Schlupflöchern

Über fünfzig Länder haben am 29. Oktober in Berlin ein multilaterales Steuerabkommen mit der OECD unterschrieben, dass ab dem Jahre 2017 garantieren soll, dass alle unterzeichneten Länder untereinander, alle Bankkonten von ausländischen Firmen und auch die von ausländischen Privatpersonen automatisch und unaufgefordert an deren heimatliche Steuerbehörde meldet. Doch es stellt sich schon kurz nach Unterzeichnung dieses Abkommens die Frage, wie verlässlich werden sich vor allem die kleineren...

  • Monheim am Rhein
  • 21.04.15
WirtschaftAnzeige
Die neue Generation der Sparkasse Mülheim mit dem Vorstandsvorsitzenden Martin Weck (r.) und dem Team der Ausbilder

Ausbildung für Bankkaufleute bei der Sparkasse: „Beweg Dich, bewirb Dich“

„Beweg Dich, bewirb Dich“: Unter diesem Motto sucht die Sparkasse Mülheim für 2015 junge Menschen, die kommunikativ sind und auf Menschen zugehen. Ausgewählt aus rund 500 Bewerbern haben am 1. September 15 junge Menschen ihre Karriere bei der Sparkasse Mülheim an der Ruhr aufgenommen. Nach einer Einführungswoche werden die neun angehenden Bankkauffrauen und sechs Bankkaufmänner direkt in einer der 13 Mülheimer Filialen mit den Kunden der Sparkasse in Kontakt treten. Hohe Qualität in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.09.14
Ratgeber
Achtung! SEPA-Umstellung ruft Kriminelle auf den Plan.

Achtung! SEPA-Umstellung ruft Kriminelle auf den Plan.

Achtung! SEPA-Umstellung ruft Kriminelle auf den Plan. Ab dem 01. Februar 2014 wird das neue SEPA-Verfahren (Single Euro Payments Area = einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, Vereinheitlichung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Europa) eingeführt. Diese SEPA-Umstellung ruft nun verstärkt Kriminelle auf den Plan. Wer hat sie noch nicht erhalten, die Briefe von Banken, Versicherungen oder Versandhäuser, in denen auf die SEPA-Umstellung im Zahlungsverkehr hingewiesen wird. In diesen...

  • Dorsten
  • 09.01.14
  •  25
  •  6
Ratgeber
Linux und der Banking-Trojaner - Java 5 und 6 weiter mit Schwachstelle -

Linux und der Banking-Trojaner - Java 5 und 6 weiter mit Schwachstelle -

Linux und der Banking-Trojaner - Java 5 und 6 weiter mit Schwachstelle - -Linux und der Banking-Trojaner- Linux, das galt bisher immer als sicher. Nie die Rede von Viren, Trojaner, Malware oder anderem Viehzeug. Nun, so scheint es ist es vorbei mit der Sicherheit für Linux Systeme. Sicherheitsspeziallisten haben nun den Banking-Trojaner "Hand of Thief" auf einem Linux Rechner gesichtet. Im Internet wird dieser von professionellen Russen für etwa 2000 US Dollar angeboten...

  • Dorsten
  • 01.09.13
  •  3
Ratgeber

Hochentwickelte Android-Trojaner ins Netz gegangen.

Kaspersky Lab ist ein hochentwickelter Android-Trojaner in die Fänge geraten und Mc-Afee präsentiert einen besonders tückischen Android-Banking-Trojaner, der mit einer ähnlichen Strategie schon in Deutschland aufgetaucht ist. Die Beispiele zeigen: Die Qualität der Android-Trojaner nimmt deutlich zu. Via Smisching (Phishing per SMS), Phishing und über Bluetooth verbreiten sich die Spezialisten. Der auf den Namen Backdoor.AndroidOS.Obad.a getaufte Trojaner, den Kaspersky Lab untersuchte, ist...

  • Wesel
  • 10.06.13
  •  3
Ratgeber

E-Banking-Trojaner ergaunert 45 Millionen!

Wie Darrell Burkey, ein Manager von Checkpoint Software ausführt, sind in diesem Jahr in Europa rund 30'000 Bankkunden Opfer von Phishing-Attacken geworden. Der Trojaner «Eurograbber», eine Variante des bekannten «Zeus», ist vor allem in Italien, Deutschland, den Niederlanden und Spanien aktiv und erleichterte Bankkunden um geschätzte 45 Mio. Franken. Die Angriffsvektoren sind hauptsächlich Phishing-Mails oder präparierte Webseiten. Das Opfer muss zuerst den Eurograbber-Trojaner auf seinem...

  • Wesel
  • 06.12.12
Ratgeber

Online-Banking: Neuer Angriff auf chipTAN-Systeme!

Das IT-Sicherheitsunternehmen Trusteer hat einen Angriff gegen die von einigen deutschen Banken für Online-Transaktionen verwendeten chipTAN-Systeme dokumentiert. Bei chipTAN-Systemen muss eine Smart-Card in eine spezielles Lesegerät eingeschoben werden, um eine Transaktionsnummer (TAN) zu generieren. Der Angriff basiert auf der bereits bekannten "Tatanga"-Malware. Der Trojaner überprüft die hinterlegten Konten. Dabei wird unter anderem ermittelt, wie viele Konten der Nutzer besitzt, welche...

  • Wesel
  • 05.09.12
Ratgeber

Auch mTAN ist dank "Tatanga" nicht mehr sicher...

Das mobile TAN-Verfahren, bei dem der Kunde per Handy seine Transaktionsnummer bekommt, galt bisher als relativ sicher. Doch nun ist es Kriminellen gelungen, mithilfe des Trojaners "Tatanga" an das Geld der Kunden zu gelangen. Über die "Man-in-the-Browser" -Methode wird dabei der Rechner infiziert und der Schädling aktiv, sobald man die Seite seiner Bank aufruft. Dort erhält man eine Meldung über einen Sicherheitscheck und wird aufgefordert, zu überprüfen, ob man TAN-Nummern empfangen kann....

  • Wesel
  • 24.05.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.