Bau

Beiträge zum Thema Bau

Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Fotografie 9 zur Story: "Bau Fotografie Kunst Nachricht.
Bilder: Kunst Foto Impressionen vom Abriss der Schillerplatz Brücke in Iserlohn, Deutschland".
16 Bilder

Bau Fotografie Kunst Nachricht.
Bilder: Kunst Foto Impressionen vom Abriss der Schillerplatz Brücke in Iserlohn, Deutschland

Das besondere Bau Highlight des Jahres habe ich mir nicht entgehen lassen. Ein bedeutsamer Meilenstein in der Umgestaltung vom Schillerplatz in Iserlohn, Deutschland. Erlebt und fotografiert vom Abriss der Schillerplatz Brücke in Iserlohn, Deutschland. Damit die Kunst Foto Bilder Impressionen nicht so langweilig werden das Ganze künstlerisch in Szene gesetzt. Schreibt mir doch mal in den Kommentar, wie Ihr die Bilder findet.

  • Iserlohn
  • 28.10.19
  •  1
Politik

Bau des Regenüberlaufbeckens startet
Bau kann endlich beginnen

Mehrere Jahre lang verzögerte die seltene Wasserralle den Bau – heute kann die Emschergenossenschaft nun mit den Bauarbeiten für das Regenüberlaufbecken (RÜB) am Frohnhauser Weg an der Stadtgrenze Essen/Mülheim beginnen. Neben dem Becken entstehen neue unterirdische Abwasserkanäle parallel zum Borbecker Mühlenbach von der Königsberger Straße bis zur Nöggerathstraße – sie sind die Grundvoraussetzung für die spätere Abwasserfreiheit und Renaturierung des Gewässers. Die Bauarbeiten werden...

  • Essen-West
  • 02.09.19
Wirtschaft
Gefragt sind geförderte Mietwohnungen wie diese: DOGEWO21 baut derzeit 46 barrierefreie Wohnungen an der Schüruferstraße 20-22.

Dortmund braucht bezahlbare Wohnungen, doch Zuschüsse werden kaum nachgefragt
Förderung droht zu verfallen

Dortmund wächst und auch die Miet- und Immobilienpreise steigen stetig an. Als Antwort auf die angespannte Wohnungsmarktsituation braucht es Wohnungsneubau in allen Marktsegmenten. Besonders hoch ist die Nachfrage nach preiswerten Mietwohnungen. Gleichzeitig sinkt der Bestand an geförderten Mietwohnungen. Daher müsse dringend bezahlbarer geförderter Wohnraum geschaffen werden. Die verbesserten Rahmenbedingungen werden bislang jedoch kaum nachgefragt, heißt es aus der Verwaltung, die...

  • Dortmund-City
  • 16.08.19
Vereine + Ehrenamt
Der erste Spatenstich fürs neue asiatische Teehaus im Park.

Im Westfalenpark lässt Freundeskreis alte Attraktion wieder aufleben
Ein neues Teehaus wird gebaut

Nach dreijähriger Vorbereitungszeit freut sich der Freundeskreis Westfalenpark über den ersten Spatenstich für den Teehaus-Neubau. Der Verein hatte Spenden gesammelt, um das alte Teehaus, welches wegen Baufälligkeit vor Jahren abgerissen werden musste, zu ersetzen. Beim Start der Baustelle: Monika Greve vom Förderkreis, Klaus Steenweg von der Sparkasse Dortmund, Bezirksbürgermeister Udo Dammer, Dezernentin Birgit Zoerner, Vereinsmitglieder und Bezirksvertreter.

  • Dortmund-City
  • 23.07.19
Wirtschaft
Der Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck (rechts) sowie andere Bauverantwortliche griffen zur Schüppe, um zu zeigen, dass nun - nach mehreren Verzögerungen - mit dem Bau des Nahversorgungszentrums auf dem Gelände der ehemaligen Gießerei Hitzbleck begonnen wird.
7 Bilder

Endlich ist es auf dem Hitzbleck-Gelände in Heiligenhaus soweit
Nahversorgungszentrum wird gebaut

Viele haben es schon nicht mehr geglaubt, aber nun beginnt doch der Bau des Nahversorgungszentrums auf dem Gelände der ehemaligen Firma Hitzbleck. „Nach den Osterferien, wohlgemerkt nach den Osterferien 2019, wird mit dem Bau des Nahversorgungszentrums auf dem Hitzbleck-Gelände begonnen“, versprach Bürgermeister Michael Beck auf dem diesjährigen Neujahrsempfang. Nun ist Pfingsten vorbei, jetzt geht es aber endlich mit dem Bau los. Zusammen mit den anderen Verantwortlichen griff Michael...

  • Heiligenhaus
  • 18.06.19
Wirtschaft
Nach dem Abriss baut der internationale Logistik-Entwickler „P3“ am Zollpost seinen größten Standort in Deutschland auf.  Foto: Jungvogel
4 Bilder

Video: Riesen-Baustelle am „Zollpost“ im Kamener Süden
Boomender Internethandel sorgt für Wachstum in der Logistikbranche

Das Gewerbegebiet am Zollpost verändert sich: Schwere Erdbewegungen gehen dort mit dem Abriss der ehemaligen Metro-Gebäude einher. Vom Kaufland- bzw. vom Hornbach-Parkplatz aus können die Passanten das Bagger-Spektakel, hinter den rund 300 Meter langen Bauzäunen, beobachten. Einige Arbeiter, die zum Teil von weit her kommen, haben ihre Wohnwagen auf dem Areal platziert, wo sie am Ende eines anstrengenden Tages nächtigen. Logistikpark P3Nach dem Abriss baut der internationale...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.05.19
Sport
Neu gebaut werden soll die Turnhalle an der Kreuzstraße.

Stadt will neue Großsporthalle am U bauen
Krisen-Pläne gegen den Sporthallen-Engpass

Der dringende Sanierungsbedarf vieler Sport- und Turnhallen und die damit verbundenen Schließungen machen aktuell für den Schul- und auch für den Vereinssport den Regelbetrieb fast unmöglich. Aufgrund der zeitlichen Begrenzung einiger Förderprogramme, welche die Sanierung finanzieren, lasse es sich nicht vermeiden, mehrere Hallen gleichzeitig zu sperren, heißt es aus dem Rathaus. Auch, dass die Probleme davon alle Beteiligten vor große Herausforderungen stellen. Bei einem Krisentreffen...

  • Dortmund-City
  • 08.03.19
Wirtschaft
Neues  Leben kehrt am Standort des ehemaligen Aldi-Gebäudes an der Kleine Lönsstraße ein.  Foto: Archiv

An der Kleine Lönsstraße wird gebaut
Diakonisches Zentrum entsteht

Seit 2011 steht das ehemalige Aldi-Gebäude an der Kleine Lönsstraße leer. Bald tut sich jedoch etwas am Standort. Das Gebäude wird abgerissen, und es wird komplett neu gebaut. "Es entsteht ein Diakonisches Zentrum", erklärt Andreas Heier (Heier GbR) auf Stadtanzeiger-Anfrage. Neben Büroräumen möchte die Diakonie zwei Demenz-WGs einrichten. Wie viele Plätze die Wohngruppen für Demenzkranke umfassen werden, stünde noch nicht fest. Man befinde sich gerade in der Detailplanung. Zudem werden...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.01.19
Kultur
Der Rektor der Franz-Vaahsen-Grundschule, Dr. Jan van der Gathen (links), und Jörg-Thomas Alvermann, Vorsitzender der Kommission, mit dem Modell des Siegerentwurfs.
3 Bilder

Gewinner steht fest: "Kunst am Bau an der Franz-Vaahsen-Schule" in Wittlaer

An dem Wettbewerb der Kunstkommission Düsseldorf zum Kunst am Bau an der Franz-Vaahsen-Schule beteiligten sich insgesamt acht Künstler bzw. Künstlergruppen. Über die eingereichten Modelle und Entwürfe hat das Preisgericht der Kommission kürzlich die endgültige Entscheidung getroffen. Gemeinsam mit dem Rektor der Franz-Vaahsen-Grundschule, Dr. Jan van der Gathen, präsentierten die Mitglieder der Kommission im Anschluss das Ergebnis des Wettbewerbs: Nach gründlicher Diskussion über die...

  • Düsseldorf
  • 12.10.18
Überregionales
8 Bilder

Da tut sich etwas bei der Euro-RadBahn

Unterwegs von Nütterden nach Kranenburg habe ich schon Bagger von Gebr. Siebers bei der Bahnübergang fahren gesehen. Heute habe ich mir mal angeschaut, was da gemacht wird. Die Mitarbeiter von Siebers haben Wochenende, aber die Draisinenfahrer sind unterwegs. Also keine Bauaktivitäten auf den Fotos! Zwischen Tütthees und der Bahnübergang B9 hat sich etwas getan. Die Bagger haben die Erde ausgegraben und Schotter angebracht. Also der Untergrund von der zu Bauen Straße wird nun vorbereitet.

  • Kranenburg
  • 18.08.18
Überregionales

Spar- und Bauverein lässt wieder bauen

Auf dem ehemaligen städtischen Grundstück an der Ecke Hauptstraße/Schulstraße in Heiligenhaus, gegenüber der Alten Kirche, hat der Spar- und Bauverein Heiligenhaus mit dem Bau eines neuen Wohnhauses begonnen. Auf dem 600 Quadratmeter großen Gelände werden zehn seniorengerechte Wohnungen errichtet, im Erdgeschoss zieht die Geschäftsstelle der Baugenossenschaft ein, die nach 30 Jahren mal wieder einen Neubau errichtet. "Das heißt aber nicht, dass wir nichts getan haben. Die bestehenden Wohnungen...

  • Heiligenhaus
  • 10.08.18
Politik
Es wird viel gebaut, aber trotzdem noch zu wenig: Foto: IG Bau

Baujahr 2017 im Kreis Unna: 667 Wohnungen neu gebaut - 37 Prozent weniger als im Jahr zuvor

Bauherren investieren 186,5 Millionen Euro: Vom Single-Apartment bis zum Bungalow - im Kreis Unna sind im vergangenen Jahr insgesamt 667 Neubauwohnungen und 284 Ein- und Zweifamilienhäuser entstanden. 2017 wurden damit 37 Prozent weniger neue Wohnungen gebaut als noch im Vorjahr. Darauf hat das Verbändebündnis Wohnen hingewiesen, in dem sich Baugewerkschaft IG BAU und Bauwirtschaft zusammengeschlossen haben. Das Bündnis beruft sich bei den Zahlen auf die aktuelle Bau-Bilanz der...

  • Kamen
  • 28.06.18
Überregionales
In NRW wird Wohnen immer teurer - ob im Eigenheim oder in der Mietwohnung. Foto: Archiv / Dabitsch

Frage der Woche: Wohnen wird zum Luxus - wann ist eure Schmerzgrenze erreicht?

Wohnen wird in Nordrhein-Westfalen immer teurer. Vor allem in den Großstädten übersteigt die Nachfrage das Angebot - und das sorgt für steigende Preise bei den Mieten. Aber auch Eigenheime werden immer teurer.  Der Grundstücksmarktbericht 2017 bestätigt das Gefühl vieler Bürger: Für Wohnen - sei es in der Miet-, Eigentumswohnung oder im eigenen Haus - müssen sie immer tiefer in die Tasche greifen. "In den wirtschaftsstarken Ballungsräumenmit ihren rasant steigenden  Grundstücks- und...

  • Velbert
  • 13.04.18
  •  31
  •  9
Politik
Rebecca Wesselborg, stellvertretende Personalratsvorsitzende bei der Stadtverwaltung, und DGB-Organisationssekretär Hans Hampel werben für das  neue Veranstaltungskonzept zum 1. Mai. Foto: Borgwardt

1. Mai in Gladbeck: Diskussion statt Demo

Ist der erste Mai als Aktionstag der Gewerkschaften noch zeitgemäß? Mit einem neuen Konzept will der DGB in Gladbeck den zuletzt schwindenden Teilnehmerzahlen begegnen. Statt einer zentralen Kundgebung wird es nun ein Programm in der Stadthalle geben. "Wir möchten junge Menschen wieder für den Tag der Arbeit gewinnen", hofft DGB-Organisationssekretär Hans Hampel. von Oliver Borgwardt Mit der Fahne und der Trillerpfeife durch die Innenstadt ziehen - für ein solches Konzept konnten sich in...

  • Gladbeck
  • 13.04.18
  •  1
  •  3
Überregionales
Wenn der Zoll auf die Baustelle kommt, haben die Beamten oft etwas zu bemängeln. Nach Einschätzung der IG BAU Westfalen Mitte-Süd kommt ein Großteil der schwarzen Schafe jedoch „ungeschoren“ davon – weil engmaschige Kontrollen fehlten.

Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei im HSK

Schwarzarbeit im Fokus: Baufirmen im Hochsauerlandkreis müssen häufiger mit einem Besuch vom Zoll rechnen. Darauf weist die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit Blick auf neue Zahlen des Bundesfinanzministeriums hin. Danach kontrollierten Beamte im Bereich des zuständigen Hauptzollamts Bielefeld im vergangenen Jahr insgesamt 543 Bauunternehmen – das sind rund 19 Prozent mehr als im Vorjahr. Hierbei leiteten die Zöllner 65 Ermittlungsverfahren wegen nicht gezahlter Mindestlöhne ein. Der Schaden...

  • Arnsberg
  • 05.04.18
Überregionales

Flop der Woche!

Der durchschnittliche Kaufpreis pro Quadratmeter für einen Bauplatz im Kreis Unna lag im Jahr 2017 bei rund 180 Euro laut Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Unna. Das ist der höchste Stand seit 2011. Vor sechs Jahren kostete ein Quadratmeter Bauland noch 158 Euro – ein Plus von rund 13 Prozent. Auch im Vergleich zum Vorjahr (176 Euro) sind die Preise gestiegen – um rund 3 Prozent. Dabei zeigt sich: In Fröndenberg ist Bauland im Durchschnitt mit 140 Euro pro Quadratmeter am...

  • Kamen
  • 27.02.18
Ratgeber
Was tun bei Schimmel und Stockflecken? Die Verbraucherzentrale und die Stadt Gladbeck geben Ratschläge. (Symbolbild)

Gladbeck: Was tun gegen Schimmel? Verbraucherzentrale hilft

„Was sind behagliche Temperaturen in der Wohnung? Wie entsteht Schimmel? Welche Ursachen hat die Bildung von Feuchtigkeit?“ Über diese und viele andere Fragen klärte jetzt in den Räumen der AWO Begegnungsstätte in Rentfort-Nord die Verbraucherzentrale NRW (VZ) auf Einladung des Umweltabteilung der Stadt Gladbeck auf. Architektin Heike Pleiss von der VZ berichtete umfassend zu Schimmel und Gesundheitsrisiken. Es wurden viele Tipps zu Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten beim Auftreten von...

  • Gladbeck
  • 14.02.18
  •  1
  •  1
Politik

Dött bleibt umwelt- und baupolitische Sprecherin

Dinslakener Bundestagsabgeordnete von CDU/CSU-Bundestagsfraktion wiedergewählt Marie-Luise Dött bleibt Vorsitzende der Arbeitsgruppe Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete wurde mit mehr als 90 Prozent der Stimmen für die 19. Wahlperiode des Deutschen Bundestages in ihrer Rolle bestätigt. Dött ist damit auch weiterhin Umwelt- und Baupolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Sie freute sich „über...

  • Dinslaken
  • 30.01.18
Ratgeber
Morgen fällt die Bauberatung aus.

Hilden: Morgen keine Bauberatung

Aufgrund krankheitsbedingter personeller Engpässe fällt die allgemeine Bauberatung der Unteren Bauaufsichtsbehörde der Stadt Hilden am morgigen Donnerstag, 5.Oktober, aus. In der kommenden 41. Kalenderwoche findet die Bauberatung wie gewohnt am Dienstag von 9 bis 12 Uhr sowie am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr in der 4. Etage des Hildener Rathauses statt.

  • Hilden
  • 04.10.17
  •  1
Überregionales
Die Zeitkapsel dokumentiert die Grundsteinlegung am Beginenhof - ein bedeutsamer Moment für Bauherren, Planer und zukünftige Bewohner.

Bau an Wohnprojekt Beginenhof in Königsborn offiziell eröffnet

Die Zeitkapsel, die im Fundament des Wohnprojektes Beginenhof eingelassen wurde, dokumentiert die Grundsteinlegung. Enthalten sind eine Tageszeitung, Baupläne, Haussegen und Tageslosung sowie eine Kette mit 35 Gliedern - für die Anzahl der Beginen in Unna. Zwölf von ihnen wollen im nächsten Sommer hier einziehen. Das ehemalige Pfarrhaus der Königsborner Gemeinde wird dafür gerade umgebaut und erweitert. Dies sei eine echte Win-Win-Situation, beschrieb Verwaltungsleiter Thomas Sauerwein die...

  • Unna
  • 22.09.17
Natur + Garten
Die ersten Bagger rollen an: Joachim Trebing, Geschäftsführer der Schießzentrum Unna-Hamm, rechnet mit der Fertigstellung der Anlage im ersten Quartal 2019. Foto: privat

Baubeginn des Schießzentrums Unna-Hamm in Bergkamen

Endlich haben die die Bauarbeiten auf dem Gelände des Schießzentrums Unna-Hamm begonnen. „Wir freuen uns, dass es los geht. Die ersten Arbeiten sind schon gemacht“, berichtet Prof. Dr. Lothar Reinken, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Hamm. Ende letzter Woche kam endlich den lang ersehnten Förderbescheid des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz. Der Bau wird des Weiteren von Geldern und Krediten der Kreisjägerschaften Unna und Hamm finanziert. Reinhard Middendorf, der...

  • Kamen
  • 15.09.17
Überregionales
(v.l.) Stefan Thiel, Wirtschaftsförderer der Stadt Holzwickede; Dirk Leschinski, Dipl.-Ing. Architekt der BDH Architekten; Antonio Vultaggio, Dipl.-Ing. Architekt der Projektpartner HPP Architekten GmbH; Ulrike Drossel, Bürgermeisterin der Stadt Holzwickede; Egbert Bernsmeister, Mitglied des Vorstandes der Rhenus; Jörn Henrik Depenbrock, Generalunternehmer der Depenbrock Bau GmbH & Co. KG; Holger Keveloh, Bauleiter der Depenbrock Bau GmbH & Co. KG, Markus Sobotta, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung

Spatenstich für Erweiterung am Rhenus-Unternehmenssitz in Holzwickede

Der Logistikdienstleister Rhenus vergrößert sich an seinem Unternehmenssitz in Holzwickede. Nun begannen die Erdarbeiten für zwei viergeschossige Neubauten, die die ersten Mitarbeiter im Herbst nächsten Jahres beziehen sollen. Auf einer Fläche von mehr als 15.000 Quadratmetern entstehen innovative Arbeits- und Bürowelten, die sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter orientieren. Zudem werden neue Parkplätze auf dem Gelände errichtet. Grund für die Neubauten ist das starke Wachstum der...

  • Unna
  • 04.09.17
Überregionales

Ein neuer Kanal für den Rumbach: Bau geht in die zweite Phase

Zum Ende der Sommerferien hat die Baustelle für den ersten Bauabschnitt des neu verrohrten Rumbachs begonnen. Auf dem Dickswall zwischen Tourainer Ring und der Einmündung Gracht soll bis voraussichtlich Mitte 2019 der Kanal neu verlegt werden. Von Sibylle Brockschmidt Dass der Rumbach vor 200 Jahren noch offen durch das heutige Stadtzentrum floss, ist nun kaum noch vorstellbar. Schon 1926 wurde er kanalisiert und fließt seitdem unter der Erde. Dieser Kanal ist mittlerweile in die Jahre...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.08.17
Politik
Bereits 2015 fand der Spatenstich an der Brücke über den Deilbach zur Alten Ziegelei Timpe auf Essener Stadtgebiet statt. Der Ruhrverband wird diese Brücke durch eine neue ersetzen, allerdings später als ursprünglich geplant. Foto: Archiv/Dabitsch
2 Bilder

Wird der Radweg zwischen Nierenhof und Kupferdreh 2018 fertig?

Im Sommer 2015 fiel der Startschuss für den Ausbau des Radwegs zwischen Velbert-Nierenhof und Essen-Kupferdreh. Eigentlich sollte der Radweg, zu dem bereits in den 70er Jahren die Idee entstand, im vergangenen Jahr fertig gestellt sein. Eigentlich. Geradelt wird auf der circa sechs Kilometer langen Strecke nicht. Grund sind Verzögerungen bei den Bauarbeiten auf Velberter Stadtgebiet. Hinter den Wieland-Werken in Nierenhof muss eine neue Brücke errichtet werden und dies gestaltete sich...

  • Velbert-Langenberg
  • 16.08.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.