Bauruine

Beiträge zum Thema Bauruine

Politik
Über viele Jahre verfolgt FDP Fraktionsvorsitzender Hans-Peter Schöneweis und der Altenessener Kommunalpolitiker Thomas Spilker die Entwicklungen und Planungen im Essener Norden.

Auch die CDU plädierte dafür
FDP Nord begrüßt den Abriss der Bauruine am Bahnhof Altenessen

Lange genug hat die Bauruine das Umfeld des Bahnhofs Altenessen dominiert. Daher begrüßt die FDP Nord die Entscheidung des Verwaltungsgerichtes den Abriss zu ermöglichen. "Nunmehr muss die Verwaltung schnellstens Gelder bereit stellen um den Abriss auch zeitnah durchzuführen. Weiterhin muss dann geklärt werden, wie es mit dem Grundstück weiter geht. Durch das neue Altenessen Süd Karree auf dem Schweinemarktgelände gibt es sicherlich Synergien, die bei der Neuplanung berücksichtigt werden...

  • Essen-Nord
  • 03.11.20
Politik
Über viele Jahre verfolgt FDP Fraktionsvorsitzender Hans – Peter Schöneweis und der Altenessener Kommunalpolitiker Thomas Spilker die Entwicklungen und Planungen im Essener Norden.

Verwaltung muß sofort handeln. Weitere Flächen entwickeln
Bauruine am Bhf. Altenessen schnellstens abreißen.

Lange genug hat der Schandfleck das Umfeld des Bahnhofs Altenessen dominiert. Daher begrüßt die FDP Nord die Entscheidung des Verwaltungsgerichtes den Abriss der Ruine zu ermöglichen. Der langjährige Kommunalpolitiker Thomas Spilker: Nunmehr muss die Verwaltung schnellstens Gelder bereit stellen um den Abriss auch zeitnah durchzuführen. Weiterhin muss dann geklärt werden wie es mit dem Grundstück weiter geht. Durch das neue Altenessen Süd Karree auf dem Schweinemarktgelände gibt es sicherlich...

  • Essen-Nord
  • 01.11.20
Blaulicht
Am Dienstagabend, 20. Oktober, um 18.15 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr zu einem Brandeinsatz in die Anton-Cöppicus- Straße in Neheim gerufen.

Neheimer Feuerwehr im Einsatz
Brand in Bauruine

Am Dienstagabend um 18:15 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr zu einem Brandeinsatz in die Anton-Cöppicus- Straße gerufen. Aufmerksame Nachbarn hatten eine starke Rauchentwicklung aus einem unbewohnten Gebäude festgestellt und über den Notruf der 112 die Feuerwehr informiert. Bei der ersten Lageerkundung der Einsatzkräfte konnte zum Glück schnell Entwarnung gegeben werden. In einer alten Bauruine brannte Unrat. Ein Trupp unter Atemschutz, bekämpfte mit einem sogenannten Kleinlöschgerät das...

  • Arnsberg-Neheim
  • 21.10.20
Politik
Die Fußverbindung „Tannenberg“ wird auch von etlichen Schülern des nahe gelegen Mariengymnasiums genutzt. 
Foto: Henschke
2 Bilder

Der Werdener Tannenberg ist nur noch unzureichend gesichert
Gefährlicher Fußweg

Bezirksvertreter Herbert Schermuly schlägt Alarm: „Das ist eine gefährliche Situation, die bereinigt werden muss.“ Die Fußverbindung „Tannenberg“ von der B224 hoch zu Dingerkusweg und Graf-Luckner-Höhe wird von vielen älteren Menschen und auch von etlichen Schülern des nahe gelegenen Mariengymnasiums genutzt. Die am Tannenberg schon unzählige Jahre vor sich hin verrottende Hausruine ist nun endlich niedergelegt, doch sieht die Baustelle wüst aus und ist nur unzureichend abgesichert. Was umso...

  • Essen-Werden
  • 27.02.20
Politik
Nicht gesichert und somit für Unbefugte ohne Probleme erreichbar ist auch ein ehemaliger Lastenaufzug am Ex-"Möbelparadies" in Butendorf. Der CDU-Ortsverband Gladbeck-Süd fordert daher mit Nachdruck eine "sachgemäße Absicherung der Schrottimmobilie".

Ex-"Möbelparadies" in Butendorf: Ein gefährlicher Abenteuerspielplatz

Butendorf. Einst war das "Möbelparadies" ein Kundenmagnet, doch inzwischen steht die mehrgeschossige Immobile in Butendorf schon seit 19 Jahren leer. Versuche, das fast 28.000 Quadratmeter große Areal am Bramsfeld wiederzubeleben, schlugen bislang allesamt fehl. Als "unbefriedigende Situation" bezeichnet der CDU-Ortsverband Süd diesen Zustand. Aber da gibt es noch andere Dinge, die bei den Christdemokraten für tiefe Sorgenfalten sorgen. Dabei handelt es sich um den "besorgniserregenden Zustand...

  • Gladbeck
  • 26.03.18
  • 1
  • 1
Natur + Garten
3 Bilder

Offener Brief an Referat Planen, Bauen, Umwelt und Liegenschaften:

Planen, Bauen, Umwelt und Liegenschaften Vorstandsbereich 6 Stadtbaurat Herrn Martin Harter vb6@gelsenkirchen.de Rathaus Buer Goldbergstraße 12 45894 Gelsenkirchen Betreff: Wohnhaus Markenstraße in 45899 Gelsenkirchen (Offenes schreiben). Montag, 24. Juli 2017 Sehr geehrter Herr Harter, sehr geehrte Damen und Herren, heute Wende ich mich an Sie in der Hoffnung das ihre Behörde, in Zusammenarbeit mit anderen Behörden Abhilfe schaffen können. Bereits im Januar 2016 Brannte in der Markenstraße ein...

  • Gelsenkirchen
  • 24.07.17
  • 1
Überregionales

Unerwartete Entwicklung

Diese Entwicklung kam wirklich völlig unerwartet, war für viele Gladbecker mehr als eine Überraschung, hatte schon eher die Auswirkung eines Schocks: Die Firma KAUFLAND hat den Mietvertrag für ihren Markt im Glückauf-Center an der Wilhelmstraße nicht verlängert. Für den 30. November ist der letzte Öffnungstag terminiert, anschließend ist Gladbeck auf der KAUFLAND-Landkarte ein weißer Fleck. Am härtesten von der Schließung betroffen sind zweifelsohne die Arbeitnehmer, denn rund 100 Jobs gehen...

  • Gladbeck
  • 13.06.17
Kultur
Schlachthof, Haupteingang der ehemaligen Verwaltung
8 Bilder

Auf zum Alten Schlachthof in Wehringhausen

Da ist was los, so dachte ich jedenfalls! Bei meinem Rundgang durch Wehringhausen gelange ich stets auch zum Alten Schlachthof. Eigentlich in der Erwartung, dass sich vor langer Zeit ausgearbeitete Konzepte zumindest teilweise realisiert haben. Das ist leider nicht so! Aber das stattliche ehemalige Verwaltungsgebäude ist auch ohne "INNENLEBEN" noch immer gut für einige Fotos.

  • Hagen-Vorhalle
  • 21.04.17
  • 1
Überregionales
An der Rauchstraße in Dellwig sorgt ein ehemaliges Mörtelwerk für Unmut. Das Gelände hat sich zu einem Schandfleck entwickelt - und auch zu einer Gefahr für die Kinder und Jugendlichen, die sich dort herumtreiben. Jetzt ist das Bauordnungsamt der Stadt gefragt.
6 Bilder

Dellwiger Baugrundstück ist Schandfleck und Gefahrenquelle

Das Gelände des ehemaligen Mörtelwerks an der Rauchstraße hat sich zu einem Schandfleck in Dellwig entwickelt. Graffiti, wilder Müll und offene Gruben bestimmen das Bild - und stellen eine Gefahrenquelle für all jene dar, die sich dort aufhalten. "Der Zugang ist noch immer nicht gesichert", ist Klaus-Dieter Pfahl, stellvertretender Bezirksbürgermeister (CDU), sauer. "Wenigstens da hätte man kurzfristig aktiv werden können." Mit "man" meint der Lokalpolitiker die Stadt Essen, von der er erst...

  • Essen-Borbeck
  • 07.10.16
Überregionales
2 Bilder

Vermeintlicher Gebäudebrand in Neheim ruft Feuerwehr auf den Plan

Neheim. Am Abend des 27. September wurden um 18:52 Uhr zunächst die Hauptwachen Neheim und Arnsberg, der Löschzug Neheim und der Rettungsdienst über Funkmeldeempfänger zu einem vermeintlichen Gebäudebrand in der Neheimer Anton-Cöppicus-Straße alarmiert. Noch während der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte zum Brandort wurde der Feuerwehrleitstelle in Meschede gemeldet, dass sich zudem angeblich noch Kinder in dem Gebäude befinden sollten. Daraufhin wurden durch die Leitstelle per Sirene weitere...

  • Arnsberg-Neheim
  • 28.09.16
Natur + Garten
10 Bilder

Kätzchen "Findus" aus Bauruine befreit

Am Sonntag (5. Juni) rückten die Tierrettung, die Feuerwehr und die Polizei nach Barkenberg aus, um ein vermisstes Kätzchen aus einer Bauruine an der Barkenberger Allee zu befreien. Bei dem Gebäudekomplex handelt es sich um zwei Mehrfamilienhäuser, die nach ihrem fehlgeschlagenen Rückbau vor einigen Jahren, nun völlig durchnässt und mit einem Bauzaun abgesperrt sind. „Vermutlich hat sich das eineinhalb jährige Kätzchen bei einem Gewitter der letzten Tage in den Keller geflüchtet und findet nun...

  • Dorsten
  • 06.06.16
Politik

Schrottimmobilie: Die Zeit läuft davon!

Allen blumigen Worten zum Trotz ist die „Schrottimmobilie Schwechater Straße 38“ für die Menschen in Rentfort-Nord und viele andere Gladbecker bis heute traurige Realität. Dabei sollte der hässliche und marode Betonklotz doch schon längst Geschichte sein. Doch die vollmundig klingenden Verlautbarungen von offizieller Seite haben sich inzwischen als leere Worthülsen entpuppt. Auch von dem vermeintlichen Investor war in letzter Zeit nichts mehr zu hören. Aus dem anfangs angekündigten...

  • Gladbeck
  • 26.06.15
  • 2
Ratgeber

Total marode Brücke: Vollsperrung der Vehrenbergstraße für mehrere Monate

Über 60 Jahre hat sie zuverlässig ihren Dienst geleistet, doch nun machen sich die Spuren der Zeit sehr deutlich bemerkbar: Die Brücke an der Vehrenbergstraße, unter der im Bereich der Kleingartenanlage der Hahnenbach fließt, muss abgerissen werden. Natürlich wird es einen Ersatz geben, allerdings nicht in Form einer neuen Brücke, sondern durch einen so genannten Durchlass. Dabei handelt es sich im Prinzip um ein großes Rohr mit einem Durchmesservon 2,40 Meter, wobei dieses „Loch“ nach dem...

  • Gladbeck
  • 26.06.15
Politik
Der Anblick der Bauruine "Erlenkrug" sorgt seit Jahren für Verdruss. Die Stadt Gladbeck versichert, dass man dringend an einer "Verbesserung der städtebaulichen Situation" interessiert sei. Allerdings habe man keine rechtliche Möglichkeiten zum EIngreifen. In der Verantwortung, so die Stadt Gladbeck, stehe alleinig der Eigentümer der Immobilie.

Bauruine "Erlenkrug": Stadt Gladbeck weist jede Verantwortung von sich!

Gladbeck-Ost. Die Verzögerungen bei der Sanierung des Gebäudekomplexes des ehemaligen „Erlenkruges“ in Gladbeck-Ost sind keinesfalls durch die Stadt Gladbeck verursacht worden! Dies teilte die Stadt Gladbeck der CDU-Fraktion jetzt auf Anfrage mit. Vielmehr, so die Ausführungen der Stadt, würden die Gründe für den jahrelangen Stillstand beim Eigentümer der Immobilie liegen. Die Stadt gibt an, das man eine Genehmigung für den im Frühjahr 2013 eingereichten Bauantrag durch den Eigentümer bisher...

  • Gladbeck
  • 08.01.15
Politik
Nach der Vertragsunterzeichnung steht dem Abriss der „möbelparadies“-Ruine in Butendorf nichts mehr im Wege.

Allen Gerüchten zum Trotz: möbelparadies-Ruine ist verkauft - Öffentlich geförderter Wohnraum wird hier entstehen!

Butendorf. Die Unterschriften auf dem Vertrag wurden noch unmittelbar vor dem Weihnachtsfest geleistet und damit steht nun fest: Bereits in absehbarer Zeit wird die Schrott-Immobilie „möbelparadies“ in Butendorf der Vergangenheit angehören, wenn die Abrissbagger ganze Arbeit geleistet haben. Über die Geldsumme, die der auswärtige Investor für das „möbelparadies“ auf den Tisch legen musste, wurde zwar Stillschweigen vereinbart, bekannt geworden sind aber bereits die Pläne für die künftige...

  • Gladbeck
  • 06.01.15
  • 6
  • 1
Überregionales
Offiziell sind alle Wohnungen der Siedlung Schlägel & Eisen leer gezogen. Nun wurde im Keller eines der Abbruchhäuser die Leiche eines Mannes gefunden. Und der Mann war bis zuletzt in diesem Haus postalisch gemeldet.

Grausiger Fund in Gladbeck: Toter lag im Keller eines Abrisshauses

Zweckel. Grausiger Fund in einem der Abrisshäuser in der Siedlung Schlägel & Eisen in Zweckel: Im Keller des maroden Gebäudes wurde eine männliche Leiche entdeckt. Am Samstag, 22. Februar, wurde der Rettungsdienst der Feuerwehr um 14.30 Uhr nach Zweckel gerufen. Der Anrufer gab an, dass in einem Keller eines Hauses an der Schlägelstraße eine bewusstlose Person liege. Vor Ort mussten die Mitarbeiter des Rettungsdienstes zunächst die vor dem Hauseingang stehenden Absperrgitter beseitigen und...

  • Gladbeck
  • 24.02.14
  • 1
Politik
5 Bilder

Dritte Altenessen-Konferenz ein voller Erfolg

Die dritte Altenessen-Konferenz auf Carl war für die Organisatoren ein voller Erfolg: 320 Bürger nahmen die Einladung an. Da hätte sich der notgedrungene Umzug von der Kaue zurück in die alte Turnhalle fast gerächt. Bei der Premiere vor einem Jahr machten etliche Bürger vor der Menschentraube an der Eingangstür kehrt: Zu voll war die Turnhalle. Damals allerdings war sie mit Tischen für die Gruppenarbeit bestückt worden, weshalb viele Interessierte die Konferenz nur von draußen verfolgen...

  • Essen-Nord
  • 21.01.14
  • 3
  • 1
Politik
„5 vor 12“: Mitglieder der Bottroper LINKEN bei ihrer Aktion „Eröffnung des ‚Bernd Tischler Shopping Paradies‘“ (v.l.n.r.): Nicolas Polz, Kreisschatzmeisterin Siegrid Ehlers, Kreissprecher Günter Blocks und Bezirksvertreter Dieter Polz

LINKEN-Aktion „Eröffnung des ‚Bernd Tischler Shopping-Paradies‘“

Symbolträchtig um „5 vor 12“ startete die Bottroper LINKE am Mittwoch ihre Aktion „Eröffnung des ‚Bernd Tischler Shopping-Paradies‘“ am Berliner Platz. „Bottrops Wirtschaftskraft ist von den Mehrheitsparteien SPD und CDU schon jetzt zum deutschen Schlusslicht heruntergewirtschaftet worden. Da können wir uns nicht auch noch eine Bauruine Hansa Center in der Bottroper City leisten“, erklärte hierzu LINKEN-Kreissprecher Günter Blocks. Tatsächlich Letzter Tatsächlich belegt Bottrop unter allen...

  • Bottrop
  • 19.09.13
Politik
Es war einmal!
5 Bilder

Der Traum vom neuen Hallenhaus - ist aus!

- Zur Erinnerung: Die Geldernsche Straße in Richtung Neukirchen fahrend, erblickte man rechts von der Straße, etwa in Höhe des Halden-Hallenhauses, ein Wohnhaus, dass allmählich zu einem zweiten Hallenhaus mutierte. EIn Brand hatte es nicht zerstören können und so bildete es immer mehr einen Schandflecken. Hinter emporwachsendem Mais verborgen, hat sich nun etwas getan: Der Bau ist vollständig abgerissen worden und jetzt heißt es abwarten, was aus der Abrissgrube wird. V.G.

  • Neukirchen-Vluyn
  • 27.08.13
  • 3
Überregionales
4 Bilder

Brand in Neheimer Bauruine schnell gelöscht

Neheim. Am Abend des 13. August wurden gegen 19:00 Uhr die Hauptwachen Neheim und Arnsberg zusammen mit dem Löschzug Neheim zu einem Einsatz in der Ernst-König-Straße gerufen. Dort war einem aufmerksamen Mitbürger eine Rauchentwicklung im Bereich der dortigen Bauruinen aufgefallen. Nach der Alarmierung durch die Feuerwehrleitstelle Meschede eilten rund 25 Einsatzkräfte zum Einsatzort. Auf der Anfahrt rüstete sich bereits ein Einsatztrupp mit schwerem Atemschutz aus. Am Schadensort eingetroffen...

  • Arnsberg-Neheim
  • 14.08.13
Politik
Seit Jahren gammelt die Schrottimmobilie Schwechater Straße 38 in Rentfort-Nord vor sich hin. Nun scheint Bewegung in die Angelegenheit zu kommen und der Abriss des Wohungsbereiches scheint zumindest in greifbare Nähe zu rücken.

Schrottimmobilie Schwechater Straße 38: Tut sich hier bald was?

Rentfort-Nord. Scheinbar endlich wirklich Bewegung kommt in das seit Jahren anhaltende Trauerspiel um die Schrottimmobilie Schwechater Straße 38 in Rentfort-Nord. Bekanntlich stehen die Wohnungen in dem Hochhaus schon seit längerer Zeit allesamt leer und aufgrund gravierender Baumängel musste die Stadt Gladbeck an dem Gebäude auch umfangreiche Sicherungsmaßnahmen vornehmen. Der Bereich des Geschäftszentrums mit Apotheke, Metzgerei, Bäckerei, Gastronomie, diversen Dienstleistern sowie Ärztpraxen...

  • Gladbeck
  • 06.08.13
  • 1
Überregionales
So sieht das ehemalige Autohaus Wemmer & Jansen heute aus. Ein absoluter Schandfelck. Fotos: Jörg Terbrüggen
16 Bilder

Überall liegen Glasscherben

Die Autos in der großen Ausstellungshalle sind längst verschwunden. Nur noch ein paar gardinen an den Fenstern sind übrig. Die Werkstatt ist verwaist, hier wird schon lange kein Auto mehr repariert. Das ehemalige Autohaus Wemmer & Jansen ist nicht mehr als eine hässliche Bauruine. Auf dem großen Platz zur Weseler Straße hin stehen hohe Absperrgitter, fest verankert, damit niemand auf das Gelände kommt. Ist das aber wirklich so? Weit innerhalb des abgesperrten Areals sind Fensterscheiben...

  • Emmerich am Rhein
  • 05.06.13
  • 1
Politik

Hertie soll zwangsversteigert werden - Über die Zukunft zweier Bauruinen

Bis zum Frühjahr 2015 soll die Innenstadt aufgehübscht werden: Das alte Marktzentrum wird abgerissen und ein neues Shopping-Center soll den Bereich zwischen Fußgängerzone und Forum Niederberg beleben, der Zentrale Omnibusbahnhof wird errichtet und der Offersplatz wird umgestaltet (Stadtanzeiger berichtete). Da stellt sich die Frage, was mit den vorhandenen Leerständen wie der Hertie-Immobilie und dem Heka-Center passiert. Dazu Wilfried Löbbert, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung bei der Stadt...

  • Velbert
  • 22.12.12
  • 3
Überregionales
ob da nicht schon der "Schimmel" die Überhand genommen hat ?? !
2 Bilder

Gladbecker Architekt vor Gericht in GE gescheitert

wie die WAZ Gladbeck, in ihrer Print-Ausgabe heute vermeldet: ist Herr Architekt A.L. aus Gladbeck, in GE vor Gericht, in Sache Bebauung an der Schulstr. 6-16 , in Zweckel , nach seiner Vorstellung/Bauantrag gescheitert ! Der Richter wies auf zahlreiche inhaltliche wie formale Architektenfehler hin, was gegen Recht und Ordnung verstoße ! Auf Anraten des Gerichts nahm Hr. Arch. A.L. die Klage wegen: „keine Aussicht auf Erfolg“ zurück. Die Aussage des Gerichts überrascht sicherlich jeden...

  • Gladbeck
  • 12.10.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.