Beamte

Beiträge zum Thema Beamte

Blaulicht
Symbolbild

Widerstand bei Polizeieinsatz in Schwelm
Alkoholisierter Mann greift Polizisten an

Am Samstag wurde eine Polizeistreife in einen Supermarkt an der Kaiserstraße gerufen. Auslöser des Einsatzes war ein 42-Jähriger, der stark alkoholisiert mit einem kleinen Taschenmesser für Unsicherheit sorgte. Auf Aufforderung eines Kassierers, das Geschäft zu verlassen, reagierte der Mann nicht. Auch auf die Aufforderung der eingesetzten Polizeistreife wollte der polizeibekannte Mann nicht reagieren. Zuvor sorgte er bereits durch diverse Pöbeleien für drei Polizeieinsätze in der Innenstadt....

  • Schwelm
  • 18.11.19
Vereine + Ehrenamt
Begrüßung der neuen Kolleginnen und Kollegen durch den Behördenleiter.

17 Neuzugänge bei der Kreispolizeibehörde Unna

Zum landesweiten Nachersatztermin begrüßte Landrat Michael Makiolla als Behördenleiter 17 neue Polizeibeamte, die ihren Dienst  bei der Kreispolizeibehörde Unna (KPB Unna) versehen werden. In der Ökologiestation in Bergkamen hieß er sie herzlich willkommen und teilte sie ihren zukünftigen Dienststellen zu. Zwölf Polizeikommissarinnen und -kommissare sind nach ihrem erfolgreich absolvierten Bachelorstudium in Unna eingestiegen. Fünf weitere Polizeibeamtinnen und- beamte waren zuvor in anderen...

  • Unna
  • 06.09.19
Politik
Kutschaty, der gerade auf Sommertour in NRW unterwegs ist, nutzte die Gelegenheit um mit den Beamten in Unna über aktuelle und grundsätzliche Herausforderungen im Polizeidienst zu sprechen.
2 Bilder

SPD-Landesfraktionschef auf Sommertour
Kutschaty besucht Polizeiwache Unna

Thomas Kutschaty, Fraktionsvorsitzender der SPD NRW, besuchte auf Einladung von Hartmut Ganzke die Polizeiwache der Kreisstadt Unna. Im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks am Samstag, 3. August, sprachen Gäste und Beamte über die Herausforderungen im täglichen Einsatz der Polizei. "Uns war es wichtig zu hören, was die Landespolitik tun kann, um die Arbeit der Beamten vor Ort zu verbessern“, erklärte Hartmut Ganzke, innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, nach dem Treffen. Die beiden...

  • Unna
  • 06.08.19
Blaulicht

Zwei Beamte von renitenter Familie verletzt
Familienstreit endete in Polizeigewahrsam

Die Polizei wurde am heutigen Mittwoch, 8. Mai, gegen 2.30 Uhr in der Nacht, zu einem Familienstreit an der Stolbergstraße in Bergeborbeck gerufen. Als die Beamten dort eintrafen, hatte sich der ursprüngliche Streit zwischen einem 48-Jährigen und seiner 46-jährigen Ex-Frau bereits gelegt. Während die Polizeibeamten mit dem 48-Jährigen sprachen, kam jedoch der 18-jährige Sohn der Familie auf die Beamten zu und griff einen der Polizisten an. Der 18-Jährige sollte gefesselt werden, als Vater und...

  • Essen-Borbeck
  • 08.05.19
Überregionales

Boot der Wasserschutzpolizei mit Flaschen beworfen

Zwei Unbekannte haben am Samstagabend (27. Oktober, 19 Uhr) vom Ufer aus das Rheinstreifenboot der Wasserschutzpolizei Emmerich mit Glasflaschen beworfen. Die Flaschen gingen zu Bruch und zerstörten dabei den Backbord-Außenspiegel und das Oberlicht des Boots. Die beiden 44 Jahre alten WSP-Beamten, die am Ufer im Rheinpark vor Anker lagen, waren im Gespräch, als sie einen lauten Knall hörten. Sie schauten auf und beobachteten zwei Männer, die in Richtung Rheinpromenade rannten. Die beiden Männer...

  • Emmerich am Rhein
  • 29.10.18
  • 1
Politik
Oberbürgermeister Ulrich Scholten bleibt trotz der Vorwürfe weiter im Amt. Foto: PR-Foto Köhring

Scholten wird nun offiziell misstraut - Aufforderung an den OB, sein Amt ruhen zu lassen

Es war eine denkwürdige Veranstaltung am Donnerstag. Der Rat der Stadt Mülheim forderte Oberbürgermeister Ulrich Scholten mit großer Mehrheit auf, sein Amt ruhen zu lassen. Scholten, gegen den sich staatsanwaltschaftliche Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue aufgrund auffälliger Spesenabrechnungen richten, lehnte ab. Einen Rücktritt hatte er bereits vor Wochen ausgeschlossen. So eine Ratssitzung sollte sich eigentlich mit den wichtigen Dingen beschäftigen. In Mülheim besonders mit der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.10.18
Überregionales
Die Verstärkung ist da und hochmotiviert.

Verstärkung für die Polizei

Verstärkung für die Polizei in Bochum, Herne und Witten: 99 Polizisten versehen ihren Dienst ab sofort für das hiesige Polizeipräsidium. 85 von ihnen hatten jüngst ihr duales Studium abgeschlossen und sind jetzt feierlich vereidigt worden. Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier begrüßte die Neuen herzlich und stimmte sie auf ihre neuen Aufgaben ein. "Ich freue mich sehr, dass top ausgebildete und hochmotivierte junge Menschen uns bei unserer Arbeit unterstützen und garantiert frischen Wind in die...

  • Herne
  • 04.09.18
  • 1
Überregionales
Neue Polizeibeamtinnen und -beamte

Ennepe-Ruhr-Kreis - Verstärkung bei der Polizei

Junge Verstärkung bei der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis! Insgesamt 16 neue Polizistinnen und Polizisten wurden am Montagvormittag durch Herrn Landrat Olaf Schade als Verstärkung der Kreispolizeibehörde im Kreishaus begrüßt. "Wir freuen uns über die Unterstützung", so der Behördenleiter bei der Begrüßung. 12 der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihr dreijähriges Bachelorstudium zum Polizeikommissar/-in frisch abgeschlossen und finden in der Kreispolizeibehörde ihre erste...

  • Herdecke
  • 03.09.18
Überregionales
140 neue Kollegen begrüßte Polizeipräsident Gregor Lange im Dortmunder Präsidium.

140 neue Polizisten im Präsidium begrüßt

Der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange begrüßte heute 140 neue Polizisten im Präsidium. 102 Studierende haben ihr dreijähriges Bachelorstudium zum Polizeikommissar abgeschlossen, 38 Beamte wurden aus anderen Polizeibehörden nach Dortmund versetzt. 44 Frauen und 96 Männer starten heute ihren Dienst in Dortmund und Lünen und werden eingesetzt in den Direktionen Einsatz und Gefahrenabwehr, Kriminalität, Verkehr und für zentrale Aufgaben. Gregor Lange freut sich über die Verstärkung: "Auf die...

  • Dortmund-City
  • 03.09.18
Politik

Bochumer Verwaltung verschleppt dringend erforderliche Neuorganisation

 Viele Aufgaben erfüllt die Bochumer Verwaltung nur unzureichend. So lässt die Pflege und Unterhaltung der Grünflächen und Straßen zu wünschen übrig, die Instandhaltung und Entwicklungsplanung bei den Schulen oder die Verfolgung von Parkverstößen und anderen Ordnungswidrigkeiten. Das schaffen andere Städte besser. Aber warum funktioniert es in Bochum nicht? Personal hat die Stadt mehr als genug Landläufig wird als Grund genannt, die Stadtverwaltung habe nicht genug Personal. 2008 verfügte die...

  • Bochum
  • 28.07.18
  • 6
  • 3
Politik
A>usgaben verschieben oder ganz streichen? Im Rathaus wird spitz gerechnet.

Haushaltssperre: Beamte warten auf Beförderung

Ende 2018 könnten 700.000 Euro im Etat fehlen. Daher gilt seit Montag (30. April) auf Anordnung von Stadtkämmerer Michael Eckhardt für die Stadtverwaltung eine Haushaltssperre (wir berichteten). Die Folge: Alle freiwilligen Ausgaben und solche, die nicht gesetzlich festgelegt oder durch geschlossene Verträge bindend sind, werden zunächst gestoppt, um Ausgaben und Einnahmen im Gleichgewicht zu halten. Über konkrete Auswirkungen der Haushaltssperre sprach der Stadtanzeiger jetzt mit Stefan Brenk,...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.05.18
Überregionales
Polizisten stellten den Verdächtigen einer Unfallflucht in seiner Wohnung.

Flucht: Auto schleudert Senior zu Boden

Weihnachten ist das Fest der Liebe - das hinderte einen Autofahrer in Lünen aber nicht an einer dreisten Unfallflucht. Ein Senior kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, den Verdächtigen stellten Polizisten kurze Zeit später in seiner Wohnung. Nach Informationen der Polizei half ein Senior am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages einem Bekannten an der Erzberger Straße beim Ausparken. Kurze Zeit stand der Mann dafür auf der Fahrbahn - da näherte sich auf Richtung Lippebrücke ein...

  • Lünen
  • 27.12.17
Politik

Warum eine solche Zweiteilung?

Bei der Gladbecker Feuerwehr leisten rund 220 Wehrleute ihren Dienst. Neben 80 hauptamtlichen Kräften sind es 140 Ehrenamtler, die im Ernstfall zu den Einsatzorten eilen, um bei Bränden, Verkehrsunfällen oder auch Unwetterschäden zu helfen. Damit begeben sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ebenso wie ihre hauptamtlichen Kollegen nicht selten in Gefahr. Also auch in Gefahr, während des Einsatzes angepöbelt oder sogar angegriffen zu werden. Zum Glück hat der Gesetzgeber dieses Risiko...

  • Gladbeck
  • 11.04.17
  • 1
  • 2
Überregionales
Spaß war angesagt, auch wenn es um das sensible Thema Respekt ging: Zwei Teilnehmer des Foto-Walks zeigen fürs Foto, wie ein respektvoller Umgang nicht aussieht! Foto: Stadt Marl

Woche des Respekts: Städtische Mitarbeiter fühlen sich bedroht

Dass Polizisten immer respektloser behandelt werden, war in den letzten Wochen wiederholt Medienberichten zu entnehmen. Dass auch Mitarbeiter der Verwaltung respektlos und aggressiv begegnet wird, erfuhren 25 Marler im Rahmen der landesweiten Woche des Respekts jetzt bei ihrem Besuch im Rathaus. Dort berichteten Ordnungsamtsleiter Heinz-Peter Mühlenberg und André Bethke vom Kommunalen Ordnungsdienst, dass Bürger die Mitarbeiter bei ihren Einsätzen „immer öfter mit Worten und auch körperlich...

  • Marl
  • 18.11.16
  • 2
Überregionales
Foto: Polizei

Tödliche Schüsse in Moers: Polizisten handelten in Notwehr

Die Ermittlungen gegen die Polizisten in Moers, die im Oktober einen Mann durch Schüsse getötet hatten, wurden eingestellt. Das teilen die Staatsanwaltschaft Moers und die Duisburger Polizei mit. Am 17. Oktober hatte ein 48-jähriger Mann auf der Brunostraße Polizeibeamte mit einem Messer bedroht. Sie hatten ihre Waffen gezogen und ihn aufgefordert, das Messer fallen zu lassen. Das tat er nicht, woraufhin die Polizisten auf ihn schossen. Der Mann starb an seinen Verletzungen (ausführliche...

  • Moers
  • 18.11.16
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Agenda News: Weniger Arbeitslose – mehr Arme

(Lehrte, 03.06.2016) Eigentlich sollte es heiße, weniger Arbeitslose, höhere Einkommen und weniger Armut. Die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie vor 25 Jahren und trotzdem können immer weniger Menschen von den Entgelten leben. Und das in der größten und reichsten Volkswirtschaft in der EU und viertgrößten der Welt. Die Gründe sind hausgemacht und in den Koalitionsverträgen festgelegt. Die Koalitionäre haben in den letzten 45 Jahren 2.048 Mrd. Euro mehr ausgegeben als eingenommen. Sie haben in...

  • Hagen
  • 03.06.16
Politik
Fraktionsvorsitzender Utz Kowalewski

„Verzicht auf Altersteilzeit-Angebot ist sehr hart“

Vorzeitig in den Ruhestand? Da schauen die Beamtinnen und Beamte der Stadt Dortmund in diesem Jahr wieder mal in die Röhre. Ein Angebot auf Altersteilzeit wird es auch im Jahr 2016 nicht geben. Aus Kostengründen. Das wird mit großer Wahrscheinlichkeit die Mehrheit des Rates am Donnerstag, 28. April, so beschließen. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN allerdings wird diesen Beschluss ablehnen. „Wir finden es zu hart, die Möglichkeit einer Altersteilzeit-Regelung schon wieder komplett zu...

  • Dortmund-City
  • 27.04.16
Vereine + Ehrenamt

komba hattingen berichtet über gew3erkschaftliche Arbeit:

Der Hattinger Ortsverband der Fachgewerkschaft der Kommunalbeamten- und -arbeitnehmer im Deutschen-Beamtenbund (komba) führte am 26.04.2016 seine Jahreshauptversammlung im Lehrsaal der neuen Feuerwache durch. Der Ortsverbandsvorstand berichtete über die gewerkschaftliche Arbeit in Hattingen und über die Entwicklung der komba-Regionalstelle Dortmund. Weiterer Tagesordnungpunkt war ein Bericht über die Vorbereitung der Personalrats- wahl. Die komba-Gewerkschaft engagiert sich u.a. besonders im...

  • Hattingen
  • 26.04.16
  • 1
Politik
4 Bilder

Mogelpackung II ? - Bürgerinnen & Bürger, Steuerzahler/innen was haltet ihr davon ???

Baumfachfrau vom ZBH – Herten aus dem Ingenieurwesen hält ein luftdurchlässiges Baumwollleinentuch (Bäckerleinentuch) für bedenklich, wenn es an den Druckimprägnierten Pfählen befestigt wird, sodass die Baumwurzeln durch mangelnde Luftzirkulation geschädigt werden ! Baumrindenbeschädigungen durch Kunststoffbänder die der ZBH-Herten um den Baumstamm bindet, gibt es quasi überall. Dabei gibt es Baumrindenschäden, wer haftet dafür, die Auftraggeber/innen die ihr Gehalt über die Bürgerinnen und...

  • Herten
  • 12.02.16
  • 18
  • 12
Ratgeber

Private Krankenversicherung für ALLE Beamten! Aber wie?

Sogenannte Öffnungsaktionen verschiedener privater Krankenversicherungen ermöglichen es auch gesundheitlich beeinträchtigten Beamten Privatpatient zu werden! Und zwar müssen dafür folgende Voraussetzungen gegeben sein. Es muss z.B. ein Beamtenanfänger, also: - Beamter auf Probe - Beamter auf Zeit - oder ein Beamter auf Lebenszeit (ohne vorangegangenes Dienstverhältnis auf Probe) sein.* Dann sollte man i.d.R. innerhalb der ersten sechs Monate einen Antrag bei einer der unten genannten...

  • Arnsberg
  • 31.07.15
Überregionales
Beamte sind offenbar seltener krank als andere Arbeitnehmer. Woran könnte das liegen? Foto: Mayr Apotheke

Krankenstand in NRW: Kreis Unna weit über Landesdurchschnitt

In NRW war jede Arbeiter im letzten Jahr durchschnittlich 15,1 Tage krankgeschrieben – der Kreis Unna liegt mit 17 Tagen deutlich über diesem Wert. Gibt es dafür einen besonderen Grund? Die Hauptursache waren Rückenbeschwerden. Müssen Arbeitnehmer im Ruhrgebiet etwa zu schwer arbeiten? Die wenigsten Arbeitsunfähigkeitstage gab es durchschnittlich in Bonn (12,3 Tage), die meisten in Gelsenkirchen (19,7 Tage). Der Trend aus den Vorjahren setzt sich fort: Beschäftigte in Verwaltungsstädten wie...

  • Kamen
  • 29.07.15
Ratgeber

Besondere Haftung für Beamte und Angestellte im Öffentlichen Dienst beachten!

Immer wieder wird bei der Beratung von Beamten und Angestellten im Öffentlichen Dienst folgender Fehler in der Absicherung von Haftpflichtansprüchen gemacht. Bei den oben genannten Berufsgruppen gibt es neben den möglichen Forderungen aus dem privaten Bereich, die man mit einer Privathaftpflichtversicherung absichert, noch die Gefahr, vom Dienstherrn in Regress genommen zu werden (§ 839 BGB i. V. m. Art. 34 GG). Das bedeutet, dass teilweise bereits bei fahrlässigem Verhalten eine Forderung...

  • Arnsberg
  • 28.07.15
LK-Gemeinschaft

Stalkender Nager

Es gibt Polizeimeldungen, da schaut man kurz auf den Kalender und vergewissert sich des Monats, den wir gerade schreiben. Aha, es ist tatsächlich Juli! Ein vorwitziger Aprilscherz wird sich also wohl kaum hinter der Überschrift „Eichhörnchen nach Verfolgung in Gewahrsam genommen!“ verstecken. Also, was war passiert? Ein Eichhörnchen hatte eine junge Frau gejagt, woraufhin diese die Polizei „alarmierte“. Die herbeieilienden Beamten stellten sogleich fest: das stimmt. Und der Nager hat...

  • Bottrop
  • 17.07.15
  • 3
LK-Gemeinschaft
C`est une Briefsendung!!!
2 Bilder

Ceci n`est pas un Paket !!!

Ich war gestern bei der Post, um ein Paket abzuholen. Die Mitarbeiterin am Schalter teilte mir genauso wie vielen anderen in der Reihe mit, dass es sich in meinem Fall nicht um ein Paket handelt, sondern um eine Briefsendung und dass ich mich dafür eigentlich am anderen Schalter anstellen müsse. "Aha," dachte ich bei mir, "wieder was dazu gelernt." Ein kleines Kreuz auf der Zustellkarte bei "Briefsendung" würde mir diesen Sachverhalt auch verdeutlichen. In ihrer unendlichen Güte war sie aber...

  • Dortmund-City
  • 16.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.