Bebauung

Beiträge zum Thema Bebauung

Natur + Garten
Es bewegt sich was an der Kesselstraße/Bocholder Straße: Der Investor legte jetzt neue Pläne für eine Bebauung der Brachfläche vor.

Investor legt überarbeitete Pläne für das Gelände an Kesselstraße vor
Neuer Entwurf spart Grünflächen aus: 112 Wohneinheiten müssen realisiert werden

Es gab einiges Hin und Her wegen einer möglichen Bebauung des Areals zwischen Bocholder- und Kesselstraße. Für den Erhalt der städtischen Grünflächen reichten Bürger sogar eine 1.200 Unterschriften starke Petition im Rathaus ein. Jetzt hat der Investor einen neuen Entwurf vorgelegt, der diese Bereiche ausspart. Zudem gibt es konkrete Pläne für einen daran gekoppelten Schulneubau. Beide Themen stehen kommenden Dienstag, 10. Dezember, ab 17 Uhr bei der Bezirksvertretung IV auf der...

  • Essen-Borbeck
  • 07.12.19
Natur + Garten
Die Mitglieder der Bürgerinitiative haben sich intensiv mit den Plänen beschäftigt.
2 Bilder

Bürgerinitiative setzt auf Reduzierung der Wohneinheiten
Neubauprojekt am Klostergarten: Weniger ist mehr

 Seit Wochen beschäftigt sich Arnulf Breiderhoff intensiv mit dem Klostergarten der Franziskusschwestern in Bedingrade. Der Borbecker wohnt an der Bergheimer Straße, kann von seinem Garten direkt auf das Areal schauen. Doch der Blick wird sich verändern. Die zuständige BV und auch der Planungsausschuss haben die Bebauungspläne für den Klostergarten bereits durchgewunken - wenn auch mit Bauchschmerzen. Final entscheidet der Rat am 27. November. von Christa Herlinger Bis dahin möchten sich...

  • Essen-Borbeck
  • 12.11.19
Natur + Garten
850 Unterschriften hatten die Vertreter der BI mit ins Rathaus gebracht.

Bürgerinitiative "Rettet den Klostergarten" übergibt Unterschriften
Anwohner bringen eigenen Vorschlag in die Diskussion ein

 850 Unterschriften haben sie bereits gesammelt. Gegen die geplante Bebauung des Klostergartens an der Laarmannstraße. Arnulf Breiderhoff, Wolfgang Knipp und Dr. Theo Plajer von der Bürgerinitiative "Rettet den Klostergarten" übergaben die Listen nun an Oberbürgermeister Thomas Kufen . "Ich kenne den Klostergarten persönlich gut", betonte Kufen in dem halbstündigen Gespräch und erklärte den BI-Vertretern, ihre Bedenken gegen die Pläne ernst zu nehmen."Aber die Stadt Essen hat einen hohen...

  • Essen-Borbeck
  • 07.11.19
Natur + Garten
Sabrina Thiele, Henning Schmidt, Eva Fendel, Kai Humberg und Andreas Müller antworteten auf die Fragen der Bürger.

Im Schloss wurde öffentlich über Bebauungsplan für Kesselstraße diskutiert
Bürger wehren sich gegen Einbezug der Grünfläche

 Ihre Meinung war ausdrücklich gefragt. Und die brachten die Borbecker in dieser Woche bei der öffentlichen Diskussion zum Bebauungsplan Nr. 02/19 Kesselstraße/Bocholder Straße im Residenzsaal des Schlosses Borbeck deutlich auf den Punkt. „Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Gärtnerei soll die geplante 3-zügige Grundschule gebaut werden, der Rest soll Grünfläche bleiben – das wünschen wir uns“, machte ein Zuhörer deutlich. Dass dieser Wunsch in die Realität umgesetzt wird, darf jedoch...

  • Essen-Borbeck
  • 14.04.19
Natur + Garten
Könnte in ein paar Jahren Geschichte sein: Die Grünfläche zwischen Bocholder- und Kesselstraße. Dieser Teil würde laut Planung mit mehrstöckigen Häusern bebaut.

Am Mittwoch werden Pläne für die Bebauung im Residenzsaal von Schloß Borbeck diskutiert
BürgerAktion hat bereits 700 Unterschriften für Erhalt der Grünfläche gesammelt

Die „BürgerAktion Bochold“ lässt nichts unversucht, um die Bebauung von Teilen der öffentlichen städtischen Grünfläche zwischen der Kesselstraße und der Bocholder Straße doch noch zu verhindern. Fleißig werden Unterschriften gesammelt gegen die Pläne eines Investors, der auf dem 2,5 Hektar großen Plangebiet sechs Mehrfamilienhäuser mit knapp 50 Wohneinheiten, 18 Doppelhäuser mit circa 36 Wohneinheiten sowie zwei Mal drei Reihenhäuser mit insgesamt sechs Wohneinheiten errichten möchte (Wir...

  • Essen-Borbeck
  • 09.04.19
Politik
Bewegung auf der Brachfläche: Das Gartencenter ist seit fünf Jahren Geschichte. An der Oberhauser Straße 156 sollen nun 25 Wohnhäuser entstehen.

Auf dem 9.000 Quadratmeter großen Gelände sollen 25 Wohnhäuser entstehen
Endlich Bewegung am Gartencenter an der Oberhauser Straße

Wohnbebauung auf dem Gelände Oberhauser Straße 156 ist Thema in der BV IV Seit gut fünf Jahren ist das Gartencenter an der Oberhauser Straße 156 in Frintrop Geschichte, doch bisher passierte auf dem Gelände nichts. Zuletzt versuchte sich Ende 2016 ein Investor an der Fläche, blitzte in der Bezirksvertretung IV mit dem Plan eines mehrstöckigen Seniorenruhesitzes jedoch ab: Eine Bebauung an sich befürworteten die Lokalpolitiker, doch der Bedarf an Altenwohnungen sei gedeckt und das Areal...

  • Essen-Borbeck
  • 07.04.19
Politik
Ratsherr Friedhelm Klix informierte die 70 Teilnehmer der Bürgerversammlung bei einem Gang durch das kleine Tal.
2 Bilder

600 Unterschriften liegen bereits vor - Grünfläche hat klimatechnisch große Bedeutung
Bürgerprotest gegen Bebauungspläne an der Kesselstraße

 Für die Erhaltung der städtischen Grünfläche zwischen Kessel- und Bocholder Straße kämpfen seit kurzem Bocholder Bürgerinnen und Bürger. Sie haben sich zur 'Bürgerinitiative Bochold' zusammengeschlossen und eine Unterschriftenaktion gegen die geplante Bebauung gestartet. „Wir haben inzwischen rund 600 Unterschriften“, freut sich Margot Lüchau, eine der Initiatorinnen. In dieser Woche hatte die Bürgerinitiative zu einer Begehung des Geländes eingeladen. Rund 70 Interessierte kamen, um sich...

  • Essen-Borbeck
  • 30.03.19
  •  3
  •  1
Politik
Die Flächen an der Schacht-Kronzprinz-Straße haben die Priorität 1.

Bürger stellen 92 Flächen zur Wohnbebauung zur Diskussion
Rat entscheidet am Mittwoch über Prüfung

Ab sofort finden Interessierte unter essen.de/istgefragt den Ergebnisbericht zum 1. Bürgerforum der Stadt Essen. Im Rahmen des Beteiligungsprozesses haben 420 geladene Essener über neue Wohnungsbauflächen im gesamten Stadtgebiet diskutiert und beraten. Zur Diskussion standen insgesamt 92 Flächen, die in Form von Steckbriefen aufbereiten waren. Insgesamt 28 dieser Flächen empfahlen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als „sehr gut“ bis „gut“ für eine Wohnbebauung geeignet. Diese befinden sich...

  • Essen-Borbeck
  • 26.03.19
Politik
Schandfleck Schotterwüste: Das Zeltdorf ist Geschichte. Doch an den Anblick der Mondlandschaft auf dem Gelände an der Levinstraße müssen sich Anwohner gewöhnen Archivfoto: Müller

Stadt Essen stoppt Zeltdorf-Renaturierung wegen Wohnbebauung

An die Mondlandschaft der Flüchtlingsfläche dürfen sich Anwohner der Levinstraße gewöhnen. Versprochen war eine Aufwertung des Geländes im Rahmen der Grünen Hauptstadt 2017, jetzt gibt‘s nicht einmal die fest zugesagte Renaturierung. Die „2-zu-1“-Lösung für den Scheppmannskamp spielt eine entscheidende Rolle. Im Rahmen der Grünen Hauptstadt 2017 konnte sich jede Bezirksvertretung einen besonderen Ort aussuchen, dessen Aufwertung bei einer Eigenbeteiligung von 25.000 Euro mit der gleichen Summe...

  • Essen-Borbeck
  • 17.06.17
  •  1
  •  1
Politik
3 Bilder

Das Ergebnis der Bürgerversammlung zur Flächenentwicklung.

Bedarfsgerechte Flächenentwicklung Die Dellwiger Sozialdemokraten stellten in einer Bürgerversammlung die von der Stadtverwaltung für eine angedachte Wohnbebauung vorgeschlagenen Flächen vor und diskutierten mit den BürgerInnen über diese Planungen. Das Stadtplanungsamt schlägt darin 2 Flächen in Dellwig vor, um diese zukünftig als Wohnbauflächen auszuweisen. Beide von der Verwaltung vorgeschlagenen Flächen werden vor Ort weder von den Bürgern noch von der SPD Dellwig begrüßt. Als wenig...

  • Essen-Borbeck
  • 23.03.15
Politik
Ratsherr Thomas Osterholt von der SPD Dellwig verfolgt die Debatte um den Standort Rauchstraße mit Interesse.

Asylkonzept gekippt: Wie geht es jetzt weiter?

Rückblick: Im Juni 2010 legte das Amt für Stadtplanung und Bauordnung den Bebauungsplanentwurf vor. Neuer Wohnraum für Dellwig, so war das Planungsprojekt überschrieben. Entstehen soll dieser an der Rauchstraße, unter anderem auf dem Gelände des ehemaligen Mörtelwerks. Dort ist ein neues Wohngebiet mit rund 27 Doppel- und Reihenhäusern geplant. Fast 9.000 Quadratmeter groß ist das Grundstück, auf dem vornehmlich junge Familien ein neues Zuhause finden sollen. Reservierungen liegen bereits...

  • Essen-Borbeck
  • 28.02.14
Politik
CDU-Ortsvorsitzende Jessica Roth stellte sich den Anwohnerfragen. Foto: Archiv
2 Bilder

Bebauung an der Lohstraße diskutiert

Das Thema Asylbewerber an der Lohstraße ist vom Tisch. Zur Zufriedenheit der aufgebrachten Anwohnerschaft hielt sich die Stadt an ihr Versprechen, das ehemalige Schulgebäude nach der kurzfristigen Übergangslösung wieder leer zu ziehen. Doch wie geht es mit dem Standort nun weiter? Dieser Diskussion widmete sich eine Informationsveranstaltung, zu welcher der CDU-Ortsverband Bedingrade Interessenten einlud. Nicht zum ersten Mal, denn bereits zum Jahresbeginn arbeitete man hier gemeinsam mit...

  • Essen-Borbeck
  • 09.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.