Befreiung

Beiträge zum Thema Befreiung

Ratgeber
Zur Befreiung von der Maskenpflicht wird von Fahrgästen in Stadtbahnen und Bussen in Dortmund ab dem 8. Februar das Vorzeigen des Original-Attests und des Ausweises verlangt.

Ab 8. Februar muss in Bus und Bahn für eine Befreiung von der Masken-Pflicht ein Attest im Original gezeigt werden
DSW21: Maskenpflicht wird meist befolgt

Auf einen  besseren Schutz vor der Ansteckung mit dem Coronavirus setzt das Land NRW mit der Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr. Denn nachweislich schützen diese auch den Träger besser, als eine einfache Stoff-Maske. In Bussen und Bahnen von DSW21 hält die überwältigende Mehrheit der Fahrgäste die Maskenpflicht in Dortmund diszipliniert ein. Und auch die neue Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske wird weitestgehend befolgt....

  • Dortmund-City
  • 03.02.21
Vereine + Ehrenamt
In Wulfen haben stellvertretend für den gesamten Sportverein SuS Grün-Weiß Barkenberg der Erste Vorsitzende des Vereins, Frank Hoffmann, sowie der Jugendleiter, Swen Coralic, im stillen an die ermordeten Wulfener Mitmenschen jüdischen Glaubens gedacht.

#WeRemember
Grün-Weiß Barkenberg gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Weltweit finden am 27. Januar Gedenkveranstaltungen statt. Dabei erinnern die Menschen an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee. Zudem gedenken sie der Opfer des Nationalsozialismus. Auch in Wulfen haben stellvertretend für den gesamten Sportverein SuS Grün-Weiß Barkenberg der Erste Vorsitzende des Vereins, Frank Hoffmann, sowie der Jugendleiter, Swen Coralic, im stillen an die ermordeten Wulfener Mitmenschen jüdischen Glaubens gedacht. Mit der Aktion beteiligt...

  • Dorsten
  • 28.01.21
Politik
Stolpersteine erinnern an die Opfer des grausamen Holocausts.

Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau
27. Januar - Internationaler Holocaust Gedenktag

Am heutigen 27. Januar jährt sich zum 76. Mal die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee. Nicht nur an diesem Tag gilt es, der unfassbar vielen Opfer der Verbrechen und Gräueltaten des Naziregimes zu gedenken. Die Sprecherin der LINKEN in Dinslaken, Jasmin Waldes, mahnt zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust: „Mit Hinblick auf die Auswüchse rechter Hetze im Land müssen wir uns darüber im Klaren sein, welches Endstadium die...

  • Dinslaken
  • 27.01.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Insgesamt 118 so genannter "Stolpersteine" hat der Kölner Künstler Gunter Demnig in den letzten Jahren in Gladbeck verlegt. Anlässlich des 76. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz werden diese Steine am heutigen Mittwoch, 27. Januar, gereinigt.

Heute jährt sich zum 76. Male die Befreiung des KZ Auschwitz
Gladbecker "Stolpersteine" werden gereinigt

Am heutigen Mittwoch, 27. Januar, jährt sich nunmehr zum 76. Mal die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee. Auschwitz ist nach wie vor schlichtweg das Synonym für den organisierten Massenmord der Nazis an den europäischen Juden, Sinti und Roma, politisch Andersdenkenden, den Kranken und Behinderten und vielen anderen Verfolgten. Im Jahr 1996 wurde der 27. Januar dann zu einem bundesweiten, gesetzlich verankerten Gedenktag durch die Proklamation des Bundespräsidenten...

  • Gladbeck
  • 27.01.21
Kultur
Aufgenommene Texte und Musik begleiten die Aktion.

Auf dem Willy-Brandt-Platz
Gedenken an die Befreiung von Auschwitz

Mit einer Installation wird die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Essen am Mittwoch, 27. Januar, zwischen 13 und 17 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz der Befreiung von Auschwitz gedenken. Die Bilder hinter dem mit Stacheldraht umzäunten Kunstobjekt erinnern an das Vernichtungslager Auschwitz in seiner unvorstellbaren Grausamkeit. 8.000 Häftlinge wurden von der Sowjetischen Armee am 27. Januar vor 76 Jahren in Auschwitz befreit. Der...

  • Essen
  • 25.01.21
Reisen + Entdecken
Hans-Peter Kamps zeigt hier die ehemalige Kugel von der Turmspitze der Gerebernuskapelle. Die Kupferkugel weist Einschüsse auf.
3 Bilder

Von Frieden und Freiheit
Der Sonsbecker Verein für Denkmalpflege hält die Erinnerung an das Kriegsende wach

Am 8. Mai 1945 war es endlich soweit: Die Waffen schwiegen auch am Niederrhein. Die Menschen atmeten auf. Der Zweite Weltkrieg war vorbei. In diesem Jahr jährt sich dieser Tag der Befreiung zum 75. Mal. Von Christoph Pries Besonders aufmerksam geht der Vorsitzende des Vereins für Denkmalpflege Sonsbeck, Hans-Peter Kamps, mit diesem Thema um. Er weiß, wie schwer auch seine Heimat betroffen war. Ende Februar 1945 wurde Sonsbeck zu 85 Prozent zerstört. Im Bombenhagel der Alliierten versank die...

  • Xanten
  • 17.05.20
Politik
Schüler der Geschwister-Scholl-Schule stellten Zeitzeugen vor und erinnerten an den Schrecken des Krieges.
2 Bilder

Rückblick auf die Moerser Befreiung zum Ende des zweiten Weltkrieges
Gedenkfeier am Widerstandsmahnmal

„Mahn mal! Und zwar immer dann, wenn wir sehen, dass unsere Demokratie in Gefahr ist.“ So nahm Bürgermeister Christoph Fleischhauer das Widerstandsmahnmal als Ort des Zusammenkommens in seiner Ansprache auf. Das Wort Mahnmal solle als Imperativ für uns verstanden werden. Die Erinnerung an die Tage der Befreiung vor 75 Jahren, 1945, aufrechtzuerhalten, war das Ziel der Gedenkfeier. Am Widerstandsmahnmal vor dem Alten Landratsamt haben sich rund 130 Moerser versammelt. Schüler der...

  • Moers
  • 06.03.20
Kultur
Das Theaterprojekt "Zeitlos" ist ein von 30 Jugendlichen erarbeitetes multimediales Musiktheaterstück zum Thema Antisemitismus und Erinnerungskultur. Es wird am Montag, 27. Januar um 18.30 Uhr zur Erinnerung an die Befreiung des KZ Auschwitz im Kultopia uraufgeführt.

Multimediales Musiktheaterstück
"Zeitlos": Antisemitismus und Erinnerungskultur als Theaterstück im Kultopia

Fünf Monate lang haben sich 35 Jugendliche aus Hagen intensiv mit dem Thema Antisemitismus und Erinnerungskultur auseinandergesetzt – und ihre Erkenntnisse in berührenden Songs sowie bewegende Theaterszenen und Texten verarbeitet. Nun ist es so weit: Die emotional bewegenden Ergebnisse aus den zahlreiche Workshops haben die Jugendlichen zu einem Musiktheaterstück zusammen geführt. Die Premiere des Stücks findet am Montag, 27. Januar um 18.30 Uhr (Einlass: 18 Uhr) im Kultopia Hagen,...

  • Hagen
  • 24.01.20
RatgeberAnzeige

Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) für den Kreis Kleve berät rund um das Thema Zuzahlungsbefreiung
Kein Geld verschenken

Gesetzlich Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, zahlen zu bestimmten Leistungen einen gesetzlich festgelegten Eigenanteil. Neben den Zuzahlungen in der Apotheke zu Arznei- und Verbandmitteln sind Eigenanteile bei Heilmitteln ( z. B. Krankengymnastik, Ergotherapie, Lymphdrainage), Krankenhausbehandlung, Kuren, Hilfsmitteln (z. B. Rollator, Einlagen, Orthesen), Häuslicher Krankenpflege, Haushaltshilfe, Soziotherapie und Fahrkosten zu entrichten. Gesetzliche Zuzahlungen, die zwei...

  • Kleve
  • 29.11.19
  • 1
Blaulicht
An der Einsatzstelle waren 50 Kräfte und auch ein Helikopter nötig.
3 Bilder

Verunfallter wird aus Wrack befreit
Schwerer Unfall auf der BAB 1 bei Gevelsberg

Die Feuerwehr Schwelm wurde am Donnerstag, 11. Juli, um 14.10 Uhr auf die BAB 1 in Fahrtrichtung Bremen alarmiert. Dort hatte es einen schweren Verkehrsunfall zwischen dem Kreuz Wuppertal Nord und der Anschlussstelle Gevelsberg gegeben. Ein LKW war auf einen Anderen aufgefahren, wodurch eine Person massiv in seinem Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Aufgrund der ersten Meldungen, die über Notruf abgegeben wurden, entschied sich die Leitstelle dazu direkt einen...

  • Schwelm
  • 12.07.19
Kultur
29 Bilder

Befreiung war der Grund

Auf dem Michelsberg, da wo die Altmühl in die Donau fließt in Kelheim, steht eine Halle, die an die Befreiungskriege gegen Napeleon erinner soll. Es ist ein Rundbau aus Kelheimer Sandstein und schon aus der Ferne sichtbar. An der Außenfassade stehen 18 Kolossalstatuen, die an die Volksstämme erinnern sollen die an den Schlachten beteiligt waren. Das waren Franken, Boehmen, Tyroler, Bayern, Oesterreicher, Preussen, Hannoveraner, Maehren, Sachsen, Schlesier, Brandenburger, Pommern, Mecklenburg,...

  • Kamp-Lintfort
  • 28.09.18
Überregionales
Feuerwehr Symbolbild. Foto: Gerd Altmann/ pixelio

Im Garagentor eingeklemmt 

Ein Jugendlicher wurde am Dienstag, 18. September, nachmittags mit seiner Hand in der Rolle eines automatischen Tores eingeklemmt. Mit technischem Gerät gelang die Befreiung aus seiner misslichen Lage. Die Polizei meldete der Feuerwehr, dass in Garath ein14-Jähriger in einem Garagentor eingeklemmt sei. Die Leitstelle entsandte nach diesem Notruf Kräfte der Feuerwachen Garath und Wersten, der Wache Technische Dienste Lierenfeld, des Leitungsdienstes von der Feuerwache Friedrichstadt und der...

  • Düsseldorf
  • 19.09.18
  • 1
Überregionales

Herdecke - Fünf Personen steckten eine gefühlte Ewigkeit fest

Am Dienstagabend steckten fünf Personen mehr als 45 Minuten in einem Aufzug an der Berliner Straße fest. Die um 17.40 Uhr alarmierte Freiwillige Feuerwehr befreite die Personen schließlich mit Hilfe des zwischenzeitlich eingetroffenen Aufzugsmonteurs aus der Zwangslage. Während die Personen im Aufzug steckten, steckte der eigentlich für die Befreiung zuständige Monteur im Stau. Nach rund 30 Minuten war der Einsatz des Löschfahrzeugs beendet. 

  • Herdecke
  • 22.08.18
Überregionales
Marienschülerinnen aus dem 10er Kurs Kunst haben sich mit ihren Lehrerinnen und Projektbegleiterinnen Laula Plaßmann und Eva Christine Mesmann mit der Befreiung des KZ Auschwitz auseinandergesetzt.

Befreiung des KZ Auschwitz: Mosaikstein zur Erinnerung

Vor 73 Jahren, am 27. Januar 1945, wurde das Konzentrationslager Auschwitz von den Alliierten befreit. Die entsetzlichen Qualen der Menschen, die hier leben und sterben mussten sowie die Vertreibung der jüdischen Familien aus Xanten sind Thema einer Gedenkfeier, die von beiden Xantener Kirchengemeinden und der Stadt Xanten gemeinsam mit Schülerinnen der Marienschule ausgerichtet wird. Xanten. Bürgermeister Thomas Görtz merkte in einem Pressegespräch an, dass sich am 27. Januar der Kreis...

  • Xanten
  • 11.01.18
Ratgeber
Zum Glück ging dieser Unfall für den Fahrer nochmal glimpflich aus.

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am späten Montagabend, 11. Dezember, kam es auf der Feldmarkstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW. Hierbei wurde das Fahrzeug so beschädigt, dass der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt war und von der Feuerwehr befreit werden musste. Der Fahrer eines BMW befuhr gegen 21 Uhr die Feldmarkstraße und schleuderte aus bisher ungeklärter Ursache gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Aufgrund der starken Deformation im Bereich der A-Säule war der Fahrer mit den Füßen eingeklemmt. Er konnte sich nicht...

  • Gelsenkirchen
  • 12.12.17
Ratgeber

Retter in der Not: Tapferer Matti kann aus Auto befreit werden

Erleichterte Gesichter blicken am gestrigen Donnerstag (1. Juni) in die Kamera für ein Erinnerungsfoto. Allen voran der dreijährige Matti. Dank der Hilfe seines persönlichen "Schutzengels" vom ADAC konnte er aus dem verschlossenen Auto seiner Mutter gerettet werden. Aber wie kam der Junge überhaupt in die missliche Lage? Er war mit seiner Mutter gegen 10.30 Uhr auf dem Parkplatz "Am Poter" in Bochum-Linden. Nachdem sie ihn sicher in seinem Kindersitz angeschnallt hatte, geht sie um das Fahrzeug...

  • Bochum
  • 02.06.17
  • 1
Politik

8. Mai: Lippenbekenntnisse reichen nicht

Anlässlich des Jahrestages der Befreiung von Faschismus erklärt Max Brüggemann, Sprecher der LINKSJUGEND und Mitglied Kreisvorstandes DIE LINKE. Bottrop: Am 8. Mai jährt sich zum 71. Mal die Befreiung Deutschlands vom Faschismus durch die Alliierten. Nun ist der Krieg lange vorbei, der „Führer“ lange tot und die meisten Menschen, welche jene grausame Zeit in unserer Geschichte miterlebt haben, ebenfalls. Man könnte meinen, es sei an der Zeit, endlich mal einen Schlussstrich zu ziehen....

  • Bottrop
  • 08.05.16
Politik

Buntes Hattingen muss ins Krämersdorf umziehen!

Der 8.Mai ist ein Gedenktag. In diesem Jahr ist es 71 Jahre her, dass Deutschland von der Herrschaft des Faschismus befreit wurde. Hatte man die Veranstaltung noch auf dem Untermarkt geplant, muss sie nun laut Ordnungsamt wegen eines in der gesamten Innenstadt stattfindenden Flohmarktes ins Krämersdorf umziehen. Verschiedene Redner aus Kirchen, Schulen, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/ Bund der Antifaschisten so wie Hattinger Bürger geben Statements ab. Es wird nicht nur die...

  • Hattingen
  • 04.05.16
Politik

Shalom

Heute vor 71 Jahren wurden die Überlebenden des KZ Auschwitz befreit. Millionen von Juden, aber auch Kranke, Behinderte, Homosexuelle, Sinti und Roma, Polen und Katholiken gehörten zu den Ermordeten des Nazi-Regimes. Paul Celan hat in seinem Gedicht "Todesfuge" das Grauen mit Worten beschrieben. Das Zitat aus der Todesfuge „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland“ fand als Redewendungen Eingang in den deutschen Sprachgebrauch.

  • Gladbeck
  • 27.01.16
  • 6
  • 6
Kultur

Ein Kranz zum Gedenken

Immer am 27. Januar zum Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Ausschwitz-Birkenau und zur Erinnerung an die Pogrome der NS-Zeit am 9. November, lädt die Stadt Mülheim zu einer Gedenkveranstaltung ein. Daran beteiligen sich regelmäßig auch die beiden Kirchen der Stadt. Das Katholische Stadtdekanat und der Evangelische Kirchenkreis haben beschlossen, in ökumenischer Gemeinschaft einen eigenen Kranz bei beiden Veranstaltungen niederzulegen. Superintendent Helmut Hitzbleck: „Gerade in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.01.16
Politik

LINKE fordert Wiederherstellung des sowjetischen Ehrenmals

Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung vom Hitlerfaschismus hat sich DIE LINKE mit einer Anfrage zum Zustand des sowjetischen Ehrenmals auf dem Westfriedhof an den Oberbürgermeister gewandt. „Wir sind der Auffassung, dass dieser Erinnerungsort dringend in einen würdigen Zustand versetzt werden muss“, sagt LINKE-Ratsherr Niels Holger Schmidt. Auf dem Westfriedhof befindet sich die Grabstätte von 93 sowjetischen Bürgerinnen und Bürgern, die in der Zeit der faschistischen Diktatur in ihrer...

  • Bottrop
  • 10.05.15
  • 4
Kultur
Ein Ort der Erinnerung: ein Gedenkstein, eingefasst von Stacheldraht, und zwei Tafeln Erläuterungen.
11 Bilder

KZ-Gedenkstätte Westfeldstraße ist Denkmal des Monats

Eine Gedenkstätte als Denkmal des Monats? Selten ist es wohl passender ausgewählt worden. Denn am gestrigen Freitag, 8. Mai, jährte sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 70. Mal. Das Zwangsarbeitslager Westfeldstraße, einAußenlager des KZs Buchenwald, ist ein Relikt des nationalsozialistischen Deutschlands, das in Witten auch insofern ein besonderes Denkmal ist, als es viele „Denkmalpfleger“ hat. „Der Erinnerungsort wurde unabhängig von allen städtischen Überlegungen, wie man ihn zu einer...

  • Witten
  • 08.05.15
Kultur
14 Bilder

Vor 70 Jahren,Befreiung der Provinzen Drenthe und Friesland (NL)

Am Sonntag ,12.04.2015, wurde in dem Dorf Vries in der Provinz Drenthe die Befreiung durch die Alliierten gefeiert. Bei sehr schönem Wetter kamen die "Befreier" mit ihren ca. 120 Militärfahrzeugen ins Dorf gefahren, bei der einstündigen Pause konnten die Fahrzeuge besichtigt werden. Danach machte sich der Tross auf den Weg über Eelde Richtung Groningen. Ich habe dieses Spektakel mit der Kamera begleitet und ein paar Aufnahmen für Euch mitgebracht.

  • Bochum
  • 13.04.15
  • 5
  • 5
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.