Alles zum Thema Behindertenparkplatz

Beiträge zum Thema Behindertenparkplatz

Politik

Behindertenparkplätze
Einrichtung eines Behindertenparkplatzes im Innenraum des Rathauses

An die Bürgermeisterin Ulrike Westkamp. Sehr geehrte Frau Westkamp, für Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung und entsprechendem Ausweis gibt es an der Ecke Martinistraße/ Fluthgrafstraße zwei ausgewiesene Parkplätze. Für Besucher des Rathauses mit einer Behinderung sind das die einzigen in der Nähe befindlichen Möglichkeiten zu parken. Der Weg bis zum Rathauseingang beträgt ca. 100 Meter. Diese Strecke kann für Menschen mit einer Schwerbehinderung schon eine körperliche...

  • Wesel
  • 30.01.19
Überregionales

Hat eine Sache ein Recht auf die Rechte an dem Bild????

Eine Interessante Frage die ein ertappter Falschparker da behauptete. Was war passiert? Auf einem Behindertenparkplatz stellte ein nicht Gehbehinderte sein Fahrzeug ab. Obwohl er darauf hingewiesen wurde, das dort nur Behinderte mit entsprechendem Ausweis parken dürften, sagte er nur einfach, ich bin ja gleich wieder da. Ca. 10m weiter und auch auf der anderen Straßenseite waren entsprechende Parplätze frei. Nach ein paar Minuten, zog ich dann das Handy raus und machte das Foto. Kurz darauf kam...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.04.18
  •  8
  •  2
Ratgeber

Parkplatznot auf Behindertenparkplätzen

Auch ich musste oft genug falsch zugeparkte Behindertenparkplätze beobachten. Allerdings halten sich auch fälschlicherweise Gerüchte, die mit diesen in Verbindung stehen. Ich versuche alle mir bekannten hier aufzuführen: - Der Rollstuhl-Mythos: Das Rollstuhlsymbol1 auf dem Parkplatzschild (bzw. auf dem Boden) wird meist so verstanden, dass alle und nur Rollstuhlfahrer diesen Parkplatz benutzen dürfen. Ein Rollstuhl allein ist keine Begründung für eine Nutzungsberechtigung. Es geht...

  • Recklinghausen
  • 29.10.16
Ratgeber
SpaceCenterBremen

Das Zeichen 314 (oder 315) mit Zusatzzeichen 1044-10

Das sagt Ihnen nichts? Nicht schlimm, diese Zahlen musste ich auch vorher nachschlagen. Außer Sie gehören zur Polizei, anderen Ordnungsbehörden oder sind einer der aufmerksamen Bürger, die es nicht lassen können Menschen irgendwelche Vergehen vorzuwerfen. Der ein oder andere hat es vielleicht schon nachgeschlagen oder weiß es gleich: Hier geht es um den „Behindertenparkplatz“. Eine Besonderheit unter den Parkplätzen, denn kein anderer Parkplatz sorgt wohl für mehr Ärger und Unmut als dieser....

  • Recklinghausen
  • 22.03.16
Überregionales
3 Bilder

Ein revolutionärer Ansatz zum Thema Inklusion

Neulich bei uns Am Buschmannshof, oder jedenfalls nicht weit davon, Downtown Bochum. Neuerdings wieder selbst motorisiert habe ich mich gleich in eine benachbarte Großstadt getraut. Da ich ja meinen Rollstuhl mitführe, brauche ich einen Behindertenparkplatz. Den entsprechend berechtigenden Ausweis hatte ich mir längst verschafft. Eine sehr optimistisch durchgeführte Internetrecherche zum Standort eines solchen Parkplatzes hat mich leider nicht weiter gebracht. Also, auf den Zufall vertrauend...

  • Bochum
  • 30.01.16
Überregionales
„Ohne meinen Mann, meine Schwester und meine Freundin wäre ich völlig aufgeschmissen“, so die Marion Elsner aus Marl.
2 Bilder

Marl: Behinderte darf nicht auf Behindertenparkplatz parken

„Oft sehe ich die Türen von Autos aufgehen, die auf einem Behinderparkplatz stehen, und es hüpfen Menschen raus, denen für mich nicht erkennbar etwas fehlt. Aber mir wird nicht erlaubt, auf Behindertenparkplätzen zu parken“, erzählt Marion Elsner. Sie lacht dabei sogar und klingt nicht verbittert, eher - immer noch - ziemlich verblüfft über diese bürokratische Entscheidung. Unterkriegen lassen will sich die Marlerin nicht, obwohl ihr Leben sich vor einem Jahr dramatisch verändert hat:...

  • Marl
  • 13.01.16
  •  6
  •  6
Überregionales

Personenbezogener Behindertenparkplatz?

Im Jahre 2012 habe ich von der Stadt Oberhausen einen Behindertenparklatz vor der Haustüre eingerichtet bekommen. Jedoch kommt es häufiger vor, dass er unberechtigterweise genutzt wird. Dies war auch am 07.08.2015 abends wieder der Fall. Normalerweise sollte sich das Ordnungsamt um diese Fälle kümmern, doch sie verweisen meistens auf die Polizei und umgekehrt - letztendlich wird einem in den meisten Fällen von der Polizei geholfen, wie auch an diesem Abend. Die Polizisten vor Ort fertigten...

  • Oberhausen
  • 10.08.15
  •  17
  •  5
LK-Gemeinschaft

Guten Tag: Parkplätze für Ignorante

Die meisten Supermärkte halten direkt vor der Geschäftstür Parkplätze für Menschen mit Behinderung frei oder auch für Eltern mit Kindern. Der kurze Weg ins Geschäft und die verbreiterten Parklücken sind eine erhebliche Erleichterung, wenn man beispielsweise mit Gehhilfen oder kleinen Kindern unterwegs ist. Besonders schlimm finde ich daher, wenn junge, vitale, kinderlose Menschen diese Plätze aus reiner Bequemlichkeit nutzen. So erging es mir neulich im strömenden Regen mit meiner Tochter. Ein...

  • Velbert
  • 01.08.15
  •  1
  •  2
Überregionales
Deutlich ist der Hinweis auf den Behinderten-Parkplatz am Marktplatz Welper zu erkennen. Nach Aussage der Stadt Hattingen wurde dieses Fahrzeug des Hattinger Ordnungsamtes nicht auf dem Behinderten-Parkplatz abgestellt. Das Schild beziehe sich auf den Platz daneben.  Foto: privat
4 Bilder

Ärgernis der Woche, das letztlich wohl doch keines ist: Stadt sagt, Ordnungsamt-Bully parkt nicht auf Behinderten-Parkplatz!

Auf Umwegen erreichte das Lokalkompass-Team heute dieses Foto eines der Redaktion bekannten Hattinger Users. Hier lesen Sie, was ihn auf die Palme bringt: "Dieser Tage habe ich etwas entdeckt, was ich wirklich ärgerlich finde und unfair den Mitbürgern meiner Stadt gegenüber. Und zwar geht es um eine Szene die ich in Hattingen fotografiert habe. Am 30. Juni um 12 Uhr auf dem Marktplatz von Welper. Ich entdeckte den Bulli des Hattinger Ordnungsamts auf einem Behinderten-Parkplatz. Ich finde,...

  • Hattingen
  • 06.07.15
  •  14
  •  4
Überregionales

Kur vor Ort und der umgang mit Behinderten Menschen !

Seit einiger Zeit belege ich bei Kur vor Ort einen Kurs der dringend erforderlich ist wegen meiner Behinderung,leider gibt es dort immer häufiger Probleme durch rücksichtslose NICHT BEHINDERTE Mitmenschen die nicht lesen können. Bei Kur vor Ort ist ein Parkplatz für Gehbehinderte ausgewiesen der immer belegt wird von denen die es nicht nötig haben aber zu bequem sind etwas weiter zu laufen obwohl sie es könnten. Nach mehren Gesprächen mit der Geschäftsleitung wurde an der Durchfahrt ein...

  • Essen-Süd
  • 07.01.15
  •  4
Überregionales
Der Behindertenparkplatz links bleibt leer. "Damit unser Auto nicht wieder beschädigt wird", so Albert Roggenbach. Foto: B-K
7 Bilder

Streit um die riesige Pappel: Muss sie weg?

Die Pappel steht hinter dem Haus Lange Straße 173. Sie ist sehr alt und sehr hoch, vielleicht 30 Meter hoch. Diese Pappel ist ein Streitobjekt: Wird sie gefällt oder bleibt sie stehen? Der Sturm am Pfingstmontag riss auch an der Habinghorster Pappel Äste ab. Dadurch wurden Autos beschädigt, die auf dem kleinen Parkplatz zu Füßen des Baumriesen standen. Hart traf es Albert Roggenbach, der in der Nähe wohnt: „Mein Auto, das ganz außen auf einem ausgewiesenen Behindertenparkplatz stand, hatte...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.07.14
Überregionales
2 Bilder

Oh Gott, das tut mir aber leid !

Wieder einmal ist es mir viel zu spät eingefallen. Wieder einmal habe ich mich geärgert über die Unverfrorenheit. Wieder einmal erscheint sie mit ihrer grinsenden Fratze - die Rücksichtslosigkeit ! Was geschehen ist ? Ganz einfach. Jeder von uns hat das schon so häufig erlebt, sich auch darüber geärgert - vielleicht auch nur mit den Achseln gezuckt und sich gesagt : kann ich ja doch nicht ändern. Oder : Was gehts mich an ! Jeder hat sich schon einmal gefragt, warum denen keiner...

  • Goch
  • 05.06.14
  •  8
  •  3
Überregionales

Kommentar: Neulich im Parkhaus

Im Parkhaus lassen sich viele Dinge beobachten und erleben. An einem Tag kriegt der Fahrer im Auto vor einem die Kurve nicht und schrammt gegen die Wand. Ein anderes Mal rangiert jemand in aller Ruhe, um unbedingt rückwärts in eine Parkbucht zu kommen. Während sich ein Rückstau bis auf die Rampe bildet. Von breiten SUVs, die zwei Plätze für sich beanspruchen, und dem unrechtmäßigen Parken auf den Frauen- und Behindertenparkplätzen ganz zu schweigen. Aber die „Krönung“ war neulich eine...

  • Lünen
  • 15.04.14
Politik
selbiges findet man auf der gegenüberliegenden Seite.
4 Bilder

Inklusion in Gladbeck ??

Auf meiner Sonntäglichen Radtour durch unsere Stadt, fiel mir etwas ganz Besonders auf, dass mir schlichtweg den Atem nahm. Während am Bahnhof-West, zum "Wohle der motorisierten Pendler" 19 weitere PKW-Stellplätze auf Kosten der Umwelt (es wurde unter anderem ein Baum gefällt) geschaffen wurden, wovon zum vorteil gehandicapter PKW Fahrer 4 (in Worten Vier) Sonderparkflächen mit dem Zusatzzeichen 1044-10 ausgeschrieben wurden. Aber!!! Auf dem (noch) Marktplatz der ja mittlerweile...

  • Gladbeck
  • 03.11.13
Überregionales
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Warum ist Parken nur so schwer?

Es gibt Parkplätze, die sind für bestimmte Personengruppen reserviert. Für Familien, für Frauen, für Menschen mit Behinderungen. Ihren Sinn zu verstehen, ist nicht schwer. Sich an die Regeln zu halten, dagegen sehr. Oder warum meinen Männer, es sei okay, auf Frauenparkplätzen zu stehen, wenn sie eine Frau im Auto haben? Oder breite Autos gerne Familienparkplätze belegen? Natürlich ohne Familie. Die Mütter können dann sehen, wie sie ihre Kinder samt der dazugehörenden Ausstattung aus dem Auto...

  • Lünen
  • 31.05.13
  •  4
Überregionales

Behindertenparkplätze sind nur für Schwerbehinderte da - das sagt schon der Name

Seit dem ich selbst auf die meist sowieso nicht zu genüge vorhandenen Schwerbehindertenparkplätze mit meinem Rollstuhl angewiesen bin, erlebe ich mit meinem Lebensgefährten immer wieder sehr ärgerliche Begebenheiten von nicht sehr rücksichtsvollen Mitbürgern. Gerade zur Weihnachtszeit, wo doch die menschliche Nächstenliebe gepriesen wird, die Rücksichtsnahme auf Andere im Vordergrund steht und zig Spendensendungen über den Äther rasseln; gerade da frage ich mich - wieso funktioniert noch nicht...

  • Lünen
  • 18.12.12
  •  4
  •  1
Überregionales

Zwei Heererinnen kämpfen für einen Behindertenparkausweis

Zwei Heerener Bürgerinnen kämpfen derzeit um einen dauerhaften Parkausweis zur Nutzung von Behindertenparkplätzen. Eine der Frauen leidet an dem sogenannten Drop Attack Syndrom, was eine starke Neigung zum Stürzen mit sich bringt und sie, jetzt mehr und mehr auf den Rollstuhl angewiesen ist. Die andere Frau ist auf Grund eines Unfalls, Unterschenkel amputiert. Beiden Frauen wurde eine Schwerbehinderung mit Gehbehinderung zuerkannt, allerdings die Kennzeichnung außergewöhnlich Gehbehindert,...

  • Kamen
  • 25.02.12