Beratung

Beiträge zum Thema Beratung

LK-Gemeinschaft
Jessica Steinvoort nimmt sich für ihre Gespräche viel Zeit, um auf alle Fragen eingehen zu können. Foto: Christian Breuer/Bistum Münster

Gesundheitliche Versorgungsplanung
Jessica Steinvoort berät in der Planung der letzten Lebensphase

Wichtige Entscheidungen treffen, bevor es zu spät ist. Damit zum Lebensende die eigenen Wünsche berücksichtigt werden und Angehörige oder Ärzte nicht mutmaßen müssen, ab wann jemand keine Behandlung mehr möchte. Oder wer als Vormund die Verantwortung übernimmt, ob eine Krankensalbung gewünscht ist oder wie die Beerdigung ablaufen soll. Wer mit Jessica Steinvoort einen Termin vereinbart, will genau solche Fragen klären und die Antworten schriftlich festhalten. Xanten/Kalkar/Goch. Seit Beginn...

  • Der Weseler / Der Xantener
  • 23.10.20
Vereine + Ehrenamt
13 Bilder

40 Jahre Suchtberatung – 40 Jahre Gerd Engler

Der Caritasverband Kleve feierte nicht nur das 40-jährige Bestehen der Suchtberatung, sondern verabschiedete sich gleichzeitig von Fachbereichsleiter Gerd Engler, der Ende des Jahres seinen wohlverdienten Ruhestand antritt. Als Urgestein des Verbandes hat er nahezu 40 Jahre die Suchtberatungsstelle geführt. Kein Wunder, dass der Saal der Klever Stadthalle gut gefüllt war. Vorstand Rainer Borsch begrüßte die Gäste und dankte Landrat Wolfgang Spreen für die langjährige Unterstützung der...

  • Kleve
  • 05.12.19
  • 1
Ratgeber

Verunreinigter Wirkstoff in Medikamenten: Großflächige Tabletten-Rückrufaktion

Patienten sind verunsichert: Europaweit werden Medikamente mit dem Wirkstoff Valsartan zurückgerufen! Die Rückrufaktion läuft, da der genannte Wirkstoff beim chinesischen Herstellungsunternehmen höchstwahrscheinlich verunreinigt worden ist. Bei dem Wirkstoff Valsartan handelt es sich um ein Medikament zur Behandlung von Bluthochdruck, Herzinsuffizienz und zur Nachbehandlung von Herzinfarkten. "Patienten sollten das Medikament aber auf keinen Fall ohne Rücksprache mit ihrem behandelnden...

  • Gladbeck
  • 09.07.18
  • 16
  • 6
Ratgeber

Wege nach dem Abitur: Alternativen zum klassischen Studium

Die Handwerkskammer Düsseldorf hilft mit einem Beratungsangebot noch unentschlossenen Abiturienten bei der Suche nach beruflichen Möglichkeiten. Die Möglichkeiten liegen hier neben dem klassischen Studium vor allem in einer Ausbildung im Handwerk, bei der sich die Lehre von drei auf zwei Jahre verkürzt, oder in einem duales Studium, bei dem Ausbildung und Studium parallel laufen. Gelerntes theoretisches Wissen kann also direkt in die Praxis umgesetzt werden. Auch das triale Studium ist eine...

  • Wesel
  • 25.06.18
  • 1
Ratgeber
Gerrit Rethage ist seit 41 Jahren praktizierender Rechtsanwalt in Kamen. Foto: Weskamp

Frage der Woche: Was wolltet ihr einen Rechtsanwalt schon immer fragen?

Guter Rat ist teuer, heißt es. Und richtig, für professionelle Beratung, vor allem juristische, ist oftmals ein tiefer Griff in die Geldbörse nötig. Leserinnen und Leser des Lokalkompass haben in dieser Woche allerdings Glück. Dank Gerrit Rethage. Rethage ist ein Profi und lange genug im Geschäft, wie er selbst sagt. Der selbstständige Rechtsanwalt, der mittlerweile seit 41 Jahren in Kamen praktiziert, denkt trotz seiner 70 Jahre noch nicht ans Aufhören. Für den Kamener Stadtspiegel...

  • 04.08.16
  • 16
  • 8
Ratgeber
Gesunde Ernährung ist wichtig. Doch was passiert, wenn das Essen zum Problem wird? Maria Peeters von der Beratungsstelle Impuls bietet Lösungsansätze an.

Problemfall „Essen“

„Wenn das Essen zum Problem geworden ist und die Gedanken dauernd ums Gewicht, verbotene Lebensmittel, Schuldgefühle und Selbstwertverlust kreisen, dann wird es Zeit, etwas zur Vorbeugung einer chronischen Essstörung zu tun.“ Christian Schmithuysen Maria Peeters weiß, wovon sie spricht. Seit zwölf Jahren arbeitet die Diplom Pädagogin als Beraterin für die Frauenberatungsstelle Impuls in Goch. Und während dieser Zeit hat sie bereits einiges erlebt. „Vor allem die Mädchen ringen um ihre...

  • Goch
  • 19.08.15
  • 1
Ratgeber

IHK-Ausbildungs-Hotline am Dienstag, 9. Juni, für Jugendliche mit Migrationshintergrund

Die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve bietet am Dienstag, 9. Juni, eine Hotline zum Thema „Einstellungstest“ an. Das Angebot richtet sich speziell an Jugendliche mit Migrationshintergrund. Viele Betriebe nutzen Einstellungstests, um sich ein umfassendes Bild des Bewerbers zu machen und die Ausbildungseignung verschiedener Kandidaten möglichst objektiv vergleichen zu können. Doch welche Arten von Tests gibt es? Welche Wissensgebiete werden abgefragt? Wie kann...

  • Duisburg
  • 02.06.15
  • 1
Ratgeber

Wann ist es Liebe? Wann ist es Gewalt?

Wann fängt Gewalt an? Wenn der Liebste seiner Angebeteten das Blaue vom Himmel verspricht? Und wann sollte sie ihm Einhalt gebieten? Wenn er neben Sonne und Mond auch noch die Sterne runterholt? Und wie? Die Frauenberatungsstelle Impuls in Goch weiß es. „Die Prävention ist ein ganz wichtiger Baustein zur Verhinderung von häuslicher und sexualisierter Gewalt und Esstörungen“, erläutert Hildegard Wolff. Zeichen von krankhafter Liebe, die zu Gewalt führen kann, rechtzeitig zu erkennen,...

  • Goch
  • 20.10.14
Ratgeber
Manchmal lohnt es sich, die Dinge unter Lupe zu betrachten...

Dr. Azubi: Beratungsservice der DGB-Jugend

Für viele Jugendliche hat mit dem Start in eine Berufsausbildung ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Damit verbunden sind eine ganze Reihe von Fragen: Wie sollte mein Ausbildungsvertrag aussehen? Muss ich als Azubi Überstunden machen? Kann ich meinen Ausbildungsplatz auch wechseln? Dr. Azubi, der kostenlose Online-Beratungsservice der DGB-Jugend, gibt dazu unter www.dr-azubi.de Antworten. „Wir wollen Jugendliche dabei unterstützen, gleich zu Beginn der Ausbildung ihre Rechte und Pflichten zu...

  • Essen-Süd
  • 26.09.14
  • 2
Ratgeber

Sprungbrett ins Berufsleben: neuer Lehrstellenatlas der IHK

Der Ausbildungsstart 2014 ist nur wenige Tage her. Aber viele Jugendliche suchen bereits jetzt nach einer Lehrstelle für das kommende Jahr. Doch was, wenn noch gar nicht klar ist, welcher Beruf es sein soll? Hier hilft der neue Lehrstellenatlas der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve: „Sprungbrett – Karriere mit Lehre 2015“ stellt zahlreiche Ausbildungsberufe vor und gibt Tipps zur Stellensuche. Neben Anschriften von Ausbildungsbetrieben im IHK-Bezirk...

  • Duisburg
  • 05.09.14
  • 1
Ratgeber
BU-Vorschlag: Starthelferin Özlem Erdogan bringt Jugendliche und Unternehmen zusammen.
4 Bilder

IHK-"Starthelfer": Wie Azubis die passenden Betriebe finden ...

Wie sehen die Ausbildungschancen für Schülerinnen und Schüler derzeit aus? Welche Berufsalternativen gibt es, und wie kann der Prozess zur Berufsentscheidung im Unterricht gestaltet werden? Diese und weitere Fragen beantwortetet die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve am Donnerstag, 22. Mai, von 9 bis 15 Uhr, in einer Starthelfer-Sprechstunde speziell für Lehrkräfte und Ansprechpartner aus dem Bereich Berufs- und Studienorientierung. In dieser Zeit hat die IHK...

  • Duisburg
  • 15.05.14
Überregionales
Sie beraten hilfesuchende Frauen und Mädchen: Marion Claaßen, Maria Peeters und Hildegard Wolff von der Frauenberatungsstelle „Impuls“. Foto: Cora

Frauenberatungsstelle "Impuls" in Goch - Gewalt bleibt leider ein hochaktuelles Thema

„Wir könnten uns locker verdoppeln oder verdreifachen“ stellt Maria Peeters von der Frauenberatungsstelle „Impuls“ mit Blick auf die Zahlen des vergangenen Jahres und die Vielzahl der Aufgaben fest. Zusammen mit ihren Kolleginnen Marion Claaßen und Hildegard Wolff berät sie Frauen und junge Mädchen, die von Gewalt betroffen sind; sei es im häuslichen Bereich oder in sexualisierter Form. 2013 waren es 443 (2012: 425) und mit 62 Prozent ist die Gewaltproblematik leicht gestiegen. In...

  • Goch
  • 01.04.14
Ratgeber
2 Bilder

IHK: 160 offene Ausbildungsstellen am Niederrhein

Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres stehen Jugendlichen noch rund 160 offene Ausbildungsstellen im Bereich der Niederrheinischen Industrie- und Handelkammer Duisburg-Wesel-Kleve zur Verfügung, wie ein Blick in die IHK-Internet-Lehrstellenbörse zeigt. Ergänzend bietet die IHK individuelle Beratungen und Unterstützung bei der Vermittlung an. „Der Fachkräftebedarf der Wirtschaft in der Region ist hoch. Unsere Unternehmen möchten diesen Bedarf mit geeigneten Auszubildenden decken, aktuell...

  • Duisburg
  • 02.08.13
Überregionales
Die Therapeutin Maria Peeters hat sich auf das Thema Essstörungen spezialisiert und wird die beiden Gruppen, die im September starten wieder betreuen.

Wenn das Essen zur Qual wird - Beratungsangebot bei "Impuls" in Goch

Für viele von Essstörungen betroffene Frauen ist die tägliche Nahrungsaufnahme kein normaler Vorgang mehr, sondern eine immer wiederkehrende Qual. Das gilt für Magersüchtige und Esssüchtige ebenso wie für Bulimiker, die das Essen wieder sofort erbrechen. Die Frauenberatungsstelle „Impuls“ bietet Betroffenen Beratung an; im September starten wieder zwei neue Gruppen für Frauen und junge Mädchen. Zwei neue Gruppen Geleitet werden sie von Maria Peeters, die sich im Rahmen langjährigen...

  • Goch
  • 15.07.13
Ratgeber
Das Team von "Impuls" setzt auf Beratung. Maria Peeters (l), Hildegard Wolff (r) und Marion Claaßen (nicht im Bild) wissen, wie wichtig das für die Frauen ist.

Prävention ist der beste Opferschutz - Frauenberatungstelle "Impuls" zieht Bilanz für 2012

Ein Rückblick auf das vergangene Jahr ist angenehmer, wenn Positives zu vermelden ist. „Finanziell gibt es uns noch“, freute sich daher auch Hildegard Wolff von der Frauenberatungsstelle „Impuls“. Die Stadt und das Land NRW haben die Zuschüsse nicht gekürzt und auch die eigenen Projekte, wie zum Beispiel die Raumpatenschaften bringen Geld in die Kasse des Vereins. Und wie wichtig die Arbeit ist, zeigt die Bilanz für 2012. „Wir haben 425 Frauen beraten und 741 Gespräche geführt“, berichtet...

  • Goch
  • 27.02.13
Politik
2 Bilder

Dichtigkeitprüfung - Thema noch nicht endgültig geklärt

Hinsichtlich der Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen fand im Düsseldorfer Landtag am Donnerstag, 26. Januar 2012, eine erste Lesung der eingebrachten Gesetzesentwürfe statt. Der Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V. begrüßt den Entwurf der Landesregierung hierbei nur bedingt. Der Gesetzesentwurf der SPD und GRÜNEN kommt zwar den privaten Hauseigentümern entgegen, jedoch nach Auffassung des Verband Wohneigentum nicht umfassend genug. "Grundsätzlich sollte davon...

  • Wesel
  • 30.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.