Bergbau

Beiträge zum Thema Bergbau

LK-Gemeinschaft
Schirmherrin Andrea Scharf-Drüke hatte auch beim Fassanstich alles unter Kontrolle, auch die Kaufmannschafts-Verantwortlichen Tobias Kierdorf, Theo Hufmann und Kalle Kolodziejski (v.l.).
Foto: Fiete Wiczorek
4 Bilder

Neumühler Kaufleute ziehen Bilanz
Der „Stadtteil-Motor“ läuft wieder

Nach der gelungenen Generalprobe beim Stadtteil-Osterfeuer und der „Vor-Premiere“ beim Aufstellen des Vereins- und Bürgerbaums am 1. Mai hatte auch das fünftägige Stadtteilfest der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute zum 669. Neumühl-Geburtstag nach zwei Jahren Corona-Pause für jede Menge Abwechslung und Freude gesorgt. Jetzt hat die organisierte Kaufmannschaft unter dem Vorsitz von Tobias Kierdorf, seinen Stellvertretern Bernd Wallhorn und Markus Corzillius sowie einem hoch motivierten...

  • Duisburg
  • 25.06.22
Kultur
 Landschaftspark Duisburg mit strahlendem Feuerwerk
4 Bilder

ExtraSchicht 2022
Nach zwei Jahren zurück: die Nacht der Industriekultur

Nach nun zwei Jahren Corona-Pause kehrt sie zurück - die Nacht der Industriekultur. Das Kultur-Festival „ExtraSchicht“ geht am 25. Juni 2022 in die 20. Runde und zeigt wieder, was das Ruhrgebiet alles so zu bieten hat. An 43 Spielorten, verteilt auf 23 Städte, lassen 2000 Künstler die Metropolregion Ruhr neu aufleben und spielen mit ihrer Tradition. Ob Musik, Kunst, Comedy oder Poesie - jedes Genre wird vertreten sein und keines wie das andere. Auch in diesem Jahr haben sich die...

  • Essen
  • 24.06.22
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken

Stadtführung aufs Fördergerüst
Hoch hinaus in Wattenscheid: Besteigung des Fördergerüstes der ehem. Zeche Holland

Nach langer Renovierungs- und Umbauphase wurde das Fördergerüst Schacht IV der ehemaligen Zeche Holland in 2021 endlich für Begehungen geöffnet. Nun können alle höhensicheren und fitten Interessierten den Aufstieg wagen! Wer die 212 Stufen bis zur obersten Plattform erklommen hat, wird mit einer spektakulären Aussicht belohnt. Und die reicht vom Tetraeder in Bottrop über den Doppelbock von Zollverein in Essen bis zum Fördergerüst des Deutschen Bergbau-Museum, dem Exzenterhaus und dem...

  • Wattenscheid
  • 28.04.22
  • 1
Reisen + Entdecken
Zeche Niederberg um 1930

Neukirchen-Vluyn - Zwanzig Jahre nach Schließung
Rolle des Bergbaus in der Region erleben

Führung über das alte Zechengelände Niederberg Das Stadtmarketing und ehemalige Bergleute des Bergwerks Niederberg laden ein zur Führung über das Zechengelände. 20 Jahre ist es her, dass in Neukirchen-Vluyn die letzte Kohle zu Tage gefördert wurde. Die Zeche Niederberg hat die Entwicklung der Stadt Neukirchen-Vluyn zuvor über neun Jahrzehnte maßgeblich geprägt. Und auch heute lässt sich die Rolle des Bergbaus in Neukirchen-Vluyn erleben. Ehemalige Bergleute zeigen ihre Zeche Eine Gruppe...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 07.04.22
  • 1
  • 1
Kultur
Gewerkenversammlung vor Schacht 2 im Jahr 1904

Zeche Wiesche
Schicht am Schacht - Fördereinstellung auf der Zeche Wiesche vor 70 Jahren

Viel ist von der einstigen Zeche Wiesche heute nicht mehr zu sehen. Und doch gibt es noch Reste des Bergwerks, das über mehrere Jahrhunderte in Betrieb war. Zu ihnen gehört u.a. das Fördermaschinenhaus von Schacht Wiesche 2. Am 31. März liegt die Fördereinstellung des Bergwerks genau 70 Jahre zurück und die Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau möchte zu diesem Anlass mit einer Führung an die Geschichte und die noch vorhandenen Zeugen dieses Bergwerks erinnern. Wiesche - eines der ältesten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.03.22
  • 1
Kultur

Aus nach 92 Jahren?
Das Fünf-Mädelhaus muss erhalten werden!

Heute meldete die NRZ: "Nach 92 Jahren droht der Traditionsgaststätte in Stoppenberg das Ende." Umgehend erklärte die Essener Stadtgruppe der bundesweiten Bergarbeiterbewegung "Kumpel für AUF" ihre Solidarität und Unterstützung für den Erhalt dieses wichtigen Kulturguts unserer Stadt, das letztlich dem chaotischen Corona-Krisenmanagement und Immobilienhaien zum Opfer fallen würde. Nachfolgend der Brief, den ich heute Nachmittag Edith Hertzler persönlich übergab. Ich werde weiter berichten....

  • Essen-Nord
  • 17.03.22
Reisen + Entdecken
Als eine der wenigen Halden im Revier kann die Halde Rheinpreußen befahren werden. Der Parkplatz erstreckt sich am Rand des Weges bis etwa zur halben Höhe, wo die Straße auf einem Wendehammer endet. Von dort ist es nur ein kurzer Fußweg bis zum Gipfel. - Foto: © Renate Schuparra
17 Bilder

Industriekultur
Halde Rheinpreußen in Moers-Meerbeck

Ziel meiner letzten Radwandertour war die Bergehalde der Zeche Rheinpreußen in Moers-Meerbeck mit dem größten Montankunstwerk der Welt, dem Geleucht.  Nachdem die Halde Rheinpreußen (der Abraum stammt aus der nahen Zeche Rheinpreußen, dem ersten linksrheinischen Bergwerk) zur "Landmarke" ausgebaut wurde, ist hier ein schönes Ausflugsziel entstanden. Der Ausblick von der Halde geht u. a. über den Rhein und die Industrielandschaft des Ruhrgebietes.  Auf dem Plateau der Halde befindet sich das...

  • Duisburg
  • 07.03.22
  • 12
  • 4
Fotografie

Was wäre wenn, im Großraum Ruhrgebiet
B. Stenkamp

Es war der 5. November 2021. Wie jeden Tag, so auch an diesem habe ich WDR 5 gehört. Unter anderem gab es den Hinweis auf die sehr kurze ( 2 Tage) „Waterlicht“ Show im LVR Industrie-Museum Oberhausen. Das Thema war so ansprechend, sodass ich abends gleich dorthin gefahren bin, um diese Lichtschau zu sehen und meine Eindrücke in Fotos festzuhalten. Die sich ständig verändernde Illumination vermittelte den Eindruck, dass man sich unter Wasser befindet. Wenn man sich über die topografischen...

  • Oberhausen
  • 21.02.22
Kultur
Aktion: 72 Ballons für 72 Arbeiter, Bottrop,19.02.2022
4 Bilder

19.02.1919: Befreiung verhafteter Bergarbeiter
Aktion: 72 Ballons für 72 Arbeiter von Lokalhistoriker Sahin Aydin

Gestern am Samstag ,19. Februar 2022 erinnerte Lokalhistoriker Sahin Aydin, der zur Geschichte der Bottroper Arbeiterbewegung forscht, mit roten Luftballons an den sog. ´Rathaussturm`. Am 19.02.1919 hatten Arbeiter das Bottroper Rathaus ( Polizei-Hauptwache) erstürmt, nachdem die Rathauswache die Freilassung von dort inhaftierten Streiksprechern der Zeche Prosper I und II verweigert hatte. 72 Arbeiter kamen bei der Befreiungsaktion ums Leben. In der Stadthistorie wurde bisher immer nur den...

  • Bottrop
  • 20.02.22
Politik
"72 Luftballons für 72 Arbeiter"
2 Bilder

Aktion: 19. Februar 2022
72 Luftballons für 72 Arbeiter

Sehr geehrte Damen und Herren, am Samstag, den 19. Februar 2022 um 11:00 Uhr starte ich eine Aktion unter dem Titel: ´72 Luftballons für 72 Arbeiter`. Nähere Informationen entnehmen Sie der im Anhang befindlichen Postkarte. Sie sind herzlich eingeladen. Am Samstag, 19. Februar 2022 um 11.00 bis 11.30 Uhr Vor dem Rathausplatz, Ernst-Wilzok-Platz 1, Bottrop Mit freundlichen Grüßen Sahin Aydin Sahin Aydin, Lokalhistoriker , Web: www.sahinaydin.de, Mobil: 0179-4262483, Postanschrift: Postfach...

  • Bottrop
  • 14.02.22
Kultur
Die Zwillingsdampfmaschine steht im Mittelpunkt der Führung über die Zeche Consolidation in Gelsenkirchen.

Führung über Zeche Consolidation
Industriehistorischer Ausflug

Die Dampffördermaschine im Maschinenhaus der Zeche Consolidation, Consolstraße, in Gelsenkirchen kann mit Rekorden trumpfen. Sie ist sehr gut erhalten, und Interessierte können sie im Schaubetrieb erleben. Sie ist eine der letzten in Deutschland installierten Maschinen der legendären Gute Hoffnungshütte (GHH). Bei einer Führung der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur am Sonntag, 6. Februar, 14 Uhr, ist die Zwillingsdampfmaschine zu bestaunen, die mit ihren 285 Tonnen Gewicht...

  • Gelsenkirchen
  • 04.02.22
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. präsentiert "40 Jahre Karnaper Zeittafel" im Quartier Karnap

Wir schreiben das Jahr 1332.... Das Jahr in dem das Quartier C(K)arnap zum ersten Mal in einem Einkünfteverzeichnis des Stiftes Essen erwähnt wurde. Auszüge dazu, sind vor 40 Jahren, im Jahre 1982, in einer sogenannten Karnaper Zeittafel durch Karlotto Bogumil im Auftrag des damaligen Oberstadtdirektors der Stadt Essen präsentiert worden. Aber wer weiss heute von den jüngeren Karnaper:innen und den Hinzugezogenen, wie Carnap entstand und vor allem welchen Aufschwung der Bergbau rund um das...

  • Essen-Nord
  • 12.01.22
Kultur
Mit ihrem Stück „Glück auf – Von ObenDrüber und UntenDrunter“ setzen Silke Geyer und Klaus Hermann die Bergbaugeschichte Bochums für Jung und Alt in Szene.

Viele Pläne trotz Corona
HalloDu-Theater & Theater Wilde Hummel: Mit neuen Formaten ins neue Jahr

Nach einer kurzen Winterpause startet der Verein Fibo e.V. im Februar wieder mit Figurenaufführungen für Kinder an unterschiedlichen Orten in Bochum sowie im HalloDu-Theater im Kulturmagazin Lothringen in Bochum-Gerthe. Doch darüber hinaus planen die beiden beteiligen Partner - das HalloDu-Theater und das Theater Wilde Hummel - neue Kooperationen und Formate. Langfristige Planung schwierigWie für alle anderen Kulturträger auch stehen die kommenden Wochen und Monate für die beiden kleinen...

  • Bochum
  • 03.01.22
Vereine + Ehrenamt
Walter Stark, Heinz Billen, Abdullah Altun und Ferdi Seidelt stoßen symbolisch auf die Lebensleistung der Bergleute aus nah und fern an.
2 Bilder

"Ehre und Verpflichtung"
Zweimal Bergbau in memoriam – eine Erfolgsgeschichte

Mit der Förderung der letzten Steinkohle ging eine Epoche der deutschen Industriegeschichte zu Ende. Bundespräsident Walter Steinmeier erhielt auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop das letzte Stück. Genau drei Jahre später traf sich der Arbeitskreis „Bergbau-Gedenken Zeche Wilhelmine Mevissen/Zeche Fritz“ mit Abdullah Altun, Heinz Billen, Ferdi Seidelt und Walter Stärk zur Bestandsaufnahme, waren es doch vornehmlich die vier Freunde, die vor drei Jahren mit der Schaffung gleich zweier...

  • Duisburg
  • 27.12.21
Kultur
10 Bilder

Fördergelder für Zechenwerkstatt Lohberg genehmigt
Lebendige Industriekultur - ermöglicht von Bürgern für Bürger

Die Zechenwerkstatt Lohberg soll auch in Zukunft als Denkmal des Bergbaus und als Bezugsort für den Stadtteil, die Stadt und die Region erhalten bleiben. Dafür ist zum einen die Instandsetzung des Gebäudes als Industriedenkmal und zum anderen die Belebung des Gebäudes als Begegnungs- und Identifikationsort – miteinander und für jeden zugänglich, geplant. Für die Umsetzung wurde im September 2020 ein Antrag auf Förderung an das NRW-Ministerium gestellt, der jetzt genehmigt wurde. Aus...

  • Dinslaken
  • 21.12.21
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Weihnachtsgrüße der Bergbaukolonie Schönebeck

Die Bergbaukolonie Schönebeck wünscht allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr. Unser neues Vereinsheim finden Sie direkt neben der Sportanlage der SG Schönebeck. Mit unserem traditionellen Osterfeuer am Ostersamstag werden wir im neuen Jahr wieder starten. Im Namen der gesamten Bergbaukolonie Schönebeck grüßt herzlich Karsten Fähndrich 1. Vorsitzender

  • Essen-Nord
  • 15.12.21
  • 2
  • 2
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

In Erinnerung…

Heute vor 70 Jahren ereignete sich ein schweres Grubenunglück in Essen-Karnap. Ein schwerer Grubenbrand löste am 05.12.1951 auf der achten Sohle der „Zeche Mathias Stinnes“ eine Kohlenstaubexplosion aus, bei dem elf Bergleute das Leben verloren. Zum Gedenken an die elf verunglückten Bergleute wurde am Gedenkstein elf Kerzen aufgestellt. Der Bergbau ist und wird immer ein Teil von Karnap bleiben, so Denis Gollan – Administrator von „Karnap im Wandel“ „Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn...

  • Essen-Nord
  • 05.12.21
Kultur
Stolperstein für früheren Bürgermeister Ernst Ender verlegt, 9. November 2021, Bottrop
Video 4 Bilder

9. November 2021
Stolperstein für früheren Oberbürgermeister Ernst Ender verlegt

Pressemitteilung:12. November 2021 Stolperstein für früheren Oberbürgermeister Ernst Ender verlegt Im Rahmen der Stolpersteinverlegung am 9.November, , wurde auf der Fuchsstr. 2 ein Stolperstein für Ernst Ender verlegt, Patenschaft dafür hat der Verein 7. Freunde e. V. übernommen. Der Stolperstein wurde von Sahin Aydin initiiert, aus dessen Broschüre wir folgende biografische Der Stolperschein wurde von Sahin Aydin initiiert, aus dessen Broschüre wir folgende biografische Daten übernehmen:...

  • Bottrop
  • 12.11.21
Politik

Ablehnung des Denkmalschutzes für Schacht AV8
Wie stark ist die Stadt Haltern am See vom Bergbau geprägt?

Foto: lichtkunst.ruhr HALTERN AM SEE. Einst galt die vielbeschworene „Nordwanderung des Bergbaus“ über die Lippe hinaus in den Raum Haltern als hoffnungsvolle Zukunftsvision für das Ruhrgebiet. Haltern sollte Bergbaustadt werden zum Überleben des Bergbaus im nördlichen Ruhrgebiet. Doch die hier in großer Tiefe lagernden Steinkohlenreserven wurden nur bis unter der Lippe abgebaut, dann kam die große Wende mit der Abkehr von der heimischen Kohle und der Stilllegung der letzten Bergwerke im...

  • Haltern
  • 07.11.21
  • 1
Kultur
Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff, Direktor des Deutschen Bergbau-Museums Bochum und Ursula Mehrfeld, Geschäftsführerin der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, in der Maschinenhalle Zweckel zur Übergabe der historischen Adler-Skulptur als Dauerleihgabe. Foto: Markus Bollen
4 Bilder

Historische Skulptur kehrt zurück in die Maschinenhalle
Der Adler ist gelandet

Dieser Vogel fliegt nicht – er reiste mit einer Spedition an. Nach mehreren Jahrzehnten „Aufenthalt“ im Deutschen Bergbau-Museum Bochum ist die historische Adler-Skulptur aus Gusseisen an ihren Ursprungsort in der Maschinenhalle Zweckel zurückgekehrt. Bereits 1909 krönte sie in der aufwändig gestalteten Maschinenhalle das Geländer der Jugendstil-Empore im Inneren des Gebäudes. Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff, Direktor des Deutschen Bergbau-Museums Bochum, übergab nun die Skulptur an Ursula...

  • Gladbeck
  • 13.09.21
Vereine + Ehrenamt
Dieter Bathen, Jürgen Edel und Wilfried Brücksken freuen sich über die Bergmannsampel, die an den Bergbau im Stadtteil Rheinhausen erinnern soll.

Bergmannsampel soll die Geschichte am Leben erhalten
Erinnerungen an den Steinkohlebergbau

An 63 Jahre Steinkohlenbergbau in Rheinhausen soll die neue Bergmannsampel gegenüber der ehemaligen Sparkasse auf der Asterlagerstr. erinnern. Der Standort ist prädestiniert gegenüber der ehemaligen Schachtanlage Diergardt, des Diergardt-Parks und der Diergardt-Siedlung. Dieter Bathen, Jürgen Edel und Wilfried Brückske haben die neue Ampel angesehen. Auf Wunsch der Rheinhauser Bergbausammlung haben die ehemaligen Bergleute sich um die Ampel bemüht.

  • Duisburg
  • 04.09.21
Kultur
4 Bilder

Ein EU-Projekt erlöst ein fast vergessenes Denkmal aus dem Dornröschenschlaf
Der Turm im Wald - Wie mit einer Zeche Heimat entstand und auch wieder verschwand - Teil 3

Am kommenden Samstag besteht von 12 bis 18 Uhr die letzte Möglichkeit, sich direkt am Turm durch unsere Hörspiele in eine vergangene Zeit, aber auch in die Zukunft versetzen zu lassen. In den 60er Jahren blühte am „Alten Schacht“ das Leben, auch wenn es dort nicht immer leicht war und der Ton oftmals rauh. Der Taubenvater musste sich sputen, um mit seinen eingeflogenen Favoriten zur Stempeluhr in die Kneipe „Kirschbaum“ zu kommen. Dazu spielten die jungen Leute aus der Siedlung ihm manchen...

  • Essen-Ruhr
  • 01.09.21
Vereine + Ehrenamt
Ein offenes Ohr für die Sorgen der Bürger hat Burkhard Böhnisch(l.) und bietet wieder Sprechstunden in der Gaststätte "Der Spiegel" an. Den Rat von Michael Schulz schätzt der Ortsvorsteher bei seiner Tätigkeit.
2 Bilder

Königsborns Ortsvorsteher Burkhard Böhnisch möchte Zusammenhalt stärken
"Endlich Sprechstunden in Präsenz"

Seine Aufgabe als Ortsvorsteher ist es, den Bürgern in Königsborn bei Problemen und Fragen ein Anlaufpunkt zu sein, Änderungsvorschläge und Ideen an die Verwaltung weiter zu geben und das Gemeinsame im Quartier zu fördern. Das ist Burkhard Böhnisch (60) scheinbar auf den Leib geschrieben. Mit den traditionellen Werten des Bergbaus umspannt er die Bürgerschaft in Königsborn. „Zusammenhalt ist mir ein Anliegen.“ Zum Amt des Ortsvorstehers, das er seit November 2020 vertritt, kam er über die...

  • Unna
  • 10.08.21
Fotografie
Kohlestaub-Schick.
3 Bilder

Foto-Ausstellung auf Zollern zeigt die Entwicklung im Ruhrgebiet
Die Zukunft im Blick

Fotos aus dem Bildarchiv des Regionalverbands Ruhr (RVR) sind derzeit im Industriemuse-um Zeche Zollern zu sehen. Die Foto-Ausstellung "Die Zukunft im Blick" thematisiert 100 Jahre Planungs- und Verbandsgeschichte für das Ruhrgebiet und zeigt die Veränderungsprozesse seit der Gründung des Siedlungsverbands Ruhrkohlenbezirk im Jahre 1920. Wie hat sich das Ruhrgebiet seit dem Gründungsjahr des Siedlungsverbandes Ruhrkohlenbezirk, der später zum Kommunalverband Ruhr und schließlich zum...

  • Dortmund-West
  • 05.08.21
  • 1
  • 1

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 17. September 2022 um 15:00
  • Emil-Weitz-Straße 2
  • Bochum

Hoch hinaus in Wattenscheid: Begehung des Fördergerüstes der ehemaligen Zeche Holland

Nach langer Renovierungs- und Umbauphase wurde das Fördergerüst Schacht IV der ehemaligen Zeche Holland in 2021 endlich für Begehungen geöffnet. Nun können alle höhensicheren und fitten Interessierten ab 14 Jahren den Aufstieg wagen! Wer die 212 Stufen bis zur obersten Plattform erklommen hat, wird mit einer spektakulären Aussicht belohnt. Und die reicht vom Tetraeder in Bottrop über den Doppelbock von Zollverein in Essen bis zum Fördergerüst des Deutschen Bergbau-Museum, dem Exzenterhaus und...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.