Alles zum Thema Bergbauschaden

Beiträge zum Thema Bergbauschaden

Politik

Runder Tisch Salzbergbau: Die GRÜNE Fraktion ist entsetzt über die Termin-Verschiebung
Die Verwaltung muss einen deutlich früheren Termin ermöglichen.

Der für den 23. Januar 2019 geplante zweite Runde Tisch Salzbergbau wurde von der Kreisverwaltung Wesel kurzfristig auf den 7. Mai 2019 verschoben. Das teilte uns die Bürgerinitiative der Salzbergbaugeschädigten NRW mit. Nachdem schon der erste Runde Tisch von der Verwaltung aufgrund von ‚Prioritätsabwägungen‘ vom dritten Quartal 2017 in den April 2018 verlegt wurde, wird nun der zweite Runde Tisch erneut um Monate verschoben. Dieses Mal werden terminliche Schwierigkeiten als Grund...

  • Wesel
  • 17.01.19
  • 25× gelesen
Natur + Garten

Salzbergbau – „Gebot der Stunde“ für alle Fraktionen

Salzbergbau – „Gebot der Stunde“ für alle Fraktionen Bei der Lösung des Problems Salzbergbau handelt es sich um ein „Gebot der Stunde“, das, um gelöst zu werden, eine geschlossene, parlamentarische Allianz erfordert und kein kleinliches Parteidenken. Davon zeugt aber der Antrag, den die SPD- und Jamaikafraktion im Kreistag jetzt gestellt haben. Gemeinsam fordern sie die Weiterführung des Runden Tisches und dessen Finanzierung. Aber genau diese Finanzierung hatte Jamaika, gegen den Willen...

  • Dinslaken
  • 19.04.18
  • 20× gelesen
  •  2
Politik
Das Bauland.
2 Bilder

Dritter Anlauf zur Bebauung an der Diepenbeck

Freie Baugrundstücke sind auf dem derzeitigen Immobilienmarkt heiß begehrt. Kein Wunder, dass auch die Eigentümer 40.000 m² großen Areals zwischen Tinkrathstraße, Velauer Straße, Diepenbeck und Priesters Hof in Heißen eine Bebauung anstreben. In den 90er Jahren war das Unterfangen schon einmal angestrebt worden, 2001 zum zweiten Mal. Nun beschloss der Planungsausschuss den dritten Anlauf. Mit Stimmen der CDU, SPD und FDP wurde die Einleitung eines Bebauungsplans beschlossen. „Dass heißt noch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.07.17
  • 418× gelesen
Ratgeber
Die Verjährungsfrist für Schäden, die durch den Bergbau verursacht worden sind, endet bald. Fotos (4): Abel
4 Bilder

Bergschadensansprüche verjähren: "Die Uhr tickt"

Im gesamten Stadtgebiet Bergkamen wurde lange Zeit Kohle abgebaut. Die Schachtanlagen, wie Haus Aden und Monopol, sind schon lange stillgelegt. Doch Bergschäden und Schieflagen sind auch heute noch nicht selten, denn in diesen Gebieten wurden in den Tiefen von mehr als 800 Metern Kohle zu Tage gefördert. Nachdem die Kohle abgebaut wurde, dauerte es fünf bis zehn Jahre, bis die Erde mit den Senkungen zum Stillstand kam. Dies traf besonders die älteren Häuser, die die Abbausituation mit...

  • Kamen
  • 22.02.16
  • 3.285× gelesen
  •  1
  •  1
Überregionales
Für die S6 gibt es derzeit zwischen Essen-Stadtwald und Hauptbahnhof kein Durchkommen.

Bergbauschaden: S6-Bahnstrecke bleibt über das Wochenende hinaus gesperrt

Aufgrund eines Verdachts auf einen Bergbauschaden bleibt die Bahnstrecke Düsseldorf- Ratingen-Essen, die von der S-Bahnlinie S 6 befahren wird, zwischen Essen-Werden und Essen Hbf über das Wochenende hinaus bis auf Weiteres gesperrt. Schon heute Nachmittag beginnen erste Sondierungsbohrungen durch eine Fachfirma. Die Sperrungen erfolgt in Abstimmung mit der Bezirksregierung Arnsberg. Gemeinsam wird in der nächsten Woche über das weitere Vorgehen entschieden. Die S-Bahnen fahren bis...

  • Essen-Kettwig
  • 20.03.15
  • 325× gelesen
Natur + Garten
Gespeerte Diemelstr. für Baustellenfahrzeuge
3 Bilder

Bergbauschächte in Bergerhausen

An der Theodor Heuss Schule ist eine Baustelle. An der Schule soll eine neue Kita gebaut werden ,dabei wurden Bergbauschächte gefunden die jetzt verfüllt werden. Dadurch sind teile der Diemelstr. gespeert,auch der Schulhof ist teilweise gespeert für die Schulkinder.Bin mal gespannt was man noch so findet.

  • Essen-Süd
  • 06.06.14
  • 92× gelesen
Ratgeber
Viele Zuhörer hatte die Infoveranstaltung der Stadtwerke Essen vor einigen Wochen, als es in Karnap um die Grundwasserprobleme ging.

ZDF-Wissenschaftsreihe "Terra Xpress" widmet sich Karnaper Bergbauschäden

Jetzt wird‘s wissenschaftlich. Die ZDF-Reihe „Terra Xpress“ widmet sich dem Thema Bergbauschäden und hat sich als Musterbeispiel Karnap und seine Grundwasserprobleme ausgesucht. Am Sonntag, 16. Februar, geht es ab 18.30 Uhr aber auch generell um Deutschlands Untergrund, der - so die Fernsehmacher - „löchrig wie ein Schweizer Käse“ sei. Das liegt nicht zuletzt an den jahrhundertelangen Grabungen, für die wiederum das Ruhrgebiet ein idealer Untersuchungsraum ist. Denn nicht nur absackende...

  • Essen-Nord
  • 07.02.14
  • 514× gelesen
  •  1
Ratgeber
TV-Repro: Mohr

Chaos A 43: Autobahn ab Samstag, 18 Uhr, wieder frei

Morgens in Sprockhövel an der Kreuzung South-Kirkby-Straße: Sehen kann man die zur Zeit gesperrte Autobahn 43 in Fahrtrichtung Wuppertal von dort nicht – aber die Auswirkungen! In Fahrtrichtung Hammertal und Anschlussstelle Witten-Herbede Stau über Stau, Lichter über Lichter. Zum abendlichen Berufsverkehr sieht es genau so aus, obwohl die Polizei da und dort verkehrsregelt eingreift. Bei Erkundungsbohrungen für den Bau der Lärmschutzwand „Rehnocken“ wurden Hohlräume im Bereich der...

  • Hattingen
  • 31.01.14
  • 385× gelesen
Ratgeber

Bergbauschaden - Endlich: S-Bahnen fahren wieder normal

Nach dem Ende aller Bohr- und Verfüllarbeiten durch die Bezirksregierung Arnsberg ist der normale Zugverkehr im Großraum Essen uneingeschränkt wieder aufgenommen worden. Damit kann vor Weihnachten auch der S-Bahnverkehr wieder wie gewohnt fahren. Die übrigen Einschränkungen im Fern- und Regionalverkehr waren bereits vergangene Woche aufgehoben worden. Nach und nach konnten inzwischen alle Gleise des Essener Hauptbahnhofes wieder ohne Geschwindigkeitsbeschränkung für den Zugverkehr...

  • Bochum
  • 21.12.13
  • 200× gelesen
  •  1
Ratgeber
Alle ICE fahren ab Mittwoch, 11. Dezember, wieder auf den gewohnten Strecken durchs Ruhrgebiet.

Alle Fernzüge wieder über Essen und Bochum

Nachdem weitere Bohr- und Verfüllarbeiten durch die Bezirksregierung Arnsberg abgeschlossen wurden, können auch die Gleise 6 und 7 im Hauptbahnhof Essen wieder ohne Geschwindigkeitsbeschränkung befahren werden. Hierdurch werden weitere Verbesserungen für die Reisenden im Großraum Essen möglich. So fahren jetzt wieder alle Fernverkehrszüge der DB auf dem Regelweg mit Halt in Bochum und Essen. Die Umleitungen im Fernverkehr über Gelsenkirchen und Oberhausen werden aufgehoben. Auch die...

  • Wattenscheid
  • 10.12.13
  • 320× gelesen
  •  1
Ratgeber
Wer mit dem ICE nach Berlin oder Köln will, kann jetzt wieder in Essen oder Bochum einsteigen.
2 Bilder

Essen und Bochum ab 9. Dezember wieder ICE-Halt für die Verbindung Köln - Berlin

Nachdem weitere Bohr- und Verfüllarbeiten durch die Bezirksregierung Arnsberg abgeschlossen wurden, kann das Gleis 4 im Bahnhof Essen seit Freitag (6.) wieder ohne Geschwindigkeitsbeschränkung befahren werden. Dennoch bleibt der Hauptbahnhof Essen durch den Bergbauschaden ein Nadelöhr für den Zugverkehr. Aktueller Stand (Freitag, 6. Dezember, 15 Uhr: Im Fernverkehr fahren ab Montag, 9. Dezember die ICE-Züge der Linie 10 (Köln/Düsseldorf-Hannover-Berlin) wieder im Regelweg über Bochum und...

  • Wattenscheid
  • 06.12.13
  • 280× gelesen
Ratgeber
Der Betrieb der S3 ist zwischen Mülheim Styrum und Essen HBF eingestellt.

Bergbauschaden: Weiter Verspätungen

Nach Abschluss der Bohr- und Verfüllarbeiten durch die Bezirksregierung Arnsberg im Bereich der nördlich gelegenen Gleise können die Gleise 1 und 2 im Bahnhof Essen seit heute 13 Uhr wieder ohne Geschwindigkeitsbeschränkung befahren werden. Das teilte die Deutsche Bahn mit. "Hierdurch können die Nahverkehrs- und Fernzüge, die diese Gleise in Richtung Duisburg/Düsseldorf nutzen, den Gleisabschnitt ohne Verzögerung befahren. Für Reisende Richtung Duisburg/Düsseldorf werden sich hierdurch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.12.13
  • 278× gelesen
Überregionales

Hör ma: Bahnen gehen in die Bremsen

Noch während der Schulferien regten sich viele Bochumer über die Masse an Baustellen auf, die sich auf das ganze Stadtgebiet verteilten, und teilweise immer noch für Ärger sorgen. Nun kommt pünktlich zu den Feiertagen der nächste Schocker: „Bergbauschäden am Essener Hauptbahnhof“, lautet die Diagnose, der sich Bahnreisende und Berufspendler momentan stellen müssen. Am Bochumer Hauptbahnhof trifft es nicht nur Fernreisende, auch Kurzstreckennutzer bibbern in der Kälte. Ich gehöre zu ihnen und...

  • Bochum
  • 29.11.13
  • 56× gelesen
  •  1
  •  1
Ratgeber
Der Betrieb der S3 ist zwischen Mülheim Styrum und Essen HBF eingestellt.

Bergbauschaden: Weitere Hohlräume unter Essener Hauptbahnhof - Verspätungen bis Ende Dezember (Aktualisierung 26. November 20.11 Uhr

Bis voraussichtlich Ende Dezember bleibt es bei den Einschränkungen im Bahnverkehr rund um den Hauptbahnhof Essen. Alle Pendler müssen auch in den kommenden Wochen mit Verspätungen oder Zugausfällen rechnen müssen. Grund sind Bergbauschäden. Die ICE und IC fahren Essen, Bochum und Mülheim während dieser Zeit nicht an. Auch die S3 bleibt weiter betroffen. In einer Mitteilung der Deutschen Bahn heißt es: "Der Fernverkehr wird zur Entlastung der stark befahrenen Strecke zwischen Dortmund und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.11.13
  • 1.704× gelesen
Ratgeber
Die S3 fährt auch in der kommenden Woche nur eingeschränkt.

Essen Hauptbahnhof: Verspätungen und Ausfälle den ganzen Dezember (Aktualisierung: 25. 11.)

Die Störungen des Bahnverkehrs rund um den Hauptbahnhof Essen werden voraussichtlich bis zum kommenden Freitag, 29. November, andauern. Bis dahin werden vermutlich auch die Sicherheitsbohrungen nach einem Bergbauschaden nahe des HBF durchgeführt. Pendler müssen sich auf Verspätungen und Zugausfälle einrichten. Betroffen ist vor allem die S3. Die neuesten Infos finden Sie hier Am Mittwoch war nahe des Essener Hauptbahnhofes ein alter Stollen entdeckt worden, der einsturzgefährdet sein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.11.13
  • 3.342× gelesen
  •  5
Ratgeber
Der Betrieb der S3 ist zwischen Mülheim HBF und Essen HBF eingestellt.
2 Bilder

Bergbauschäden am Essener Hauptbahnhof- Verspätungen bis Ende Dezember /Aktualisierung 25.11.

Die entdeckten Bergschäden nahe des Essener Hauptbahnhofes (HBF) führen zu Beeinträchtigungen des Bahnverkehres bis mindestens Freitagmittag. Nach Angaben der Bezirksregierung Arnsberg läuft die Verfüllung des Stollen bereits auf Hochtouren. Die neusten Infos finden Sie hier „Direkt betroffen ist in Mülheim die S 3“, sagt ein Bahnsprecher auf Nachfrage der Mülheimer Woche. Sie verkehrt nur noch zwischen Oberhausen HBF bis Styrum und von Essen bis Hattingen. Umsteigen in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.11.13
  • 3.517× gelesen
  •  19