Berliner Mauer

Beiträge zum Thema Berliner Mauer

Politik
Berlin und Deutschland feiern den runden Geburtstag des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. Hier bei uns im Westen wird nicht gefeiert, aber dennoch erinnert man sich an den 9. November 1989. Was war damals in Hagen los? Die Stadtanzeiger-Redaktion ist tief in den Archiv-Keller gestiegen und hat sich einmal die Ausgaben von vor 30 Jahren angeschaut. Diese gibt es nun hier als Bildergalerie zu sehen.
7 Bilder

30 Jahre Mauerfall
Das war in Hagen am 9. November los: Stadtanzeiger von 1989 mit Trabi-Test in Bildergalerie

Heute genau vor 30 Jahren fiel die Mauer - ein Ereignis, das diesseits und jenseits der deutsch-deutschen Grenze alles auf den Kopf stellte. Die Auswirkungen waren im November 1989 auch in Hagen zu spüren. So meldete der Stadtanzeiger Hagen die erste Invasion der Trabis und an einem Wochenende 440 Besucher aus der DDR, die alle das sogenannte Besuchergeld abrufen wollten. Was so alles vor 30 Jahren in Hagen los war, lesen hier in der Bildergalerie in der kompletten Stadtanzeiger-Ausgabe vom 15....

  • Hagen
  • 09.11.19
Ratgeber
30 Jahre nach dem Mauerfall sind an vielen Stellen in Berlin Mauerreste, Mahnmale oder Gedenkstätten zu finden. Die folgende Bildergalerie zeigt die Bekanntesten.
51 Bilder

30 Jahre Mauerfall
Von Bernauer Straße bis Checkpoint Charly: An diesen Stellen erinnert Berlin an die Mauer

30 Jahre Mauerfall; Anlässlich dieses Ereignisses zeigt der Stadtanzeiger Hagen eine spannende Bildergalerie aus Berlin.  Zu sehen sind die Stellen an denen an die Mauer erinnert wird, zum Beispiel an der East Side Galery (dem längsten Stück noch erhaltener Mauer), der berühmte Grezübergang Checkpoint Charly oder die Gedenkstätte an der Bernauer Straße.

  • Hagen
  • 08.11.19
  •  1
Politik

Der geschichtsträchtige 9.November - ein Streifzug durch die Geschichte der letzten 220 Jahre
"Das trifft nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich" u.v.m.

Grammatisch verquer, was SED-Politbüromitglied Günter Schabowski, wohl selbst irritiert, da von sich gab, aber folgenschwer, wie es kaum folgenschwerer hätte sein können: "Das trifft nach meiner Kenntnis ... ist das sofort, unverzüglich." Und Zuschauer und Zuhörer rieben sich die Augen und die Ohren. Später mehr. Napoleons Machtergreifung Es geht hier um einen Streifzug durch die 9.November-Geschichte der letzten 220 Jahre. Und der beginnt am 9.November 1799, als der im Laufe der bereits 10...

  • Duisburg
  • 05.11.19
  •  3
  •  4
Politik
Von links: Marco Morten Pufke (Vorsitzender CDU Kreis Unna), Gerd Meyer (Vorsitzender CDU Stadtverband Unna), Dirk Wigant (Beigeordneter Stadt Unna), Elke Middendorf (stellv. Landrätin) und Stephan Wehmeier (Vorsitzender OMV Kreis Unna)

Unnaer Beigeordneter blickt zurück auf 29 Jahre Deutsche Einheit
Dirk Wigant: „Niemand wünscht sich die DDR zurück!“

Zum achten Mal hatte die CDU gemeinsam mit der Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung Kreis Unna (OMV) zu einer Feierstunde am Tag der Deutschen Einheit eingeladen. Rund 130 Gäste waren dem Ruf in den Bürgersaal des Unnaer Rathauses gefolgt. Dort sprach zunächst Gerhard Meyer, Vorsitzender des Stadtverbandes Unna, einige einleitende Worte und stellte Gastredner Dirk Wigant vor. Wigant ist ein original Unnaer „Gewächs“ und arbeitet nach beruflichen Ausflügen ins Umland und etlichen Jahren im...

  • Unna
  • 10.10.19
Natur + Garten
WDR und Gehry-Bauten, vom Bürgerpark Bilk aus gesehen.
17 Bilder

Ausflugstipp
Die grüne Medienmeile in Düsseldorf

Ein Spielplatz unterm Rheinturm, ein Park über der Tiefgarage: Der Medienhafen in Düsseldorf ist immer für eine Überraschung gut. Eigentlich ist er bekannt für seine ausgefallene moderne Architektur von namhaften Architekten. Umso überraschender ist es, wie viel Grün es in der unmittelbaren Umgebung von Rheinturm und Hafen gibt. So entstand über der Tiefgarage "Stadttor" der Bürgerpark Bilk als hügelige Landschaft mit kleinen Tälern, Hecken und schönen ruhigen Plätzen. Wenige hundert Meter...

  • Düsseldorf
  • 22.09.19
  •  18
  •  8
LK-Gemeinschaft
Den Opfern kommunistischer Gewaltherrschaft 1945-1989. Gedenkstein im "STASI"-Knast.  TPD-Foto:Volker Dau

Jahrestag des Mauerbaues durch das stalinistisch-kommunistische Regime in Ost-Berlin
13.August 1961 Beginn des Mauerbaus in Berlin. -- Wer erinnert sich?

Leider wissen kaum noch junge Leute etwas über die Berliner Mauer. Das SED-Regime mauerte am 13.August 1961 "sein" Volk ein. Der angeblich "Antifaschistische Schutzwall" schützte nicht vor den faschistichen Kapitalisten , nein , er war gegen das "eigene" Volk gerichtet. Rund 17 Millionen Deutsche in Mitteldeutschland und Ost-Berlin sollten das von den Sowjets besetzte Gebiet nicht verlassen können. Ulbricht lies durch seinen "Handlanger" Honecker, der ihn später "stürzte" die Mauer aus...

  • Bochum
  • 13.08.19
  •  5
  •  1
Politik
Der CDU-Kreisvorsitzende, Matthias Hauer MdB, und der EAK/OMV-Vorsitzende, Ratsherr Dirk Kalweit, stellten sich jedes Jahr mit zahlreichen CDU-Mitgliedern den teils kontroversen Diskussionen über ein geschichtlich bedeutendes Thema, der Teilung Deutschlands, dem Bau der Berliner Mauer und der innerdeutschen Grenze. Besonders die Rolle der SED in der sog. DDR und die heutige Funktion der SED-Nachfolgepartei DIE LINKE werden Jahr für Jahr intensiv neu diskutiert.
5 Bilder

CDU gedenkt des 58. Jahrestages des Baus der Berliner Mauer

Schrecken der deutschen Teilung und der DDR-Diktatur nicht in Vergessenheit geraten lassen Essen. Mit einer Lüge begann im Sommer 1961 die Staatsführung der sog. DDR die endgültige Teilung Deutschlands zu zementieren. Auf einer Pressekonferenz am 15. Juni 1961 bekräftigte der damalige SED-Parteichef Walter Ulbricht, dass niemand die Absicht habe, eine Mauer zu errichten. Am 13. August 1961 entschied die SED-Führung jedoch, mit Unterstützung der KPDSU in Moskau, das letzte offene...

  • Essen-Ruhr
  • 13.08.19
LK-Gemeinschaft

Übrigens:
Ein Tag zum Innehalten

Es gibt Tage, die vergisst man nicht. Und es gibt Tage, die sollte, nein, die darf man nicht vergessen. Der 9. November ist so ein Tag. Historiker bezeichnen ihn als Schicksalstag der Deutschen. Ein freudiges Datum war der 9. November 1989. An diesem Tag fiel die Berliner Mauer, ein Jahr später war Deutschland wiedervereinigt. Fast drei Jahrzehnte danach gibt es leider immer noch eine Mauer in den Köpfen mancher Menschen. Der 9. November 1938 gehört zu den dunkelsten Kapiteln der deutschen...

  • Duisburg
  • 09.11.18
Politik
Der Mauerbau im Bild

Jahrestag : Berliner Mauer --13. August bleibt Mahnung an die Mauertoten und "eingesperrten 17 Milliionen Bürger"!

Berliner Mauer -- 13. August bleibt Mahnung zur Erinnerung an  die Mauertoten und das Einsperren von 17 Millionen Menschen durch das "DDR-Unrechts-Regime" unter Führung der Staatspartei SED (die spätere Pds/Linke) Inzwischen ist Deutschland länger vereint, als es durch die innerdeutsche Grenze getrennt war. Doch der Mauerbau am 13. August 1961 bleibt Mahnung. Das war ein schwarzer Tag für Deutschland: Familien wurden über Nacht getrennt und Lebenspläne zerstört. Passanten sehen in der...

  • Bochum
  • 13.08.18
  •  3
Politik

BAMH erinnert an Maueropfer - Gedenken am 13. August

An die Opfer der deutschen Teilung und die Ermordeten an der Berliner Mauer erinnert die BAMH-Fraktion auch in diesem Jahr am 13. August 2018 um 18.30 im MÜGA-Park. Treffpunkt ist der Parkplatz am Ringlokschuppen. Von dort aus gehen die Teilnehmer zu dem Berliner Mauerteil im Park. „Wir erinnern damit daran, daß Flüchtlinge, die von einem Teil der Stadt und einem Teil des Vaterlandes in den freien Teil wollten, durch die Vorgänger der „Linken“, die SED, ermordet worden sind“, so der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.08.18
Politik
Die Besuchergruppe von Michaela Noll auf der Aussichtsplattform des Reichstagsgebäudes. Foto: Bundesregierung / Atelier Schneider.
22 Bilder

Michaela Noll lud Bürger aus dem Südkreis Mettmann nach Berlin ein.

Politik und Geschichte standen zur Diskussion. Kreis Mettmann. Nicht in erster Linie den 58 qm großen und 2 t schweren Bundesadler wollten die 50 Besucher (aus Langenfeld, Hilden, Haan, Erkrath) auf den Besuchertribünen des Deutschen Bundestages sehen, sondern sich vor allem über die parlamentarische Arbeit informieren. Ein kurzweiliger und interessanter Vortrag von Nicole Sommer hat viele Fragen beantwortet, auch solche, die danach noch gestellt wurden. „Rund 3000 Besucher kommen täglich, um...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 11.05.18
  •  6
  •  4
Kultur
Dimitri Vrubel - Mein Gott hilf mir, diese tödliche Liebe zu überleben
16 Bilder

Zirkeltag: Die Berliner Mauer ist so lange weg, wie sie gestanden hat - Ein Foto-Spaziergang zur "East Side Gallery"

Exakt 28 Jahre, zwei Monate und 26 Tage stand die Berliner Mauer. Genauso lange ist sie nun weg. Berlin feierte sich und seine Geschichte am Montag, 5. Februar, am sogenannten "Zirkeltag" einmal mehr. Am 13. August 1961 begann der Mauerbau, am 9. November 1989 erfolgte die Maueröffnung, am 5. Februar 2018 war also der Zirkeltag.   Der Mauerfall hat Berlin völlig verändert. Zu diesem besonderen Ereignis gibt es eine Bildergalerie über die "East Side Gallery", die an der Mühlenstraße in...

  • Hagen
  • 06.02.18
  •  1
  •  2
Politik
4 Bilder

Original-Fragmente der Berliner Mauer am Fuße der Kreuzeskirche Essen

Zwei Original-Mauerstücke - gestaltet von den Künstlern Thierry Noir und Heinz J. Kuzdas - wurden nun am Fuße der Kreuzeskirche Essen durch die Allbau GmbH als Sponsor in Anwesenheit von Pfarrer Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, von Oberbürgermeister Thomas Kufen und vom Allbau-Aufsichtsratsvorsitzendem Thomas Rotter aufgestellt. Auf Initiative von Pfarrer Steffen Hunder hatte sie 1999 die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Altstadt...

  • Essen-Süd
  • 29.09.17
  •  2
Kultur
v.l Dipl. Ing. Thomas Schlüchter, Jochen Meinks und Manuel Kass

Berliner Mauer als Kunstobjekt

Fünf Fragmente der Berliner Mauer stehen jetzt als Kunstobjekt im Gästegarten des WESTERMANN`S Restaurant an der Dortmunder Straße. Dipl. Ing. Thomas Schlüchter, Vorstand von Immoweb und Jochen Meinks hatten vor einigen Jahren schon vor die Teile der Berliner Mauer vor ihrem Büro in Lünen auszustellen. Allerdings war dort das Platzangebot etwas eingeschränkt. Auf der Suche nach einem geeigneten Ort für die fünf je 2,8 Tonnen schweren Mauerelemente fanden sie am bekannten Restaurant...

  • Lünen
  • 05.09.17
  •  2
Politik

13. August 2017 :BAMH erinnert an die Maueropfer

Am Sonntag, den 13. August um 11.00 Uhr wird die BAMH-Fraktion am Mauergedenkstein in der MÜGÄ ( Nähe Ringlokschuppen ) an die Opfer der Mauer in Berlin und an der innerdeutschen Grenze erinnern. Die Mülheimer Bürgerschaft ist zur Teilnahme herzlich eingeladen. Fraktionschef Jochen Hartmann: „Die von den Akteuren des realen Sozialismus zu verantwortenden Morde dürfen nie in Vergessenheit geraten.“ Am 13. August 1961 wurde von der SED die Mauer in Berlin errichtet, die erst am 9. November...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.08.17
Kultur
29 Bilder

berliner mauer

besuch der berliner mauer. viel spaß beim betrachten meiner bilder. über zahlreiche Kommentare würde ich mich sehr freuen.

  • Düsseldorf
  • 04.02.17
  •  15
  •  15
Kultur
18 Bilder

entlang der berliner mauer

immer an der mauer lang..... die berliner mauer - der rest, der davon übrig ist - wird immer wieder neu gestaltet, gesäubert, bemalt und von neuem gestaltet. jedes mal interessant und einzigartig. habe für euch einige aufnahmen mitgebracht. viel spaß beim betrachten der Fotos.

  • Düsseldorf
  • 16.05.16
  •  7
Kultur
12 Bilder

berliner mauer

Denkmal - Kulturerbe - berliner mauer ich wünsche euch viel spaß beim betrachtem meimer Fotos und freue mich auf zahlreiche Kommentare. lg mali

  • Düsseldorf
  • 16.05.16
  •  4
  •  6
Kultur
Foto-Künstler Lupusduktus42 besuchte die Organisatoren Thilo Kortmann (l.) und Carl van der Walle während der Ausstellung im alten Museum am Ostwall 7. Herausgekommen ist unter anderem diese Montage.

ROCK AROUND THE WALL - BEST OF (1)

Dortmund - Erstes Rock-Around-The-Wall-Best-Of-VIDEO mit den vielen tollen Menschen, die uns in den drei Wochen während der gleichnamigen Ausstellung (10.10. - 31.10.2015) im alten Museum am Ostwall 7 besucht haben. Weitere Infos unter Kortmanns Online-Zeitung bei Facebook

  • Dortmund-City
  • 05.11.15
Politik
Mit dem Thema Wiedervereinigung werden sicherlich ebenso angenehme, wie auch weniger schöne Erinnerungen wachgerufen: Ein kleiner und ein richtiger Trabbi von Volker Dau sowie die DDR-Grenzanlage festgehalten von Dietmar Müller. Marita Gerwin brachte das Loch der Mauerspechte mit und Peter Reiss das Plakat vom Bruderkuss zwischen Erich und Leo. Fotos: Lokalkompass
35 Bilder

Foto der Woche: 25 Jahre Deutsche Einheit

Am 31. August 1990 unterzeichneten Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und DDR-Staatssekretär Günther Krause den Vertrag, der die Deutsche Einheit besiegelte. Im Einigungsvertrag wurde auch der 3. Oktober als Tag der Deutschen Einheit und Feiertag festgelegt. Wir nehmen das Datum zum Anlass zurückzublicken und suchen Motive der Teilung, Aufnahmen aus der Wendezeit, Bilder von Ostalgie und DDR-Produkten. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf und überrascht uns, womit Ihr das Thema in Verbindung...

  • 03.10.15
  •  4
  •  28
Kultur
Das Teilstück der Mauer (rechts) ist von dem spanischen Künstler Victor Landeta mit dem Bildnis Nelson Mandelas gestaltet worden.
2 Bilder

Teil der Berliner Mauer wird an der Gesamtschule Schermbeck aufgebaut

Am Dienstag, 16. Juni, findet der jährliche Projekttag "Schule ohne Rassissmus - Schule mit Courage" an der Gesamtschule Schermbeck statt. In diesem Jahr arbeiten die Schüler der Q1 unter Leitung ihrer Beratungslehrerin Sabina Wichmann am Thema "Erinnern für die Zukunft - Heimat Deutschland". Sie setzen sich in Workshops mit der Bedeutung der Veränderung ihrer Lebenswirklichkeit durch den Mauerfall, die Wiedervereinigung, die Globalisierung und die aktuelle Lebenssituation der Flüchtlinge in...

  • Schermbeck
  • 10.06.15
Kultur
Demokratie und Musik erleben die Teilnehmer der Berlin-Fahrt. Fotos: JHE
2 Bilder

Berlin, Berlin … wir fahren nach Berlin!

Vom 29. Juni bis zum 3. Juli lädt die Jugendhilfe Essen unter dem Motto „Demokratie und Musik“ junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren zu einer Fahrt in die Bundeshauptstadt ein. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Studioworkshop mit dem Rapper Amewu, eine Stadtführung historischer Orte sowie eine Radtour entlang der Berliner Mauer. Trotzdem bleibt genug Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Neben der Besichtigung der Weltmetropole ist eine historische Führung Teil des...

  • Essen-Süd
  • 10.06.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.