Bernd Woldt

Beiträge zum Thema Bernd Woldt

Politik
Verlässt Sprockhövel und wird Kämmerer in Bielefeld: Sprockhövels Kämmerer und Personalchef Rainer Kaschel.
3 Bilder

Stadt: Die Spitze ist weg

Sprockhövels Stadtspitze ist weg. Jedenfalls fast und im Moment. Bürgermeister Ulli Winkelmann ist nach wie vor krank und es ist völlig offen, ob er überhaupt noch in diesem Jahr seine Amtsgeschäfte aufnehmen kann. Der Erste Beigeordnete ist weg und bald auch Kämmerer Rainer Kaschel. Beigeordneter Bernd Woldt ist jetzt im Ruhestand. 24 Jahre bei der Stadt Sprockhövel und damit drei Wahlperioden sind nun zu Ende. Dreimal erfolgte die Wahl durch die Politik einstimmig, was den Ennepetaler schon...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 02.07.16
Überregionales
Ist schwer krank: Bürgermeister Ulli Winkelmann

Ulli Winkelmann schwer erkrankt

Bürgermeister Ulli Winkelmann nimmt seit vergangenem Mittwoch keine Termine wahr. Er ist schwer erkrankt. Ulli Winkelmann befindet sich derzeit zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus. Es ist im Moment nicht absehbar, wann er sich wieder im Dienst befinden wird. Die Amtsgeschäfte werden daher bis auf weiteres von seinem offiziellen Stellvertreter, dem Beigeordneten Bernd Woldt wahrgenommen. Im repräsentativen Aufgabenbereich wird die Vertretung durch die ehrenamtlichen...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 15.04.16
Politik
Wirtschaftsförderer Detlef Merken, Beigeordneter Bernd Woldt und Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid kümmern sich um die Wirtschaftsförderung in Sprockhövel. Foto: Pielorz

Sprockhövel: ein Wirtschaftsstandort, mitten im Grünen gelegen

Zufrieden mit der Gewerbesteuer und der Entwicklung der mittelständischen Wirtschaft zeigen sich Sprockhövels Wirtschaftsförderer. Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid, Beigeordneter Bernd Woldt und Detlef Merken sehen die Stadt gut aufgestellt. „Die Stärke unserer mittelständischen Wirtschaft ist mir in 2013 besonders positiv aufgefallen“, so Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid. „Wir haben konstant niedrige Arbeitslosenzahlen unter fünf Prozent, wir haben ein Gewerbesteueraufkommen von 14...

  • Hattingen
  • 07.01.14
Politik
Beigeordneter Bernd Woldt, Detlef Merken (Wirtschaft und Marketing) und Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid vor Bildern und Skizzen der Haßlinghauser Mittelstraße.Foto: Pielorz

Wirtschaft vor Ort: Sprockhövel sieht sich gut aufgestellt

„Wir sind gut aufgestellt als Wirtschaftsstandort“, sagt Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid zufrieden. Nicht nur die Gewerbesteuer habe sich gut entwickelt. Von angenommenen 13,4 Millionen in 2011 habe man de facto 17,9 Millionen Euro erzielt. Auch die Arbeitslosenzahlen seien für Sprockhövel sehr gut. „Sie liegen unter fünf Prozent. Wir haben zur Zeit in der Stadt 6109 versicherungspflichtige Arbeitsplätze und in 2012 haben wir 17 Prozent mehr Ausbildungsplätze als 2011 bei zehn Prozent...

  • Hattingen
  • 11.01.13
Politik
Geballte Wirtschaftskompetenz in Sprockhövel: (v.l.) Detlef Merken (Wirtschaft und Marketing), Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid und Beigeordneter Bernd Woldt. Foto: Pielorz

Sprockhövel: Erfolgreiches Jahr 2011, doch Sorgen gibt es auch

(von Dr. Anja Pielorz) Wie in jedem Jahr blicken wir auch in 2012 nach dem Jahreswechsel auf die heimische Wirtschaft in Hattingen und Sprockhövel. In Sprockhövel freute man sich über ein finanzstarkes 2011, blickt aber trotzdem mit Sorgen in die Zukunft. „Im Jahr 2011 haben sich die Stärken in unserem Wirtschaftsprofil ausgezahlt“, ist Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid überzeugt. Die Kundenorientierung und die Bindung der Arbeitskräfte über die Krise hinaus sei stark und bestimme den...

  • Hattingen
  • 06.01.12
Politik
Dr. Bernd Woldt, Bürgermeister Dr. Klaus Walterscheid und Detlef Merken kümmern sich um Sprockhövels Wirtschaft

Sprockhövel will nicht nur Grüngürtel sein

Wer hoch steht, kann tief fallen. Das ist zwar etwas dramatisch ausgedrückt, aber die hohen Gewerbesteuereinnahmen konnte Sprockhövel in 2010 nicht halten. Die Wirtschaftskrise hat sich schon bemerkbar gemacht. Die hohen Gewerbesteuereinnahmen in 2009 – Sprockhövel liegt damit an zweiter Stelle im Kreis nach Ennepetal – haben sich in 2010 nicht fortsetzen können. Von 12,1 Millionen ging es runter auf 10,5 Millionen. „Wir haben einen Investitionsmarkt und deshalb unterliegen wir zeitverzögert...

  • Hattingen
  • 10.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.