Beruf

Beiträge zum Thema Beruf

Wirtschaft
Auch Mitarbeiter der Hotel- und Gastronomie-Branche
können ihr Fachwissen prüfen und anerkennen lassen.

Arbeitsmarkt
Berufserfahrung soll anerkannt werden

Viele Arbeitnehmer haben keine offizielle berufliche Qualifikation, verfügen aber über eine langjährige Berufserfahrung. Die Niederrheinische IHK will dafür sorgen, dass diese Berufserfahrung nun anerkannt wird. Ohne formellen Abschluss gelten Arbeitnehmer als ungelernt. Sie haben deshalb kaum Chancen aufzusteigen und verdienen häufig weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen, die einen Abschluss vorweisen können. Viele können dennoch eine langjährige Berufserfahrung nachweisen. Mithilfe des...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.03.22
LK-Gemeinschaft
Anmeldung am Berufskolleg Dinslaken für einen Bildungsgang im nächsten Schuljahr ist von Montag, 31. Januar, bis Freitag, 18. Februar.

Berufskolleg Dinslaken informiert
Anmeldungsphase beginnt am 31. Januar

Schüler der allgemeinbildenden Schulen, die im nächsten Schuljahr das Berufskolleg Dinslaken besuchen wollen, sowie ihre Eltern können sich drei Wochen lang nachmittags am Berufskolleg-Standort Wiesenstraße anmelden. Das Berufskolleg Dinslaken bietet in den Bereichen Ernährungs- und Versorgungsmanagement, Gesundheit und Soziales, Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung zahlreiche Bildungsgänge an, mit denen sich die Hauptschulabschlüsse nachholen lassen und die Fachoberschulreife und die...

  • Dinslaken
  • 24.01.22
Ratgeber
Kreis Wesel: Der im März von der Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel veröffentlichte Wegweiser zur partnerschaftlichen Vereinbarkeit von Beruf und Familie "Teile mit mir!" erfreut sich einer großen Nachfrage und war bereits vergriffen und ist nun wieder erhältlich.

Kreis Wesel: Wegweiser zur partnerschaftlichen Vereinbarkeit von Beruf und Familie
„Teile mit mir!“ bietet viel Gesprächsstoff

Der im März von der Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel veröffentlichte Wegweiser zur partnerschaftlichen Vereinbarkeit von Beruf und Familie "Teile mit mir!" erfreut sich einer großen Nachfrage und war bereits vergriffen und ist nun wieder erhältlich. Der Wegweiser kann bei der Fachstelle Frau und Beruf direkt oder über den Online-Shop des Kreises Wesel angefordert werden. In der Broschüre finden (werdende) Eltern Anregungen, wie sie als Paar Berufstätigkeit und Familienleben...

  • Moers
  • 04.05.21
Ratgeber
In Präsenz sind die Thementag für Girls und Boys dieses Jahr nicht möglich. Daher haben die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel Videos gedreht, in den Frauen und ein Mann von ihren „Un-Typischen“ Berufen berichten.
2 Bilder

Verfallsdatum von 'Typisch Frau' und 'Typisch Mann' abgelaufen / Videos ab Dienstag, 20. April, u.a. in den Sozialen Medien
Thementage GirlsDay und BoysDay im Kreis Wesel

Ein Raunen geht durch die Schulen im Kreis Wesel. Das bedeutungsvolle Thema lautet "Berufsorientierung". Die Berufswahl ist für Mädchen und Jungen ein entscheidender Wegweiser. Hier heißt es Augen auf. Die Berufswahl wirkt sich auf mehrere Jahrzehnte des Lebens aus. Frauen und Männer folgen bei der Berufswahl häufig immer noch traditionellen Rollenmustern. Traditionen zu pflegen ist gut und richtig, aber für die Berufswahl von Mädchen und Jungen nicht mehr zeitgemäß. Viele Faktoren gilt es bei...

  • Wesel
  • 19.04.21
  • 1
Ratgeber

Digitale Aktion als Alternative
Girls and Boys Day 2021 in Dinslaken

Am 22. April findet der diesjährige Girls and Boys Day statt. Der Girls and Boys Day soll Mädchen und Jungen bei der Berufswahlorientierung unterstützen. Dabei werden vor allem Berufsfelder vorgestellt und gezeigt, die von traditionell weiblichen und männlichen Berufsbildern abweichen und vielfältigere Zukunftschancen bieten. Mädchen gewinnen Einblicke in technische und handwerkliche Berufe im Bereich Industrie oder in der IT-Branche. Jungen erkunden an diesem Tag vielfältige Tätigkeiten vor...

  • Dinslaken
  • 14.04.21
Wirtschaft
Sind ein eingespieltes Team: Stella Krüger (35) und Tochter Maja (5). Dennoch bleibt nicht aus, dass die Bürokauffrau auch mal sagen muss: Mama kann jetzt nicht.

Corona-Pandemie für Alleinerziehende besondere Herausforderung - trotz Entlastung durch doppelte Kinderkrankentage
Stresspegel im Anschlag

Eltern, die ihre Kinder ausschließlich zuhause betreuen und/oder unterrichten, gelten gemeinhin als sonderbar - und sind eher die Ausnahme. Nicht so in Zeiten der Corona-Pandemie: Weil Kitas und Schulen zurzeit geschlossen sind, sind Betreuung in den eigenen vier Wänden und Homeschooling gang und gäbe. Besonders für Alleinerziehende stellt diese Situation eine besondere Herausforderung dar. Seit März vergangenen Jahres beginnen Stella Krügers Tage früh morgens um 5 Uhr. Ihr bleiben ungefähr...

  • Dinslaken
  • 02.02.21
Wirtschaft
Die EntwicklungsAgentur Wirtschaft und die Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel führten von Oktober bis November 2020 in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein eine Online-Umfrage zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Corona-Zeiten“ durch.

Chancen auch während Corona durch Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Familienfreundlichkeit im Unternehmen lohnt sich

Die EntwicklungsAgentur Wirtschaft und die Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel führten von Oktober bis November 2020 in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein eine Online-Umfrage zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Corona-Zeiten“ durch. Jetzt freuen sie sich über eine rege Teilnahme: 163 Betriebe aus dem Kreis Wesel haben sich beteiligt. In Bezug auf eine familienbewusste Personalpolitik und das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie im...

  • Dinslaken
  • 07.12.20
Ratgeber

Neues Angebot für Frauen in Corona-Zeiten
DienstagsHotline: FRAUEN.BERUF.ARBEIT.

Frauen, die sich beruflich orientieren möchten, können sich schnell, unkompliziert und unverbindlich per Telefon erste Informationen und Tipps einholen. Die DienstagsHotline FRAUEN.BERUF.ARBEIT. ist jeden Dienstag in der Zeit von 9 bis 11 Uhr geschaltet. Drei Expertinnen stehen ab Dienstag, 1. September, zur Verfügung bei Fragen zu folgenden Themen: - beruflicher (Wieder-) Einstieg und berufliche Entwicklung - Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Ausbildungsmöglichkeiten - auch in Teilzeit -...

  • Dinslaken
  • 29.08.20
Ratgeber
Von links: Dr. Ralf Tebest (Kreis Wesel, FD 56), Ulrich Petroff (FD 56), Valerie Ve Carré (FD 56), Helge Stiller (Jobcenter Kreis Wesel), Kreisdirektor Ralf Berensmeier, Dagmar Bals (Seniorenzentrum Altes Rathaus, Voerde), Thomas Kegler (Caritas Moers-Xanten e. V.), Angelika Lenz (KoKoBe Alpen), Ines Leuchtenberg (Psychiatriekoordination Kreis Wesel), Doris Brückerhoff (Tagespflege St. Gertrud, Sonsbeck) .

Kommunalen Konferenz "Alter und Pflege": Die Herausforderung der Zukunft
"Lebenslang ausgezeichnete berufliche Perspektiven": Experten diskutieren über Pflegeberufe im Kreishaus Wesel

"Immer mehr Menschen erreichen ein hohes Lebensalter", so begrüßte Kreisdirektor Ralf Berensmeier über 100 Experten im Rahmen der Kommunalen Konferenz "Alter und Pflege" im Weseler Kreishaus. „Das ist einerseits erfreulich, bedeutet aber auch, dass eine deutlich steigende Zahl hochbetagter Menschen auch eine steigende Anzahl Pflegebedürftiger mit sich bringt.“ Tages- und Kurzzeitpflege entlastet Die Teilnehmer diskutierten und berieten, wie in den kommenden Jahren die Unterstützung...

  • Wesel
  • 27.01.20
Ratgeber
In Dinslaken wird das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ auf jeden Fall bis zum Jahr 2022 fortgesetzt.

Projekt „Jugend stärken im Quartier“ in Dinslaken wird fortgesetzt
522.000 Euro bewilligt

In Dinslaken wird das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ auf jeden Fall bis zum Jahr 2022 fortgesetzt. Der Europäische Sozialfonds unterstützt das Projekt weiterhin und stellt 522.000 Euro bereit, wie Dinslakens Sozialdezernentin Christa Jahnke-Horstmann und Holger Mrosek, Leiter der städtischen Stabsstelle Sozial- und Jugendhilfeplanung, jetzt informierten. Schon seit dem Jahr 2016 gibt es das Projekt, das Teil der kommunalen Präventions- und Bildungskette ist, in Dinslaken. Ziel ist es,...

  • Dinslaken
  • 25.09.19
Blaulicht
Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums besuchten im Rahmen der Berufsfelderkundung die Feuer- und Rettungswache Dinslaken.

Schüler des THG zu Besuch
Berufsfelderkundung bei Feuerwehr Dinslaken

Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums besuchten im Rahmen der Berufsfelderkundung die Feuer- und Rettungswache Dinslaken. Vor Ort wurden die fünf Mädchen und fünf Jungen von Oberbrandmeisterin Katrin Sengpiel und Brandmeisterin Mareike Mußog in Empfang genommen. Im Schulungsraum der Wache gab es einen Einblick in das Berufsbild der Feuerwehr und die Ausbildung zum Notfallsanitäter. Im anschließenden Rundgang hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, Feuerwehr und Rettungsdienst ganz nah zu...

  • Dinslaken
  • 05.06.19
Vereine + Ehrenamt

Biologische Station im Kreis Wesel sucht Bundesfreiwillige
Ein Jahr Orientierung im Naturschutz

Abschluss geschafft (oder versucht), aber noch kein Plan, wie es weitergeht? Früher hatten zumindest die Herren der Schöpfung dieses Problem erst einmal nicht. Der Wehr- oder Zivildienst gab ihnen ein weiteres Jahr Bedenkzeit. Heute ist aus dem Pflichtjahr eine Option geworden. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist an die Stelle des Zivildienstes getreten, zumindest für all jene, die noch Orientierung brauchen. Und nach solchen Bundesfreiwilligen (BuFDis), möglichst für die Dauer eines Jahres,...

  • Wesel
  • 27.05.19
Wirtschaft
Aktionstage wie der Girls’Day am 28. März sollen Mädchen die Faszination Technik näher bringen, wie hier beim Technikparcours im Bundeskanzleramt.

Aufruf an die Unternehmen
Mitmachen beim Girls’Day und Boys’Day am 28. März im Kreis Wesel

Der Unternehmerverband ruft die hiesigen Firmen dazu auf, sich am Girls’Day und Boys’Day am 28. März zu beteiligen. Seit dem Start des Girls’Day im Jahr 2001 haben insgesamt etwa 1,9 Millionen Mädchen teilgenommen. Den Boys’Day gibt es seit 2011: Rund 255.000 Jungen nutzten bisher das Angebot. Und darum geht’s: Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland öffnen am 28. März ihre Türen für Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse. Die Jugendlichen sollen hautnah erfahren, wie...

  • Dinslaken
  • 02.02.19
Politik
4 Bilder

Erstes Job-Speed-Dating in Wesel – Finden Sie die besten Köpfe für Ihr Unternehmen!

Arbeitssuchende können im Zehn-Minuten-Takt mit Arbeitgebern der Region ins persönliche Gespräch kommen – Bewerber/innen wurden intensiv darauf vorbereitetArbeitssuchende und Unternehmen mit Stellenbedarf finden oft nur durch einen zeitraubenden Bewerbungsprozess zueinander. Mit dem Format des Job-Speed-Datings geht die Agentur für Arbeit Wesel am 16. November einen unkonventionellen Weg, um zum Erfolg zu kommen: Diese Veranstaltung, durchgeführt von TÜV NORD Bildung, ermöglicht...

  • Wesel
  • 30.10.18
Politik
Szene vom Job-Speed-Dating in Duisburg, wo die Veranstaltung kürzlich mit großen Erfolg lief.
5 Bilder

Neue Chancen im Zehn-Minuten-Takt: Job-Speed-Dating am 16. November in Wesel

Gemeinsam mit TÜV NORD Bildung veranstaltet die Agentur für Arbeit Wesel erstmalig ein Job-Speed-Dating in Wesel – Unternehmen sind herzlich eingeladen, sich zu präsentieren. Es ist ein unkonventionelles, aber erfolgreiches Format – das Job-Speed-Dating. Zum ersten Mal initiiert die Agentur für Arbeit Wesel mit dem Bildungsträger TÜV NORD Bildung die Veranstaltung am 16. November in Wesel. Das Job-Speed-Dating ermöglicht motivierten Unternehmen mit Personalbedarf und Arbeitssuchenden auf...

  • Wesel
  • 09.10.18
Ratgeber
Im Rahmen des Projekts „Schülerpersonalagentur“ besuchte eine Schülergruppe der Realschule Voerde die Stadtwerke Dinslaken, um sich über Ausbildungsberufe zu informieren.

Ein erster Blick ins Berufsleben: Stadtwerke Dinslaken stellten Schülern Ausbildungsplätze vor

Im Rahmen des Kinderschutzbund-Projekts „Schülerpersonalagentur“ stellten erstmalig Mitarbeiter der Stadtwerke Dinslaken einer Besuchergruppe der Realschule Voerde Ausbildungsplätze vor. Zu den Ausbildungsberufen, die die Stadtwerke Dinslaken anbieten, gehören Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik beziehnungsweise für Rohrsystemtechnik. Bewerben können sich selbstverständlich gleichermaßen Schülerinnen und Schüler. Aber was haben sie sich unter den Berufen vorzustellen?...

  • Dinslaken
  • 04.08.18
Ratgeber

Kaffee und Karriere für Frauen - Zukunfts-Café

´"Sie möchten sich beruflich neu orientieren oder nach einer Familienphase wieder beruflich durchstarten? Sie sind im Minijob und wollen mehr?"  So steht es auf dem  Flyer, mit dem für eine Beratungsveranstaltung für Frauen geworben wird. Frauen haben im Zukunft-Café die Möglichkeit mit Fachfrauen und anderen Frauen in einer ähnlichen Lebenssituation sich auszutauschen, etwas über  die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten zu erfahen und neue berufliche Perspektiven zu entwickeln.   Das...

  • Dinslaken
  • 27.04.18
Ratgeber

Frauen machen sich bei dem FrauenInformationsTag in Rheinberg fit für die Berufswelt

Nach aktuellen Daten* sind 62,8 Prozent aller geringfügig entlohnten Beschäftigten im Kreis Wesel Frauen – bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten machen sie jedoch nur 47,7 Prozent aus. Wer mehr möchte, sollte sich die große Frauenmesse im Kreis Wesel am Dienstag, den 7. November, zwischen 9 und 13 Uhr in der Stadthalle Rheinberg vormerken. Unter dem Motto „Machen Sie sich FIT für Ihren beruflichen (Wieder-)Einstieg“ bieten dort die Agentur für Arbeit Wesel, die Fachstelle Frau und...

  • Dinslaken
  • 27.10.17
Überregionales
79 Bilder

HandSchlag der Kreishandwerkerschaft Wesel 2017 

Zum ersten Mal hat die Kreishandwerkerschaft Wesel die neuen Auszubildenden aller Handwerksbetriebe im Kreis Wesel in einem feierlichen Rahmen „Willkommen im Handwerk“ begrüßt. Kreishandwerksmeister Günter Bode und Geschäftsführer Josef Lettgen konnten zusammen mit den jeweiligen Obermeistern aus elf Gewerken den fast 200 anwesenden Berufsanfängern des Kreises Wesel mit einem Handschlag ihre Ausbildungsausweise überreichen. Synchronsprecher und Comedian Marcel Mann sorgte bei seinem Auftritt...

  • Wesel
  • 15.09.17
  • 1
Überregionales
Job oder Hobby - was ist eure Berufung?

Frage der Woche: Was ist eure Berufung?

Mal braucht man dringend einen, mal ist man froh, ihn wieder los zu sein: Der Job ist für die meisten Menschen ein wesentlicher Bestandteil ihres Lebens, er kann Identität stiften, aber auch eine extreme Belastung darstellen. Aber Job ist nicht gleich Beruf, oder? Im Bücherkompass dieser Woche haben wir euch Autoren vorgestellt, die sich in hohem Maße mit ihrem Arbeitsplatz identifizieren, darunter Polizisten, Bierbrauer und Taxifahrer, aber auch eben auch Amateurschiedsrichter, die ihr Hobby...

  • 25.02.16
  • 66
  • 11
Überregionales
Taxifahrer, Polizist oder Rentner: Wäre das was für euch?
2 Bilder

Bücherkompass: Von Jobs, Berufen und Berufung

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir wöchentlich Bücher zur Rezension auf lokalkompass.de. Diesmal haben wir für euch ganze sechs Titel zum Thema "Berufe" ausfindig gemacht. "Astronaut" und "Cowboy" sind allerdings nicht dabei. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil die Adressdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten schicken können! Hubertus F. U. Schmige: Können Sie mich abholen? Als jemand, der in der...

  • 23.02.16
  • 14
  • 5
Politik
In welchen Fällen ist es wirklich sinnvoll, nach der Ausbildung noch ein Studium zu absolvieren?

Ausbildung plus Studium? Unternehmerverband warnt vor "Akademisierung"

„Die Wirtschaft, auch und gerade in unserer Region, hat ihre Zusagen aus den Ausbildungspakten stets eingehalten. Viele unserer Betriebe bilden sogar über Bedarf aus“, sagt der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, Wolfgang Schmitz, zur aktuellen Situation auf dem Ausbildungsmarkt. Nichtsdestotrotz dürfe man die Augen vor den Problemen beim Thema Ausbildung nicht verschließen. „Es fehlt in weiten Teilen der Gesellschaft zunehmend eine Wertschätzung der Ausbildung. Diese Entwicklung ist...

  • Essen-Süd
  • 02.10.14
  • 4
  • 1
Ratgeber
Wer gut versichert ist, kann sich auf den Aufstieg konzentrieren.

Arbeitskraft versichern: Berufsanfänger sollten Bedarf prüfen

Durch Krankheit oder Unfall kann eine Berufsunfähigkeit von heute auf morgen eintreten, die finanziellen Folgen sind unabsehbar. Insbesondere drei Produkte sind für Studenten und Auszubildende wirklich wichtig: eine private Haftpflichtversicherung, eine Krankenversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung. „Diese drei Policen sichern die finanzielle Existenz“, so die Fachleute. Ein Abschluss gegen Berufsunfähigkeit ist für junge Menschen sinnvoll, weil sie in der Regel noch gesund sind...

  • Essen-Süd
  • 28.09.14
  • 1
  • 2
Ratgeber
Auch "grüne Arbeitsplätze" bergen Gefahren

Unfall am Arbeitsplatz: Berufsanfänger besonders gefährdet

Berufsanfänger tragen ein überdurchschnittlich hohes Unfallrisiko im Arbeitsleben. Das zeigen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), die mehr als 7,5 Millionen Menschen in Deutschland gesetzlich unfallversichert. 2013 entfielen dort 16,7 Prozent der Arbeits- und Wegeunfälle auf unter 25-Jährige. Diese Altersgruppe stellte aber gleichzeitig nur 10,4 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Deutschland. Auszubildende müssen in den ersten...

  • Essen-Süd
  • 27.09.14
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.