Alles zum Thema Beschneidung

Beiträge zum Thema Beschneidung

LK-Gemeinschaft
B. Eisenberg

Glosse: Glaubensfragen

Passend zu den Osterfeiertagen wurden auf SPIEGEL ONLINE die dümmsten Schülerantworten zum Thema Religion vorgeführt. Kostprobe: „Was geschah an Ostern?“ – Schülerantwort: „Jesus ist aufgekreuzt.“ Ein anderes Schülerzitat: „Christen feiern an Ostern die Wiederbelebung von Jesus.“ Oder: „Jesus war 33, als er genagelt wurde.“ Angesichts solcher Defizite sollte man eher die Frage stellen: Gehört das Christentum noch zu Deutschland? Stattdessen diskutiert man wieder einmal, ob der Islam...

  • Bottrop
  • 20.04.18
Politik
8 Bilder

Die Rupenteich-Pläne begeistern die Sozis

"Wir wollen gerne den Danzturm wieder in die Stadt holen. So soll es sich zumindest anfühlen." Mike Janke, Leiter des Bau-Dezernates, hat mit seinem Team ambitionierte Pläne was den Rupenteich und oberhalb anbetrifft. Er stellte diese Pläne zusammen mit seinem Mitarbeiter Ingo Genster einigen Mitgliedern der SPD-Ratsfraktion und einigen interessierten Bürgern vor Ort am Rupenteich vor. Sanierung des Rupenteiches ist die 2. Phase So ist der erste Sanierungsschritt mit dem unteren Teich...

  • Iserlohn
  • 04.02.15
  •  1
  •  1
Politik
2 Bilder

Bündnis für Bildung unterstützt die Fahnenaktion von Terre de Femmes

Auch wir sagen - nicht nur am 25.11. Nein, zu Gewalt an Frauen. An diesem internationalen Gedenktag wird über die Gewalt an Frauen informiert, aber auch protestiert. Ein Zeichen dazu ist die Fahne von Terre de Femmes und es ist selbstverständlich für das Ratsmitglied Hasan Tuncer auch eine solche Fahne am Büro anzubringen. Die Zahl z.Z. von Opfern in häuslicher Gewalt ist im letzten Jahr angestiegen, 95 % der Opfer sind Frauen, jede 4. Frau erlebt Gewalt in der Partnerschaft. Dies wäre ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.11.14
  •  1
Kultur
Antje Clara Bücker: Blick hinter den Schleier

Kunst gegen Verstümmelung

Weibliche Genitalverstümmelung, in der Fachsprache FGM (Female Genital Mutilation) ist ein jahrtausendealtes grausames Ritual, das besonders in Afrika noch praktiziert wird. Bei den schweren Eingriffen untern schlimmsten Bedingungen sterben immer noch viele Mädchen, die die überleben haben ihr Leben lang mit gynäkologischen Problemen zu kämpfen. Der Dortmunder Verein Tabu e.V. setzt sich gegen FGM ein und hat jetzt in einer einzigartigen Ausstellung Bilder und Kunstwerke von Künstlern...

  • Dortmund-City
  • 15.08.13
Vereine + Ehrenamt
auch aus Haltern sind zwei Gemälde in der Ausstellung vertreten

Tabu schützt kleine Wüstenblumen!

Organisation um Ulla Barreto kämpft gegen Genitalverstümmelung und für Frauen- und Kinderrechte. Nun hat der Verein mit dem Namen Tabu ein Kunstprojekt gestartet. „Wir schützen kleine Wüstenblumen“ heißt das Motto des 2001 gegründeten gemeinnützigen Vereins Tabu e. V. mit Sitz in Dortmund um Ulla Barreto . Seit 1997 engagiert sie sich mit ihrem Team als Arbeitskreis gegen die ritualisierte Gewalt der weiblichen Genitalverstümmelung. Seit dem machte die Organisation immer wieder mit...

  • Haltern
  • 11.08.13
Kultur
Künstler wie Peggy Steike haben Arbeiten zum Thema Weibliche Genitaverstümmelung zu einer Ausstellung im ehemaligen Museum am Ostwall beigesteuert.

Ausstellung zu einem brisanten Thema

"Wie würden Künstler das Thema Weibliche Genitalverstümmelung (FGM) darstellen?" Das fragte der Dortmunder Verein Tabu e.V. vor einigen Monaten. Auf diese Frage haben sich fast 80 Kreative bei dem Verein gemeldet und Werke zu FGM für eine virtuelle Ausstellung im Internet sowie für eine Werkschau mit Originalen zur Verfügung gestellt. Nun ist die Ausstellung zusammengestellt und ab dem 11. August in dem derzeit leerstehenden Museumsgebäude am Ostwall zu sehen. Die Vernissage der...

  • Dortmund-City
  • 25.07.13
  •  1
Politik
Peggy Steike: Die Nächste bitte
10 Bilder

Mit Kunst gegen Verstümmelung

Die Geschichte von Waris Dirie hat die schreckliche Tradition der weiblichen Beschneidung öffentlich gemacht. In vielen Ländern Afrikas werden Mädchen und sogar schon Babys ohne Betäubung und unter schlimmsten hygienischen Bedingungen verstümmelt. Viele Organisationen und Vereine auf der ganzen Welt kämpfen dagegen. Der Verein Tabu in Dortmund will mit einer besonderen Aktion Aufmerksamkeit erregen, davon später mehr. Die weibliche Genitalverstümmelung FGM ist ein grausames Ritual und wird...

  • Dortmund-City
  • 17.02.13
  •  1
Überregionales

FRAU & MANN

Je schlechter die finanziellen Verhältnisse auf unserer Welt werden, desto öfter werden sich die Frauen im Bett ihres angeheirateten Prokrustes wieder finden. Immerhin eine Form der rituellen Beschneidung. Oder: Nicht jeder Mann, der einer Frau die Tür aufhält, ist bereit dieser Frau auch noch zu einer qualifizierten Stellung zu verhelfen

  • Arnsberg
  • 17.01.13
Politik

Genitalverstümmelung

Die Geister, die man rief.....TERRE DES FEMMES und MOGiS e.V. protestieren gegen Aufruf zur Legalisierung weiblicher Genitalverstümmelung Die Planungen zur Legalisierung der Zwangs-Beschneidung von einwilligungsunfähigen Jungen zieht erste sehr beunruhigende internationale Folgen nach sich: Mohamed Kandeel, Professor für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universität in Menofiya, Ägypten, und  darüber hinaus Mitglied der Genfer Stiftung für Medizinische Ausbildung  und Forschung, kurz...

  • Düsseldorf
  • 08.11.12
  •  2
Natur + Garten
7 Bilder

Beschneidung, ein allgegenwärtiges Thema

Es ist garantiert kein spezielles Weseler Thema. Alljährlich vor dem ersten Herbststurm liegen die Gefahren nah von verholztem Geäst alter Bäume verletzt zu werden. Diese nicht mehr laubtragenden Zweige sind eine Gefahrenquelle schon bei stärkeren Winden für Mensch und Tier ( aber auch für Fahrzeuge ), die sich unter den Bäumen bewegen oder aufhalten. In Wesel ist dann die Mannschaft der ASG gefordert, diese möglichen Gefahren zu erkennen und zum Schutz an Leib und Leben vorbeugend tätig zu...

  • Wesel
  • 26.09.12
  •  5
Politik

Beschneidung

Warum ich erst jetzt einen Artikel über das Thema religiös motivierte Beschneidung schreibe? Weil sie aus rechtlicher, psychologischer und moralischer Betrachtung eine wirklich komplizierte Angelegenheit darstellt. Wenn man zur Überlegung über das Thema Beschneidung das Urteil vom Landgericht Köln vom 07.05.2012 – 151 Ns 169/11 heranzieht, könnte man meinen, dass damit ein Verbot von religiöser Beschneidung einhergeht. Festzuhalten ist aber, dass hierbei verschiedene Kriterien zu...

  • Gladbeck
  • 14.09.12
  •  16
Politik
6 Bilder

Beschneidung von Jungen: "Wir wollen unseren Kindern nicht schaden"

Seit Juni liefern sich Politiker, Ärzte sowie muslimische und jüdische Organisationen eine rege und emotionsgeladene Diskussion: Soll die Beschneidung von Jungen in Deutschland verboten werden? Im Stadtspiegel kommt die Hertenerin Ayse Türk zu Wort, die ihre beiden Söhne vor einigen Monaten beschneiden ließ. Ein sonniger Frühlingstag in Scherlebeck: Eine schneeweiße Kutsche hält vor einem Haus. Unter den Blicken der zahlreichen Gäste und Nachbarn steigen Arif (7) und Elyesa (3) in das...

  • Herten
  • 19.08.12
  •  23
Politik

Religiöse Beschneidung im Schatten der deutschen Geschichte

In wenigen Tagen wird sich der deutsche Ethikrat mit der religiösen Beschneidung beschäftigen. Im Vorfeld hatte dessen Vorsitzende, Christiane Woopen, vor einer überstürzten Neuregelung gewarnt. Die Bundesregierung hingegen möchte eine schnelle gesetzliche Regelung. Bundeskanzlerin Angela Merkel befürchtet, daß sich Deutschland im Falle eines Beschneidungsverbots zur" Komikernation" machen würde. Bei der Lektüre der ausländischen Presse und der dazugehörigen Leserkommentare stellt man schnell...

  • Düsseldorf
  • 19.08.12
  •  5
Überregionales
Dr. Rulf vom Ärztenetzwerk Uro Nordrhein

Beschneidung ist nur aus medizinischen Gründen oder freiem Willen legitim. Argumente für bessere Hygiene sind nicht tragbar

In einigen Religionsgemeinschaften gilt das Entfernen der Vorhaut in jungen Jahren als Ausdruck von Gläubigkeit. Nach einem aktuellen Urteil des Kölner Landgerichts ist religiös motivierte Beschneidung von Jungen jedoch als Körperverletzung zu werten und damit strafbar. Das teilt das Ärztenetzwerk Uro GmbH Nordrhein mit. Generell ist die Entfernung der Vorhaut mit einem geringen Operationsrisiko und guten kosmetischen Ergebnissen verbunden. Potenz und sexuelle Erregbarkeit bleiben...

  • Velbert
  • 18.07.12
  •  2
Kultur

Die Beschneidung halbwüchsiger Jungen: Körperverletzung oder Ritual, das unsere Akzeptanz verdient...?

Nach unseren deutschen Rechtsvorgaben ist es sicherlich eine Körperverletzung, wenn man Menschen, insbesondere im jüngeren Alter, in dem sie noch keine objektiven Entscheidungen treffen können, in ihre körperliche Unversehrtheit eingreift. Die Beschneidung kleiner Jünglinge wäre sicherlich ein solcher Fall, wenn es sich hier um eine Verstümmelung handelte, an der andere ihre Lust verspürten. Unter einem solchen Aspekt wäre es gewiss richtig, diese Handlungen unter Strafe zu stellen, doch in...

  • Goch
  • 06.07.12
  •  27
Politik

Behinderung der Religionsausübung?

Behinderung der Religionsausübung? von: Dr. Dr. Joachim Seeger, RE-Nord Wo ist das Aufbegehren der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Christlich-Islamischen Arbeitsgemeinschaft, des Integrationsrats oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und Gemeinden in Recklinghausen gegen das Kölner Urteil zur Strafbarkeit von Beschneidungen, das der UN-Sonderberichterstatter für Religions- und Glaubensfreiheit, Heiner Bielefeldt, im Deutschlandradio Kultur als „groben...

  • Recklinghausen
  • 29.06.12
  •  17
Überregionales
Stolz zeigen die mitgereisten Mädchen ihre Urkunden. Foto: privat

Kamp-Lintforter Mädchengruppe wird Unicef-Botschafter für Kinderrechte

Am 14. Juni wurden in Frankfurt in der Paulskirche die Preise für den UNICEF-Junior Botschafter des Jahres vergeben. Mit dabei war auch die alevitische Mädchengruppe aus Kamp-Lintfort, die aus vielen Tausend Einsendungen von der 16-köpfigen Jury aus Erwachsenen und Kindern unter die Top 20 gewählt wurde. Mit ihrem Projekt wollten die Mädchen vom Niederrhein auf die Mädchenbeschneidung aufmerksam machen, die in vielen Ländern leider noch an der Tagesordnung ist. Unter anderem informierten Sie...

  • Kamp-Lintfort
  • 23.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.