Besuch

Beiträge zum Thema Besuch

LK-Gemeinschaft
  23 Bilder

Joey Kelly plaudert mit Fans über seine Musik und neue spannende Projekte
Musiker lädt Schönebeckerin zum nächsten Konzert der Kelly Family ein

Das Lächeln bekommt Doro Hüllen an diesem Tag gar nicht mehr aus dem Gesicht. "Ich freu mich so unglaublich", strahlt die Schönebeckerin in Richtung Joey Kelly. Der Musiker ist zu einem Hausbesuch bei den Hüllens. Mitgebracht hat er eine Kiste voller Gastgeschenke. Eine Spielsammlung und Schokolade, CDs und Chips, Nudeln, Pesto und Olivenöl. Jede Menge netter Kleinigkeiten in Corona Zeiten. Den Hausbesuch des prominenten Gastes hat Doro Hüllen gewonnen. Wohnbau eG und Stadtspiegel Essen hatten...

  • Essen-Borbeck
  • 03.07.20
  •  2
  •  3
Kultur
Die Eröffnung der Ausstellung fand in kleinstem Kreis und mit Mundschutz statt. Fotos (3): W. Kieslich
  3 Bilder

Bergkamener Delegation fuhr nach Hettstedt
Nette Begegnungen und ungewöhnliche Ausstellungen

Zurück aus Hettstedt blicken die Teilnehmer der Reise (Dietrich Worbs, Peter Wiesemann, Klaus Scholz, Silke Kieslich) auf nette Begegnungen und zwei ungewöhnliche Ausstellungseröffnungen zurück. Eine sogenannte „kleine Eröffnung“ der Doppelausstellung „Begegnungen“ um 11 Uhr in den historischen Räumen des alten Stadtturmes, aufgrund seines Aussehens Zuckerhut genannt, der dem Verein Kunstzuckerhut zur Verfügung gestellt wird, folgte danach die Haupteröffnung im Karolinensaal des...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.06.20
Ratgeber
Das Klinikum Dortmund und auch die anderen Krankenhäuser vor Ort bitten Angehörige derzeit noch auf Patienten-Besuche zu  verzichten.

Dortmunder Krankenhäuser bitten um Schutz der Patienten: Auf Besuche verzichten
Dr. Renken rechnet mit Anstieg der Infektionsrate

Die Krankenhäuser bitten Angehörige, auch weiterhin bis zum 30. Juni im Interesse der Patienten auf Besuche zu verzichten. Das Gesundheitsamt unterstützt dies. Am heutigen Freitag  lagen den Mitarbeitern 12 weitere positive Testergebnisse vor. Neun der zwölf heute als positiv Gemeldeten stehen mit der Familie, in der bereits am Dienstag sechs Personen positiv gemeldet worden waren, im Zusammenhang. Somit liegen seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund insgesamt 768 positive Tests...

  • Dortmund-City
  • 05.06.20
LK-Gemeinschaft
Hoffentlich hält sich der tierische Gast an die Regel "Nicht vom Beckenrand springen", sonst wird aus dem Besuch noch ein Rettungseinsatz.
  7 Bilder

Erster scheuer Besucher im Schwelmer Freibad
Was re(h)gt sich denn da?

Durch Corona sind die Wildtiere noch näher an uns Menschen herangerückt. Während wir zuhause blieben, erkundeten sie unsere Städte und die baulichen Erzeugnisse der Menschenwelt. In Venedig schwammen die Fische wieder durch glasklare Kanäle und auch aus Deutschland konnte man im Netz Videos von zahlreichen ungewöhnlichen Besucher im Menschenland sehen. Die Natur eroberte sich die Städte ein Stück weit zurück. Nur ein paar Wochen reichten dafür aus. Freibadbesucher in Schwelm Klar ist in...

  • wap
  • 30.05.20
Ratgeber

Corona-Krise
Krankenhaus lockert Besuchsregelung - Telefonische Voranmeldung nötig

Ab Dienstag, 2. Juni, lockert die evangelische Krankenhausgemeinschaft an ihren Standorten in Herne, Castrop-Rauxel und Witten das bisher geltende Besuchsverbot. Um aber Patienten und Mitarbeiter weiterhin bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, müssen die Besucher mehrere Regeln beachten. Besuche können ab dem vierten Tag in stationärer Behandlung erfolgen, bei kürzeren Aufenthalten ist dieses nicht möglich. Auch in den COVID-Bereichen sind Besuche nach wie vor...

  • Witten
  • 29.05.20
Ratgeber
Das Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus bittet um Verzicht auf Besuche.

Coronavirus-Update
St. Elisabeth-Krankenhaus bittet um Verzicht auf Besuche

Seit Montag, den 18. Mai 2020, gilt im Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus gemäß den Vorgaben des Landes NRW eine neue begrenzte Besuchsregelung, der zufolge einmal täglich ein Patient von einem einzigen Besucher für eine Stunde besucht werden darf. Damit dieser Besucher das Krankenhaus betreten darf, muss er im Vorfeld vom Patienten als Kontaktperson benannt worden sein. Da es seit Einführung der neuen Regelung zu einem sehr großen Besucherandrang gekommen ist, appelliert die KKRN...

  • Dorsten
  • 20.05.20
Ratgeber
Foto: Archiv

Abstimmung im Kreis Unna
Besuch im Krankenhaus erst ab dem 2. Juni

Größtmöglicher Schutz für die Patient*innen: Das ist das oberste Gebot der Krankenhäuser auch im Kreis Unna. Mit der Kreis-Gesundheitsbehörde verständigten sich die Einrichtungen deshalb darauf, Patientenbesuche in den Krankenhäusern erst ab 2. Juni zu ermöglichen. Eine vergleichbare Regelung wurde auch im Kreis Soest verabredet. Die Coronavirus-Schutzverordnung NRW lässt Besuche unter strengen Auflagen bereits seit dem 20. Mai wieder zu. Standardisiertes ScreeningverfahrenDie Krankenhäuser...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 19.05.20
  •  1
Ratgeber
Irgendwann läuft der Pflasterbereich aus: Auch vor dem Grab ihres verstorbenen Ehemannes verläuft ein solcher Weg mit roter Kieselasche. Für Hildegard Wolf, die auf einen Rollator angewiesen ist, wird der Besuch damit zum Problem.

Roter Aschebelag ist schwierig für Menschen mit Rollator - doch es gibt neue Pläne für einheitlichen Wegebelag
Für Frintroperin wird jeder Gang zum Grab ihres Mannes zum Problem

Hildegard Wolf ist Witwe. Ihr Mann ist auf dem Friedhof an der Pflanzstraße begraben. Vor zwei Jahren hat die Frintroperin die doppelte Urnengrabstätte dort erworben, das Grab in Pflege gegeben. Die letzte Ruhestätte ihres Manns besuchen, das geht nach Aussagen der Seniorin nicht. von Christa Herlinger Über den Grund braucht Hildegard Wolf nicht lange nachzudenken. Schnell ist der oder die "Schuldige" ausgemacht: Die rote Kieselasche. Der Bodenbelag der Gräberreihe, in der die Urne ihres...

  • Essen-Borbeck
  • 15.05.20
  •  1
Sport
Imke Heymann besuchte im Rahmen der Reihe „Unterwegs in …“ einige Fitness-Studios in Ennepetal.
  4 Bilder

Bürgermeisterin unterwegs
Besuch in Ennepetaler Fitnessstudios

Im Rahmen der Reihe „Unterwegs in …“ besuchte Bürgermeisterin Imke Heymann einige Fitnessstudios in Ennepetal. Seit Montag, 11. Mai, dürfen die Studios unter strengen Hygieneregelungen wieder öffnen. Auch in den Fitnessstudios zeigte sich das gleiche Bild wie bei den Einzelhändlern in der Klutertstadt: Die Eigentümer und Verantwortlichen haben sich gründlich auf die Öffnung vorbereitet und kreative Lösungen für die Einhaltung der Hygieneregeln gefunden, sind motiviert und freuen sich auf...

  • wap
  • 15.05.20
Vereine + Ehrenamt
 Oberbürgermeister Thomas Kufen, Projektmitarbeiter Bernd Nerzak und Projektleiter Markus Tiefensee vor dem Stadtteilzentrum "kreuz + quer".

Projekt der Pfarrei St. Antonius im Essener Westen
OB im Stadtteilzentrum

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat das "kreuz + quer" in der Schmitzstraße in Essen-Altendorf besucht. Das Stadtteilzentrum ist ein Projekt der Pfarrei St. Antonius im Essener Westen und bietet Raum: für Menschen, die miteinander in Kontakt treten und gemeinsam etwas Neues schaffen, sich ausprobieren oder bilden möchten. Es gibt seelsorgerische Angebote und Beratungen, aber auch Sprachkurse, Bildungsveranstaltungen und Kochangebote. Durch die Corona-Pandemie bedingt müssen viele dieser...

  • Essen-West
  • 14.05.20
Kultur
Schöne Caféhausmusik unterhielt am Muttertagssonntag die Bewohner der Egge.
  2 Bilder

Erste Besuche nach wochenlangem Lockdown
Muttertag mal anders in Witten

Endlich war es soweit. Die Bewohner des Awo-Seniorenzentrums Egge in Witten durften von ihren Angehörigen besucht werden. In extra dafür aufgestellten Pagodenzelten, ausgestattet mit Trennwänden, gab es ein herzliches Wiedersehen mit den Lieben. Dort konnten auch Muttertagsgeschenke überreicht werden. Alternativ dazu wurde weiterhin „gefenstert“, selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Für die Bewohner auf den Wohnetagen gab es neben Muttertagsgedichten und Geschichten...

  • Witten
  • 12.05.20
Politik
Wie alle anderen Altenheime im Kreis Kleve auch hat sich das Altenheim der Bruderschaft zu Unserer Lieben Frau in Goch auf den Besucherandrang vorbereitet.

Ausgerechnet Muttertag!
Die Senioren zwischen Goch und Weeze freuen sich Sonntag auf Besuch

Die Senioren in Goch und ihre Angehörigen freuen sich schon: Ab diesem Wochenende dürfen sie nach der wochenlangen Schließung der Altenheime Wiedersehen feiern. Wie das gestaltet und gesteuert werden soll, wenn sich Familien nach sechs Wochen wieder begegnen, haben wir in verschiedenen Häusern gefragt. VON FRANZ GEIB Goch. Norbert Lamers ist Geschäftsführer im Altenheim der Bruderschaft zu Unserer Lieben Frau gGmbH in Goch und geht davon aus, dass morgen der große Ansturm kommt: "Uns...

  • Goch
  • 09.05.20
Ratgeber
Auch am Seniorenwohnsitz Nord in Dortmund können Angehörige ab Muttertag mit ihren Angehörigen nach Termin 10 bis 15 Minuten kommunizieren.  Ermöglicht wird dies sicher  direkt am Eingang durch eine Glastrennwand mit einer Gegensprechvorrichtung.

Endlich: Angehörige können am Muttertag wieder Senioren im Heim besuchen
Mitarbeiter bitten: vorher anrufen und auf Geschenke verzichten

Nach wochenlangen Besuchsverboten lockert das Land zum Wochenende die strengen Regeln für Senioren- und Pflegeheime sowie Wohn- und Betreuungsformen, etwa der Eingliederungshilfe. Die Stadt Dortmund begrüßt dies. Nachdem hierzu ein erstes ministerielles Schreiben im Rathaus eingegangen war, liegt seit Donnerstag früh auch eine geänderte Fassung der Corona-Schutzverordnung vor. Während in dem Schreiben davon die Rede war, dass die Lockerungen mit dem Muttertag am 10. Mai einsetzen, ergibt sich...

  • Dortmund-City
  • 08.05.20
Wirtschaft
Nicht nur Heimleiterin Sybille Poreda vom Seniorenwohnpark Burgholz freut sich über die blühende Überraschung, die Julian Heise (l.) und Frank Henning von der Bauhaus Geschäftsleitung in der besuchsbeschränkten Zeit den Senioren brachten.

Ab Muttertag dürfen Senioren wieder in Pflegeheimen besucht werden
Wegen des Besuchsverbots bringt Bauhaus Dortmunder Senioren Blumengrüße

Im Rahmen einer bundesweiten Aktion unter dem Motto „BAUHAUS spendet Frühlingsgrüße“ schenkte BAUHAUS Dortmund-Bornstraße den Bewohnern und der Belegschaft der Einrichtung Seniorenwohnparks Burgholz 140 Topfblumen aus dem breiten Spektrum des Stadtgartens. Aktion als Zeichen der Gemeinschaft Soziales Engagement ist für BAUHAUS seit der Unternehmensgründung vor 60 Jahren wichtig. Gerade in Zeiten von Corona gilt es aktiv zu handeln. Denn Corona-Zeiten sind außergewöhnliche Zeiten, in denen...

  • Dortmund-City
  • 07.05.20
Vereine + Ehrenamt
An der AWO Kita Gänseblümchen in Kamen-Methler wurden viele Briefe und Basteleien für ältere Menschen abgeholt. Karin Schäfer (2. v.l.) und Jörg Theis (1. v.r.) wollen mit der Aktion Hoffnungsbriefe dazu beitragen, dass „alles gut wird“ und werden dabei von Einrichtungsleiterin Alexandra Möller und AWO Geschäftsführer Rainer Goepfert unterstützt.

AWO im Kreis Unna begrüßt die Lockerungen der Landesregierung NRW
Besuche im Senioren- oder Pflegeheim zum Muttertag

Menschen in Alten- und Pflegeheimen können ab ab dem 10. Mai wieder Besuch bekommen. Die AWO in Kamen hat zudem die Aktion „Hoffnungsbriefe“ aufgegriffen. Gemeinsam mit dem AWO Kreisverband wird die Aktion nun kreisweit umgesetzt. Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Groß und Klein, sind aufgerufen, Briefe und Postkarten zu schreiben oder Bilder zu malen. So bekommen Bewohnerinnen und Bewohner Post - als Zeichen der Zuversicht in dieser schwierigen Zeit. In der AWO Geschäftsstelle in Kamen sind...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.05.20
Politik
Menschen in NRWs Pfleeinrichtungen dürfen ab 10. Mai wieder Besuch empfangen. Foto: Pixabay

Lockerungen in NRW
Ab Muttertag Besuche in Pflegeheimen möglich

Die coronabedingte Isolation von alten, behinderten und pflegebedürftigen Menschen in Nordrhein-Westfalen wird gelockert. Ab Muttertag (10. Mai) sind wieder Besucher in Pflegeeinrichtungen zugelassen. Das teilte NRWs Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag mit.  Rund 170.000 Menschen in NRW leben in stationären Pflegeeinrichtungen. Seit Wochen dürfen sie aufgrund der Corona-Pandemie keinen Besuch empfangen. "Ich habe wirklich sehr viele Briefe von Angehörigen erhalten, die...

  • Velbert
  • 05.05.20
  •  9
  •  2
Blaulicht
Als die Einsatzkräfte Minuten eintrafen, brannten in einem Unterstand vor einem Mehrfamilienhaus zwei Großraum-Container (1.100 Liter) und mehrere Gelbe Säcke in voller Ausdehnung.
  7 Bilder

Containerbrände und ungewöhnlicher Besuch

Container-Brände sorgten für Einsätze der Velberter Feuerwehr. Dem gegenüber freuten sich die Brandbekämpfer über ungewöhnlichen Besuch an der Hauptwache. Am Sonntag um 5.58 Uhr wurden die Polizei und die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Velbert zur Einsteinstraße alarmiert, weil dort gleich mehrere Mülltonnen in Flammen stehen sollten, das Feuer außerdem auf einen Pkw übergegriffen habe. Als die Einsatzkräfte Minuten später eintrafen, brannten in einem Unterstand vor einem Mehrfamilienhaus...

  • Velbert
  • 20.04.20
Politik
Regierungspräsidentin Dorothee Feller (li.) bedankte sich beim gesamten Team des Krankenhauses für die tolle Arbeit. Mit auf dem Foto sind (v.l.) Dr. Norbert Holtbecker, Chefarzt Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, Bärbel Hoffmann, Fachkrankenschwester für Krankenhaushygiene, Sandra Spielbrink, ärztliche Leitung Zentrale Aufnahme, Hiltrud Hachmöller, Pflegedirektorin und Dr. Andreas Weigand, Geschäftsführer der KKRN GmbH.

Corona Dorsten
Regierungspräsidentin Feller besucht St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten

Um sich ein reales Bild über die Corona-Lage vor Ort zu machen, hat Regierungspräsidentin Dorothee Feller am Freitag, 17. April, das St. Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten besucht. Bei ihrem Rundgang durch die wesentlichen Stationen des Krankenhauses, wie die Zentrale Aufnahme, die Isolationsstation oder die Intensivstation, wurde sie unter anderem vom Geschäftsführer des Klinikums, Dr. med. Andreas Weigand, begleitet und kam dabei ins Gespräch mit einigen Mitarbeiterinnen und...

  • Dorsten
  • 19.04.20
Ratgeber
76 bestätigte Coronavirus-Fälle meldet das Gesundheitsamt heute in Dortmund.

Coronavirus: Heute Insgesamt 76 bestätigte Fälle in Dortmund
Gesundheitsamt machte 90 Abstriche für Tests

Am heutigen Mittwoch sind 14 positive Testergebnisse dazu gekommen. Somit liegen in Dortmund aktuell insgesamt 76 positive Tests vor. Heute wurden im Gesundheitsamt weitere 90 Abstriche durchgeführt. Mit den Ergebnissen wird morgen oder übermorgen gerechnet. Laut Allgemeinverfügung gilt, dass Rückkehrer aus  Risikogebieten nach RKI-Klassifizierung für den Zeitraum von 14 Tagen nach ihrem Aufenthalt Gemeinschaftseinrichtungen wie KItas,  Heilpädagogische Kitas, und auch Krankenhäuser, Vorsorge-...

  • Dortmund-City
  • 18.03.20
Blaulicht

Besuchsverbot in den Kliniken der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH
Schutz der Patienten und Klinikmitarbeiter vor der Coronainfektion

In den Kliniken der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH gilt ab morgen (19.03.2020) ein Besuchsverbot. Ausnahmen sind  nur nach Abstimmung mit dem Arzt möglich. „Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, denn wir wissen um die Sorge der Angehörigen. Aber wir müssen unsere Patienten und unsere Mitarbeiter vor einer Infektion von außen schützen. Eine Vielzahl unserer Patienten ist älter und gehört somit zu einer Risikogruppe. Durch eine Operation oder Therapie sind sie zusätzlich...

  • Gelsenkirchen
  • 18.03.20
  •  1
Ratgeber
Um Kontakte zu vermeiden will das JobCenter Dortmund mit seinen Kunden Anliegen ohne Besuch vor Ort klären, damit Ansteckungen mit dem Coronavirus verhindert werden.

Coronavirus: Dortmunder Jobcenter bittet persönliche Kontakte zu vermeiden
Nur in Notfällen kommen

Zum Schutz vor dem Corona-Virus bittet das Jobcenter Dortmund seine Kunden ab sofort nur in absoluten Notfällen in die Servicebereiche des Jobcenters zu kommen. Alle Anliegen, die nicht besonders eilbedürftig sind oder keine persönliche Vorsprache erforderlich machen, sollen bis auf Weiteres auf anderen Kanälen geklärt werden. Unterlagen sollen auf elektronischem Wege per E-Mail an Kundenpost.Dortmund@Jobcenter-ge.de oder über die Hausbriefkästen der jeweiligen Standorte eingereicht werden....

  • Dortmund-City
  • 13.03.20
  •  1
Ratgeber
Aufgrund der aktuellen Influenza, Erkältungs- und Coronazeit ändert der Caritasverband Arnsberg-Sundern die Besuchsregeln der 6 Seniorenhäuser Sankt Anna, St. Joachim, St. Elisabet, Klostereichen, St. Franziskus und St. Josef und die Wohnhäuser Mariannhill, St. Christophorus sowie St. Marien.

Corona, Influenza + Erkältung
Neue Besuchsregeln in Senioren- und Wohnhäusern der Caritas in Arnsberg und Sundern

Aufgrund der aktuellen Influenza, Erkältungs- und Coronazeit ändert der Caritasverband Arnsberg-Sundern die Besuchsregeln der 6 SeniorenhäuserSankt Anna, St. Joachim, St. Elisabet, Klostereichen, St. Franziskus und St. Josef und die Wohnhäuser Mariannhill, St. Christophorus sowie St. Marien. Im Interesse der Bewohner und Mitarbeitenden bittet der Caritas-Verband: "Bitte sprechen Sie sich mit Ihren Verwandten bzw. Bekannten ab. Es können pro Tag maximal zwei Besucher gleichzeitig pro...

  • Arnsberg
  • 13.03.20
LK-Gemeinschaft
Die Kinder der Villa Kunterbunt freuten sich über den Polizeibesuch.

Besuch der Polizei
Kinder der Villa Kunterbunt in Ennepetal lernen Beruf kennen

Die Kinder der Villa Kunterbunt freuten sich ganz besonders auf diesen Tag, an dem die Polizei zu Besuch kam. Zuerst gab es einen spannenden Stuhlkreis und es wurde nicht nur berichtet, was der Beruf alles mit sich bringt, sondern es gab auch einiges an Anschauungsmaterial. So durften die Kinder zum Beispiel einen Fingerabdruck machen und in der Polizeiweste "verschwinden". Erkundung des PolizeiautosDanach ging es raus und das Polizeiauto wurde von den Kindern unter die Lupe genommen....

  • wap
  • 08.03.20
Politik
Wollte am 13. März nach Katernberg kommen: Franz Müntefering. Sein Besuch im Louise-Schroeder-Zentrum wird auf einen späteren Zeitpunkt des Jahres verschoben.

Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt
Absage: Franz Müntefering kommt nicht nach Katernberg

Die gute Nachricht zuerst: Die Autorenlesung mit Franz Müntefering wird nachgeholt. Zu einem späteren Termin. Doch der angekündigte Besuch des SPD-Politikers und ehemaligen Bundesministers am 13. März im AWO Louise-Schroeder-Zentrum in Katernberg ist abgesagt.   "Leider wird die Veranstaltung des Freundeskreises derStadtteilbücherei Katernberg und der AWO Katernberg mit Franz Müntefering am Freitag, 13. März, 18 Uhr im AWO Louise-Schroeder-Zentrum nicht stattfinden!", erklärt Sigrid...

  • Essen-Nord
  • 05.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.