Besuchsdienst

Beiträge zum Thema Besuchsdienst

Ratgeber

Fortbildung zum Thema: Alter und Trauma

Rund 70 ehrenamtliche Mitarbeiter des städtischen Seniorenbegleitservices waren zu einer Fortbildung mit dem Thema „Alter und Trauma“ ins Hansmann-Haus eingeladen. Die Ehrenamtler besuchen ältere menschen, die der Kriegsgeneration angehören. Traumatische Erlebnisse während oder nach dem Krieg wirken sich auch nach Jahrzehnten auf Verhaltensweisen und Reaktionen aus. Für ihren Besuchsdienst erhielten die Freiwilligen praktische Anregungen und Methoden, um einfühlsam reagieren zu...

  • Dortmund-City
  • 29.09.15
  • 1
Überregionales
Neujahrsempfang für 280 Seniorenhelfer, die in Dortmund auch demenzkranke Ältere betreuen und bei Veranstaltungen in begegnungszentren helfen.

Dank an 280 Dortmunder Seniorenhelfer

Bei einem Empfang im Keuning-Haus dankte Reinhard Pohlmann, Leiter des Fachdienstes für Senioren der Stadt, 280 Ehrenamtlichen für ihren Einsatz für Ältere. Sie besuchen Senioren in Heimen, begleiten sie, kümmern sich um Alleinstehende, sind Gesprächspartner oder Begleitung auf dem Weg zum Arzt. Viele der Helfer sind Rentner und setzen ein Zeichen für Solidarität mit Einsamen und Hochbetagten.

  • Dortmund-City
  • 19.01.15
Vereine + Ehrenamt
Mit seinen regelmäßigen Trödelmärkten im Foyer des Brackeler Krankenhauses finanziert der Verein die Patientenbetreuung und die Fortbildung der Mitarbeiter mit.

Patienten-Besuchsdienst am Knappschaftskrankenhaus in Brackel sucht Mitarbeiter

Der Besuchsdienst Kontakt und Hilfe e.V. im Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel hat einen Aufruf zur Gewinnung neuer Mitarbeiter gestartet. „Wir sind eine Gruppe von zurzeit 20 Damen und einem Herrn im Alter zwischen 50 und 80 Jahren. Einige Mitarbeiter sind über zehn Jahre bei der Gruppe“, so Angela Nowotny. Die Leiterin des ehrenamtlichen Besuchsdienstes erläutert die Abläufe: „Das Treffen der Mitarbeiter ist Dienstagmorgen gegen 9 Uhr. Zuerst findet eine kurze Besprechung statt,...

  • Dortmund-Ost
  • 24.08.12
Überregionales
An insgesamt rund 15 Metern Verkaufstischen werden die Schnäppchen feilgeboten, dazu Bücher in Extra-Regalen. - Insgesamt 24 Aktive zählt der ehrenamtliche Besuchsdienst, darunter zwei Herren, der Verein Kontakt und Hilfe insgesamt rund 40 Mitglieder.

Trödel-Verkauf bringt Geld für die Patienten-Betreuung im Brackeler Krankenhaus

Schon seit rund 35 Jahren gibt es den ehrenamtlichen Besuchsdienst im Knappschaftskrankenhaus, seit fünf Jahren nun als eingetragenen Verein „Kontakt und Hilfe“. Dessen wichtige Arbeit im Brackeler Krankenhaus in Zusammenarbeit mit der Krankenhaus-Seelsorge finanziert eine rührige Helfer-Truppe um die frühere langjährige Besuchsdienstleiterin Iris Lohse (im Foto 2.v.r.) mit dem regelmäßigen Trödel-Verkauf im Knappi-Foyer. Auch für den jüngsten Flohmarkt wurden wieder zahlreiche Sachspenden im...

  • Dortmund-Ost
  • 01.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.