Bethel regional

Beiträge zum Thema Bethel regional

Kultur
Der bekannte deutsche Rapper Eko Fresh aus Köln ist am Samstag (6.7.) um 19 Uhr Headliner bei der "Sommersause" der AWO-Werkstätten in Lindenhorst.
2 Bilder

Mit Eko Fresh, André George & The Rootz Revival und Projektbands in Lindenhorst
Inklusives Musikfestival

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) veranstaltet am Samstag, 6. Juli, ab 15 Uhr auf dem Gelände der Lindenhorster AWO-Werkstätten für Menschen mit Behinderung zum wiederholten Mal die Sommersause, ein inklusives Open-Air Musikfestival. Auf der Sommersause an der Lindenhorster Straße 38 teilen sich Künstler*innen mit und ohne Behinderung eine Bühne, auch das Publikum ist bunt gemischt. Headliner in diesem Jahr ist der Kölner Rapper und Schauspieler Eko Fresh, der um 19 Uhr auftritt. Zuvor präsentieren...

  • Dortmund-Nord
  • 02.07.19
Kultur
Headliner ist der Kölner Rapper Eko Fresh.

Inklusives Open-Air-Musikfestival am 6. Juli an den AWO-Werkstätten in Lindenhorst
Sommersause mit Rapper Eko Fresh

Am Samstag, 6. Juli, ab 15 Uhr veranstalten die Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Dortmund GmbH auf dem Gelände ihrer Lindenhorster Werkstätten für Menschen mit Behinderung an der Lindenhorster Straße 38 zum wiederholten Mal die Sommersause, ein inklusives Open-Air Musikfestival. Auf der Sommersause teilen sich Künstler*innen mit und ohne Behinderung eine Bühne, auch das Publikum ist bunt gemischt. Headliner in diesem Jahr ist der Kölner Rapper Eko Fresh, der um 19 Uhr auftritt. Zuvor...

  • Dortmund-Nord
  • 21.05.19
  • 1
  • 1
Überregionales
Auch Bethel-Bereichsleiterin Gudrun Nikolay (l.) genoss die Begegnung mit Jung und Alt beim Fest „10 Jahre Haus Von-der-Tann-Straße“ offensichtlich.
3 Bilder

Seit zehn Jahren: Gelebte Inklusion im "Bethel-Haus Von-der-Tann-Straße" in der Oststadt

Das war ein fröhliches Fest! „Bethel regional“ feierte jetzt den ersten runden Geburtstag: „10 Jahre Haus Von der Tann-Straße“ – und viele Gratulanten hatten sich eingefunden. Bereits zum Gottesdienst in der Oststädter Melanchthon-Kirche gab es kaum freie Plätze. Bewohner, Angehörige, aber auch haupt-, neben- und ehrenamtliche Mitarbeiter waren daran beteiligt. Bei den anschließenden Grußworten wurde die Verbundenheit innerhalb des Stadtteils nicht nur durch Udo Dammer, Bezirksbürgermeister des...

  • Dortmund-Ost
  • 22.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.